Seite 4 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 74

Diskutiere im Thema In die Augen sehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: In die Augen sehen

    Liebe Leute!
    Folgendes bringt mich häufig in Schwierigkeiten: Ziemlich oft begegne ich Leuten 'auf der Straße', bemerke sie, sehe sie an und erkenne sie nicht (obwohl ich sie kenne) - was mir erst auffällt, wenn sie gerade vorbei sind. Das kann sehr peinlich sein, weil ich ja fürchten muss, dass der andere 'sich seinen Teil denkt'. Inzwischen frage ich mich, ob das auch schon so ein bisschen schwacher Autismus ist. Ist das Phänomen - ähnlich wie das Nicht-in-die Augen-Sehen - hier anderen bekannt?

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: In die Augen sehen

    Sunshine schreibt:
    man sagt ja, die Augen sind der Spiegel der Seele, vielleicht möchte man einfach nicht, dass jemand in die Seele blicken kann und etwas sehen, was man nicht will, das es andere sehen.
    da kommt mir grad' wieder dieses thema in den sinn: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...html#post41270
    um nicht in gefahr einer seelischen verletzung kommen, macht man einfach "die tür zu!" in diesem falle die augen...
    ich hätte schon als kind einen waffenschein für meine blicke haben müssen.
    hab überwiegend böse geguckt - meine mutter hat mich mit ihren blicken immer so "gequält", daß ich hasserfüllt dreinschaute...
    und so hab ich schon früh gelernt, daß man mit blicken eine menge erreichen kann - vor allem: "lass mich ja in ruhe!"

    getreu dem motto: angriff ist die beste verteidigung!
    gerade, wenn mir jemand "was will," schaue ich denjenigen besonders intensiv in die äuglein...!

    dafür kann ich mit positiven blicken anderer nicht so gut umgehen (flirt, usw).
    dann sind meine "türen" ratzfatz zu!

    kunnukun schreibt:
    Liebe Leute!
    Folgendes bringt mich häufig in Schwierigkeiten: Ziemlich oft begegne ich Leuten 'auf der Straße', bemerke sie, sehe sie an und erkenne sie nicht (obwohl ich sie kenne) - was mir erst auffällt, wenn sie gerade vorbei sind.
    das hab ich auch des öfteren...
    bin dann einfach nur sehr "in gedanken..." (typisch ad(h)s)

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: In die Augen sehen

    Danke für die Antwort.
    Woanders fand ich: "Hallo,
    ja, das kenne ich natürlich auch! Genauso wie [...] es beschreibt, ist es bei mir auch!
    Ich habe große Probleme damit Leute wiederzuerkennen und schiebe auch ne regelrechte Panik deswegen (weil da denkt derjenige dann bestimmt: arrogante Kuh, will mich nicht sehen...). Das ist so stark ausgeprägt bei mir, ich empfinde es regelrecht als Krankheit!"
    Mich nervt dieses Phänomen wirklich immer mehr, da es mich in Schwierigkeiten mit Leuten bringt, mit denen ich mich 'gut stellen' will und gegen die ich nichts habe. Bei allen leichten Tendenzen, die es bei mir geben mag: Asperger wäre sicher noch längst nicht angemessen (habe z. B. mit Metaphern keine Probleme). Würde mich über Berichte von Erfahrungen damit bei ADS'lern freuen, scheint aber auch da nicht so häufig zu sein.

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: In die Augen sehen

    kunnukun schreibt:
    Das ist so stark ausgeprägt bei mir, ich empfinde es regelrecht als Krankheit!"

    Mich nervt dieses Phänomen wirklich immer mehr, da es mich in Schwierigkeiten mit Leuten bringt, mit denen ich mich 'gut stellen' will und gegen die ich nichts habe.

    Würde mich über Berichte von Erfahrungen damit bei ADS'lern freuen, scheint aber auch da nicht so häufig zu sein.
    hmmm... ich denk mal, daß das stark mit der "vorstufe" der sozialen phobie - hervorgerufen durch ads/adhs - zusammen hängt. das scheint bei dir schon so weit ausgeprägt, daß sich auch noch eine anststörung einmischt... oder so...

    ich kenn das von mir von früher.
    eigentlich wollte ich mich mit meinen mitmenschen gutstellen, kontaktfreudig sein... klappte aber nicht - hatte einfach zu viele probleme durch ad(h)s! so kam ich meist eher unnahbar, arrogant, usw rüber...

    das endet in einem teufelskreis
    - wollen - nicht können - angst - verlust des selbstvertrauens/wertgefühl - - -
    und viele andere niedermachende gefühle...

    erst seit dem ich mph nehme, kann ich mich in aller gemütsruhe auf menschen einlassen, bin kontakt- und redefreudig. ich denk nicht mehr so darüber nach, was die anderen wohl denken. wenn ich das wissen möchte, frag ich sie einfach! ansonnsten...

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: In die Augen sehen

    Tja, dass derartiges unter "Prosopagnosie" ein sehr aktuelles Forschungsthema - nicht nur in Zusammenhang mit Autismus - ist, war mir bislang gar nicht bekannt. Das habe ich mir nun ergoogelt. Bei mir ist das eher nichts Halbes und nichts Ganzes, daher bislang keine Diagnose (und schon gar nicht Pharmakotherapie). Gottseidank habe ich vorhin den, dessen Übersehen mich seit gestern wieder so ärgerte, über meine Nicht-Absicht aufklären können - bin nun erleichtert. Ich habe irgendwo gelesen, dass es Buttons gibt, mit denen man auf Gesichtsblindheit hinweist - die versteht aber wahrscheinlich kaum jemand.

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: In die Augen sehen

    @Kunnukun: Ich kenne dieses Phänomen auch...Mein Freund hat mich mal ne Weile damit aufgezogen, ich hätte angeblich ne Gesichts-wiedererkennungs-schwäche...
    Es ist aber aus meiner Perspektive so: Wenn ich draussen rumlaufe, bin ich in aller Regel tief in Gedanken versunken...Beim herumlaufen kann ich mich wunderbar allen möglichen Gedanken hingeben, Ideen entwickeln und träumen.....wenn jemand mir dann über den Weg läuft, den ich kenne, kommt es oft vor, dass ich ihn a) nicht bemerke/wahrnehme oder b) ich sehe ihn zwar und das Gesicht kommt mir auch irgendwie bekannt vor, da ich gedanklich aber sooo weit weg war, dauert es dann viel länger bis ich gedanklich denjenigen zuordnen kann (muss ja erst mal wieder in der Realität ankommen), es rattert und rattert und derjenige ist inzwischen allerdings längst an mir vorbeigelaufen.
    Ich handhabe das so, wenn mich jemand drauf anspricht, dass ich ihn nicht gesehen hätte, gebe ich offen zu, dass ich in Gedanken wohl woanders war und das nicht böse gemeint ist. Diejenigen die mich kennen, wissen das ich oft abwesend bin und akzeptieren das.


    Mit dem in die Augen sehen bzw. nicht sehen können: Ja, ist bei mir auch so (schon immer gewesen)...Allerdings nur, wenn derjenige gleichzeitig auch mir in die Augen sieht...Das ist unangenehm (wenn ich denjenigen nicht gut kenne) und lenkt mich ab. Menschen denen ich vertraue, kann ich ohne Probleme in die Augen sehen, also ohne ein unangenehmes Gefühl, aber wie gesagt, dass lenkt mich oft dann total ab, dann höre ich entweder nicht mehr richtig zu oder vergesse was ich sagen wollte...
    Schaut mein Gegenüber mir nicht in die Augen, erwische ich mich aber auch dabei öfter, dass ich ihm in die Augen starre...weiss nicht, Augen haben eine ungemeine Faszination und Anziehungskraft auf mich und irgendwie such ich dann den Blickkontakt(?!)


    Ich denke, die Schwierigkeit anderen in die Augen sehen zu können, ist eine Mischung aus der Angst, mein Gegenüber könnte in mir lesen wie in einem Buch (Angst vor Verletzung und Sensibilität, Schutzfunktion) und Probleme mit der Aufmerksamkeit (wenn ich einen Punkt in der Ferne fixiere, kann ich mich besser konzentrieren). Der Augenkontakt lenkt ab, wenn beispielsweise Botschaften/ Signale/ Emotionen durch den Augenkontakt übermittelt werden, dann fällt es schwer dem Gespräch zu folgen.
    Geändert von Joleen (10.03.2010 um 21:58 Uhr)

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 26

    AW: In die Augen sehen

    ja, das kenne ich sehr gut...)
    war mal schlimmer ne zeit lang... da wusste ich manchmal gar nicht wo ich hin sehen
    soll.
    liegt glaub ich daran das man bei ads (bei mir zumindest) ein etwas aufälliges verhalten
    hat und man denkt die leute mustern einen regelrecht.
    und wenn man dann dem gegenüber in die augen blickt ist das zum teil ein unangenehmer moment.
    man fühlt sich regelrecht angestarrt obwohl das nicht immer zutrifft.
    ich bin schon angesprochen worden ob ich eingebildet sei deswegen.
    obwohl das überhaupt nicht zustimmt.

    mfg, chris;-)

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: In die Augen sehen

    Ich handhabe das so, wenn mich jemand drauf anspricht, dass ich ihn nicht gesehen hätte, gebe ich offen zu, dass ich in Gedanken wohl woanders war und das nicht böse gemeint ist.
    Ja, das setzt allerdings voraus, dass der nicht schon zu verärgert ist und einen noch darauf anspricht. Zum Glück konnte ich das heute noch selbst in die Hand nehmen. Ich hatte früher mal eine Lehramtsanwärterin in der Schule, die sich ärgerte, als ich sie auf der Straße übersehen hatte. Sie hielt das für eine herablassende Masche.
    Übrigens war Blickkontakt (nicht im Sinne eines Anstarrens, sondern eher im Sinne eines Ausdrucksvoll-ansehen-Könnens) schon früh etwas, worauf in Körpertherapien geachtet wurde (z. B. Begriff "Augenpanzerung" bei W. Reich).

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: In die Augen sehen

    Hallo !!!!
    Also ich habe auch Probleme damit anderen in die Augen zu sehen. Besonders bei Personen, bei denen ich mich unterlegen fühle. Aber auch in meiner eigenen Familie ist es mir schon aufgefallen, daß ich es nicht kann.
    Am ehesten merke ich es in Konfliktsituationen. Wenn ist mit meinen Augen auch etwas sagen will (z.B. bleib hier und höre mir zu).
    Aber eine Lösung, wie ich anderen besser in die Augen sehen kann, habe ich für mich noch nicht gefunden.
    Gruß Knom

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: In die Augen sehen

    Übrigens: Ich habe öfter gelesen, dass man Gorillas gar nicht in die Augen sehen sollte. Wir sind zwar keine Gorillas; aber vielleicht hängt es auch ein bisschen von der jeweiligen Kultur ab, inwiefern In-die-Augen-Sehen erwünscht ist. Das bekannte "Guck mich an, wenn ich mit dir rede!" ist ja sicher keine gute Basis für wirkliche Einfühlung.
    (Was das Gesichterkennen betrifft: Habe einen der Internettests gemacht. Dieser erschien mir nicht allzu irreführend, und beim Ergebns bin ich durchschnittlich. Cambridge Face Memory Test
    So nehme ich an, dass ich bloß allzu verträumt herumlaufe.)

Ähnliche Themen

  1. "Eine andere Art, die Welt zu sehen" - Thom Hartmann
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 00:16
  2. Probleme mit den Augen
    Von Chaot01 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 3.11.2009, 14:44
Thema: In die Augen sehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum