Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Diskutiere im Thema Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    Was du nicht siehst, ist, dass die meisten Menschen tatsächlich ihr Konto ständig überzogen haben. Ich habe kurz in einer Bank gearbeitet. Circa die Hälfte der Kunden versuchte seit Jahren ihren Dispositionskredit endlich auf null zu bringen um dann anschließend die Möglichkeit zu bekommen, zu kündigen. Deswegen sprach ich von Plastikgeld als eine der größten Fallen, die sich Banken jemals ausgedacht haben. Das raffinierte daran ist: es ist peinlich und deswegen spricht kaum einer drüber. So funktioniert soziale Kontrolle.
    Schon beim letzten Foristen, der Geldprobleme hatte, habe ich kurz überlegt, ob ich nicht eine Umfrage starten sollte zum Thema hier im Forum? Dann könnten auch später Foristen mit derartigen Problemen zumindest ihr Gefühl der einsamen Schuld ablegen.


    Ich empfehle dir wirklich, das zu tun, was sich kaum einer traut. Psychologisch entspricht die Aufnahme eines Konsumentenkredites bei einer anderen Bank zum Ausgleich des Dispositionskredits einem Schuldeingeständnis. Genau das ist der Grund, warum die meisten Leute jahrelang ihren Dispositionskredit mit sich herumschleppen. Man muss sich nur vor Augen halten, wie absurd das ganze ist: da gibt es Leute, die jeden Monat mehrere Tausend € verdienen, und doch nie am Monatsende einen Cent auf ihrem Konto haben! Und jeden Monat Geld an die Bank zahlen müssen!


    Der Zinseszins der hohen Überziehungszinsen tut sein übriges, um es dem Kunden zu erschweren, aus dem Minus endlich herauszukommen. Wenn du also mutig bist, wendest du dich an einen Kreditvermittler, und fragst nach einer Umschuldung.


    Bevor du deine finanzielle Situation in die Hand eines anderen legst, oder auch nur einen Ratenkredit aufnimmst, schau mal hier beim Verbraucherschutz nach, was die Gefahren sind. Aus eigener Erfahrung mit Hypotheken für Immobilien (nicht bei Umschuldungen, hatte ich nicht ) kann ich Dr. Klein (den größten Finanzvermittler in Deutschland) und die interhyp empfehlen. Sie sind beide wirklich neutral und arbeiten mit über 150 Banken zusammen. www.drklein.de www.interhyp.de


    Nochmal zum Zinseszins ein Beispiel als Zitat:


    "Rechenbeispiel:
    Sie zahlen einen Kredit mit der Restschuld von 5.000 Euro zurück. Der Kredit läuft noch zwölf Monate und der effektive Jahreszins beträgt 8,95 Prozent. Bei einer Umschuldung auf einen Ratenkredit mit der Kondition von 5,40 Prozent sparen Sie, selbst wenn Ihr bisheriger Kreditgeber eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von einem Prozent für die Kündigung verlangen sollte, 184,12 Euro."


    Die meisten Menschen haben kein Gefühl für diese Zahlen.


    Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen : Unseriöse Kreditvermittlung: Statt unkomplizierter Finanzhilfe oft nur teurer Nepp -> Verbraucherzentrale


    -> Detaillierter: Verbraucherschutz bei Kredit und Darlehen
    Geändert von slippyamelia ( 3.03.2014 um 14:22 Uhr)

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    So blöd das klingen mag: Mir hilft meine Sozialphobie. Ich finde Menschenmengen und Einkaufszentren extrem abschreckend, geradezu ekelerregend, aber wozu vor die Tür gehen, wenn man das Internet hat? DAS kostet mich unheimlich viel Überwindung, nicht durch sämtliche Onlineshops zu klickern.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    @Brummelchen: in dem Buch ADD friedly ways to organize your Life stehen genau dafür Tipps drin. Shopping online gilt dort als passive weibliche Aktivität neben overeating, Soap operas...
    Es wird als destruktive Stimulation bezeichnet. Eine andere Art, damit umzugehen ist, eben konstruktive Stimulanzien zu suchen. Statt darauf zu fokussieren, weniger online zu stoppen, weniger zu essen.. richtet man seine Tätigkeiten auf sinnvolle Hobbies, Clubs, Vereine, Kurse aus.

    Es ist auch die Einsicht: den Bedarf nach Stimulation können wir nicht unterdrücken, aber wir können aus der destruktiven eine Konstruktive Stimulation machen

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    Ihr seid wirklich total klasse, danke für Eure ganzen Tipps und Erfahrungsberichte!

    Ich befürchte die meisten Dinge habe ich schon ausprobiert in den letzten 11 Jahren :-(
    In einen Kredit habe ich bereits umgeschuldet, und den in den letzten Jahren immer wieder aufgestockt. Es ist ein wirklich günstiger Zinssatz, allerdings hilft mir das bei der Laufzeit (damit ich die Raten überhaupt tragen kann) auch nicht mehr so viel. Einen anderen Kredit hat vor 2,5 Jahren mein Ex Freund abgelöst. Zum Glück ist er sehr verständnisvoll und ich kann es nach wie vor per Dauerauftrag abstottern, obwohl wir schon seit 2 Jahren getrennt sind.
    Bei einer kostenlosen Schuldnerberatung war ich vor 2 Wochen, die haben mir allerdings auch nicht wirklich weitergeholfen. Da ich noch alle meine Rechnungen bezahlen kann und keine Privatinsolvenz droht können sie nichts für mich machen.
    Und alle anderen Beratungen kosten Geld...

    Der Tipp mit dem Aufschreiben ist super, auch ein bisschen Geld zurückzulegen sobald mein Konto wieder glatt ist. Ich hab so einen Riesendrang jetzt endlich schuldenfrei zu werden und kümmere mich auch schon um ein Nebeneinkommen.
    Seit letzter Woche nutze ich die kostenlose online app "The Birdy", mit der ich jeden Abend ne Mail bekomme und mit meinen Tagesausgaben antworte. Das wird dann automatisch in dem app Kalender am jeweiligen Kalendertag in der entsprechenden Rubrik eingetragen. Ich finds bisher echt praktisch und fühle mich irgendwie dadurch kontrolliert was ja nicht schlecht ist;-)

    LG,
    oinkdream

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    Wäre denn eine Dyskalkulie nicht schon in der Schule aufgefallen? Oder konntest du dich durch abschreiben bei deinen Nachbarn direkt ab der ersten Klasse durchmogeln?

    Ich kenn zwei Personen mit echter, während der Kindheit diagnostizierter Dyskalkulie. Da geht gar nichts mit Planung. Es müssen immer mehrer Sachen von einer Sorte vorhanden sein, weil nie überblickt werden kann, wie scnell die Dinge verbraucht werden. Das fängt bei Seife un klopapier an und hört bei Lebensmitteln auf, ohne das diese Leute wirklich horten. Auskommen mit Hartz IV-Satz ist da nicht, weil schon bei der Einschätzung Höhe der Miete und Relation der Einnahmen kein Überblick vorhanden ist, wieviel Geld man tatsächlich hat und wieviel Geld man ausgeben kann. Ein selbstständiges Leben ist für beide nur begrenzt möglich, die eine hat daher einen gesetzlichen Betreuer, die andere wehrt sich vehement dagegen, weil sie gar nicht nachvollziehen kann, was es bedeutet, dass sie Dyskalkulie hat: man hat sie immer gehänselt in der Schule, die Arbeitskollegen mögen sie nicht, ihr Vater, den sie mal um Hilfe gebeten hat, bevormundet sie, das funktioniert nicht. Und alles nur weil sie ne Borreliose hatte und dadurch nen Nervenzusammenbruch bekommen hat.

    Du hast gerade noch etwas ergänzt. Das ist doch schon mal ein guter Ansatz, um wieder ein Gefühl dafür zu bekommen. Und nie ohne Einkaufszettel einkaufen gehen, auch bei Kleidung und Schuhen genau vorher überlegen, was man wirklich braucht.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    Hallo Trine,

    das was Du da schreibst kommt mir alles mehr als bekannt vor.
    In der Grundschule war es bereits die Hölle. Ich hatte immer Mathenachhilfe und hab dennoch immer wieder alles vergessen. Da hat manchmal nur auswendig lernen geholfen, aber wehe die Aufgabenstellung hat sich mal verändert..
    Klopapier, Wasserverbrauch, Menge an Lebensmitteln die ich brauche in einer Woche, alles nur schwer vorstellbar für mich.
    Ich hab's noch nie testen lassen, vermute aber dass ich in bestimmten Bereichen einen ziemlich hohen IQ haben muss, sonst hätte ich es wahrscheinlich im Leben nie so weit gebracht und könnte auch nicht alleine leben. Ich nehme an, dass ich so unbewusst unzählige Strategien entwickelt haben muss, um einigermaßen mit Mengen klarzukommen.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    Oh, ich war noch gar nicht fertig, verwende das erste Mal diese App..

    Mit den Menschen um mich herum komme ich echt gut klar. Mit meinem Vater allerdings auch nur begrenzt. Meine Elter haben vor zig Jahren das erste Mal meine Schulden beglichen. Ein paar Jahre später hab ich ihnen gebeichtet, dass ich wieder welche gemacht hab. Das zweite Mal hab ich allerdings kein Geld von Ihnen gewollt.
    Auf jeden Fall bevormundet mein Vater mich auch ständig. D.h. heute ist es wesentlich weniger geworden, da ich ihm mittlerweile immer sehr selbstbewusst contra geben kann und er dann den Mund hält. Aber denken tut er sich seinen Teil wahrscheinlich ständig..

    Borreliose hab ich übrigens auch, wobei ich schon länger keinen Schub mehr hatte und es mir daher gesundheitlich grad ganz gut geht.
    Also einen Nervenzusammenbruch hatte ich zum Glück nicht.

    Hab echt vorhin gedacht Du schreibst von mir ..;-)

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    @ slippyamelia

    du hast einen sehr guten Beitrag (Bank) geschrieben, so ist die Realität.

    Obwohl ich nicht dumm bin, habe auch ich mich zähneknirschend von der Bank über den Tisch ziehen lassen, weil ich keine andere Lösung hatte.
    Und genau das nutzen die Banken aus.

    Ich hatte für meinen Umzug und die Kaution von 3 Kaltmieten, bei meiner Bank, bei der ich schon immer bin, um ein Darlehen gebeten.
    Mein Konto war immer in Ordnung, daher war ich optimistisch.

    Angebot der Bank:

    Aufgrund meines Einkommens war ein Darlehen zu günstigen Konditionent nicht möglich.
    Aaaaaaber ein Dispokredit zu 12.75% Zinsen könne man mir anbieten.
    Zusätzlich mußte ich ein Sparvertrag von monatlich 50,00€ Rate abschließen.
    Wenn die Höhe des Dispokredites auf den Sparvertrag angespart ist, löst die Summe den Dispokredit aus.
    Das bedeutet, das der Dispokredit nicht weniger wird und ich die vollen hohen Zinsen zahlen muß, bis der Sparvertrag ausgezahlt wird.
    Welch ein Wahnsinn.
    Könnte ich die 50€ gleich auf mein Konto einzahlen, würde der Dispo weniger und die Zinsen ja auch.
    Aber nein das geht nicht, so verdient die Bank doch richtig gut.
    Und das, obwohl die Bank mich kennt, ich immer gut verdient habe.
    Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen etwas früher in Rente gehen und da ich in den letzten 15 Jahren Selbstständig war, fällt meine Rente nicht so üppig aus.
    Also habe ich das Angebot angenommen, bin aber stinksauer.

    Also gut aufpassen, wenn ihr zur Bank geht...............aber in der Not.....................!!!???

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    Das tut mir wirklich leid, es konnte ja keiner ahnen!
    Andererseits schreibst du ja auch, dass du nicht nur einen Nebenjob suchst, sondern es auch wirklich, wirklich hinbekommen willst. Vielleicht können wir die Frage umformulieren: was kannst du tun, damit die Motivation, es zu erledigen, erhalten bleibt? Ich hatte gestern bei den Studis vorgeschlagen, einfach täglich zu Posten: " ja, ich habe geschafft, was ich mir vorgenommen hatte. Die zwei Stunden lesen,(oder was auch immer)..."
    Einfach als Kontrolle und Bestätigung. Vielleicht kannst du in Deinem Strang hier einmal im Monat Posten, wie es geht und dass du noch dabei bist :-)

    (Ja, ich sehe schon die anderen sagen: aber dann rutscht der Strang ja immer nach oben. -
    Ja, und? Wenn's hilft...)
    Geändert von slippyamelia ( 4.03.2014 um 11:37 Uhr)

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie

    slippyamelia, das ist wirklich eine tolle Idee!!! Wenn es keinen stört, dass der Beitrag nach oben rutscht, dann mache ich es so!

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS / ADHS und der Umgang mit Geld
    Von Frederico im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 09:04
  2. Umgang mit Geld, ein generelles Problem?
    Von nervenkostüm im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 7.01.2013, 20:06
  3. Umgang mit Geld und Liste
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 16:30

Stichworte

Thema: Umgang mit Geld/ Schulden/ Dyskalkulie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum