Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 63

Diskutiere im Thema Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 86

    Ausrufezeichen Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    ALLE DIE UNBEDINGT AN MEDIKAMENTE RAN WOLLEN - DURCHLESEN!!!!


    Ich lese hier immer wieder wie man an Medikamente ran kommt...
    Hier mal meine Erfahrung:
    Als der Verdacht auf ADS ausgesprochen wurde Oktober 2013 - da dachte ich, cool eine Pille und ich werde normal und "leistungsfähiger", die die mich kennen wissen was für einen enormen Stellenwert Leistung für mich hatte!
    Ja hatte - ich hab dazu gelernt.
    Aber auch ich dachte es wäre so einfach...
    Sofort wollte ich auch diese Wunderpille... Ich habe mich angemeldet und nachgelesen und ich habe die Wunderpille nicht gefunden... Ich hab mich zurück gezogen um damit klar zu kommen.
    Nach der Diagnose der Termin für die Einstellung der Medikamente, aber vorher ein großes Blutbild, Nierenfunktion, EKG, Herz untersuchen lassen - DAS KLINGT NICHT NACH SPAß!
    Und was ich so gelesen habe... Ist das auch keiner Und wenn es nur um Leistung ginge, würde ich den Termin absagen. Für alle die kein ADS/ADHS haben und so scharf auf die Medis sind... Ich versteh euch nicht!
    Mein Alltag zu bewältigen kostet viel Energie, mir Sachen zu merken, Dinge zu organisieren ist wirklich schwerstarbeit. Weil ich so vergesslich bin habe ich schon ein paar mal das Haus abgefackelt...
    Ich muss mich anstrengen um nicht zu vergessen meinen Sohn zu baden... Das ist schlimm und belastet mich sehr.
    Dieses Leben ist kein Spaß und die Nebenwirkungen der Medikamente auch nicht.
    Denkt bitte mal daran für wen die Medikamente sind und das es dabei NICHT UM EINE BANALITÄT wie bessere Leistung geht sondern darum seinen "Alltag" bewältigen zu können.
    Wir zahlen einen hohen Preis und würden alle "Hier" schreien um das Zeug nicht nehmen zu müssen.
    Das regt mich schon auf - weil ADS/ADHS zu haben nicht toll oder erstrebenswert ist.
    Wie kann man "freiwillig" sagen - ich hab das! Das übersteigt meinen Verstand. Ich habe mich gegen die Diagnose gewehrt und Kämpfe ohne Medikamente für einen normalen Alltag, im Moment.
    Bitte bevor ihr es toll findet ADS/ADHS zu haben um an Medikamente ran zu kommen überlegt euch mal was das eigentlich bedeutet. Ich appelliere, da echt an eure Intelligenz und Danke fürs lesen!

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Ich verstehe deine Meinung, kann sie auch teilweise teilen. Nur ich denke, viele die hier "an Medikamente wollen", haben vielleicht kein ADHS, aber reale andere Nöte. Sei es Leistungsdruck der überfordert, Beziehungsprobleme etc etc. Oft stecken dahinter auch andere psychiatrische Erkrankungen.
    ADHS ist, wenn man es unvoreingenommen und ohne spezielles Wissen betrachtet, ja auch ein Sammelbecken der Symptome.

    Vielen würde es vielleicht auch Erleichterung verschaffen, wenn sie einen Namen für ihre Probleme hätten. Auch wenn die bestimmt nicht immer vom ADHS herrühren. Und es hört sich so unglaublich einfach und gut an, mit Medikamenten leistungsfähiger, ordentlicher, ausgeglichener und mit mehr Antrieb "gesegnet" zu sein. Jeder hat mal die Probleme, die bei den Diagnosekriterien zu ADHS gehören, und natürlich häufen sich auch diese Probleme in Krisensituationen, ein Nicht-Mediziner kann da schnell mal die vermeintliche Lösung für sein Problem in der Vielfalt der Symptome entdecken.

    "Nur" der Leistungsanspruch ist es glaube ich gar nicht mal so oft........

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Ich glaube, das bezog sich eher ein bisschen auf die letzten Ereignisse, wo Leute unbedingt mal "probieren" wollten.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Gerade vorhin hat Alex erst wieder einen Thread schließen müssen, weil ein ganz neu angemeldeter User nach Ritalin fragte, sogar hohe Geldsummen dafür bot.

    Es ärgert mich auch sehr, dass die "normalen" Menschen meinen, sie müssten nur "ADS!" schreien und schon bekämen sie die Wunderpille geschenkt, die schlauer, schneller, stärker, schöner und unsterblich macht. Denn das ist das Zerrbild einer bornierten Gesellschaft, die verkennt, wie viel Leid und Schmerz und manchmal auch Frust hinter der Diagnose ADS wirklich steckt und die dann derart hässliche Blüten treibt.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Gerade vorhin hat Alex erst wieder einen Thread schließen müssen, weil ein ganz neu angemeldeter User nach Ritalin fragte, sogar hohe Geldsummen dafür bot.
    Echt, ohne Scheiss? Wahnsinn was ich so alles nicht mitkriege. Ist ja ne Frechheit. So ein Lümmel sollte mir mal persönlich über den Weg laufen.

    ich habe die Wunderpille nicht gefunden
    Die gibts ja auch nicht.

    DAS KLINGT NICHT NACH SPAß!
    Ist es ja auch nicht.

    Für alle die kein ADS/ADHS haben und so scharf auf die Medis sind... Ich versteh euch nicht!
    Ich auch nicht! Mein Unverständnis geht sogar noch nen Schritt weiter. Ich gebe solchen Leuten zu einem nicht unerheblichen Teil die Mitschuld dafür, dass die Medikamente, die uns Erkrankten helfen können, einen sehr schlechten Ruf haben. (Der ja dann auch auf uns Betroffenen übertragen wird)

    Wie kann man "freiwillig" sagen - ich hab das!
    O.g. Personen sind ja eben nicht krank, sondern nur kriminell und unverschämt!

    Bitte bevor ihr es toll findet ADS/ADHS zu haben um an Medikamente ran zu kommen überlegt euch mal was das eigentlich bedeutet. Ich appelliere, da echt an eure Intelligenz und Danke fürs lesen!
    Naja. Ein Apell an die Intelligenz ist ja schön und gut. Ebenso wie ein Apell an das Gewissen. Nur leider steht bei o.g. Personen der Intelligenz und dem Gewissen eine "kriminelle Energie" gegenüber. Da werden alle Apelle für die Katz sein.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Unsterblich? Wieso muss ich da an: Es kann nur einen geben? denken?

    Ihr habt schon Recht, mich macht das auch ziemlich sauer. Zumal beim letzten erwähnten Beitrag, jeder Apell fruchtlos war. Nicht mal der Hinweis, dass es eine Straftat wäre, hat da geholfen. Das wüsste er ja. Was für eine Frechheit.

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Ja, irgend so ein (angeblicher) Abiturient, der meint, ADS zu haben und "keine Zeit für die Diagnose" hatte und deshalb mal "Ritalin probieren will". Solchen Leuten ist echt nicht zu helfen, außer mittels Anzeige. Und das hat Alex auch angekündigt. Finde ich sehr gut, dass er da so hart durchgreift.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Zumal beim letzten erwähnten Beitrag, jeder Apell fruchtlos war. Nicht mal der Hinweis, dass es eine Straftat wäre, hat da geholfen. Das wüsste er ja. Was für eine Frechheit.
    Ich hab den Beitrag jetzt doch noch gefunden. Also, wenn der Typ kein "verdeckter Ermittler" oder Journalist ist, ist er echt dämlich. Ich fänds gut, wenn tatsächlich Anzeige erstattet würde. (Vielleicht kriegt er dann von Mama und Papa mal nen Satz "Heisse Ohren" ... oder zumindest "Fernseh-Verbot". )

    Sorry für off-topic.

  9. #9
    Lysander

    Gast

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Ein verdeckter Ermittler ruft nicht zu einer Straftat auf, Journalisten in der Regel auch nicht. Der Typ war meiner Ansicht nach ein Spacken.

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?

    Definierst Du "Spacken" bitte für mich? Ich würd mich so gern noch ein wenig bekringeln.

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Trigger
    Von Jessi28 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 22:32
  2. Immer gegen den Strom, gegen die allgemeine Meinung?
    Von TangMu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:09

Stichworte

Thema: Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum