Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Zu empfindlich - wie geht ihr damit um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    aficionado

    Gast

    Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Es passiert etwas, etwas total Unbedeutendes aber Aufregendes, ein idiotischer Streit mit einer zufälligen Person, ein Missverständnis, was auch immer. Und ich kann mich später mehrere Tage lang auf nichts anderes konzentrieren, weil mein Kopf sich nur damit beschäftigt. Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um? Das ist so deprimierend, so eine Zeitverschwendung.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Ich kenne das auch zur genüge. Leider habe ich (bis jetzt) auch kein Patentrezept dagegen.


    Meine Thera will mir aber Skills geben wie man das stoppen kann. Es scheint also möglich. Glaube da kommt das aus den Skills von Borderlinern zum tragen. Wenn man zu sehr an etwas nagt, dann sollte man sich einen Reiz als Stopp setzen. In eine Zitrone beissen, ein Steinchen in den Schuh, mit einem Gummi am Handgelenk schnipsen, an etwas extremeren riechen etc.etc.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Lieder kenne ich das auch zur genüge. Habe mich vorletzte Woche Mittwoch mit meiner Chefin in die Haare bekommen und seitdem beschäftigt es mich jeden Tag. Was hab ich falsch gemacht, was hat sie falsch gemacht....etc. Ich finde das auch total ermüdend und die Zeitverschwendung dabei ist wirklich ärgerlich. Aber leider ist mir auch nocht nichts eingefallen um es abzustellen...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Vielleicht sich einfach selbst verzeihen, das man halt selbst ein schlechten Tag hatte, Hormone oder so. An manchen Tagen fehlt der Selbstschutz einfach. Dann muß man einfach nachdenken woher dieses Gefühl kommt. Oft hat man schon eine ähnliche negative Erfahrung gemacht und dieses negative Gefühl ist erlernt worden. Ich komme am schnellsten damit klar wenn ich mir und dem anderen verzeihe. Andere haben auch ihre Probleme.

    grüße von Jasmin

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Kennt das ein AD(H)Sler eigentlich NICHT?
    Das wäre ja schon fast eine Gegendiagnose

    Ich glaube, das ist ein der herausragenden Gemeinsamkeiten der AD(H)sler. Dass sie eine so niedrige Toleranzschwelle haben und sich in Gedankenschleifen verlieren können.

    also - ja, natürlich kenne ich das. Früher hatte ich es fast täglich. Heute 1-2x im Monat heftiger, machmal auch monatelang gar nicht mehr. Merkwürdiger Weise habe ich es nie mit Menschen denen ich beruflich weiterhelfe. Was ich sehr merkwürdig finde. Hier bin ich wirklich ausgeglichen und kann viel ab. Und selbst wenn ich "zucke", ist das nur kurz und mein Mitgefühl überlagert das schnell wieder.

    Bei mir können das vor allem "Autoritäten" auslösen. Wenn ich mich in einem Kontext schwächer fühle, und das Gefühl habe nicht gehört zu werden, mißverstanden, falsch behandelt.
    Ich kann das kurzzeitig ziemlich regressiv werden - ein bockiges Kind quasi. Und an der Reaktion meines Gegenübers - der Angst in seinen Augen kann ich ablesen, ich kann dann wohl auch SEHR böse schauen und aussehen als würde ich gleich die Hölle losbrechen lassen.

    Dass es heute nicht mehr so oft ausbricht liegt einfach an langer Arbeit und viel Übung. Ich habe mir eingestanden, dass ob ich nun im Recht bin oder nicht - meine REaktion war oft überzogen. Die Sache war es nicht wert, dass ich Menschen verbal verletzt habe - ich kann ganz gut mit Worten umgehen und wenn ich will, sehr schnell jemand klein kriegen. Fair ist das nicht! Und es macht mich nicht besser als, die, die ich so mit Worten bedacht habe.

    Bewusst machen, es ist ein Verhalten, das durch die besondere ADHS Verdrahtung bedingt ist. Den Impuls an sich kann man nicht unterdrücken m.E. jedenfalls nicht - aber man kann Techniken lernen um Handlungspielraum zu bekommen. Man muss nicht jedem Impuls nachgeben.

    Gedankenschleifen lassen sich mit Achtsamkeitsübungen durchbrechen. Nur als Beispiel. Mir hilft auch Sport, Ablenkung usw...

  6. #6
    lostinthoughts

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Ablenkung hilft, aber das ist natürlich nicht so einfach. Wenn ich einen Film einschalte, dann fange ich doch wieder an zu grübeln und schaue nicht mehr auf den Film. Spazierengehen, aufräumen, Hobbies, können helfen aber oft ist der Drang zum Grübeln stärker.

    Das schlimmste ist, wenn ich arbeiten muss, z.B. etwas lesen oder schreiben, dann hält mich die Grübelei stundenlang von der Arbeit ab. Das ist sowas von ärgerlich und ******


    Was hilft ist eine Ablenkung, die deine ganze Aufmerksamkeit fordert ohne dass du dich davonträumen kannst. Z.B. wenn ich manchmal (privat) unterrichte, als Lehrer musst du voll da sein. Oder wenn ich meine kleinen Neffen besuche, die kommen auf mich zugerannt, wollen, dass ich dies und das mit ihnen mache, da kann ich nicht grübeln.
    Und danach ist die Grübelstimmung erstmal weg, dann muss man bloß aufpassen, dass man nicht wieder damit anfängt und wieder reingesogen wird.

    Aber solche Ablenkungen kann man sich natürlich nicht immer auf Anhieb verschaffen. Schon gar nicht, wenn man arbeiten muss, hmpf.

  7. #7
    Mumford

    Gast

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Das kenne ich sehr gut und hat mir schon so manches Mal regelrecht Bauchschmerzen bereitet.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um?
    Kenn ich. Noch vor einem halben Jahr gings mir ständig so.

    Es hilft, wenn man den Konflikt nachbespricht. sobald die Emotionen sich beruhigt haben. Streit klären und fertig.

    Heute, dank Psychopharmakologie bemerke ich schon vor einer Eskalation, wenn ich emotional in Erregung gerate. Dann brech ich sofort ab und verbalisiere, dass ich wütend werd.

    Klappt meistens, aber nicht immer. Ist vielleicht ne Frage des Trainings.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    Daumen hoch AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Hallo Junie,

    Mit dem "verzeihen" können kommt von mir auch von da her, das ich so empfindlich, sensibel bin, daß mich beinahe jeder verletzen konnte.
    Ich hatte dadurch eine schwere Depression und Psychiatrieaufenthalt. Ich möchte halt einfach (klappt nicht immer) niemanden die Macht geben, mich zu verletzen. Verletzen tu ich mich schon selbst. Meine Impulssteuerung (Grübeln,hass,selbstzweifeln) geht auch seinen eigenen Weg, den ich nicht kontrollieren kann. Ich habe jahrelang an mir gearbeitet und Therapie gemacht. Ich habe die Charaktere verschiedener Menschen für mich studiert, die ich zeitlebens nie verstanden habe. So weiß ich, meint er es gut mit mir oder nicht. Wie gesagt, klappt nicht immer. Ich habe heute Verantwortung, wahrscheinlich die Wichtigste in meinem Leben, ein Kleinkind, mit starkem ADHS, da kämpfe ich halt immer weiter daran an meiner Empfindlichkeit zu arbeiten. Sonst wäre ich vielleicht wieder in der Psychiatrie.

    L.G.Jasmin

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 491

    AW: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?

    Ich kann NICHT damit UMGEHEN....
    wie ich mit NICHTS - eigentlich - "umgehen" kann
    meist geht "es" mit mir um
    es treibt mich um und um und um.... bis mir schwindlig ist...
    egal, ob ich die Situation "cool", ruhig angehen will
    egal, ob ich explodiere - verbal ....... sehr selten, alle paar Jahre mal wieder ; materiell
    egal, ob ich es philosophisch, behutsam...
    egal, ob mit Liebe, Wut, Empathie, Sympathie, Vernunft, Unvernunft
    egal, wie........

    ich laufe weg -
    brauche Abstand ....eine "neutrale Zone" um mich auszuloten
    Und je nach Ereignis....
    kann das recht lange dauern - das längste waren bisher : 7 Jahre

    eine ART von "Walk about" .....
    nein Aficionado, es ist nur dann Zeitverschwendung, wasted time, wenn daraus keine Weiteren Schritte folgen.
    Alles Liebe
    eure forelle - ständig auf der "Flucht"

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Vergesslichkeit ... Wie geht Ihr damit um ?
    Von nando im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 15:52
  2. Lästereien - Wie geht ihr damit um?
    Von Kaot im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.08.2014, 00:54
  3. WAS quaelt euch im Alltag und WIE geht ihr damit um ?
    Von Allanon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 00:00
  4. Habt Ihr ähnliche Probleme? Wie geht Ihr damit um?
    Von icke WES im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 19:23
Thema: Zu empfindlich - wie geht ihr damit um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum