Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Hund? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    Hund?

    Hallo liebe Chaoten,

    hat jnd von euch einen vierbeinigen Freund mit Gumminase?
    Wenn ja wie hat sich euer Zustand seitdem verändert?
    Habt ihr Stress mit der Hausverwaltung und ggf ein Attest eingereicht, das abhilfe geschafftz hat?

    Viele Grüße adrenalie mit fratzo wuff wuff

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Hund?

    Nicht mehr leider, aber Jahrzehnte lang gehabt. Ein Hund war und ist für mich beruhigend. Versuch es mal, geh ins Tierheim, schilderte Deine Lage und frag nach, ob Du nicht gelegentlich mit einem Hund spazieren gehen kannst. Ist in der Regel kein Problem. Meiner Meinung nach ist ein Hund eine gute Therapie.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Hund?

    Ich hatte viele Jahre Hunde. Für mich war das eine große Hilfe. Ich bin ein Mensch der stark technisch geprägt ist, alles was ich "ableiten" kann verstehe ich, alles was ich mir merken muß ist gleich wieder weg.
    Mit Gefühlen ist es ähnlich, ich habe starke gefühle, nur kann ich die nicht ausdrücken. Bei mir geschieht Zuneigung und Abneigung aus dem Bauch, ohne es erklären zu können.

    Bei Hunden ist das ähnlich, sie haben auch sehr starke Gefühle ohne "Erklärungsnot" und bei Ihnen geschieht alles auf der Basis von Instinkt und "Gefühl". Bei meinen Hunden konnte ich wirklich abschalten, loslassen. Sie haben mich in Ihre Welt mit einbezogen......

    Nur jetzt kommt das aber, wir dürfen Hunde nicht als "Therapeut" mißbrauchen, sie sind Freunde und Rudelmitglieder. Sie haben auch ihre Ansprüche und denen müssen wir gerecht werden.

    Ich stehe jetzt vor dem Problem mir wieder einen Hund zu holen, Problem darum, wie kann ich für den Hund da sein wenn ich in die Klinik muß, kann ich die Kosten decken? Als EU Rentner ist da eine Grenze gesetzt und es sind auch Kosten für evtl. OP, Tierarzt zu beachten, die ich jetzt nicht abchecken kann.

    Solche Fragen sollte sich jeder stellen eh er sich einen Hund zulegt, ich muß für den Hund da sein und habe eine große Verantwortung auf viele Jahre.

  4. #4
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Hund?

    Ich habe seit einem Jahr wieder einen Hund, nachdem ich über 1Jahrzehnt lang keinen hatte. Und ich kann das nur empfehlen. Natürlich entstehen durch den Hund Kosten die berücksichtigt werden wollen. Aber man bekommt soviel zurück dass Geld zur Nebensache wird.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Hund?

    Ich hatte bis vor einigen Jahren eine wunderbare Hündin. Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht. Da sie sehr sensibel für meine Emotionen war, war ich oft ihr zu liebe gezwungen, mein inneres Chaos zu sortieren.

    Sie fehlt mir sehr....

    Leider kann ich bei meinem momentanen Lebenswandel keinen Hund richtig versorgen. Daher habe ich aktuell 2 Kater.

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Hund?

    Wir haben ein ganzes Rudel von Hunden.....guckst du....

    8 Hunde | Heikes Lifestyle

    Ich würde sie für kein Geld der Welt hergeben. Seit ich MPH nehme (seit gut 1,5 Jahren) bin ich sehr viel bestimmter, aber dabei ruhig. Seitdem klappt es richtig gut mit ihnen draussen, wenn ich sie alle über die Wiesen und Felder "jage".

    Es ist mein schönster Zeitvertreib.

  7. #7
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Hund?

    @Heike,das kann ich absolut nachvollziehen. Mir wird ganz Übel wenn ich mir nur vorstelle, ich müsste meine Arkina aus irgendeinem Grund hergeben.Übrigens Tolle Fotos auf deiner Seite.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Hund?

    Hallo

    Ich habe den Bärbel-Hund. Der Bärbel-Hund ist ein Rottweil-Schäferhund-Mix und sehr, sehr sensibel. Der Bärbel-Hund mit einem hyperaktiven ADHSler mit Wutanfällen etc. überfordert, das mag der Bärbel-Hund nicht, dann geht sie weg und ist traurig. Der Bärbel-Hund mag auch nicht, dass man weint und traurig ist - dann geht der Bärbel-Hund auch weg und ist traurig. Der Bärbel-Hund ist ein Harmoniegnubbel, der es immer schön haben will und spielen will. Wenn mich jemand anmeckert, dann verpisst sie sich. Bärbel liebt alle Menschen - wirklich alle und den, der mit ihr Bällchen spielt am meisten.

    Ich liebe den Bärbel-Hund wirklich sehr - sie ist aber keine große Hilfe wenn es mir schlecht geht - dann versteht sie die Welt nicht mehr. Den Bärbel-Hund habe ich jetzt seit 7 Jahren.


    Davor hatte ich den Guzzi-Hund. Guzzi war ein Kuvasz - Malinor - Mix.

    Guzzi legte ihren Kopf auf meinen Schoß wenn ich weinte oder traurig war. Dann konnte ich sie solange kraulen, bis es mir wieder gut ging. War ich deprimiert, brachte sie mir ihr Bällchen und forderte mich zum Spielen auf. Wenn mich jemand anmeckerte, dann stelle sie sich vor mich und guckte den Meckerer "nett" an. Guzzi hatte immer den Überblick und reagierte immer so, wie es absolut angemessen war. Guzzi war ein Traum von einem Hund - schön, stark, gelassen, sicher und absolut loyal.

    Guzzi hatte ich 12 Jahre, dann starb sie in meinem Arm.


    Ein Hund ist ein Hund!
    und jeder ist anders. Ein Hund wie Bärbel braucht Harmonie und einen ausgeglichenen Menschen - sonst ist die traurig und verwirrt.
    Guzzi konnte einén traurigen und verwirrten Menschen erden und wieder zu sich selber holen.

    Vor allem braucht ein Hund -egal, was für einer- viel Zeit, Erziehung, Essen, medizinische Versorgung, Zuwendung und einen Menschen, der ihn nicht als Ersatztherapeut braucht.

    alles Liebe Elwirrwarr

  9. #9
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Hund?

    Arkina meine 10 Jahre alte Tervueren-Dame und ich verbrachten die letzten 3 in der Schweiz bei meinem Bruder (Arkinas ehemaligem Rudelführer) und seinem reinrassigen Jack- Russel-Boarder Collie Weibchen Fame. In dieser Zeit ist mir wieder einmal bewußt geworden was für ein Goldstück meine Arkina ist Oh nicht dass ich Fame nicht lieben würde, aber wir passen einfach nicht zusammen. Fame ist wusselig nervös und draussen fast nicht zu halten wenn sie losdüst.Glücklicherweise gehorcht sie aufs Wort. Arkina ist ebenfalls lebhaft, aber halt nicht unberechenbar, mit ihr kann ich auch mal ohne Angst meinen Gedanken nachhängen. Dazu ist sie äusserst sensibel. Wenn ich traurig bin, legt sie ihren Kopf auf meine Oberschenkel, ebenso wenn ich auf eine oder mehrere andere Personen wütend bin. Das bringt mich sehr oft schnell wieder runter. W
    Geändert von Sunpirate ( 7.08.2014 um 14:04 Uhr)

  10. #10
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Hund?

    1 Shih Tzu ! Einfach super! Sie tut mir unheimlich gut! Ist immer für mich da und ich kom öfter raus und mit versch. Leute ins Gespräch.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. "ADHS ist ein Hund"
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 5.03.2010, 02:30

Stichworte

Thema: Hund? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum