Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema ADHSlerin und Kindererziehung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    Hallo,

    ich habe hier in dem Forum, vor einiger Zeit, was tolles gesagt bekommen... Sinngemäß:
    Ich soll mir nicht so einen Kopf machen, denn mein Sohn kennt mich und kennt dieses Leben und er wächst darin auf und kommt damit klar.

    Wegen dem Chaos... Ja das ist im Moment eine Riesenbaustelle, da ich alleine bin und wahnsinnig viel zu renovieren habe und ich nur noch Baustellen und kein Ende sehe, bleibt wirklich viel liegen...
    Ob ich mir Gedanken, wegen meinem Sohn mache - Nein!
    Ich kenne Leuten aus unordentlichen Elternhäusern, die total penibel sind und ich kenne Leute die aus sauberen Elternhäusern kommen - da muss man sich einen Weg freischaufeln...
    Ich kenne auch Geschwister, die aus einem "sauberen" Haushalt kommen, der eine ist ordentlich und die andere, das Gegenteil... Dass das dann an der Erziehung liegt, bezweifle ich mal ganz stark.
    Als Kleinkind/Kind - wurde auch kein ADS bei mir festgestellt, obwohl ich da im Klassenzimmer der Clown war und nie mitgemacht habe. Konnte schon seit dem ersten Schultag, dem Lehrer nicht zuhören, ok 5 Minuten und ab dann wurde es langweilig
    Wenn ich eins gelernt habe, dann, das man nicht soviel auf Therapeuten, oder Ärzte hören soll, das sind auch nur Menschen und wie jeder Mensch, machen die auch mal Fehler.
    Was mich nie enttäuscht hat, war mein Bauchgefühl und auf das höre ich jetzt auch in Zukunft, oder ich bemühe mich es wahrzunehmen und darauf zu hören.

    Eine Mutter, weiß immer am besten was für Ihr Kind ist und ich denke, du weißt auch was für dein Kind am besten ist
    und solange, du dich bemühst und dein bestes gibst - bist du die beste Mutter die du sein kannst.

    Fehler machen wir alle und ich denke, ein Kind will nur geliebt werden und wissen, dass jemand da ist, der ihm Sicherheit und Geborgenheit gibt und für ihn da ist, wenn er jemand braucht. Der ihm zuhört, der ihn auf seinem Weg begleitet und sich seine Meinung anhört und altersgemäß ihm die Dinge erklärt.

    Gesehen habe ich, dass wir Mütter unseren Kinder meist zuwenig zutrauen.
    Deswegen kann mich aber mein Sohn immer wieder überraschen, wenn ich mich dann doch mal aufraffe, ihm etwas zuzutrauen und er freut sich jedes Mal so sehr wie ich.

  2. #12
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    babuschka schreibt:
    Hallo,

    also ich finde schon, dass das Leben als ADSler mit Kindern seine Tücken hat. Gut, ich habe kein ADHS, sondern eben ADS. Und ich bin einfach superschnell angestrengt. Kindergebrüll, zumal von zwei Seiten, ist megagroßer Stress für mich. Ich kann mich nicht auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren. Noch weniger auf drei. Und wenn ich die Küche aufräumen soll oder essen kochen oder Bahntickets bestellen oder ... und dann brüllt der Große "Du musst mit mir spielen" und die Kleine hängt an meinem Bein und brüllt, weil sie hochgenommen werden will, was aber nicht geht, weil ich beide Hände brauche und der Herd heiß ist, ja dann ... dann ist mir ganz oft zum Heulen. Ich bin schwerer in der Lage als andere Eltern, mit so vielen Anforderungen gleichzeitig fertigzuwerden. Wenn dann noch mein Mann dazukommt und irgendwas meckert, weil es ihm in der Wohnung zu unaufgeräumt ist, fühle ich mich oft als Komplettversagerin.
    Ich kann dir wundernbar nachfühlen.

    Gottseidank sind meine Kinder inzwischen größer, so dass es besser geworden ist.

    Kurioserweise hat mich das vor 10 Jahren noch nicht die Bohne mitgenommen. Ich ahbe fliegend alles gleichzeitig geschafft und auch andere konnten mich nicht aus der Ruhe bringen. Mit dem zweiten Kind ging das Gefühl los, ständig zu versagen, überfordet zu sein, im Hamsterrad nicht mithalten zu können. Es war der Beginn einer Depression, aus deren schlimmen Phase ich gottseidank relativ schnell wieder rauskam.

    Auch wenn es mich heute nicht mehr ganz so belastet, habe ich das Gefühl, mithalten zu können, alles zu schaffen eingebüßt und werde es wohl auch nicht wiedererlangen...

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    meinereiner schreibt:
    Hi,
    das was babuschka schreibt kenne ich nur zu gut von meiner Schwester. Zwischen uns liegen wirklich Welten, obwohl ich genau so wenig den Haushalt im Griff halten kann wie sie. Sie kann auch wirklich nur eine Sache nach der anderen machen - aber ich wäre nie auf die Idee gekommen dass das ein Hinweis auf ADS sein könnte. Da werde ich auch mal genauer schnuppern gehen.
    Eigentlich meinte die Psychiaterin, dass das sogar ein sehr typisches ADS-Merkmal wäre. Ich kann schon mehrere Dinge gleichzeitig machen, naja, was heißt gleichzeitig, eher hin- und herspringend - richtig gut und richtig fertig wird dann aber keins davon. Das klappt nur im "Hyperfokus".

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    Hallo!
    Sagt mal, kann man hier auch PN schreiben?
    Ich habe mich gerade angemeldet... Danke :-)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    Hallo laurasstern (gucken deine Kinder das auch so gern ), ich hab es zwar selbst noch nicht ausprobiert, aber es geht über dein Konto (oben rechts auf deinen Nick klicken) und dann über den Punkt oben in der Leiste "Private Nachrichten".

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    Hallo babuschka!
    Ich bekomme das nicht hin, ich finde den Punkt "private Nachrichten" nicht...
    Könntest Du evtl. mal eben versuchen, MIR eine PN zu schicken?? Evtl. klappt es so (wollte mich ohnehin an dich wenden).
    Wäre super!

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    Hallo laurastern,
    ich habe gerade mal versucht dir eine PN zu schicken. Es geht noch nicht. Du bist noch zu frisch dabei, das dauert ein paar Tage

    Gesendet von meinem A210 mit Tapatalk

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: ADHSlerin und Kindererziehung

    Grade versucht, aber "laurasstern möchte oder darf keine Privaten Nachrichten empfangen. Daher kannst du deine Nachricht nicht an diesen Benutzer schicken." Hmmmm, vielleicht muss man sich dafür vorgestellt haben?
















    Edit Alex: Nachfolgende vier Beiträge abgetrennt und verschoben (Off-Topic)
    Geändert von Alex (10.03.2014 um 14:37 Uhr) Grund: s. Edit

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Nebenverdienst als ADHSlerin!?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 8.12.2008, 01:02

Stichworte

Thema: ADHSlerin und Kindererziehung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum