Seite 11 von 15 Erste ... 6789101112131415 Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 149

Diskutiere im Thema Soziale Berufe trotz ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #101
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    leider die Ausnahme.... und doch bin ein langsam ein bisschen verwundert..wenn ich das ganze hier lese... sind ALLE AD(H)Sler in sozialen Berufen tätig ???? Das kann ich mir nur schwer vorstellen... vor allem, ist es nicht so, dass man mit seiner eigenen Erkrankung genug zu tun hat... oder ist es auch so und das wurde mir mal gesagt, dass man von seinen eigenen Problemen wegreflektieren kann???

  2. #102
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    Nee, sind glaube ich nur ein kleiner Teil in sozialen Berufen. Es haben sich ja nicht alle Mitglieder z.B. dieses Forums hier beteiligt.

  3. #103
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    ich dachte schon, aber jetzt so langsam dämmert es mir, hab oft das Gefühl beim Zusammentreffen mit Personen aus dem sozialen Bereich, egal ob Krankenhauspersonal, Sozialarbeiter oder andere Kräfte, dass sie selber irgendwo was "haben"... und jetzt ist mir klar, ich habe mich nicht getäuscht... Nur leider haben diejenigen, von denen ich das dachte, mir auch nicht wirklich helfen können....

    Warum reizt AD(H)Sler so der soziale Bereich? Ist es so, keine Finger schmutzig machen in Fabrik, WAS sind die Intentionen ?

    Warum nicht Lokführer, Pilot, Straßenbauer, Stahlbetonbauer,. Architekt, Ingenieur, ???

    Und WAS passiert, nehmen wir mal an, ich fühlte mich durch einen Wfbm-Betreuer schlecht behandelt, beschwere mich, kommt raus, der hat selber ADHS .. Ist dann EDEKA ?

  4. #104
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    ich glaube, ich gehe hier lieber wieder...

    ich habe mich jetzt selber getriggert... ich bin plötzlich neidisch auf diejenigen, die in den sozialen Beruf geschafft haben...... ich fühle mich jetzt irgendwie wertlos... und sehe nicht mehr das, was auch ich erreicht habe....

  5. #105
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    Huiuiui, zu später Stunde kommst du wieder ins leichte zwängeln der Gründe und Tiefgründe......


    Ich antworte mal, aber dann erstmal drüber schlafen und kleine Pause würd' ich vorschlagen....

    Es reizt ja nicht viele ADHSler der Bereich, es gibt hier durchaus auch alle anderen Berufe, wie in der "Normalbevölkerung" auch. In diesem Thread mit diesem thema äussern sich natürlich mehr aus dem Sozialbereich.

    Ich denke mal, es kommt auf deinen Beschwerdegrund an, und ob denn der Arbeitgeber überhaupt über die DIagnose Bescheid weiss.




    Nachtrag:

    na dann aber schnell raus erstmal..... Schlaf tut gut!

  6. #106
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    ja ok , ich versuche mal zu schlafen, muss ja morgen früh raus.

    euch auch ein gutes nächtle !

    lg!

  7. #107
    Rettich

    Gast

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    El18 schreibt:
    leider die Ausnahme.... und doch bin ein langsam ein bisschen verwundert..wenn ich das ganze hier lese... sind ALLE AD(H)Sler in sozialen Berufen tätig ???? Das kann ich mir nur schwer vorstellen... vor allem, ist es nicht so, dass man mit seiner eigenen Erkrankung genug zu tun hat... oder ist es auch so und das wurde mir mal gesagt, dass man von seinen eigenen Problemen wegreflektieren kann???
    Ich denke mal, viele hier im Forum sind im sozialen Bereich aber ich denke nicht, dass sei die Mehrheit bilden. Ansonsten eher quer Beet würde ich sagen. Ich arbeite im IT Bereich und der soziale Bereich würde mir prinzipiell zwar teilweise gefallen aber ich habe schon zu vielen Therapeuten und Sozialarbeitern gegenüber gesessen, sodass ich meine Struktur (wenig Trigger) am ehesten in einem technischen Umfeld habe.

  8. #108
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    Nochmal was zu den WfbM =Werkstätten für behinderte Menschen, bzw. Werkstätten für Menschen mit Behinderung
    Hatte das schon geschrieben und will das nicht löschen, einfach mit der Maus makieren wer lesen will.
    Ich will WfbM's gar nicht so verteidigen, und für einige mögen sie auch primär Belastung als HIlfe sein.
    Aussagen wie :
    es wurden "Ein-Eurojobber" angestellt, die für teils schwerst psychisch Kranke die Verantwortung hatten etc etc.
    schockieren mich auch ziemlich.
    ABER, um bei den sachen zu bleiben die ich kenne, unsere WfbM HAT Außenarbeitsplätze, unsere WfbM hat einen Werkstatattrat der von den Mitarbeitern (also dennen ohne Schlüßel) geführt wird.
    (Was nach meiner Meinung nicht reicht, der Werktstattrat sollte sich mit der MAV zusammen tun, aber es ist ein Anfang)
    Vielleicht ist das ganze auch anders wenn die Schwerpunkte bei "psychischen Erkrankungen" und nicht bei Geistigen und Körperlichen liegt.

    ABER eins noch:
    Nicht jeder psychisch Kranke, Depressive, ADHSler oder weiss der kuckuckwas hat "nur" die Fähigkeit Tüten zu kleben, Akten zu vernichten oder Gartenlandschaftshilfsangestel lter des Hilfsangestellten zu sein. Auch nicht jeder körperlich Kranke.
    Und ein gartenbeet ist ja schön und gut, ich kann mich auch nicht lange konzentrieren, habe auch Defizite, die sogar in der WfbM auffällig waren, aber muss ich deshalb meinen Lebtag auf geistiger Sparflamme fahren? Soll ich ehrlich jahrelang über "Sonderangebote" wie mal was für eine Feier basteln oder ein Beet anlegen erfüllt sein?
    Das ist ein äußert fragwürdiges Argument
    Meinst du die "Reinigungsfachkraft" oder die Kassierin bei ALDI fühlt sich erfüllt von ihrem Job?
    Meinst du der Dönerverkäufer wird "mental" und "geistig" gefordert?
    Meinst du der einfach Büroangestellte hat auch nur die Chance! eine Aufgabe zu übernehmen die sein Chef extra für ihn entworfen hat? In welcher er sich zusammen mit ihm die Finger schmutzig macht?
    Nicht alle haben das Glück, das sie in ihrem Job voll nach ihrem Fähigkeiten gefordert werden oder das sie dort ihre Erfüllung finden!
    Aber das ist das Leben und hat nichts mit Kritik an einer WfbM zu tun!
    Die WfbM hat zumindest den Auftrag genau dies zu tun!
    In wie weit das dann stattfindet, wird sich bei jeder WfbM unterscheiden und garantiert gibt es einige die da nicht hingehören.
    In manchen Werkstätten auch mehr als in anderen.

    Aber die Werktstätten als Gesamtheit zu verteufeln, halte ich für falsch.
    Dafür sehe ich zuviele Menschen jeden morgen die voller Freude zur Arbeit kommen und motiviert und glücklich, Messer verpacken, Etiketten aufkleben, Paletten mit dem Hubwagen durch die Gegend fahren und vieles mehr.
    Wie gesagt, nicht gleich das Kind mit dem Bade auskippen!

    Sollten AD(H)Sler doch eigentlich am besten wissen!
    Nur weil es gerade sehr viele (Falsch)Diagnosen gibt, heißt das aber noch lange nicht, das es kein AD(H)S gibt!.

    Wenn wir aber darüber weiter diskutieren wollen, dann sollte man das ganze wirklich mal abtrennen.



    1. Warum reizt AD(H)Sler so der soziale Bereich? Ist es so, keine Finger schmutzig machen in Fabrik, WAS sind die Intentionen ?

    2.Warum nicht Lokführer, Pilot, Straßenbauer, Stahlbetonbauer,. Architekt, Ingenieur, ???

    3. Und WAS passiert, nehmen wir mal an, ich fühlte mich durch einen Wfbm-Betreuer schlecht behandelt, beschwere mich, kommt raus, der hat selber ADHS .. Ist dann EDEKA ?
    1.Ich denke, das hängt zum einem mit dem verstärkten Empathievermögen vieler ADHSler zusammen und zum anderen auch mit dem Gerechtigkeitsempfinden.
    2.Gibt es garantiert auch, je nach Neigung und Fähigkeiten.
    3.Wieso soll dann was anderes passieren als wenn dich jemand ohne ADHS schlecht behandelt ?

  9. #109
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    Fehler macht jeder egal ob man ein ADHS/ADS hat oder nicht! Wichtig ist, wie man damit umgeht. Kein Mensch ist perfekt. Ich arbeite in der Pflege und habe ein 80 Prozent Teilzeitpensum (übrigens sind die meisten Schweizer Pflegefachleute Teilzeitarbeitende, da bin ich also noch lange nicht die einzige). Seit ich ein Teilzeitpensum habe, stelle ich fest, dass ich deutlich gelassener und ruhiger geworden bin. Meine letzte Mitarbeiterbeurteilung war sehr gut, übrigens bekam ich auch bei der Termineinhaltung ein Überdurchschnittlich!
    Ich finde, das Leute mit ADHS/ADS genau so geeignet oder ungeeignet für soziale Berufe sein können wie solche, die keines haben.
    Ich denke, man sollte doch einen Beruf aussuchen, der den eigenen Fähigkeiten und Interessen entspricht, einen der einem Spass macht.
    Ich mag meinen Beruf sehr und das beste ist, dass ich da so viel mit Menschen zu tun habe. Ich habe auch gelernt, wieviel ich mir zutrauen kann und was nicht geht, ich kenne die Anzeichen, die bei mir auf Überforderung hindeuten und kann darauf reagieren.

    Und zum Schluss: Auch wir ADSler können an unseren Fehlern arbeiten! Und wer sagt denn, dass man sein Leben nicht auch trotz ADHS/ADS im Griff haben kann?

  10. #110
    ellipirelli

    Gast

    AW: Soziale Berufe trotz ADHS?

    El18 schreibt:
    Warum reizt AD(H)Sler so der soziale Bereich? Ist es so, keine Finger schmutzig machen in Fabrik, WAS sind die Intentionen ?
    ich zb bin ursprünglich Handwerkerin- mit ganz viel Finger (und alles andere) schmutzig machen, viel schleppen usw
    über diesen Beruf bin ich überhaupt erst in den sozialen Bereich reingerutscht--- und habe gemerkt, das mir das enorm liegt und ich "gut" bin darin.
    Und dann einen Beruf in dem Bereich "obendrauf" gesetzt.

    Was mich da reizt, weiß ich ziemlich genau: mein Faible für Outlaws und "schwierige" Menschen. Die Herausforderung und das kaum mal was nach Plan läuft.
    Enorme Improvisation und Umstellfähigkeit gefordert sind.
    und, wie jemand schrieb, mein Gerechtigkeitssinn: für die, die eigentlich immer am untersten Ende der "Leiter" sind, das Bestmögliche/-machbare rausholen wollen.
    Geändert von ellipirelli (24.06.2014 um 13:42 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Gibt es spezielle Berufe, die geignet sind bei adhs?
    Von Foxielein im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 6.02.2014, 15:58
  2. Für Asperger / ADHS geeignete Berufe?
    Von Sumsebiene im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 01:27
  3. Irgendwie gibt es wohl keine typischen ADS/ADHS-Berufe!?
    Von Emerson im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 23:17
  4. Soziale Berufe
    Von Kassiopeia* im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 01:00
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 12:39
Thema: Soziale Berufe trotz ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum