Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Allein sein oder doch einsam? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    AW: Allein sein oder doch einsam?

    Liebe pepper, eine egozentrische Nervensäge bist du niiiicht!

    Lass dich einmal feste trösten. Wir sind beide in eine Generation geboren, wo noch viel Unwissenheit und Unverständnis herrschte.

    Da kann ich mit viel Leid davon mitsprechen. Ich hatte den Kontakt mit jungen Jahren deshalb auch zu meinen Eltern abgebrochen zum Selbstschutz vor Gewalt.

    Ich fühle mich heute trotz Ehe auch alleine aber jetzt nicht mehr einsam, weil ich mir selbst Hilfe holen kann. Und ich kann es heute besser machen, weil ich mich mit den darausfolgenden Problemen auseinander setzen kann,, mich selbst reflektiere und andere beobachte. Ich zeige einfach Interesse und kann mir von Außen helfen lassen, wenn es um mich und jetzt auch um meinen Sohn geht. Damit zeige ich mir selbst Stärke. Auch wenn ich alles andere als Perfekt bin.

    An meine Kindheit denke ich nicht mehr gerne zurück, ich hatte mich sehr alleine und einsam gefühlt. Heute ist das Gefühl auch noch präsent, wenn ich mich nicht ernst genommen fühle. Aber ich habe gelernt zu kämpfen und nicht wegzusehen. Weil ich meinem Sohn eben durch mein Wissen heute etwas mehr helfen kann. Zumindest hatte ich dann nicht umsonst gelitten.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Allein sein oder doch einsam?

    So eine völlige Negierung stelle ich mir schwierig vor. Immerhin negiert man damit einen Teil von einem selbst.
    Und vor allem werden dadurch die ganzen Bemühungen einfach übersehen.

    Meinen Eltern ist alles egal. Mein Psychiater hat nun noch den Asperger-Verdacht in den Raum gestellt.
    Reaktion meiner Mutter war nur: "Du warst halt immer etwas anders als die anderen Kinder."
    Damit war das Thema für sie durch.
    Mir ist es egal. Anfangs habe ich mich geärgert, weil ich denke, dass eine frühere Abklärung einiges hätte vermeiden können.
    Und Verdacht aus "Anderssein" (egal was es nun ist) gab es ab Spielgruppenalter, seitens meiner Familie, nur meine Eltern hat es nie interessiert.

    Sie negieren es nicht, sie nehmen es so hin.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Allein sein oder doch einsam?

    Angel A schreibt:
    leider können meine eltern das auch nicht akzeptieren.

    meine mutter hat mal gesagt: hätte ich das gewusst, wäre ich jeden tag mit dir in die kirche und hätte für dich
    gebetet, dass es weg geht.....

    mein vater hat versucht das adhs aus uns kindern rauszuprügeln...
    daher ist mein verhältnis auch nicht gut zu meinen eltern.
    HI,
    Das finde ich echt hart, und tut mich leid darum.
    wie gehst du damit um?
    lg

  4. #14
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Allein sein oder doch einsam?

    @ Sonnenstern

    danke für deine anteilnahme. ich finde jedoch die anderen schicksale auch sehr heftig.

    wie gehe ich damit um? gute frage!

    eines tages habe ich mir mal überlegt mit welchem lebensgefühl ich den rest meines lebens überstehen will.
    mit groll, hass und verbitterung oder voller optimismus, freude, liebe, dankbarkeit, mut, und vieles mehr....

    ich habe mich für das positive entschieden.
    ich bin achtsam mit mir selbst, bin gut zu mir, kümmere mich um mich und meine befindlichkeiten.
    betreibe psychohygiene, bin spirituell, sehe das gute in allem und übe mich in radikalter vergebung.

    es ist nicht einfach aber es geht mir gut.
    ich habe die vergangenheit losgelassen und es kommen immer mehr gute dinge in mein leben.

    dafür bin ich sehr sehr dankbar....

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Allein sein oder doch einsam?

    Meine Mutter hat sich immer über mich beklagt, das ich so ein Zappelphillip bin, und ich solle mich doch mal mehr konzentrieren und ruhiger werden.
    Damals hat noch keiner an ADHS gedacht.
    Ich hab mich immer ausgestoßen und einsam gefühlt.
    Das ist bis heute so geblieben.
    Auch wenn ich Freunde habe - nur sehr sehr wenige - fühle ich mich anderst.

    Ich hab mittlerweile gelernt, auch in Freundschaften oder in einer Beziehung mein Gefühl des Einsam-Sein anzunehmen. Trotzdem - oder gerade weil ich mich so oft einsam fühle - suche ich die Nähe (in der Beziehung und bei Freunden).

    Ich muss auch immer sehr aufpassen, das ich bei dem Gefühl Allein zu sein bzw. einsam zu sein, nicht in depressive Gedankenschrauben zu geraten.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Allein sein oder doch einsam?

    Hallo ihr Lieben,

    vorweg erstmals ein Dankeschön für die vielen Antworten.
    Jede einzelne beruhte mich sehr. Und öffnete mich die Augen wie viele damit leben müssen.
    Und das tut mir leid.

    In den letzten Tagen hat sich bei mir auch vieles verändert, eins was mal so schön war, ist jetzt beendet.
    Ich hatte ein sehr verletzende Gespräch mit mein Eltern. Und mittendrin ist mir bewusst geworden, dass mir nur 2 Wege bleiben.
    Der eine begünstigt meine Eltern, in dem ich alles verleugne und Ihnen alles recht mache mein Leben lang.

    Der zweite weg ist, ich stehe weiterhin zu mir und meiner Adhs
    Aber den hätte ich, meine Familie verloren.
    Weil nach deren Aussagen, das nur Einbildung wäre, Geld Schneiderei, Gehirnwäsche, zu viel Langweile ,Dummheit, usw. könnte min. 20 sätze weiter schreiben..
    ( Und der berühmte Satz, früher gab es doch auch nicht.)


    Ja was soll ich sagen, ich bin selber von meiner Story noch angeschlagen.

    Aber ich wünsche allen, das ihr so stark wie Bäume seit.... Und aller Mist und Müll von euch abprallt.

    liebe, liebe Grüße

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.965

    AW: Allein sein oder doch einsam?

    Ich finde es immer wieder schlimm, wie Eltern reagieren können und damit das Verhältnis zu ihrem Kind gefährden. Immerhin haben sie dich doch jahrelang gross gezogen und irgendwo muss doch da Liebe sein. Man schafft sich doch nicht einfach so ein Kind an, weil es gerade in Mode ist oder so?!! Ich bin entsetzt, wenn ich sehe, dass es oft heisst AD(H)S oder Familie. Das kann es doch nicht sein. Ich meine es ist ja nun nicht so, dass wir das so toll finden und uns das ausgesucht haben, wie ein neues Kleidungsstück, was man einfach ablegen kann.


Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Allein sein
    Von sweettouch im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 2.08.2013, 22:45
  2. Bedeutet anders sein allein sein?
    Von Joe2301 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 10:30

Stichworte

Thema: Allein sein oder doch einsam? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum