hallo leute,

ich frage mich, ob adhs eine eigentlich gute! mutation ist! scheint sich offentsichlich durchzusetzen im erbgut! falls man die passenden theorien dazu ernst nehmen kann.

ich nehme zur zeit wieder weniger medikinet, 20-20-0, sodass ich vom nachmiottag bis abends mich einiger maßen wieder erkennen kann.
denke den ganzen tag eigentlich gar nicht mehr und bin mega ruhig, aber auch ganz glücklich,bisher bin ich seit langen nicht mehr dazu gekommen, meine lernfähigkleit zu prüfen, aber ich merke eben, am abend kommt kraft, sodass ich stundenlang ohne erschöpfung sport machen kann, und kreativität, sodass ich philosophisch voll am rad drehe, aber es macht spaß.

irgendwie versuche ich das medikament weg zu lassen, aber dann drehe ich den ganzen tag am rad und naja so gehts halt im normalen leben nicht und ich werde dann auch wieder nicht mehr müde, sodass ich wieder einfach wach bleibe.
aber ich will revolutionäre projekte wieder aufnehmen kämpfen und veränderung erhoffen.

es dreht sich alles!