Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Hallo ihr Lieben,

    kennt ihr dieses Phänomen auch???

    Seit ich meine Diagnose habe stelle ich immer wieder fest, dass nahezu fast mein ganzes Umfeld irgendwelche ADS Sympthome hat. Ich meine jetzt keine fremden Menschen, sondern Menschen in meinem ganz engen Umfeld - wie Familie oder Freunde!

    Ist das nur bei mir so oder kennt ihr das auch? Bilde ich mir das ein oder ist es tatsächlich so, dass sich anscheinend AD(H)S`ler untereinander gegenseitig anziehen und man sich irgendwie automatisch findet!? Also ich meine jetzt in erster Linie die Freunde, da man sich ja Familie bekanntlich nicht aussuchen kann und es sowieso klar ist, dass AD(H)S vererbt wird und es daher nicht groß verwunderlich ist, wenn man plötzlich feststellt, dass die eigenen Eltern oder der Bruder auch davon betroffen sind/ist.

    Ich bin gespannt wie ihr das empfindet oder steigere ich mich da gerade in irgendwas rein?

    LG,
    Ainee

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Also mir ging es anfangs so, dass ich plötzlich überall AD(H)S gesehen habe, aber das hat sich gelegt. So viel von uns kann es gar nicht geben.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Okay... dann schauen wir mal, ob sich das bei mir auch noch legen wird... danke für Deine Antwort...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Ich vermute es bei einigen auch...achte aber sicher mehr auf Symptome seit ich mich damit beschäftige!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    man konzentriert sich irgendwie durch die eigene auseinandersetzung mit adhs sehr stark suf die symptome. das ist wie bei diesem phänomen, dass schwangere frauen während ihrer schwangerschaft überwiegend andere schwangere frauen wahrnehmen.

    aber rückblickend reflektierend ist mir aufgefallen, dass ich selbst vor meiner diagnose adhsler in meinem freundeskreis hatte und auch einen exfreund mit adhs hatte. also ich wusste vor meiner diagnose schon von deren diagnose. man fühlt sich zu diesen gleichgedinnten eben irgendwie verbunden.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Hmm, nö, eigentlich nicht.
    Die ANDEREN sind immer noch so komisch wie vorher .

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.392

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Trudeowl schreibt:
    man konzentriert sich irgendwie durch die eigene auseinandersetzung mit adhs sehr stark suf die symptome. das ist wie bei diesem phänomen, dass schwangere frauen während ihrer schwangerschaft überwiegend andere schwangere frauen wahrnehmen.

    aber rückblickend reflektierend ist mir aufgefallen, dass ich selbst vor meiner diagnose adhsler in meinem freundeskreis hatte und auch einen exfreund mit adhs hatte. also ich wusste vor meiner diagnose schon von deren diagnose. man fühlt sich zu diesen gleichgedinnten eben irgendwie verbunden.
    das mit schwangeren frauen-beispiel sehe auch jede schwangere frau und freu mich bin selber nicht schwanger....
    .aus eigener erfahrung kann ich nur sagen seit ich medikinet adult nehme bekomm ich mehr mit konzentration wahrnehmung haben sich verbessert wahrnehmung hab früher geträumt

    das passiert mir zwar auch hin und wieder bei schriftsachen kann ich jetzt dabeibleiben und sie erledigen
    lg träum

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Ainee schreibt:
    Seit ich meine Diagnose habe stelle ich immer wieder fest, dass nahezu fast mein ganzes Umfeld irgendwelche ADS Sympthome hat. Ich meine jetzt keine fremden Menschen, sondern Menschen in meinem ganz engen Umfeld - wie Familie oder Freunde!

    Bilde ich mir das ein oder ist es tatsächlich so, dass sich anscheinend AD(H)S`ler untereinander gegenseitig anziehen und man sich irgendwie automatisch findet!?
    Beides.

    Die Wahrscheinlichkeit dass du in diner Familie und deinem Freundeskreis mehr ADHSler als im Schnitt der Bevölkerung findest ist schon deutlich größer. Das beobachtet man immer wieder und das ist typisch: ADHS zeiht sich an.

    Andererseits ist es normal dass Menschen sich mit anderen Vergleichen und man nach einer Diagnose von was auch immer überall nach den gleichen Symptomen forscht. Bei ADHS vermutlich noch mehr weil man andere genauer beobachtet, weil man ja wissen will ob man "noch drin liegt" oder schon ein bisschen komisch rüberkommt. Auch die Aufarbeitung des eigenen Verhaltens und der eigenen Biografie verstärkt das natürlich. Aber das rückt sich nach einer Weil von alleine wieder gerade. Übrigens hat mir da mein Therapeut geholfen. Nicht jeder der ein bisschen verpeilt oder schräg ist hat ADHS und irgendwann hört man auf in jeder Verpeiltheit ADHS zu sehen - richtigerweise. Allerdings rate ich in dieser Phase, auch wenn's schwer fällt, die Klappe zu halten und keinerlei Vermutungen zu äußern sonst macht man sich nur lächerlich.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Danke, das war schön ausgedrückt. So meinte ich es.

  10. #10
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...

    Meine Freundin hat seit Kindheit eine Diagnose, wir sind uns beide so sehr ähnlich in vielen Dingen dass sie mich dazu gebracht hat, mich auch überprüfen zu lassen (was letztenendes auch zur Diagnose führte).

    Aber in jedem Menschen im Umfeld ADS zu sehen tu ich jetzt nicht, ich weiß dass viele Dinge in gewissen Maßen normal sind. Es ist bsw. normal dass man in einem Fach, das einen nicht interessiert eher abschweift als in seinem Lieblingsfach oder dass man bei Termindruck mal überfordert wirkt. ADS ist es dann, wenn man sich dauerhaft belastet, gestresst und genervt davon fühlt. Wer aber gut damit umgehen kann, wird keine Diagnose brauchen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. gibt's hier noch jemanden der vor der adhs diagnose...
    Von Kleinmelina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 23:07
  2. Welche Medikamente gibt es noch?
    Von Lissy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 15:27

Stichworte

Thema: ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum