Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Hallo,

    mir ist gerade aufgefallen, dass ich mir einzelne Fakten ohne weiteren Zusammenhang teilweise über Jahrzehnte merken kann (zB Fakten über Tiere a la "der Igel ist anfällig für Parasiten" oder Telefonnummern meiner damaligen Freunde), aber wenn es darum geht, einen größeren Zusammenhang wiederzugeben, scheitere ich regelmäßig, OBWOHL ich ihn verstanden habe und die vermittelten Infos vielleicht sogar außerordentlich interessant fand - zum Beispiel irgendwelche Infos über Neurotransmitter und deren Zusammenspiel. Find ich superinteressant, habs auch verstanden, könnte es aber niemandem erklären.

    Diese Zusammenhänge kann ich nicht einfach wiedergeben, ich glaube, ich kann sie nur "anwenden". Wenn es also ein Problem gibt, bei dem das erlernte "Zusammenhangs-Wissen" eine gute Hilfe bietet, kann ich auch helfen, indem ich es in die Handlung einbaue, die man braucht, um das Problem zu lösen....also zB weiß ich was über irgendeinen PC-Kram und kann es anwenden, wenn ich direkt am PC rumfummeln darf (Handlung). Da darf ich das Wissen ja anwenden und deshalb ist es abrufbar.

    Aber wenn ich zB irgendwas über einen Philosophen gelesen habe und was der sich so gedacht hat, welche Theorie er sich ausgedacht, dann könnte ich nichts/kaum was über ihn erzählen,wenn mich mal wer fragte "was sagt Schopenhauer eigtl. so" - nur, wenn ich dann was von nem anderen Philosophen lese und der etwas ähnliches gedacht hat wie der erste, erkenne ich die Parallelen und kann die dann auch benennen bzw damit dann weiterdenken. Das "Weiterdenken" oder "Erkennen" (der Parallelen) ist dabei die "Anwendung", quasi die "Handlung".

    Kennt das jemand? Ich find das ziemlich unpraktisch manchmal.

    LG
    Chamaeleon

    P.S.: Eigentlich trifft der Titel das Problem gar nicht so wirklich, denn anscheinend KANN ich mir ja Zusammenhänge merken, sie aber nicht "einfach so" abrufen, sondern nur in eine Anwendung eingebaut.
    Geändert von Chamaeleon ( 4.04.2014 um 16:32 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Das kenne ich genau so wie du das geschildert hast. Damit is man quasi unter Aliens ein wesentlich anderes Alien. Das ist wahrscheinlich unserem schlechten arbeitsgedächtnis geschuldet.


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Mir ging es vor der Medikation in fast allen Bereichen so. Ich habe vieles eher fragmentiert wahrgenommen, viele kleine Einzelheiten, aber das Gesamtbild fiel mir schwer. Jetzt ist es etwas besser geworden.

    Ich glaube genau deswegen hapert es auch bei ADHSlern mit der Organisation. Diese vielen kleinen Fragmente ergeben kein Gesamtbild, weil die wichtigen Prioritäten für einen Überblick nicht gesetzt werden können. Alle Einzelheiten erscheinen gleichwertig. Es ist da eher utopisch von sich zu verlangen sich dies alles merken zu können. Da wir ja keine Inselbegabungen haben, können wir die Informationsflut auch nur in "normalem" Maß verarbeiten.


    Ja...... unpraktisch ist in vielen Bereichen ein Wesen der ADHS

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Jaaaa, mir geht es fast immer so!

    Das Schlimme ist, dass man es wirklich keiner anderen Person rüberbringen kann. Man nimmt es auf, versteht es sogar etc. pp. wie creatice das beschrieben hatte, aber einen Output generieren? Nur unter bestimmten Umständen, aber nicht "einfach so".

    Das ist in mdl. Prüfungen echt schlimm. Es glaubt dann keiner, dass man das wirklich gut gelernt hat und eigentlich ja alles kann ... aber wem erzähl ich's.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    creatrice schreibt:
    Mir ging es vor der Medikation in fast allen Bereichen so. Ich habe vieles eher fragmentiert wahrgenommen, viele kleine Einzelheiten, aber das Gesamtbild fiel mir schwer. Jetzt ist es etwas besser geworden.
    Ja stimmt, mit der Medikation ist es etwas besser geworden. Wenn ich da an die Zeit VOR der Medikation denke...oje oje, da war das ja noch schlimmer.

    Aber intuitiv habe ich schon oft (auch vor der Medikation) das Gesamtbild fassen können, vor allen Dingen im zwischenmenschlichen Bereich, aber ich hätte es nie und nimmer jemandem vor den Latz knallen können, warum er sich gerade zB sehr unangemessen verhält. Weil mir der Überblick beim "vor den Latz knallen" gefehlt hätte. Es stellt sich dann eher als ein unangenehmes Gefühl dar, für das man keine Worte findet. Manchmal gibt es auch einen ganz kurzen Einblick in die Ursachen und Zusammenhänge. Festhalten konnte ich das aber nie, wenn sich denn mal einen winzigen Moment lang der Zusammenhang erschloss.

    Vielleicht kommt das Gefühl des Hochstapelns auch daher (wenn man denn mal was erreicht hat), dass man gar nicht weiß, wie man dahin gelangt ist. Man kann als ADHSler in einen Flow/Hyperfokus verfallen, bei dem sich dann eine Sache/ein Arbeitsschritt an den nächsten reiht und man in einem hohen Tempo und mit großer Ausdauer total zielstrebig auf sein Ziel hin arbeitet. Und nach diesem Dauerlauf kommt man dann so langsam in die Realität zurück und sieht "oh, was hab ich denn da Cooles fabriziert", hat aber keine Ahnung mehr von den einzelnen Schritten oder wie man überhaupt angefangen hat.

    Das ist mir mal in Mathe passiert - ich war eigtl. total schlecht in Mathe, bin dann aber in einer Arbeit so in den Flow gekommen, dass ich eine von den zwei Schülerinnen war, die die Aufgabe überhaupt gelöst hatten. Und ich hab bis heute keine Ahnung, wie das passieren konnte.

    Diese vielen kleinen Fragmente ergeben kein Gesamtbild, weil die wichtigen Prioritäten für einen Überblick nicht gesetzt werden können. Alle Einzelheiten erscheinen gleichwertig. Es ist da eher utopisch von sich zu verlangen sich dies alles merken zu können.
    Stimmt, das ist ein sehr plausibler Grund, komplett logisch eigentlich, dass man sich ohne Überblick nicht alle Einzelheiten merken kann - wär ich von allein jetzt gar nicht drauf gekommen. Danke.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    streamy schreibt:
    Das ist in mdl. Prüfungen echt schlimm. Es glaubt dann keiner, dass man das wirklich gut gelernt hat und eigentlich ja alles kann ... aber wem erzähl ich's.
    Ja, bei meiner mündlichen Abi-Prüfung hatte ich sogar ein Black Out (und dementsprechend nur 4 oder 5 Punkte) und daraufhin auch im Studium immer wieder Black Outs in mündlichen Prüfungen, weil ich so Angst davor bekam. Ich wusste einfach nicht, wieso ich trotz gutem Lernens nichts davon wiedergeben konnte und das machte mir Angst. Seitdem ich von ADS weiß, wird mir einiges klarer und ich weiß jetzt, dass ich bei mündlichen Prüfungen mich 500 mal so gut vorbereiten muss als bei schriftlichen und mir vorher einen roten Faden zusammenschneidern muss und konsequent an dem festhalten muss, den auch gut draufhaben muss. So ähnlich, wie wenn man ne Rede vorbereitet - alles auswendig lernen bis zum Geht-nicht-mehr.

    Klar verzettel ich mich immer noch während der Prüfung, aber immerhin kann ich zwischendurch dann doch auf meinen roten Faden zurückgreifen.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Bei mir ist es entweder genau so oder genau anders herum.
    Hm, auch merkwürdig.
    Hatte letztens ne mündliche Prüfung, Prof fragt was ganz typisches (ala "wie sieht der blablabla aus?") und ich sitze da innerlich fluchend.
    Zum Glück war der Prof so gnädig und ich durfte mir alles herleiten.
    Auswendig konnte ich es partout nicht abrufen, obwohl ich es vorher gelernt habe, es war nämlich absehbar, das genau das gefragt wird.
    Aber mir fällt in solchen Momenten einfacher, zu merken _warum_ etwas so ist und nicht _wie genau_ das Ergebnis aussieht.
    Und wenn man weiß, warum, das ich dafür xy berechnen muss und dieses wiederum auf z anwenden muss und blubb, dann bekomme ich natürlich auch das Ergebnis.
    Dauert nur etwas länger...
    Zum Glück hat der Prof das wohl recht positiv aufgefasst, da ich so natürlich zeigen konnte, das ich die Formeln nicht stur auswendig gelernt habe.
    Hatte zuvor ne andere Prüfung, da hatte ich dieses Glück nicht und da ich einfach so schlecht drin bin Informationen zu strukturieren und punktgenau abzurufen, bin ich da voll durchgerasselt. Obwohl das Fach de facto inhaltlich anspruchsloser war.
    Aber ich habe eben nicht das Problem, Dinge zu verstehen, sondern, das, was ich verstanden habe, mir wirklich zu merken und abzurufen, wenns nötig ist.

    Und dann habe ich manchmal eben das oben beschriebene Problem, das ich mir irgendwelche unwichtigen Kleinigkeiten merke, mich in den Details festhänge, aber gar nicht weiß, woran ich eigentlich bin. Das war bei der zweiten Prüfung eben auch so ein Problem. Die erste Frage in der Prüfung war dann unglücklicherweise direkt eine ganz allgemeine ("worin unterscheidet sich Fach xy von Fach xz?") und da ich zu sehr in den Details hängen geblieben bin, konnte ich diese Frage natürlich nicht beantworten.

    Ich habe keine Ahnung, wie mein Gehirn genau funktioniert. Manchmal zu detailiert, manchmal zu grob. Aber meist so, wie ichs nicht brauch.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich dir ganz folgen kann. Aber ich kann mir auch so manches über einige Zeit merken, auch vieles über Tiere und wenn dann ansatzweise ein Thema kommt, was meinem Wissen nahe kommt, quake ich drauf los, was ich alles weiß und die anderen sind erstaunt.. was dann in dem Moment möglicherweise einen falschen Eindruck vermittelt - ich vergesse ja sonst ständig alles.

    Komischerweise habe ich auch das gleiche bei Mathe. Ich hatte da so meine Momente, wo ich einfach nicht mehr nachvollziehen konnte wie ich diese Aufgabe gelöst habe. Ich habe mir angewöhnt die Rechenschritte ganz weg zulassen oder die Rechenschritte nicht mehr so ausführlich hinzuschreiben - kam bei den Lehrern gar nicht gut an. Zum Teil lagen meine Noten trotzdem im 1-2er Bereich. Zu der Zeit habe ich auch versucht einer Mitschülerin Nachhilfe zu geben, die "Dank meiner Hilfe" sich von 4 oder 5 auf eine 6 "steigern" konnte - dank der fehlenden Übermittlungsfähigkeit.

    Viele verstehen eh nicht wovon ich fasel. Manches, was ich versucht habe zu erklären, war für mich total logisch - für andere total unverständlich. Oftmals finde ich aber auch nicht die richtigen Worte, rede trotzdem drauf los, was dann zu unverständlichen Wortfetzen führt.

    Meine Probleme liegen auch zum großen Teil bei merken/abrufen, zzgl. Wiedergabe. Wenn ich nicht weiß wie ich etwas ausdrücken soll, fällts mir manchmal auch gar nicht so richtig ein, liegt sozusagend auf der Zunge - habe einfach ein Gefühl, dass da was ist, aber die Tür dahin verschlossen ist.

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Lilly117 schreibt:
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich dir ganz folgen kann. Aber ich kann mir auch so manches über einige Zeit merken, auch vieles über Tiere und wenn dann ansatzweise ein Thema kommt, was meinem Wissen nahe kommt, quake ich drauf los, was ich alles weiß und die anderen sind erstaunt.. was dann in dem Moment möglicherweise einen falschen Eindruck vermittelt - ich vergesse ja sonst ständig alles.
    Naja, es ist ja auch nicht so, dass man sich gar nichts merken kann. Aber man überspringt halt viele Schritte oder übersieht Details...sieht man ja auch an deinem Mathebeispiel.

    Ich finde es auch seltsam, dass man sich manchmal allen möglichen Sch...Quatsch merken kann und dann wieder nix.

    Ich habe keine Ahnung, wie mein Gehirn genau funktioniert. Manchmal zu detailiert, manchmal zu grob. Aber meist so, wie ichs nicht brauch.
    GENAU denselben Gedanken hatte ich auch schon oft!

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge

    Chamaeleon, ich wünschte, ich könnte noch was dazu sagen, aber du hast es exakt auf den Punkt gebracht, wie es auch mir geht..

    Ich weiß viele, viele Sachen, teilweise aberwitzige Details, aber ich könnte den Verlauf und die großen Zusammenhänge aus dem Stand und mündlich niemals so recht formulieren.

    Genauso das was Lilly geschrieben hat:

    "Viele verstehen eh nicht wovon ich fasel. Manches, was ich versucht habe zu erklären, war für mich total logisch - für andere total unverständlich. Oftmals finde ich aber auch nicht die richtigen Worte, rede trotzdem drauf los, was dann zu unverständlichen Wortfetzen führt.Meine Probleme liegen auch zum großen Teil bei merken/abrufen, zzgl. Wiedergabe. Wenn ich nicht weiß wie ich etwas ausdrücken soll, fällts mir manchmal auch gar nicht so richtig ein, liegt sozusagend auf der Zunge - habe einfach ein Gefühl, dass da was ist, aber die Tür dahin verschlossen ist."

    Geht mir auch so. Es ist wie ein Nebel im Kopf, du hast das Gefühl, alles ist irgendwie da, nur du kannst nicht richtig drauf zugreifen. Es ist verschwommen und nicht fassbar.

    Ich bin eigentlich ein sehr wortgewandter Mensch, gerade schriftlich kommuniziere ich auch sehr gerne, weil ich da überlegen kann, bis mir die passenden Worte einfallen. Mündlich, und wenn es dann noch schnell gehen soll, wirke ich geradezu retardiert, stocke, nuschele, mir fallen selbst einfache Wörter nicht wirklich ein, ich habe oft Pausen.. verzettele mich, ach ja.

    Eine andere Sache:

    Arbeitsabläufe und mündlich gegebene Anweisungen, sowie in Schrittfolgen ablaufende Prozesse wiedergeben. Wie geht es euch damit? Ich meine, das ist ja auch irgendwo etwas mit Zusammenhängen.^^

    Im Studium: Embryonalentwicklung erklären - ich kenne die einzelnen Begriffe (Morula, Compaction, Imprägnation, Nidation, bla bla) aber sie in der korrekten Reihenfolge, mit den korrekten Erklärungen wiederzugeben fällt mir selbst nach stundenlangem Lernen sehr schwer.

    Auf Arbeit: Damals in der Pflege, ging es auch viel um Abläufe organisieren, Prioritäten setzen, ständig einen flexiblen und exakten Plan des Stationsablaufes im Kopf haben - ein Graus! Ich habe selbst die simpelsten Sachen durcheinandergebracht, vergessen, vertauscht, Detail- und Fluchtigkeitsfehler gemacht. Mündliche Anweisungen waren sowieso Schall und Rauch.

    Habe mir dann den Ablauf auf Station für jede Schicht aufgeschrieben und versucht den krampfhaft auswendig zu lernen..

    Genauso bei Pflegehandlungen: Waschen von Patienten - so die einzelnen Schritte kannte ich schon im Groben. Aber die in der richtigen Reihenfolge und ohne Detailfehler und dazu noch in der geforderten Geschwindigkeit - unmöglich..


    Grad fällt es mir auch schwer, das alles hier zu formulieren.^^

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge
    Von Chamaeleon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 4.04.2014, 16:06
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 6.11.2012, 14:24
  3. Ich kann mir nichts NEUES merken KEINE Konzentration... SOS
    Von Lauri im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 08:43

Stichworte

Thema: Sich nur einzelne Fakten merken können, aber keine Zusammenhänge im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum