Seite 14 von 27 Erste ... 910111213141516171819 ... Letzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 268

Diskutiere im Thema "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #131
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 4

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    ...mir sagen die Leute auch schon seit meiner Kindheit...man was ist mit dem Kind los, ist sie krank,ist was passiert, sie guckt so traurig.

    Solche oder ähnliche Bemerkungen/Fragen höre ich noch bis heute...ob mich irgend etwas bedrückt, ob etwas passiert ist oder anderes...Meistens war ich dann einfach nur total entspannt gewesen und habe dann genervt zu den Leuten gesagt...ich würde immer so gucken,das wär halt so bei mir...

    Mit dem leise Reden weiss ich nicht, ob das ADS typisch ist...ich habe das bisher nicht damit verbunden sondern einfach als meine Art abgetan,dass ich nicht in der Gegend "rumbrüllen" muss wie manch andere ;-)
    Ich finde das muss auch nicht mit Schüchtern sein oder so zusammenhängen,bin halt eher zurückhaltend und fühle mich so in der Regel wohler..beneide dass "laut sein"bei anderen aber auch nicht unbedingt..finde es oft eher unangenehm.

  2. #132
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    lola schreibt:
    Hallo Ihr,

    Selenias thread über die "egoistische" Wirkung von ADHSlern hat mich zu dieser Frage inspiriert.

    Offenbar geht es nicht nur mir so, dass Menschen meine Stimmung oft falsch wahrnehmen. Gerade wenn ich in einer angenehm ausgeglichenen Stimmung bin, werde ich oft gefragt, ob ich sauer oder schlecht drauf oder müde sei. Ebenso passiert das ausgerechnet dann, wenn ich angenehm mühelos einer Tätigkeit nachgehe. Deshalb beantworte ich solche Fragen auch oft mit: "Nein, ich bin nur konzentriert."

    In meiner Ausbildung habe ich nun eine unerwartete wissenschaftliche Erklärung erfahren:

    Viele (nicht alle) ADHSler haben eine unterentwickelte und etwas vergröberte Mimik, und das wirkt sich gerade im sozialen Kontext aus.

    Die gute Nachricht: Gesichtsfalten entstehen durch Mimik, deshalb wirken ADHSler im fortgeschrittenen Alter oft so jugendlich, sie haben kaum Falten. (Es gibt natürlich auch noch andere Ursachen für diese Jugendlichkeit).

    Die potentielle Schwierigkeit: Betroffene können die feinsten Nuancen der Mimik weder produzieren noch wahrnehmen. Das führt zu vielen Missverständnissen.

    Zudem funktioniert solch eine Mimik nach dem "Alles oder Nichts"-Prinzip. Das Gesicht ist entweder "ein" oder "aus".

    Von daher kommt der missverständliche Eindruck, schlecht drauf zu sein. Wenn ich konzentriert arbeite, brauche ich die Mimik nicht und schalte sie unbewusst aus. Dieses etwas hängende Gesicht wirkt auf Andere dann traurig oder griesgrämig.

    Wenn ich mein Gesicht einschalte (zb in sozialen Situationen) kann das umgekehrte Missverständnis entstehen: meine Mimik wirkt im besten Falle sehr lebendig, im weniger guten Fall aufgedreht oder übertrieben. (vgl. das Grimassenschneiden vieler ADHS-Kinder)

    Ich muss sagen, dass ich mit offenem Mund dasaß, als ich diese so simple Ursache für viele Missverständnisse und Verständigungsprobleme zum ersten Mal erfahren habe. Nach etwas Reflexion wirkt die Sache aber für mich durchaus schlüssig, vor allem, wenn ich mir die Mimik von Familienmitgliedern in bestimmten Situationen ins Gedächtnis rufe.

    Was meint ihr dazu?

    lg
    lola

    Wow, ja das beschreibt meine Situation sehr gut. "An" - "Aus" - Schalter für die Mimik. Ich habe generell eine sehr monotone Mimik. In sozialen Situationen (die mich nicht gerade langweilen) mache ich aber genau was du beschrieben hast: Ich schalte sie an. Und dann ist sie komplett anders irgendwie. Es ist fast schon so als ob ich in dann eine Rolle schlüpfen würde. Ich habe dann soviel mehr Ausstrahlung und soviel bessere Resonanz aus der Umwelt als sonst, es ist erschreckend. Deswegen würde ich eigentlich gerne permanent zu dieser "Rolle" werden, die ich dann "spiele".

    Vielleicht hast du Recht, das es manchmal übertrieben wirkt (im Regelfall bekomme ich einfach sehr gute Resonanz), ich hatte es auch schon, dass ich gefragt wurde, ob das hier versteckte Kamera sei, oder ob ich Schauspieler bin.

    Maike schreibt:
    ...mir sagen die Leute auch schon seit meiner Kindheit...man was ist mit dem Kind los, ist sie krank,ist was passiert, sie guckt so traurig.

    Solche oder ähnliche Bemerkungen/Fragen höre ich noch bis heute...ob mich irgend etwas bedrückt, ob etwas passiert ist oder anderes...Meistens war ich dann einfach nur total entspannt gewesen und habe dann genervt zu den Leuten gesagt...ich würde immer so gucken,das wär halt so bei mir...

    Mit dem leise Reden weiss ich nicht, ob das ADS typisch ist...ich habe das bisher nicht damit verbunden sondern einfach als meine Art abgetan,dass ich nicht in der Gegend "rumbrüllen" muss wie manch andere ;-)
    Ich finde das muss auch nicht mit Schüchtern sein oder so zusammenhängen,bin halt eher zurückhaltend und fühle mich so in der Regel wohler..beneide dass "laut sein"bei anderen aber auch nicht unbedingt..finde es oft eher unangenehm.
    Ich weiß nur, dass ich sehr leise spreche ohne es zu merken. Für mich ist alles in meiner Wahrnehmung verständlich laut, andere haben ganz offensichtlich häufiger Probleme es zu verstehen weil es gelegentlich zu leise ist. Ich merke den Unterschied nicht. Ich scheine unterschiedlich laut in verschiedenen Situationen zu reden, während es mir immer nur angemessen laut erscheint. Ich beobacht dasselbe im Gespräch mit meinem Vater - teilweise verstehe ich ihn nicht, weil er in eine unverständliche Lautstärke absackt. Deswegen dachte ich, es könnte eine ADS-Problematik sein, weil man einfach kurzzeitig die Aufmerksamkeit von der Sprachlautstärke weglenkt ohne es zu merken. Sozusagen während des Sprechens vergessen, dass man das Gedachte auch vernünftig artikulieren sollte. Wie bescheuert ^^
    Geändert von hypocampus (22.08.2011 um 13:52 Uhr)

  3. #133
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 152

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    Ha, das ist jetzt mal interessant. Ich werde auf den ersten Blick oft als arrogant oder hochnäsig angesehen. Dabei bin fühle ich mich dann gerade entspannt und erwartungsvoll wer oder was denn mein Gegenüber ist...

    Ich habe allerdings bei der gesamten Körpersprache das Problem. Habe angefangen mit Pferden zu arbeiten und meine Trainerin meinte, ich sollte doch meine gesamte Körperspannung mehr herausstellen. Nach meinem Empfinden, habe ich in diesem Moment sehr übertrieben meine Körpersprache angewendet...

  4. #134
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    Ich kann davon ein Lied singen: "schau nicht so böse; lächle maaaal; hast du Bilder, wo du lachst?" Ich frag mich schon selber, was kann ich ändern? Mich verstellen- nicht für mich! Hab mir schon ein Trick ausgedacht, zieh die Lippenecken mit dem dunkleren Lippenstift nach, damit es wie ein Lächeln aussieht, und ich nicht grimmig aussehe.

  5. #135
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 40

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    hypocampus schreibt:
    sprecht ihr eigentlich häufiger auffällig leise? Bzw wird euch das öfters gesagt obwohl ihr davon so garnichts mitbekommt dass ihr das gerade tut?
    Jep. Ziemlich oft sogar.

    War letztens mit meiner Freundin essen gegangen in nem Restaurant, hab dann gesagt, dass ich ne Cola haben will (für mich hat es sich so angehört, als wenn ich normal rede), der Kellner hatte jedoch drei Fragezeichen über dem Kopf, konnte man ihm richtig ansehen.

    Dann habe ich meine Freundin gefragt ob mir sowas öfters passiert, sie meinte so relativ.

    Grüße

  6. #136
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    Krass. Kenn ich auch. Mir wird immer gesagt, seit ich klein bin sogar, dass ich traurig gucken würde, auch wenn ich es definitiv nicht bin. Ich finde es schade dass ich möglicherweise nicht alle Facetten der Mimik nutzen kann. Kann man das nicht doch irgendwie lernen? Gibt es vielleicht so etwas wie Botox andersherum? Mehr Mimik? Falten wären mir dann egal. Ich will nicht immer missverstanden werden.
    Jetzt kann ich mir auch denken, warum ich nicht so gut flirten kann... Obwohl ich nicht sehr schüchtern bin.
    Andersherum deute ich auch oft Stimmungen von Personen nicht richtig.... Ich verstehe miss und werde missverstanden.
    Naja aber immerhin habe ich jetzt die Erkenntnis... Wie geht es euch damit?

  7. #137
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 199

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    kenn ich auch....muss dann erklären das ich wirklich gut drauf bin und nicht auf irgendwas böse bin.


    denke das ich damit sogar einigen leuten angst einflösse.blöd

    und das mit dem leise sprechen kenne ich ebenfalls....hört sich denn irgednwie nuschelig an- sagt meine frau
    Geändert von Dampfkessel (20.09.2011 um 14:12 Uhr)

  8. #138
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 113

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    Hallöle!

    Hm...sehr interessant!

    Schon als kleines Kind habe ich immer sehr böse oder ernst geguckt....so das damalige Umfeld.

    Ich werde immer auf Grund meiner Mimik für "böse" bewertet...dabei tu ich niemanden etwas!

    Meine Mimik kann ich auch schlecht beeinflussen...ich reagiere auf alles und man kann (vermeintlich) in mir lesen, wie in einem offenen Buch.

    Na also wenn ich deshalb bis heute dafür faltenfrei geblieben bin, dann bitte gerne

  9. #139
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Äh ja... das kenn ich auch. Gelegentlich fragen mich sogar meine Kinder ... das ist etwas was durch MPH leider nicht besser wird.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  10. #140
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 165

    AW: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik

    Unsere Mimik ist vielleicht vergleichbar mit dem Anordnen der Vorhänge am Fenster. - Immer mal wieder eine kleine Korrektur und dann sieht's hübsch aus.

    Kommt ein Windstoß, ein Gefühl, eine Ablenkung... rutscht sie uns davon. Denken wir danach nicht daran, sie zu ordnen,

    bekommen unsere Mitmenschen einen falschen Eindruck von uns.


    Muriel

Ähnliche Themen

  1. TV-Hinweis: ZDF 23.10.2009, 9:05 Uhr: "ADHS ohne Medikamente behandeln"
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 09:38
  2. "Handbuch ADHS" - Rothenberger, Döpfner, Steinhausen
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.08.2009, 10:34

Stichworte

Thema: "Warum guckst du so böse?" - ADHS und Mimik im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum