Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen .... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Hi

    ich habe sagenhafter Weise 2 Diagnosen von

    Münster bekomme ich jetzt den Bescheid ADS und von Bethel Ambulanz ...bekomme ich jetzt ADHS wow

    und wenn ich das schrifltich habe dann ...

    nur weil ich in Bethel mal wieder meinen überdrehten Auftritt hatte, ich weiß auch nicht warum das so war.....in Münster war ich wie gelähmt und hier wie manisch überdreht, so dass sie in Bethel meinten sie sind ja total Hyperaktiv .......das habe ich manchmal ...während in Münster UKM sie das wiederum verneinten..da bin ich eben ruhiger aber das liegt an der Atmosphäre dort ist alles gemütlich hier in der Großstadt gehts mir voll aufs Gemüt meine spantane Antwort war Hyperaktivität und wie schnell ich geredet habe und dauernd mit der Zunge so geschlabbert habe............ich dachte es liegt am Mph aber es war jetzt auch ohne so ich bin so ......jetzt bin ich gespannt was die anderen Fragebögen ergeben......

    Ja meine Frage kennt ihr das auch .......gut ich bin ruhiger geworden aber früher da war das noch viel schlimmer .....ich konnte total überdreht sein.......und schnell präzise reden und alle sachverhalte vielen mir ein.

    Dennoch hatte ich in der Schule keine Hyperaktivität dort war ich viel zu ängstlich vor den Lehrern und die Atmosphäre war ja sehr gedrückt in der Grundschule

    Gibt es sowas wie einen Wechsel von Hyperaktivität und Ruhigphase.....dann war ich auch verspult ......???

    Also mit einem Hyperaktiven kann ich es locker aufnehmen ......wenn ich nicht gerade so mallessen habe.....dann ADHSlen wir uns gegenseitig an.....wenn es nur ein Treffen hier gäbe hihihihiich glaube es kommt gerade schon wieder .....


    LG Timo
    Geändert von Timotheus ( 3.04.2014 um 11:39 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Es gibt nen Mischtyp.

    Bei mir hängt es stark von Qualität und Quantität des Inputs ab. Heute schwank ich nicht mehr so auffällig zwischen Unaufmerksamkeit und Impulsiver Hyperkinese. Ist deutlich milder geworden. Als Kind war der Unterschied extrem.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    ja ne dann bin ich ein Mischtyp ....mmh also beim Arbeitsplatz wenn ich dann aufgedreht war.....und mir das zuviel wurde dann bin ich von PC losgelaufen und habe die Arme ausgebreitet....wie Flügel und bin ein paar mal durch den Raum gelaufen........ich konnte nicht mehr anders und das kann ich heute noch so und das wird kommen.......

    Heute morgen war das wieder und meine Frau findet das gar nicht witzig meine Tochter denkt das sei Spaß und findet das Klasse....

    Ja ein ArbeitsKollege der 5 Jahre jünger war....meinte dann als ich es relativieren wollte....das sei nun wirklich nicht normal er habe in der Psychiatrie mal soziales Jahr gemacht...und ich würde so auftreten, wie Irrer, er könne das zwar nicht einordnen aber bald wäre es so, dass ich mir die 3 Monatsdepotspritze abholen müsse....naja er hatte recht es kam wies kommen müsste nur das Fliegen mache ich weiter da helfen keine Pillen ausser villt Mph nein Mph hat nicht so geholfen ich habe "Es" ja trotzdem gemacht und man kann mich dann nicht bremsen....

    Mann habe ich ein Glück dass ich das nicht in der Schule gemacht habe.........die Lehrer dachten nur ich sei überdreht vom vielen Lernen wenn das mal auf dem Schulhof war und na ja Nervös waren alle meine Mitschüler und extrem unruhig dagegen war ich ja ruhig...es bekammen alle bei uns später dieses Zappelin (R)

    kennt das einer noch natürlich hatten meine Mitschüler nicht alles ADHS ...

    Ist denn hier keiner mehr Hyperaktiv mehr schade ......das würde ja heftig bei einem Treffen wenn ich dann meine Abfahrt habe .....O.o....

    ..
    Geändert von Timotheus ( 3.04.2014 um 11:59 Uhr)

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Ich bin auch "Mischrtyp", was die Behandlung eben ziemlich schwer macht, weil beides berücksichtigt werden muss.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Laut der aktuellen Definition im DSM gibt es keine Unterscheidung in ADHS/ADS.

    Es gibt den Überbegriff ADHS, der in 3 Subtypen unterteilt wird:

    1. den vorwiegend unaufmerksamen Typ
    2. der vorwiegend hyperaktiven-impulsiven Typ
    3. den Mischtyp

    Außerdem gibt es einen Residualtyp, der dadurch definiert ist, dass die Symptome zwar nicht mehr so ausgeprägt vorhanden sind, diese früher aber vorhanden waren. So kann sich z.B. die Impulsivität und Hyperaktivität zurückbilden, die Unaufmerksamkeit bleibt meist bestehen.

    Ich selber gehöre auch zu den Mischtypen (der wohl am zweithäufigsten vorhanden ist, nach der Unaufmerksamkeit und vor der Hyperaktivität)


    Grüße
    Rainer

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Man kann aber offenbar auch Hyperaktivität dazu bekommen.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Hallo Rainer,

    ja und wie hat sich das bei Dir geäußert, komisch dass die das nicht in Münster differenziert haben, es soll aber zwei Fragebogen typen geben dieser eine soll ein Utah- Version sein???

    Kennt jemand die Unterschiede ...he aber die meisten Ärzte definieren nach ICD- 10 2014 ....villt ist das deswegen so verwirrend .....DSM ist US Version oder in USA benutzt .....

    Deutsche Mediziner ich bitte Euch die haben ein Eigenleben....so wie wir Hp s Hp gibt es fast nur in Deutschland und hat eigene Diagnosen.....Deutsche Medizin sieht alles anders im Gegensatz zur Ausländischen Med. das is nix......praktisch und dementsprechend sind die ICD- 10 für Hochleistungs- Deutsch Medizin alla Marburg........solche Hochburgen da wird Medizin gemacht.


    Es gibt auch keine Überforderungsdepression da streiten sich Gelehrten...., die in Frankreich schon wieder im Vormarsch ist.....weil in Frankreich genießt man und ist nicht so krank bei Wein und Käse ......gelle die reaktive Depression ist ja in Deutschland praktisch verschwunden....Neurasthenie das gibt es nicht Anpassung aber nach wohin muss man sich denn Anpassen???

    LG Timo

    @Chaosqueen hä dazubekommen wie geht das ??

    Bist Du dann so völlig überdreht oder meinst Du eine Hypertyme Persönlichkeit...(sstörung). ..die sind doch auch sehr betriebssam oder.....??Tja mal schnell den Test machen

    Also ich weiß nicht ob ich Bethel auf DSM V überzeugen kann .....
    Geändert von Timotheus ( 3.04.2014 um 16:50 Uhr)

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Hallo,
    ich bin eben sowohl hyperaktiv-impulsiv als auch verträumt. Das wechselt sich so ab. Mal "dreh ich am Rad", rede ohne Punkt und Komma, kaufe Dinge die ich nicht brauche oder gebe sonst zu viel Geld aus, oder treffe unüberlegte Entschiedungen. Dann gibt es wieder Phasen wo ich einfach nur da sitze und alles so "an mir vorbeizieht" und ich bin völlig in 1000 Gedanken versunken. Eben das beste aus beiden Welten ;-)

    Nach ICD 10 steht bei mir auch einfach F90.0G. D.h. hyperkinetische Störung (das G heißt, das die Diagnose gesichert ist)

    Die bei mir angewandten Testverfahren sind: Homburger ADHS-Skalen für Erwachsene (HASE), Wender Utha Rating Scale (WURS-K), diagnostische Checkliste (ADHS-DC), Selbstbeurteilungsbogen (ADHS-SB), Wender Reimherr Interview (WRI), Symptom Checkliste von Derogatis (SCL-90-R

    Außerdem verschiedene computergestützte Testverfahren wie: NVLT Diskriminationstest, ZN Zahlentest, Corsi Block Tapping Test, Verbaler Lerntest, Nonverbaler Lerntest, Diskriminationstest Aufmerksamkeitsfunktionen, selektive Aufmerksamkeit, geteilte Aufmerksamkeit, differentielles Stress Inventar, Beck Angst Inventar, Beck Depressions Inventar

    Das DSM wird seit der Version 3, ca. Mitte der 80er Jahre, auch in Deutschland angewandt. DSM und ICD schließen sich nicht gegenseitig aus. Zu den Unterschieden habe ich unten eine Aufzählung angehängt.


    Grüße
    Rainer



    Vergleich von DSM IV und ICD-10


    DSM

    • bezieht sich nur auf psychische Störungen
    • ist von APA herausgegeben
    • genauer, präziser, homogener
    • widerpsiegel mehr den aktuellen Stand empirischer Forschung
    • ist in der Forschung mehr im Einsatz
    • multiaxial

    ICD-10

    • umfasst Störungen / Erkrankungen aller Art
    • Ist von WHO herausgegeben
    • Gliederung in 21 Kapitel. Das Kapitel F (psychische Störungen) besteht aus 10 Hauptgruppen
    • aufgrund des übergeordneten Charakters und der Ausrichtung auf alle Krankheiten sind einzelne Diagnosen psychischer Krankheiten anders als in DSM IV konzipiert
    • multiaxiale Kategorisierung wird nur optional in einem getrennen Band angeboten ("Internetional Classification of Functioning, Disablity and Health")
    • einzelne Diagnosen sind nicht so trennschafr operationalisiert als in DSM IV (eine Anpassungsmöglichkeit an den interkulturellen Kontext wird beachtet)
    • ICD-10 ist weniger gut gegliedert, ist wortreicher
    • muss auf eine Vielzahl politischer internationaler Interesser Rücksicht nehmen
    • Wird im Gesundheitswesen als Grundlage für die Abrechnung mit Krankenkassen genutzt


    Gemeinsamkeiten: Prinzip der operational und deskriptiv definierten Diagnostik

    Geändert von r_hagg ( 3.04.2014 um 17:12 Uhr) Grund: falsches wort

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    Als Kind war bei mir da kein H, da war ich ein stilles Träumerchen. Das hat sich aber irgendwann im Laufe der Pubertät geändert. Jetzt im Alter eher so wie r_hagg sagt: Aus beiden Welten das Beste.

    Von den ganzen Persönlichkeitsstörung wird man ja krank, wenn man das liest. Ja, ich musste doch erst einmal schauen, was das eigentlich ist. Zu deiner Frage, nein, bin ich nicht, auch wenn ich oft genug meinen Hintern nicht hochbekomme, so ist es "nur" ein recht ausgewachsener Schweinehund oder eine "körperliche" Erhohlungsphase, der kann nämlich nicht mehr so. Für diese Störung trifft zuviel nicht zu, würde ich denken. Puhh, Glück gehabt.
    Geändert von ChaosQueeny ( 3.04.2014 um 17:32 Uhr)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen ....

    r_hagg schreibt:
    Laut der aktuellen Definition im DSM gibt es keine Unterscheidung in ADHS/ADS.

    Es gibt den Überbegriff ADHS, der in 3 Subtypen unterteilt wird:

    1. den vorwiegend unaufmerksamen Typ
    2. der vorwiegend hyperaktiven-impulsiven Typ
    3. den Mischtyp

    Außerdem gibt es einen Residualtyp, der dadurch definiert ist, dass die Symptome zwar nicht mehr so ausgeprägt vorhanden sind, diese früher aber vorhanden waren. So kann sich z.B. die Impulsivität und Hyperaktivität zurückbilden, die Unaufmerksamkeit bleibt meist bestehen.

    Ich selber gehöre auch zu den Mischtypen (der wohl am zweithäufigsten vorhanden ist, nach der Unaufmerksamkeit und vor der Hyperaktivität)


    Grüße
    Rainer

    Es gibt einen bekannten amerikanischen ADHS-Wissenschaftler der nach langen Untersuchungen insgesamt sieben ADHS-Typen ausfindig gemacht haben will.
    Er hält es jedenfalls für völlig unzeitgmäß nur 2-3 Typen zu unterscheiden.

    Seine Erklärung ist relativ einfach :
    Mittels eines komplizierten Kernspinnverfahrens konnte er beweisen dass das dopaminale Ungleichgewicht in den einzelnen Hirnregionen unterschiedlich sein kann.
    Das hieße also es käme nicht nur darauf an ob ein Ungleichgewicht bestünde oder wie stark es sei sondern auch in welchen Hirnarealen es aufritt und wo nicht.
    Er hat ein Buch veröffentlcht in dem er seine 7 mittels Kernspinn erkannten ADHS-Typen in Charakter- und Verhaltensauffälligkeiten unterscheidet.

    Leider, was mich etwas nervt, habe ich den Namen seines Buches nicht mehr im Kopf. Er beschreibt darin nicht nur seine Untersuchungsergebnisse sondern gibt auch Empfehlungen mit welchen Medikamenten der jeweilige Typ am besten zu behandeln sei. Bei 1-2 Typen soll er sogar empfehlen nicht mit Stimulanzien sondern mit Neuroleptikas zu behandeln.

Ähnliche Themen

  1. Mehrere Diagnosen - wo fange ich an?
    Von september im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 17:04
  2. Diagnosen = gut oder böse?
    Von auri im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 01:32
  3. widersprüchliche Diagnosen - was nun?
    Von Gundelelfe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 14:26
  4. Vernünfige Diagnosen, gibt es die?
    Von Bobby im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 21:46
  5. Was für Diagnosen gibt es?
    Von Janie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 14:45

Stichworte

Thema: Sagenhaft ich habe 2. Diagnosen .... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum