Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 74

Diskutiere im Thema Mobbing im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Mobbing

    Hallo Trine,

    ich mus Brummelchen verteidigen.

    Sie hatte mehr als einen gut Grund sich aufzuregen. Denn ihr wurde zuvor von aficionado unterstellt, das sie den Mobbing-Opfern die Schuld gibt, sowie viele dumme Leute den vergewaltigten Frauen die Schuld geben.

    Da sie soetwas aber nie behauptet hat und ich auch nicht davon ausgehe, dass sie so etwas auch nur denken würde, ist das schon eine Beleidigung.

    Wahrscheinlich hat sie aber Recht, das ihr Text nicht richtig verstanden wurde. Sie wollte nur darauf aufmerksam machen, dass man sich über die Ursachen der Mobbingsituation auch mal Gedanken machen sollte und dabei Täter UND Opfer betrachten sollte, weil man dabei wahrscheinlich eher zu einer Lösung kommt, als wenn man nur dauernd laut "der böse Täter" ruft.

    Ich glaube auch nicht, dass irgendjemand hier einen Zweifel daran hat (auch nicht Brummelchen), wer in einer Mobbingsituation Täter und Opfer (schuld oder unschuldig) ist.
    Und außer, dass man ein bisschen Luft über die Mobber ablassen kann, führt die Schimpferei ja letztendlich zu keiner Lösung.

    Wenn die Themenstarterin hier ein Thema über Mobbing startet, ist sie sicher daran interessiert einen guten Ratschlag zu bekommen und das gelingt am Besten damit die ganze Situation zu analysieren. Und Teil der Situation ist auch der Gemobbte.

    Winston

    (ich weiß immer noch nicht, wie man die Zitate in diese schönen blauen Sprechblasen bekommt)
    Geändert von Winston (21.02.2014 um 20:47 Uhr) Grund: was dazugesülzt

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mobbing

    Winston schreibt:
    (ich weiß immer noch nicht, wie man die Zitate in diese schönen blauen Sprechblasen bekommt)

    Neben dem "Antwort" Button ist ein "Mit Zitat antworten" Button

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mobbing

    Ich sehe es auch ein bisschen differenzierter. Es mag sein, das man durch sein Verhalten der Auslöser sein kann, aber genauso wie jeder ein bestimmtes Verhalten hat, was seine Persönlichkeit ausmacht, und bei weitem (meist) niemanden beeinträchtigt, genauso hat auch jeder eine andere Nase. Und genauso wenig wie man seine Nase wegen Mobbings ändern sollte, genauso wenig sollte man oft sein Verhalten ändern.
    Es sind oft die Liebenswerten, die Hilfsbereiten oder die Gerechten die gemobbt werden........Die, die eben nicht im Fluss der Ellenbogengesellschaft mitschwimmen. Die sollte man genau so wie sie sind erhalten...... nicht umpolen.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Mobbing

    creatrice schreibt:
    Neben dem "Antwort" Button ist ein "Mit Zitat antworten" Button
    Vielen Dank für den Tipp, Creatice. Ich hatte das schonmal probiert, aber irgendwas falschgemacht.

    Jetzt fehlen mir nur noch die Smileys.

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mobbing

    Winston schreibt:
    Jetzt fehlen mir nur noch die Smileys.


    Oben, wenn du im Antwortfeld bist, ist neben einem "A" ein smiley....... da bitte drücken

  6. #16


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Mobbing

    Wenn man mit Mobbing das meint, was Lysander beschrieben hat,
    oder z.B. bei Wiki beschrieben wird, dann ist ganz klar, dass ganz
    rigoros gegen die Mobber vorgegangen werden und der
    Gemobbte geschützt werden muss. Im Anschluss sollte aber
    überlegt werden, wie man sich sinnvoll vor solchen Angriffen schützen
    kann, damit dies nicht noch einmal passiert.

    Mobbing ist heutzutage aber ein Begriff, der nicht nur benutzt wird für
    diese extremen Situationen. Ich bin der Meinung, wenn jemand gehäuft
    Schwierigkeiten z.B. an verschiedenen Arbeitsplätzen mit Kollegen hat,
    sollte doch auch das Verhalten des Gemobbten betrachtet werden.

  7. #17


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Mobbing

    Brummelchen schreibt:
    Meine Güte, ist es so schwer, zwischen Schuld und Auslöser zu unterscheiden?? Lest bitte meinen Beitrag, bevor Ihr sowas antwortet, ja? Ich fühle mich nämlich langsam verkaspert von Euch.
    Manchmal ist das schwer.
    Und dann wäre ein Weg, es noch einmal zu erklären.
    Vielleicht war ja die Darstellung nicht verständlich genug.

  8. #18
    aficionado

    Gast

    AW: Mobbing

    Winston schreibt:
    Hallo Trine,

    ich mus Brummelchen verteidigen.

    Sie hatte mehr als einen gut Grund sich aufzuregen. Denn ihr wurde zuvor von aficionado unterstellt, das sie den Mobbing-Opfern die Schuld gibt, sowie viele dumme Leute den vergewaltigten Frauen die Schuld geben.

    Da sie soetwas aber nie behauptet hat und ich auch nicht davon ausgehe, dass sie so etwas auch nur denken würde, ist das schon eine Beleidigung.
    Jetzt unterstellst Du mir aber, dass ich etwas jemandem unterstellt habe. Ich habe niemanden angegriffen, sondern nur eine Aussage, die ich auch zitiert habe.

    Er wurde geschrieben, man sollte sich bemühen kein Auslöser der Aggression der Anderen zu sein (man sollte also nicht bedrohlich wirken). Ich finde diese Meinung echt problematisch. Wenn man kein "Auslöser" sein will soll man z.B. in seinem/ihrem Beruf nicht zu gut sein. Sonst ärgern sich nämlich die die nicht so gut sind. Oder man soll nicht im Ausland leben: Es gibt so viel Ausländerfeindlichkeit, manchen gefällt es nicht, wenn man im Ausland lebt, in ihren Augen wirkt man bedrohlich. Usw. usw. Leider sind nur die Täter dafür verantwortlich, dass sie etwas bedrohlich finden. Nicht die Opfern, dass sie "bedrohlich wirken".

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Mobbing

    creatrice schreibt:
    Und genauso wenig wie man seine Nase wegen Mobbings ändern sollte, genauso wenig sollte man oft sein Verhalten ändern.
    Ich finde das schwierig. (gefunden)

    Man kann bestimmt auch sein Verhalten oder etwas anderes ändern, was in der Mobbing-Situation hilft. ohne seine Persönlichkeit aufzugeben.

    Einfach zu sagen, ich mach da nichts, außer die Polizei zu holen, damit die Schuld geklärt wird, hilft ja nicht weiter.
    Aber wenn ich was ändern will, dann muss ich doch die Lage eruieren, und da ist der Gemobbte Teil davon.

    Ich finde es auch nicht leicht auf so einer abstrakten Ebene darüber zu reden. Wenn man einen konkreten Fall hätte, wäre es wahrscheinlich einfacher.

    Moment: Es gibt einen schönen Mobbing-Fall bei Walter Beerwerth in "ADS das kreative Chaos".
    Ganz kurz die Geschichte abgekürzt:

    - 13 jähriger Junge mit ADS, der zunächst Ärger in sich hineinfrisst und ruhig bleibt aber dann irgendwann platzt und Wutausbrüche bekommt.
    - Klassenkameraden machen es sich irgendwann zum Spaß und Sport ihn solange zu reizen bis er ausflippt (Mobbing)
    These: Wenn der Junge seinen Ärger nicht in sich hineinfressen würde und rechtzeitig signalisieren würde, das er sauer wird, würde er nicht gemobbt werden.

    Das wäre doch eine Verhaltensänderung, die eher vorteilhaft für ihn wäre, ohne die Persönlichkeit aufgeben zu müssen.

    In dem Buch gibt es ein ganzes Kapitel über Mobbing. Empfehlenswert.

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mobbing

    Bei diesem Fall hast du Recht, da steckt ja auch was pathologisches dahinter, aber oft wird es (z.B. Charaktereingenschaft Schüchternheit) bei Mobbingopfern eben erst pathologisch, wenn sie in diese Situation kommen, und das finde ich schade. Ich mag die Vielfalt.

Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ist das Mobbing oder warum macht Er so etwas?
    Von kween im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 13:46
  2. Therapieziele bei Mobbing/Bossing
    Von werwiewas im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 02:46
  3. Es läuft auf Mobbing hinaus
    Von Mathhias1609 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 18:20
  4. Mobbing kennt ihr das auch?
    Von Werner60 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 1.02.2010, 18:29
Thema: Mobbing im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum