Seite 8 von 8 Erste ... 345678
Zeige Ergebnis 71 bis 74 von 74

Diskutiere im Thema Mobbing im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #71
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Mobbing

    Wintertag schreibt:
    "ach geh doch darauf gar nicht ein, du thematisierst es doch damit nur" sind nämlich verkehrt. Man muss ganz deutlich signalisieren - zwecklos, kommt bei mir nicht an, ich lass mich nicht mobben, dann hört es auch auf, weil der Mobber daran keinen Spaß hat, er will ja das leidenden sich fertig machenden Gegenüber
    Bin ich mit dir einer Meinung bis zum Aspekt der Pauschalisierung
    "dann hört es auch auf" ... leider funktioniert es halt nicht so
    einfach ... wenn du dich in einem existenziellen Abhängigkeitsverhältnis
    befindest, kann es von Nöten sein, sehr strategisch
    vorzugehen und sich Hilfe von Außen zu holen!

    Und um etwas ganz deutlich signalisieren zu können,
    muss man in der Lage sein, diese Signale zu kennen
    und sie anzuwenden ...

    hier kommt für mich der AD(H)S-bezogene Aspekt
    der oftmals einhergehenden problematischen Eigen-
    und Fremdwahrnehmung zum tragen!
    Du musst dir ja wirklich sicher sein, dass deine
    Signale auch ankommen usw usf

  2. #72
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Mobbing

    Hallo...ihr lieben....

    ja das Thema Bullying und Mobbing beschäftigt mich schon lange.

    Ich habe es allerdings immer irgendwie geschafft dem Mobbing zu entgehen...oder mich zu wehr zu setzen.

    Es fängt meiner Meinung nach wie mit einem kleinen Feuer an. Und entwickelt sich zum Großbrand. Es ist ein Grenzen austesten, was zunächst statt findet....dann muss man zeigen, dass man auch stark ist.

    Wenn das dann fortschreitet, dann sollte man dringend mit den entsprechenden Leuten reden. Dialoge führen.....wenn das auch nichts bringt, Kollegen zur Hilfe rufen, rechtzeitig....ein Netzwerk von Kollegen und Freunden...ist wichtig und das direkt auch öffentlich ansprechen....die Probleme und vor anderen es dann quasi refelktieren, die Mobber bloss stellen.

    Meist kann nicht mehr weiter gemobbt werden, wenn man sich zu Wort meldet. wenn man aber schluckt und schluckt und mit Rückzug reagiert und sich nicht zu Wort meldet und ein Großbrand entsteht wird es immer schlimmer und schwieriger...etwas dagegen zu tun.

    Die MobberInnen sind bereits Deine Feinde statt Deine Nachbarn/ Kollegen, eigentlich sollten es Freunde sein, geworden.

    In einem fortgeschrittenen Stadium, ist es dann zu spät....ich habe oft Situationen erlebt, da haben junge kollegen (Call Center) den Respekt vor mir verloren, und mich behandelt als sei ich 16 Jahre...ich war aber selber dran Schuld und hatte mich auf die Ebene von denen begeben.....wollte nochmal jung sein wie 20. Dann wollte mein Abteilungsleiter 23 (ich war 28 also älter...plötzlich, dass ich meine Ehe beende, da ich ja öfters Streit hatte. Und solche Dinge auch einige junge Kollegen....und sie kamen immer so nah an den Pc und massierten mich am Rücken, oder sie fassten mich an.

    Ja ok ich dachte es wären Freunde....sie waren übrigens Moslems und nahmen mich auch so, weil ich mich eben so religiös gab und offen, den abrahamitischen Brüdern, wie ich dachte....es sprach ihr denken an. Und dann wollten sie mir immer mitteilen, wo ich jetzt Rindfleisch kaufen könne. Sie konnten auch mein zuvoriges Theologiestudium nicht nachvollziehen....das war dann vermutlich was fremdes...es half auch nichts Hebräische Zitate zu bringen...denn ein Afgahne hat Neun Sprachtalente........

    Villt denke ich, dass ich radikal mal mein christliches Denken hätte ihnen an den Kopf werfen müssen und ein Evangelisation starten....ob das klug gewesen wäre weiß ich nicht...aber damit sie mal sehen, wo der Hammer hängt....mmh so eine nette Evangelisation !!!! Und das sie Jesus hätten anhemen müssen...das muss ich mal ausprobieren.....ich wollte sie aber nicht so abschrecken....und deren Eltern.....,wenn man mal auf einen Besuch kam.

    Ich war aber denke ich selber Schuld hatte da eine jüngere Naive Rolle angenommen, wäre ich per Sie gewesen im Anzug und Krawatte...dann hätten sie mehr Respekt gehabt, sie waren bereits zu jung für mich. Und es ist dann auch keine dauerhafte Freundschaft entstanden. Ich weiß heute, dass das wohl der Fehler war.

    Heute bin ich mit den Nachbarn befreundet aber hauptsächlich mit muslimischen Vätern (50 Jahre) und Mütter ca 45- 50 Jahre...die Kinder sind dann auf der Ebene meiner Tochter eben, auch wie Freunde....eben...

    Es gab schon Momente, da habe ich mich dann gewehrt gegenüber den Jungs und sie von Platz verwiesen....und war genervt, anfassen durften sie mich auch nicht mehr....es gab auch keine Umarmungen...ich war zwar ein Bruder im Glauben...aber nicht ein leiblicher......

    Wenn man sich nicht rechtzeitig abgrenzt passieren dann so komische Dinge.....und da ja meine Wahrnehmung so verändert ist denke ich auch das ADS eine Rolle spielt....aber auch gutmütigkeit everybodys- Darlings Falle der Everybodys Darling immer zu sein.....Das man auch mal schimpft und krass rüber kommt.

    Allerdings muss ich sagen, was ich so über Mobbing gehört habe, gesehen habe....jeder Fall ist anders und man muss das im einzelnen Analysieren.

    Gerade, wo einschleimen beim Arbeitgeber Mode ist, und Elbogendenken ist es kein Wunder....das man mit normalem Verhalten nicht weiter kommt. Schlangengruben, so weit das Auge reicht.
    Und ist man lange auf einem Arbeitsplatz dann ist es auch schwer oder fast unmöglich immer souverän zu bleiben.....immer die Kraft haben mit diesen psychatrie- ähnlichen Zuständen.

    Ich fände es aber interessant, wenn man es schaffen würde mittels einem bestimmten Verfahren, oder Technik....die menschlichen Schwächen auf zu brechen....und das Mobbing in eine Freundschaft umzuwandeln........Und die Gruppensituation zu ändern.....eine Win Win Situation zu schaffen, wo alle profitieren können. Villt auch ohne jemanden zu rufen"" (Gerichte, Polizei, Gewerkschaft........Abteilungs leiter, Mitarbeiterkoordiantoren)

    Besser wäre es das schwedische Modell...also in den Betrieben ist ein Antimobbingcoach....oder ein Supervisor (Sozialarbeiter), der mit der Gruppe arbeitet....denn Mobbing ist auf Dauer geschäftsschädigend/ umsatzminimierend.


    LG Timo

  3. #73
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Mobbing

    Ich denke auch das Leute mit ADS besonders gerne in die Mobbingfalle tapsen.
    Auch deshalb muss ich mir einfach meinen Lebensunterhalt mit selbstständiger Arbeit verdienen können.
    Ich glaube anders komme ich überhaupt nicht weiter.

    LG
    Mike

  4. #74
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Mobbing

    habitbreaker hat Recht, man bekommt das Mobbing nicht immer direkt mit… und v. a. nicht sofort. An meiner jetzigen Arbeitsstelle hat es eine ganze Weile gedauert, bis mir das bewusst wurde. Nach den ersten zickigen Reaktionen dachte ich, die entsprechende Person hätte einen schlechten Tag erwischt. Wenn mich jemand mal anzickt, dann denke ich nicht gleich an Mobbing, sondern eher "Jo mei, die ist heute mit dem falschen Fuß aufgestanden und wird sich schon wieder einkriegen." Erst als sich die Verhaltensweisen häuften und die bösartigen Aktionen trotz erheblicher Verbesserung meiner Arbeitsleistung nicht aufhörten, wurde mir klar was los ist.

Seite 8 von 8 Erste ... 345678

Ähnliche Themen

  1. Ist das Mobbing oder warum macht Er so etwas?
    Von kween im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 13:46
  2. Therapieziele bei Mobbing/Bossing
    Von werwiewas im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 02:46
  3. Es läuft auf Mobbing hinaus
    Von Mathhias1609 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 18:20
  4. Mobbing kennt ihr das auch?
    Von Werner60 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 1.02.2010, 18:29
Thema: Mobbing im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum