Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Es allen Recht machen wollen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Es allen Recht machen wollen

    aufgrund meiner zahlreichen erfolglosen versuchen einen Dauerhaften Job zu ergattern für eine kontinuierliche Lebensplanung, meine umfangreichen Weiterbildungen und der auch auf "Bildungsinhalte" typische AD(H)S-Verhaltenweise sehe ich das heute nicht mehr so eng.

    Natürlich wurmt es mich, das Haushaltstechnisch ich aus diversen Gründen immer hinter her hänge. Dies ist aber bei mir kein reines AD(H)S Problem.

    die 100% habe ich mir abgewöhnt. Nach 80% höre ich meistens auf und lebe ganz bewusst mit diese Lücke. Eine bewusste Lücke die bei bedarf bewußt zu füllen ist. .

    Ebenso ist nichts ewig. Die kleinen Fettnäpfchen den Lebens sind zwar belastend, aber ich nehme diese heute mit stoischer Ruhe und Humor. Das leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern und es anderen recht zu machen.

    Wer mich kennt, kennt auch meine nicht-ADHS Splins - als Ergebnis meines anders denken und tun - und mein Weg die "Hängematte zu entdecken" die uns doch immer so schwer fällt. Take it easy ist einfach mehr als nur ein Song.

    Sicherlich falle ich aufgrund meiner Biografie einwenig hier heraus …. und .. achnääeeee, das gehört hier nicht hin .. .

    gruß
    dB
    Geändert von datBär ( 9.03.2014 um 11:31 Uhr)

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Ehrlichkeit ist aber manchmal verletztend. Leider. Da kann man es noch so vorsichtig wie möglich ausdrücken. Ich frage manchmal schon, ob man eine nette oder eine ehrliche Meinung hören will. Meine Freunde wissen aber zu schätzen, dass ich oft kein Blatt vor den Mund nehme, denn das eine oder andere hilft ihnen auch, sich selbst zu reflektieren oder die eigene Meinung in Frage zu stellen. Ich bin allerdings meinen Freunden auch dankbar für eben diese Ehrlichkeit. Manchmal tut es eben weh, aber es hilft mir auch und manchmal muss ich erkennen, dass sie Recht haben und ich auf dem Holzweg bin. Zumindest bin ich mir dadurch auch meist sicher, wo ich selbst innerhalb der Freundschaft stehe, das kann ich selbst nämlich nicht immer gut einschätzen.

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Es allen Recht machen wollen

    ChaosQueeny schreibt:
    ob man eine nette oder eine ehrliche Meinung hören will.
    Das tue ich auch, allerdings nur bei den Menschen, die mir wirklich am Herzen liegen. Bei allen anderen halte ich entweder meinen Mund (wenn ich glaube, dass es sowieso nur verschwendete Kraft wäre) oder ich sage, was ich denke, wenn ich merke, dass Unrecht geschieht und niemand sonst den Mund aufmacht.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Ich habe letztes Jahr eine gute Freundin wegen meiner Ehrlichkeit verloren. Bin immer noch am grübeln, was ich hätte besser machen können.
    Ich habe ihr gesagt, dass ich mich nicht wohl fühle, mit dem was sie getan hat und an ihr zweifle. Wollte nicht schauspielern und ihr ehrlich sagen was ich fühle.
    Das hat sie sehr verletzt und sie hat mir die schlimmsten Vorwürfe gemacht. Seitdem ist die Freundschaft vorbei. Es hat mir sehr weh getan, sie so zu kränken.
    Aber ich musste es sagen, sonst wäre ich mir verlogen vorgekommen.

    Kann aber nicht aus meiner Haut. Immerhin hab ich noch zwei Freunde. Gott sei dank.

    Wieviel sollte man in einer Freundschaft aushalten? Wie geht ihr damit um?

    Für mich zählt das am meisten, wenn es darum geht es anderen recht machen zu wollen.

    Wie weit macht ihr es euren Freunden recht?

    Ansonsten hab ich leider das Problem, dass ich es gerne allen recht machen möchte. Aber ich halte das nicht durch. Am ende rebelliere ich doch,
    wenn ich mir veräppelt vorkomme. Danach fühle ich mich richtig mies, auch wenn ich im recht bin...

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Hallo,
    ich kenne das auch , es allen Recht zu machen und ich stehe hinten an, ich habe kaum Auszeiten für mich. Ich habe zwar momentan nur eine richtige Freundin, aber mit ihr ist es einfacher da sie auch ADHS hat.

    Ich bin auch zu ehrlich und kann meine Gosche nicht halten und da ecke ich auch extrem an! Viele kommen mit meiner Art einfach nicht zu Recht!!

    Ich bekomme auch immer zu hören, geh zum Elternabend, Kinderfasching und und und....
    Nur leider schafft mich das jedes Mal, ich werde so aggressiv und das möchte ich meinen Kindern und mir ersparen. Ich rede auch nichts weiter mit anderen Eltern wenn ich meine Kinder vom Kiga abhole. Da mein 3 Jähriger ja auch ADS hat ( Hyperaktivität steht noch aus) hatten wir auch einige Probleme mit hauen, schupsen und treten, tja und da meiden mich viele Eltern. Mittlerweile hat er sich sehr verändert, aber die Leute wissen halt besser über Dich Bescheid als Du selbst.
    Ich genieße die wenige Zeit allein, ich muß nur noch lernen mal öfter "Nein" zu sagen und auf mich zu achten.

  6. #16
    Martisse

    Gast

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Es allen Recht machen hmmmm..... Da kann ich nur von mir selbst reden, dass es darauf ankommen mag, in welchem Umfeld man sich da bewegt und in welchem Alter man gerade ist.
    Wobei ich doch sagen muss dass das Alter vielleicht doch keine Role spielt, ist doch der Unterschied zwischen jüngeren und älteren Menschen derjenige, wie man sich dem gegenüber verhält, der sich einerseits etwas schlecht angestellt hat am Anfang, sich aber dann zurückhält und versucht sich anzupassen.

    Was mich betrifft, lasse ich es mittlerweile, es allen Recht machen zu wollen, da auch in sofern der Schuss nach hinten losgehen kann so nach dem Motto dass man der Mitläufer ist, keine eigene Meinung hat bzw. zu schwach sei um eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln oder zu haben.
    Und wenn man dann in eine schlechte Situation kommt, kann man es eh überhaupt keinen mehr Recht machen, ganz gleich wie sehr man sich auch bemüht. Bringen tut es am Ende leider nichts.

    Und aus diesem Grund lasse ich es lieber ganz, da anderes für mich gesehen schlecht für mich ist.

  7. #17
    Chaotenschussel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 204

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Eigentlich hast du recht. Aber ich schaffe es nicht. Ich versuche es immer und immer wieder.
    Pp


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Annasinn schreibt:
    Wieviel sollte man in einer Freundschaft aushalten? Wie geht ihr damit um?

    Für mich zählt das am meisten, wenn es darum geht es anderen recht machen zu wollen.

    Wie weit macht ihr es euren Freunden recht?
    Zum Glück kann ich mit meinen Freunden ehrlich umgehen. Natürlich achten wir darauf, dass wir uns gegenseitig nicht verletzen.

    Früher habe ich auch meistens versucht, es meinen Freunden Recht zu machen. Ich litt jahrelang unter großer Verlustangst und war ein gefundenes Fressen für manipulative Leute. Sobald ich eine andere Meinung vertrat als irgendwelche alten Freunde, mussten sie nur ein beleidigtes Gesicht ziehen oder mir sagen, dass ich ihnen weh getan hätte, und schon gab ich nach. Das war nicht gut, denn auf diese Weise wurde aus der Freundschaft ein Machtverhältnis, und ich war in der schlechteren Position. Nach einer gewissen Zeit musste ich mich komplett unterordnen, wenn ich meinen Gegenüber nicht verlieren wollte. Ich litt höllisch unter dieser Situation, aber das interessierte die anderen Leute kein Stück. Wenn ich eines Tages nicht mehr konnte und doch Klartext sprach, wurde ich ganz schnell entsorgt und war psychisch am Ende.

    Heute bin ich der Meinung, dass ein Mensch kein wahrer Freund sein kann, wenn ich immer nur nach seinem Mund reden muss und emotional erpresst werde, sobald ich ihm die gewünschte Bestätigung mal nicht gebe. Dann belasse ich es bei einem oberflächlichen Kontakt und erspare mir viel Kummer.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Danke WeißeRose.

    Dein Beitrag hat mich richtig getroffen. Ich hatte jahrelang eine andere Freundin die genau wusste, wie sie alles von mir bekommt. Bestätigung, Geld, Hausaufgaben etc.

    Ich bin sehr lange mit ihr befreundet gewesen. Als ich meine schlimme Depriphase hatte und nicht mehr konnte hat sie mich entsorgt.

    Daher erinnern mich deine Worte daran, dass ich das nicht verdient habe und sowas unnatürlich ist.

    Lieben dank dafür

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Es allen Recht machen wollen

    Hallo Zusammen,
    ich kenne dieses Thema auch nur zu gut.Leider neige ich auch dazu es immer allen recht machen zu wollen,aber manchmal Sage ich dann doch meine Meinung und dann Ecke ich wohl ziemlich an.Dass ist mir aber in dem Moment egal.
    Leider kann ich auch schlecht nein sagen und bringe mich immer wieder in Situationen in denen ich es hinterher verfluche,weil ich total überfordert bin.
    Ich neige irgendwie dazu immer alle Kinder der Freunde und der Nachbarn bei mir zu haben bzw.wollen die Kinder immer alle zu mir.Natürlich freue ich mich darüber,aber manchmal wird es mir dann doch zu viel.Meistens wollen die dann nämlich nicht mehr nachhause:0) Ich habe dann immer den ganzen Stall voller Kinder,die hier essen oder bei uns übernachten wollen.Und ich bin dann am nächsten Tag Platt.
    Naja und natürlich fragen mich dann auch immer alle:"kannst du mal kurz.....nehmen"Im letzten Sommer hatte ich die Tochter einer Bekannten bei mir aufgenommen,weil diese in die Klinik musste und es niemanden gab zu denen sie hätte gehen können.Erst waren es ein paar Tage dann ein paar Wochen und letztendlich waren es 3Monate.Und dass schlimme daran ist,es hat sich niemand darum gekümmert was mit ihr ist.Auch das Jugendamt nicht.Tja und jetzt ist die kleine mit ihrer Mutter in einer Mutter-Kind-Einrichtung und bei mir meldet sich niemand mehr.:0(
    Mal wieder abgeschrieben,wie so oft......
    Aber ich habe mir vorgenommen wieder mehr an mich zu denken!Vielleicht klappt es ja,ohne dass sich irgendjemand vor den Kopf gestoßen fühlt.
    Ganz liebe Grüße und einen sonnigen Tag!!

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was machen wenn man nichts mehr machen kann?
    Von Chokmah im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 18:47
  2. Und was wollen Sie von mir ?
    Von speedsurfer im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 00:51
  3. Wir sind, was wir sein wollen!
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 6.07.2010, 22:14
Thema: Es allen Recht machen wollen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum