Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Diskutiere im Thema Innere und äußere AGRESSIONEN u.a. durch Ungerechtigkeiten !? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Innere und äußere AGRESSIONEN u.a. durch Ungerechtigkeiten !?

    Ich kann genau wie Kingofsorrow nur bestätigen das Sport egal in welcher form sehr hilfreich ist. Es hilft mir den angestauten Stress in mir abzubauen und meine innere Unruhe in die Gewichte zu legen. Nur kann ich die Satzpausen nicht einhalten. Warten finde ich stressig dann mach ich manchmal zwei Geräte gleichzeitig. Naja, nur mit dem abendlichen Alkohol, das muss ich noch seeehr einschränken.

  2. #22
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: Innere und äußere AGRESSIONEN u.a. durch Ungerechtigkeiten !?

    Kingofsorrow schreibt:
    Hi Kerlemann,

    ja ich lese noch mit, denn auch ich bin noch weit davon entfernt wiedermal RICHTIG und ECHT lachen zu können. Aber ich kann nicht aufgeben, ich HASSE aufgeben.

    Sport ist Mord...könnte man denken.

    Tatsache ist, er hilft gegen Depris und Ängste - Jedem.

    Sinnlos durch die Gegend rennen und dazu keine Lust zu haben kann ich verstehen. Aber das musst Du nicht, um Sport zu treiben. Es gibt so viele Sportarten, die sehr abwechslungsreich sind.

    Wenn Du erstmal angefangen hast - okay, die ersten drei Wochen sind übel, aber dann schleift sich die Gewohnheit so langsam ein - wirst Du merken, wie Du nach einer gewissen Zeit wirklich Lust dazu verspürst, weil Du Dich durch die Bewegung lebendig fühlst und Glückshormone ausgeschüttet werden. Die erste Zeit ist es Pflicht, vielleich manchmal sogar Qual, aber dann läufts wie geölt.

    Ich kann Dir aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass ich zum Beispiel Fitness todlangweilig, da monoton fand. Ich wollte aber irgendeinen Sport machen, also bin ich halt dahin.

    Fand das total langweilig und scheisse. Nach ner Zeit habe ich meine Leistung im Bankdrücken von anfangs 40 Kg auf 70 oder 75 Kg gesteigert. Danach ging gar nix mehr weiter über lange, lange Zeit.

    Daher fand ich das Ganze dann noch langweiliger. Da habe ich mir überlegt, wie ich das Ganze wenigstens ein wenig interessanter machen kann. Der Schlüssel hieß "ZIEL". Ich brauchte ein Ziel.

    Mein ZIel wurde 1 WDH mit 100 Kg zu schaffen.

    Ich habe mich ein wenig in Trainigsplanung eingelesen, mir ein spezielles Programm für Maximalkraft rausgesucht und losgelegt. Ging nur ganz schleppend vorwärts.

    Das lag wohl daran, dass ich mich am Abend des Trainingstages, wie damals an jedem anderen Tag auch mit Alk zugekippt habe.

    Ich hatte Blut geleckt und wollte dieses Ziel unbedingt erreichen. Also hab ich erstmal aufgehört, Alkohol zu trinken.

    Die Leistungssteigerungen wurden enorm.

    Ich setzte mir jetzt nen Zeitrahmen und stellte meine Ernährung um.

    Ich habe in dieser Zeit eigentlich immer nur an mein Ziel gedacht. An dem Tag, an dem ich dann die 100 Kg gedrückt habe, dachte ich eigentlich, dass ich mich so richtig, richtig gut fühlen würde.

    War aber nicht so. Aber die Wochen, in denen ich auf mein Ziel hingearbeitet hatte, habe ich mich so gut wie noch nie in meinem Leben gefühlt, obwohl ich mich nicht mehr mit Alkohol beruhigt habe und damals noch nicht wusste, was genau nicht mit mir nicht stimmt.

    Okay, viel Text, wahrscheinlich auch über ein Thema, dass Dich gar nicht interessiert. Ich hoffe Du hast es trotzdem gelesen.

    DENN: Was ich im Moment auch noch nicht hinbekomme, weil die Ängste duch die vielen NIederlagen mich immer noch dominieren, sodass ich zwar immer wieder sehr gute Tage habe, aber alles in allem noch die Konstanz fehlt, um ein großes Ziel anzugehen, ist eben ein neues Ziel zu stecken und zu erreichen. Das heißt bei mir:

    Endlich den Beruf finden der mir Spaß macht und für den ich auch wirklich Talent habe.

    Das ist bei mir das was mich am zufriedensten und ausgeglichensten macht. Wenn ich in irgenwas Erfolg habe.

    Ich glaube einfach, wir ADSler haben bedingt durch die vielen wirren Gefühle und Ängste, die wir haben, oft ein ganz mieses Selbstvertrauen, einfach deshalb, weil wir so oft erfahren/erlebt haben, dass unser Kopf nicht so funktioniert wie wir wollen und wir uns einfach nicht auf ihn verlassen können.

    Das heißt, ich glaube der einzige Weg ist, raus aus der Passivität, ran an die Zielfindung und wenn man sich sicher ist, die Sache durchziehen so gut es geht. Wir können viel mehr als wir glauben!!!


    Ja, ich habe es gelesen ....
    Ich bin Raucher, bei mir würd das alles nochmal so lange dauern, da ich nicht im geringsten auch nur Ansatzweise Ausdauer, oder Kondition habe,
    aber das ist eine andere Sache.
    Ich kann mich einfach nicht aufraffen, daß ist es mit unter ....
    Laß uns den Sport mal abhacken.
    Vielleicht gehe ich bald mal schwimmen ....
    Mal sehen !?

    Ja, ich muß auch endlich mal einen Job finden, den ich kann und der mir Spaß macht ....
    Ich bin in der Hinsicht auch nicht zu frieden.

    Meine Ernährung, naja, auch ein heikles Thema momentan ....
    Mein Bauch wird immer dicker ....
    Wird schon wieder werden ....
    Die Hoffnung gebe ich nicht auf, wie die von meinem verdammten Leben, also werd ich fett, na und !?
    Kotzt mich an, wenn ich nur dran denke ....

    Ja, ein Ziel hätte ich auch sehr gern mal wieder, klar, Job und bla, aber ich meine wirklich mal ein Ziel ....
    Ich kanns schwer in Worte fassen.

    Mein Kopf, der macht mich .... ich habs echtma satt !!!!

    Ich bin mal wieder echtma demotiviert, nix klappt und überhaupt, ich bin KO !!!!
    Hab den Überblick verloren und kein Bock mehr, zu nix !!!!
    Is auch fürn Arsch, aber auch diese Phase geht vorbei, mein Leben ist nunmal phasenweise, also geht auch diese Phase rum ....
    Ich scheiß mal wieder drauf !!!!

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Agressionen ständiger begleiter (Stimmungsschwankungen)
    Von Infinity1988 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 19:40
  2. Äußere Faktoren!
    Von Curse im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 16:07
  3. Agressionen - was hilft gelassener zu werden?
    Von Tati99 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 18:41

Stichworte

Thema: Innere und äußere AGRESSIONEN u.a. durch Ungerechtigkeiten !? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum