Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    Hallo ihr Lieben

    Heute gehts mir gar nicht gut und dann wende ich mich gerne an euch Hier ein Thema zu eröffnen hat mir schon oft geholfen.

    Gestern ist bei der Arbeit ein ganz dummer Fehler von mir entdeckt worden, die Unterlagen sind natürlich so fehlerhaft schon beim Kunden. Da steht man immer etwas blöd da.. Mir fällt es auch sehr schwer, die Tragweite und Konsequenzen meiner Fehler realistisch abzuschätzen. Eigentlich ist keiner wütend auf mich, meine Arbeitskollegen sind sehr verständnisvoll und probieren, mich zu unterstützen.

    Aber für mich hat es sich trotzdem wie ein Weltuntergang angefühlt. Schon wieder versagt, wo soll das bloss noch hinführen.. Ich habe mich richtig getadelt und das hat mir wirklich weh getan. Ab und zu denke ich auch, dass dieses Leiden die gerechte Strafe für meine Fehler ist. Ich bin oft sehr streng mit mir und habe einen hohen Anspruch an mich selbst, den ich sowieso niemals erfüllen kann.

    Wenn ich versuche, mir zu sagen, dass das alles gar nicht so schlimm ist, die Welt geht nicht unter, alle machen Fehler etc., dann hilft mir das nicht wirklich. Ich kaufe das mir selbst oder anderen einfach nicht ab.

    Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    Huhu,

    da ich momentan kaum Zeit hab , ich mich aber gern dazu äußern möchte, kommentiere ich hier schon mal. Dann geht mir der Thread auch nicht verschütt.

    Halt durch!

  3. #3
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    hm, ich würde sagen, so grob habe ich 3 Leit-Gedanken:
    • Versuchen, Dinge in den Griff zu bekommen
      Dafür ist es wichtig, sich viel mit den physiologischen Eigenschaften,
      seinem ganz eigenen AD(H)S, zu beschäftigen und es zu verstehen.
    • Versuchen, sich selber und seine lieben dazu zu bewegen,
      die täglichen Widrigkeiten mit Humor zu sehen
      (siehe den Humorthread hier im Forum)
    • Und sich erlauben, "sein eigenes" ADHS mal wieder so richtig
      blöd zu finden und sicher darüber ärgern, wenn einem mal
      wieder sowas richtig blödes passiert ist

    LG, habit

  4. #4
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    applepie schreibt:
    Ich habe mich richtig getadelt und das hat mir wirklich weh getan. Ab und zu denke ich auch, dass dieses Leiden die gerechte Strafe für meine Fehler ist. Ich bin oft sehr streng mit mir und habe einen hohen Anspruch an mich selbst, den ich sowieso niemals erfüllen kann.

    Wenn ich versuche, mir zu sagen, dass das alles gar nicht so schlimm ist, die Welt geht nicht unter, alle machen Fehler etc., dann hilft mir das nicht wirklich. Ich kaufe das mir selbst oder anderen einfach nicht ab.

    Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um?
    Seit meiner Reha immer wieder den Spruch verinnerlichen:

    Ich darf Fehler machen!

    Da ich dafür die Konsequenzen trage, brauche ich mich selber nicht zusätzlich zu bestrafen.

    Ich habe gelernt, daß ich, wenn ich es schaffe ruhig zu bleiben, eher überblicken kann, wie sich der Fehler am besten beheben läßt.

    Gerate ich dagegen in die Selbstherabsetzungsfalle, dann schicke ich oft noch zusätzliche Fehler hinterher.

    Leider ist das Muster sehr hartnäckig.

    Geholfen hat mir zu beobachten, wie andere mit ihren Fehlern umgehen.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    Ich mache keine Fehler. *ernsthaft nick*Mundwinkel zittern*kicher*prust*lach*


    Spaß beiseite:

    Ich habe in meiner Ausbildung einen wichtigen Satz gelernt: Wer arbeitet, darf auch Fehler machen. Oder anders herum: Wer Fehler macht, hat gearbeitet. So ist es eben.
    Ohne Fehler lernt man auch nicht und das ist das Wichtige daran. Sich fertig zu machen bringt nichts.
    Man sollte dazu stehen, sich dafür entschuldigen können und versuchen, es beim nächsten Mal besser zu machen.
    Klar, ist es blöd, wenn es den Job betrifft. Aber meine Fresse, wir sind Menschen und wenn ich an BER, Stuttgart 21 oder die Elb-Philharmonie denke, dann empfinde ich meine Fehler eher als redundant.
    (Leute, die in ihrem Job allerdings Leben in ihren Händen halten, sehe ich da deutlich kritischer, aber ich schätze mal, das ist hier thematisch außen vor, hm?)

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    Hallo,
    Mir ist heute auch ein Fehler unterlaufen, auf der Arbeit. Der gleiche Fehler ist anderen auch schon passiert. Aber ich ziehe mir das viel zu sehr an.
    Ich grüble seit dem, den ganzen Tag und werde fast Wahnsinnig vor Selbstvorwürfen.
    Ist das auch wieder so eine typische ADHS Kiste?
    Kopf hoch und durch, liebe Grüße Spirit

    Gesendet von meinem JK809 mit Tapatalk

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    applepie schreibt:
    Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um?
    Ich versuche es mit inneren Filmchen. Wenn ich mir z.B. bildlich vorstelle, dass ein guter Freund vor mir sitzen und mir davon erzählen würde er/sie hätte diesen Fehler gemacht, löst das ganz andere Gefühle und Gedanken in mir aus als wenn ich selbst den Fehler gemacht habe. Der Freund bekommt meine Mimik, meine Gestik, meine Stimmfarbe in solchen Situationen (bzw. wie ich selbst sie an mir wahrnehmen würde) und reagiert auf seinen Fehler genau auf die Art wie ich es bei mir tun würde.

    Wenn ich mir bewusst vorsage das etwas kein schlimmer Fehler sei, kann ich dazu nicken und das rational für richtig befinden.....mich innerlich aber trotzdem zur Sau machen weils eben rational bleibt, meinen negativen Gefühlen am Allerwertesten vorbei geht was mein Verstand dazu so von sich geben mag.

    Wenn ich aber bildlich 'erlebe' wie jemand den ich mag den gleichen Fehler macht und sich dann genauso behandelt wie ich es bei mir kenne, dann löst das vollkommen andere Gefühle bei mir aus! Die gelten meist erstmal nur für die Dauer des "Kopfkinos" und danach nörgel ich weiter an mir rum. Aber wenn ich den Film dann mehrmals gucke, auch mal über mehrere Tage hinweg, dann ändert sich auch meine Haltung zum realen Fehler spürbar!

    Klappt nicht immer, hat bei mir einige Versuche gebraucht bis ich das mit dem bildlich vorstellen überhaupt einigermaßen hinbekommen hatte, aber seitdem nimmt die Wirkung mit jeder weiteren "Anwendung" zu. Inzwischen ist dadurch meine Haltung mir selbst gegenüber - speziell was Fehler machen und die 'bewerten' angeht - deutlich entspannter geworden. Ich reagiere immer öfter sogar spontan, also ohne Filmchen-Übungen - einfach mal mit entspanntem Abnicken und für okay-menschlich-verständlich-verzeihlich befinden.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    Ich hab´s bis heute noch nicht gelernt >.<

  9. #9
    ellipirelli

    Gast

    AW: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können?

    Brummelchen schreibt:
    Ich mache keine Fehler. *ernsthaft nick*Mundwinkel zittern*kicher*prust*lach*
    nach dem guten alten Satz: "wenn ich einen Fehler hätte, würde ich ihn zugeben" ??

    ansonsten: ich bin schon so alt - und habs immer noch nicht gelernt. Mein großer innerer Zensor geht sehr hart mit sowas um..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 9.01.2014, 23:39
  2. Aus Fehlern lernen
    Von zlatan_klaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.04.2012, 14:45
  3. Wegen Fehlern werde ich von Kollegen ignoriert
    Von GoldenIce im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 7.12.2011, 19:01

Stichworte

Thema: Wie habt ihr gelernt mit Fehlern umgehen zu können? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum