Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Wie reagiert man auf sowas? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    Unglücklich Wie reagiert man auf sowas?

    Hallo zusammen!

    In letzter Zeit läuft alles besser und ich finde langsam aber sicher eine gewisse innere Balance. Jetzt habe ich gestern aber wieder einen richtigen Hammer erlebt, der mich trotz seiner scheinbaren Banalität recht ratlos und frustriert zurücklässt.

    Und zwar habe ich vor einem knappen halben Jahr meinen besten Freund und ein paar Kollegen auf ein Bier getroffen. Dieser Freund erzählte dann, dass er mit einem anderen Kollegen zusammen nach Schottland gehen würde und ob ich Lust hätte evtl. mitzukommen. Ich habe direkt darauf eingestimmt und mir das Datum reserviert. Wir drei haben an diesem Abend noch von Schottland geschwärmt und besprochen was wir alles gerne besuchen würden.

    Nachdem ich mehrere Monate nichts mehr gehört habe, habe ich bei meinem Freund nachgefragt und dieser sagte, dass sie die Reise jetzt geplant haben. Zu meiner Überraschung nicht an dem Datum, das wir abgemacht haben sondern eine Woche vorher. Schon das hat mich irgendwie verunsichert und ich habe gefragt, warum sie es jetzt plötzlich eine Woche früher geplant haben, er sagte darauf, dass wir uns wohl falsch verstanden hätten. Aber ich könne ja gut nachkommen, da wir ja zwei Wochen gehen würden. Ich sagte darauf, ja, warum nicht, dann kann ich in meiner zweiten Woche noch ein paar Bekannte in London besuchen.

    Er meinte aber, ich solle noch mit dem Buchen warten, da es noch nicht sicher sei, wo sie zu diesem Zeitpunkt wären.

    Dann habe ich wieder einen Monat lang nichts mehr gehört, gestern hatte ich diesen Freund bei mir zum Essen eingeladen, worauf er mir mitteilte, dass mein Kollege / die dritte Person, eigentlich nicht will dass ich dabei bin. Ich war sehr perplex, da ich niemals auf die Idee gekommen wäre, dass er etwas gegen mich haben könne, wir haben oft zusammen gelacht und es immer gut gehabt.

    Ich fragte, dann warum plötzlich, ob er ein Problem mit mir hätte ect., darauf folgte ein Jein und die Beschwichtigung, dass er halt kompliziert sei. Er selber hätte ja nichts dagegen, wenn ich mitkommen würde, im Gegenteil, aber der andere Kollege hätte es sich nochmals überlegt und gesagt, dass er mich nicht dabei haben möchte.

    Dann das übliche Geplänkel von wegen, das tue ihnen alles so leid und sie haben ein schlechtes Gewissen bla bla bla. Aber ich hätte sie damals mit meiner Zustimmung auch ein bisschen überrumpelt gehabt und sie hätten gehofft, dass ich es mir vielleicht anders überlege.

    Nunja, jetzt fühl ich mich echt beschissen und hab wiedermal so eine riesen Wut. Einerseits auf den anderen Kollegen und andererseits auf mich.

    Ich bin so ein naiver Idiot, mir scheint es immer so, als hätte ich es mit allen gut, nur um immer wieder von anderen zu erfahren, dass mich viele Menschen ablehnen.

    Es nervt mich total und ich weiss echt nicht wie ich jetzt damit umgehen soll. Er meinte noch, dass ich so gelassen reagiere, zeige meine Grösse bla bla bla

    Ich mein, was soll ich machen. Meine Reaktion den anderen Typen jetzt innerlich als Looser und langweiligen Idioten abzustempeln hilft mir nur begrenzt.

    Wie geht Ihr mit solchen Situationen um?

  2. #2
    Lysander

    Gast

    AW: Wie reagiert man auf sowas?

    Oha! Ich würde mir an Deiner Stelle eher mal den "Freund" zur Brust nehmen. Mit dem Kollegen hast Du ja keinen Vertrag. Es ist sein gutes Recht zu entscheiden, wen er dabei haben möchte und wen nicht. Es muss Dich ja nicht jeder lieb haben oder mit Dir eine Reise machen wollen. Schließlich würdest Du doch auch nicht mit jedem fahren. Aber Dein Freund war meiner Ansicht nach unehrlich und hat Dich hingehalten. Das sollte man in einer Freundschaft nicht tun. Der Kollege - wobei ich nicht weiß, wie Du ihn siehst - ist doch eigentlich nur sekundär. Seine Ablehnung ist ja keine komplette Herabsetzung Deiner Person. Er will lediglich mit Dir nicht nach Schottland.
    Dein "Freund" sagte etwas von Deiner innerer Größe.... für mich hört sich das eher danach an, dass er lediglich erleichtert ist, weil er von Dir keinen Stress bekommen hat. Klar, er stand zwischen zwei Stühlen, aber er hätte Dich nicht monatelang hinhalten dürfen. Das ist meiner Ansicht nach ein mieses Verhalten. Leider sind manche Menschen mies. Das tut weh, wenn man es herausfindet, aber es hat auch sein Gutes, wenn man im Laufe seines Lebens die Spreu vom Weizen trennen kann. Das passiert leider im Leben, weil es nun einmal nicht nur nette Menschen gibt. Du darfst mit Recht enttäuscht sein, ohne Dir den Schuh anzuziehen. Den Fehler hat Dein Freund gemacht, nicht Du! Es gibt bessere Kumpel.

    Aber das ist nur meine Ansicht von weiter Ferne. Lass Dich nicht unterkriegen.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Wie reagiert man auf sowas?

    Ach Du je. So eine Situation ist echt mies. Ich kann gut verstehen, dass Du Dich dabei schlecht fühlst. ABER das ist eine gute Chance, für Dich etwas sehr Wertvolles aus dieser Sache zu ziehen: Du kannst daraus lernen.

    Und zwar würde ich an Deiner Stelle mal tief in mich hinein horchen. Dein Unterbewusstsein wird Dir sicher den ein oder anderen Hinweis schon gegeben haben, aber oft versteht man seine Intuition nicht oder hört nicht auf sie. Dann hast Du damit einen Ansatzpunkt, an dem Du ansetzen kannst zu lernen, besser auf Dich zu achten, indem Du auf Dein Bauchgefühl hörst.
    Dann wird Dir auch klar werden, wer Deine wirklichen Freunde sind. Menschen, die so ein Ding mit einem abziehen, sind ganz sicher keine Freunde, denn Freunde würden offen mit einem reden und einem die Chance lassen, zu erfahren, wo es manchmal hakelt und einem bei einer Weiterentwicklung unterstützen.

    An Deiner Stelle würde ich erstmal das Gespräch zu dem Dritten suchen und ihn fragen, wo das Problem liegt. Vielleicht ist es ein Missverständnis, das man ausräumen kann. Lass Dich aber nicht abwimmeln, denn für Dich ist wichtig, herauszufinden, was genau die beiden dazu gebracht hat, Dich so mies abzuservieren. Dann kannst Du bewerten, ob die beiden einfach nur Hohlköppe sind und nen Tritt in den Allerwertesten verdient haben oder ob es Verhaltensweisen auf Deiner Seite gab, die die beiden dazu gebracht oder verleitet haben. Daran kannst Du arbeiten, wenn Du das möchtest.
    Weiterhin würde ich an Deiner Stelle die Freundschaft zu Deinem Kumpel überdenken, denn eine feige Nase, die selbst vor dem besten Freund nicht Halt macht, ist kein Freund, sondern nur eine Belastung für einen sensiblen Menschen. (Verzeih mir bitte die Ausdrucksweise, ich kenne solche Situationen sehr gut und bin immer wieder sehr wütend und traurig, wie mit sogenannten Freunden umgegangen wird.)

    Und Du solltest schauen, inwieweit Du von der geplanten Reise zurücktreten kannst und möchtest. Entstehen Dir dadurch Kosten, würde ich diese den beiden zumindest anteilig in Rechnung stellen, denn es kann nicht sein, dass Du im Vertrauen auf die Absprache eine Reise buchst, die beiden die Sache canceln und Du dann ggf. auf den Stornogebühren sitzenbleibst. (Im allerschlimmsten Fall könnte man einen Anwalt konsultieren.)

    Passiert es Dir denn öfter, dass Du blauäugig in Situationen gerätst, die sich dann anders darstellen? Wenn ja, weißt Du, woran das liegt?
    Kommen Dir nach der ersten Euphorie Zweifel? Wenn ja, wie gehst Du damit um? Ignorierst Du sie oder hörst Du darauf?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Wie reagiert man auf sowas?

    Hallo Kaot!

    Das ist ja wirklich unfein gelaufen... Kann mich Lysanders Meinung anschließen
    Nimm dir so etwas nicht zu sehr zu Herzen!

    Leider hatte ich ähnliche Situationen auch schon erleben müssen. Habe mich dann immer eingeigelt, aber das ist sicherlich der falsche Weg.

    Wenn du dir den entsprechenden Zeitraum schon freigehalten hast, vielleicht bietet es sich an alleine nach Schottland zu reisen? Es gibt auch so jede menge zu sehen und zu erleben, dazu brauchst du nicht zwangsläufig andere Personen, die obendrein auch so gemein sind und dich ewig hinhalten...

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Wie reagiert man auf sowas?

    Nunja, jetzt fühl ich mich echt beschissen und hab wiedermal so eine riesen Wut.
    Kann ich gut verstehen. Aber Du solltest nicht auf Dich wütend sein. Hast ja nichts falsch gemacht.

    Ich bin so ein naiver Idiot, mir scheint es immer so, als hätte ich es mit allen gut, nur um immer wieder von anderen zu erfahren, dass mich viele Menschen ablehnen.
    Naja? Stellt sich die Frage, ob Du sowas nicht merkst weil Du naiv bist, oder weil Menschen (in dem Fall der Kollege und Dein Kumpel) zu feig sind tacheles zu reden.

    Hättest Du riechen können sollen, dass der Kollege ein Problem mit Dir hat?

    Ich mein, was soll ich machen. Meine Reaktion den anderen Typen jetzt innerlich als Looser und langweiligen Idioten abzustempeln hilft mir nur begrenzt.
    Da hast Du Recht. Es geht ja auch nicht darum ob der andere Typ ein Loser oder Langweiler ist. Wenn Du ihn abwerten willst, dann wenigstens passend zur Situation als Feigling oder linke Bazille. ()

    Wie geht Ihr mit solchen Situationen um?
    Deine Kränkung ist auf jeden Fall nachvollziehbar. Ich würd erst mal abwarten bis die erste "Erregung" etwas nachlässt. Dann würd ich konfrontativ damit umgehen. Erstens den Kollegen fragen was er eigentlich für ein Problem mit Dir hat. Lässt sich das dann nicht aus der Welt schaffen, scheiss drauf. Man muss ja nicht mit jedem klarkommen. Zweitens würd ich meinen Freund fragen, was denn so schwierig daran gewesen wäre, gleich offen mit mir darüber zu reden. Gute Freunde sprechen nämlich auch "unangenehme" Dinge offen miteinander an.
    Geändert von Nietzsche (14.03.2014 um 16:45 Uhr) Grund: Scheiss Satzbau! Sorry, hab grad Grippe und blöden Kopf. :)

Ähnliche Themen

  1. wie reagiert ihr euch ab ?
    Von Haexli im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 12:27

Stichworte

Thema: Wie reagiert man auf sowas? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum