Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Lügengeschichten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    Lügengeschichten

    Ich habe vor 2 Jahre die Diagnose gekriegt, aufgrund schwieriger Lebensumstände kann ich mich erst jetzt mit der Thematik auseinandersetzten (und eine Behandlung beginnen). Beim Nachdenken über die Vergangenheit beschäftigt mich gerade folgendes Thema, welches mir sehr peinlich ist:

    Und zwar habe ich schon mehrmals in meinem Leben enge Mitmenschen belogen. Und nicht einfach mit kleinen Notlügen, ganze Konstrukte habe ich aufgebaut, bis diese aufgrund von Widersprüchen zusammenfielen. Dass dies die zwischenmenschlichen Beziehungen enorm belastet muss ich wohl nicht erwähnen, wegen solchen Lügen ist u.a. meine Ehe zerbrochen.

    Ausgangspunkte dieser Lügen ist immer die Prokrastination. Am besten ein Beispiel:

    Ich war 20, Schule beendet, auf Jobsuche. Bewerbungen zu schreiben hasse ich. Dann immer Fragen der Eltern, ob ich Bewerbungen schreibe. Um in Ruhe gelassen zu werden sagte ich dann halt Ja. Immer wieder unangenehme Fragen der Eltern. Irgendwann sagte ich dann halt, ich hätte nen Job gefunden. "Fing" dann an zu arbeiten, ging morgens aus dem Haus, hab irgendwie die Zeit vertrödelt, abends dann den grössten Mist erzählt was ich so "auf Arbeit" getan habe. Bis es nach 4 Wochen aufflog. Das Vertrauen der Eltern in mich war natürlich kaputt.

    Kommen Euch solche Dinge bekannt vor?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Lügengeschichten

    Ich glaube das ein gewisser Grad an Notlügen eine Art Strategie für uns ist.
    Vor allem wenn man viel mit Menschen zutun hat die mit den Macken die ein ADS mit sich bringt nicht gut umgehen können...

    "Wie du hast schon wieder vergessen?!"
    "Wieso hast du dich denn nicht angestrengt?!"
    "Warum konntest du nicht mal selbst denken und die Milch mitbringen?!"
    "Hast du mal auf die Uhr gesehen wie spät es ist?"
    ...

    Irgend wann reicht es und man will seine ruhe... vor allem wenn man es sich ja auch selbst nicht erklären kann... Man weis nicht warum das nicht klappt und warum andere das hinbekommen, also erfindet man was um einfach seine Integrität nach außen hin zu wahren und schickt sie damit gleichzeitig in Urlaub...

    Keiner lügt so gut als das es nicht irgend wann auffällt...

    Jetzt wo wir wissen woran es liegt kann man auch ganz anders damit umgehen... Da muss man sich eigentlich nicht hinter Lügen verstecken... Hoffentlich...

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Lügengeschichten

    Hej RonDon

    da bist du auf einem guten Weg, es kommt von dir das du dich damit auseinandersetzten möchtest,eine Behandlung beginnen ...und ja, es sind oft dann auch peinliche Thematiken, was aber wiederum "normal" ist, sonst würde man keine Hilfe nötig haben oder sie suchen ... und es ist ein mutiger Schritt von dir, das vor dir selber einzugestehen, besonders da, wo es am eigenen Fehlverhalten liegt, keine Ausreden zu suchen ...

    ...wichtig ist, das du es für dich machst, nicht weil andere es erwarten oder wollen...

    ...und du kennst den Beginn, das der Ausgangspunkt die Prokrastination ist ...und hinter dem ist oft wieder ein Ausgangspunkt und eben bei AD(H)S häufig anzutreffen(Prokrastination).. .alleine das durcharbeiten, bin mir nicht sicher ob das funktioniert ...bei Strukturen, Verhaltensweisen , die sich über Jahre entwickelt und gefestigt haben Bedarf es meist therapeutischer Hilfe...

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lügengeschichten

    Hallo Ron Don...


    ich musste so grinsen als ich deinen Eingangstext gelesen habe...

    so zwischen 13 und 19 habe ich gelogen,dass sich die Balken bogen...
    Heute lache ich darüber, aber damals waren es vor allem Notsituationen die mich zum Lügen brachten, Situationen in denen mein wirkliches Leben und meine Taten, Untaten oder Nicht -Taten gesellschaftlich keine Akzeptans gefunden haben, und ich wollte doch so gerne gesellschaftlich akzeptiert und anerkannt sein.
    Und ich wollte meine Mama glücklich machen.

    Jede Lüge zog Neue nach,bis ich mich so versponnen und gefesselt hatte, dass nur noch die Wahrheit half.

    Ich weiß noch, wie ich mit Zettel und Papier im Park saß und aufschrieb, wem ich welchen Bären aufgebunden hatte. Dann begann ich zwei Wochen lang einen Ehrlichkeitsfeldzug und arbeitete die Liste ab.
    Es gab viele unterschiedliche Reaktionen, von erheitert bis ernsthaft sauer, auch bewundernd und nachsichtig. Einige Freunde verlor ich, andere blieben mir bis heute.

    Zwischen 20 und 25 habe ich meine Kunst des Täuschens und Verdrehens von Wahrheiten perfektioniert und sie dosiert in meinem Sinne zur Manipulation meiner Umwelt eingesetzt.
    Die Wahrheit war mir oft auch einfach zu langweilig, es war spannender sich etwas auszudenken und dann mit den neuen Situationen umgehen zu müssen.

    Nach dem ich mich von der falschen Kindheitsmoral befreit hatte und das Erzählen von Lügen als kreativen Akt begriff, konnte ich endlich größtenteils ehrlich werden.


    Seit dem ist viel Zeit vergangen

    Heute hilft mir meine Kenntnis über die Kunst der Lüge in meinem Job:
    Ich merke in den allermeisten Fällen wenn mich ein Schüler anlügt, weil ich aber weiß, dass hinter der Lüge immer ein unausgesprochenes Bedürfnis, eine Angst oder eine langweilige Wahrheit steht, kann ich mit dem Lügner dann ganz gut umgehen und meist ohne ihn/sie zu beschämen die Ursache der Lüge angehen.

    Ich kenne viele ADSler die ziemlich gut lügen können, aber eigentlich nicht einen, der sich dessen nicht bewussst ist oder der Wahrhaftigkeit nicht sehr hoch schätzt.

    .Ich denke im ADS- Wertesystem nimmt die Ehrlichkeit einen hohen Platz ein , weil sie ein klar definiertes und strukturiertes Moment hat. Gleichzeitig kommt das Spiel mit der Wahrheit aber auch der Abenteuerlust, den Vermeidungsstrategien und der Scham sehr zupass.

    Mein Tipp:

    Lach ein wenig über dich,
    oder schreib eine Kurzgeschichte über deinen vierwöchigen Arbeitseinsatz.

    in ein paar Jahren ist das bestimmt nur noch eine hübsche Anekdote
    Geändert von Sapasi (21.06.2014 um 13:36 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Lügengeschichten

    @Dori: Ja, alleine durcharbeiten bzw. verarbeiten reicht nicht. Bin zur Zeit deshalb auch auf der Suche nach einer/einem geeigneter/geeignetem PsychiaterIn. Da ich in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen mit Psychiatrie und Therapie hatte (ADHS wurde nicht erkannt, viele falsche Diagnosen, Therapieabbrüche....) lasse ich mir aber ein wenig Zeit bis ich jemanden gefunden habe die/der sich auch wirklich mit der Thematik auskennt.

    @Sapasi: Ich kann eigentlich sehr gut über mich lachen, Mitmenschen schätzen meine selbstironische Art (wobei die Grenzen zwischen Selbstironie und Selbsthass fliessend sein können). Aber nicht bei diesen Lügengeschichten. Wegen denen ist u.a. meine Ehe zerbrochen, was ich bis heute noch nicht verarbeitet habe. Aber irgendwann in der Zukunft werde ich darüber lachen können, im Moment liegt einfach noch zu viel in meinem Leben im Argen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Lügengeschichten

    Ich kenne das mit den Lügen auch - aber nicht so extrem wie bei dir. Manchmal war es ein "ja, hab ich gemacht", um nicht schon wieder das Gegenüber enttäuschen/verärgern zu müssen. Ich konnte aber auch gut in Erzählungen "erfundene Erlebnisse" als Beispiele mit einfügen - einfach damit, damit es spannender ist oder die Geschichte "runder". Das war immer sehr impulsiv - und eigentlich auch nicht sooo schlimm.

    Trotzdem hatte ich danach immer (schon als Kind) ein schlechtes Gewissen! Irgendwann habe ich dann begriffen, dass ich ja niemanden Rechenschaft schuldig bin - außer mir selbst.

    Manchmal ist es möglich, Lügen zu vermeiden, indem man sagt, dass einem das Thema gerade unangenehm ist und man nicht darüber sprechen möchte. (Grenzen ziehen.)
    Schwierig wird's natürlich im Beruf, wenn der Chef/Lehrer fragt, warum xy noch nicht erledigt sei? Ich habe da oft einen "bestmöglichen" Grund in Form einer Lüge angegeben, weil ich dachte der wahre Grund sei nicht ausreichend. Ich habe dabei nie die Anspruchshaltung hinterfragt, sondern immer gleich ein schlechtes Gewissen gehabt, dass es noch nicht erledigt ist. (Obwohl es gute Gründe gab.)

    Natürlich gibt es Momente, indem man einfach etwas nicht gemacht hat - aber das sind nicht alle.

    Manchmal, wenn mir was unangenehm ist oder mein Freund mich fragt, ob was erledigt ist, dann ist mein erster Impuls zu lügen - aber tue es selten bis gar nicht mehr. Selbst kleiner Lügen kläre ich meist auf. Das Resultat: mein Freund bezeichnet mich als sehr ehrlich und ja, ich schätze das Vertrauen der Leute.

  7. #7
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: Lügengeschichten

    Oje .... das hört sich allerdings SEHR Extrem an !!
    Nee, soetwas passiert mir nicht.
    Hat bei Dir vielleicht was mit lange auf Dinge zu konzentrieren, oder immer und immer wieder aufschieben ...
    z.B. Bewerbungen schreiben.
    Das hasst Du ja.
    Ansonsten wüßte ich es nicht anders.
    Mir rutscht schonmal eine Ausrede raus, wenn ich was vermasselt habe.
    Oder es nicht geschafft habe und noch mehr Zeit benötige,
    durch das andauernde aufschieben mancher Dinge.
    Aber so Extrem wie bei Dir ist es nicht.

Stichworte

Thema: Lügengeschichten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum