Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Geht der Spießrutenlauf,nicht wollen, faul etc von vorne los? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    Unglücklich Geht der Spießrutenlauf,nicht wollen, faul etc von vorne los?

    Hallo zusammen,

    also das mit dem Spießrutenlauf kennen wir ja alle denke ich. Faul, null Bock, cholerisch, einfach gegen die "Norm" sein wollen........

    Meinen mich betreffenden Spießrutenlauf habe ich so gut wie durch. Es geht mir nämlich am A**** vorbei was die anderen denken. Ich habe so die Hucke voll

    Heute geht es um mein Herzblatt. Meine 19 jährige Tochter. Sobald es um Sie geht werde ich zur Furie (und bin deshalb blind im Handeln?)

    Wir hatten eine schwere schwere Zeit. Jede für sich und auch miteinander. Klar in dem Fall liegt die Schuldigkeit bei mir, weil ich Erwachsen und nicht sie. Ich konnte Ihr keine Struktur geben

    Von ADHS meinerseits wußte ich nichts, ich war den üblichen Sprüchen und Kämpfen ausgesetzt. Wäre ich in Behandlung gewesen, hätte das was geändert?
    Ich weiß es nicht. Aber das ist jetzt sowieso nicht das Thema.

    Meine Tochter leidet schon seit etlichen Jahren unter starken Depressionen, Zwangshandlungen, Selbstverletzungen.......(hatte extreme Angst wenn ich nichts von Ihr gehört habe. Sie war mehr oder weniger Schlüsselkind)

    Ich bin froh dass sie trotzdem letztes Jahr den Abschluß in Grafikdesign gemacht hat. Ich hatte Sie Anfang letzten Jahres auch zur Aufnahme in eine Klinik angemeldet und
    den Behörden sei Dank, wie soll es anders sein, keiner fühlte sich dafür zuständig, war der Aufenthalt erst jetzt im März.

    Und was soll ich sagen? Die falsche Klinik war es erst noch. Sie war nämlich in einer Reha-Klinik die total mit Ihr und dem Krankheitsbild überfordert waren und dementsprechend beschi**en der Entlassungsbericht aussieht. Aber die raten trotzdem zu einer weiteren stationären Behandlung.

    Dass Sie in der falschen Klinik war habe ich bei der Krankenkasse erfahren und ich muss sagen die Frau war echt klasse
    Die hat mir geraten sofort einen Antrag bei Akutklinik zu stellen, sie nannte mir auch zwei, und das habe ich auch letzte Woche gemacht. Die Klinik behandelt auch ADHS und ich hoffe dass die dann daraufhin auch untersuchen, da ich einen Verdacht hege. Termine vergessen, zu spät oder auf den letzten Drücker antanzen, Chaos pur und vieles mehr.

    Ich höre jetzt von meiner familiären Seite, meine Schwester die selbst unter zwanghaften Störungen leidet, dass sie sich lieber nen Job suchen soll da würde alles andere verschwinden. Wenn Sie aufhört sich in Depression etc zu suhlen und arbeitet vergeht das. Wirklich? Ich glaube nicht. Ich glaube auch nicht dass meine Kleine so arbeiten kann, könnte. ICH glaube nicht dass meine Kleine faul, bequem etc ist, weil ich ja ähnliches schon zu hören gekriegt habe, früher.

    Onkel wohnt nicht direkt bei uns im Umfeld und deswegen höre ich selten seine "und wie geht es da jetzt weiter? Was macht Sie jetzt?..." Er weiß auch nichts von Ihren Problemen und dass sie in einer Klinik war und wieder gehen wird.

    Spießruten ohne Ende. Wann hört das endlich mal auf? Ich hoffe nur auf baldige Nachricht von der Klinik, denn ich wünsche meiner Tochter ein selbstverwirklichtes, selbstbestimmtes und nicht fremdbestimmtes Leben. Jetzt hat Sie noch die Zeit dazu in Ihren jungen Jahren.

    Bin momentan sehr am rotieren, vllt hilft es mir auch einfach Eure Meinung/Erfahrung zu lesen.

    LG

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Geht der Spießrutenlauf,nicht wollen, faul etc von vorne los?

    Ich gebe zu ich habe vllt etwas zu weit ausgeholt oder zuviel drumrum geschrieben

    Hätte mich nur mal interessiert wie Ihr damit umgeht wenn Eure Jugend "abgestempelt" wird und ob Ihr gute Erfahrungen mit der Reihenfolge Klinik -> Arbeit gemacht habt.

    Mit meiner Schwester und meinem Onkel verstehe ich mich wirklich super und wir unterstützen uns in alltäglichen Sachen wo wir können.

    Aber da sie nicht direkt betroffen sind und auch nicht wissen können was da in einem vorgeht, welche Kämpfe da in einem gefochten werden hätten mich halt Eure Erfahrungen
    interessiert.

    LG

Ähnliche Themen

  1. Schwierigkeiten Berufswahl - Zwischen Wollen und (Nicht)können
    Von Mückie im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 19:27
  2. Nicht in die Augen schauen können oder nicht in die Augen schauen wollen
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 14:49
  3. 1.3.2010 3sat, nano: ADHS - Nicht faul, sondern krank
    Von Alex im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 01:34
  4. Faul oder "einfach nicht können" - wo ist der Unterschied?
    Von Nasenbär im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 19:51

Stichworte

Thema: Geht der Spießrutenlauf,nicht wollen, faul etc von vorne los? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum