Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Diskutiere im Thema führerschein... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: führerschein...

    habe gelesen, dass eine Kopie des Rezepts auch reicht.

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: führerschein...

    Also in der Schweiz zumindest, beim Verkehrskundeunterricht habe ich nachgefragt und mir wurde gesagt, ich brauche ein Zeugnis... Vielleicht ist das in Deutschland anders.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: führerschein...

    Laut StVG - Einzelnorm sind verschriebene BTMs gegen eine konkrete Krankheit, kein Problem.
    Auf MPH wird soweit ich weiss auch nicht getestet.
    Falls ihr mal in eine Verkehrskontrolle kommt, würde ich jegliche Tests (Urin, Wischtest) verweigern. Die ADHS Medis nicht erwähnen und abwarten. Es können nun zwei dinge Passieren:
    1. Der Polizist hat keinen bock auf die Arbeit und lässt euch fahren (Wenn ihr jetzt keine großen Ausfallerscheinungen habt, ist das relativ Wahrscheinlich)
    2. Der Polizist ordnet einen Drogentest vom Amtsartzt an, zu dem werdet ihr dann Gebracht, dem Amtsartzt erklärt ihr dann, das Ihr aufgrund des AD(H)S BTMs bekommt, gebt ihm am besten noch Namen eures behandelnen Artztes und falls vorhanden Rezeptkopien.

    Niemals direkt mit den Polizisten den Test machen, auch wenn sie behaupten das ihr das müsstet, und das euch das nur Schaden würde wenn ihr euch weigert etc. Müsst ihr nicht und schaden tut es euch auch nicht ! (Ihr habt immer das Recht die Aussage zu verweigern).
    Einige Polizisten kennen sich mit der Problematik, kaum aus, und werden sobald der Schnelltest Positiv ist, euren Führerschein vorläufig einziehen und nen BTM Verfahren einleiten, egal ob ihr Ihm begründen könnt das ihr das dürft.
    Ist der Führerschein erstmal vorläufig eingezogen, ist er für 4-6 Wochen in der Verwaltung, und ihr dürft in dieser Zeit nicht Autofahren auch wenn Rauskommt, das ihr euch absolut gesetzteskonform verhalten habt, diese Risiko würde ich nicht eingehen wollen.

    Am klügsten ist es Übrigens den Führerschein, auf Kurzstreckenfahrten überhaupt nicht mit sich zu führen, da er dann auch nicht Vorläufig eingezogen werden kann, kostet dann halt bei der Verkehrskontrolle ein Paar Euro mehr, und die Polizei wird euch etwas weniger vertrauen, kann aber sehr viel Stress und Geld sparen.
    Geändert von juphi (21.07.2014 um 20:59 Uhr)

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Führerschein - Lernen
    Von Lady-Like im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 10:06
  2. adhs und führerschein
    Von Denniferro79 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 8.05.2013, 17:32
  3. Führerschein
    Von berli64 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 19:15

Stichworte

Thema: führerschein... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum