Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Aufschieben ist halt einfach normal für einen ADSler, weil wir Impulse schlecht kontrollieren können.

    Was hält uns davon ab, Dinge zu erledigen?

    Wir folgen einfach anderen Impulsen - statt dem wichtigsten Handlungsimpuls. Genau diesen Impuls für die wichtigste Aktion spüren wir vielleicht gar nicht mal, weil wir in der Sekunde selbst schon wieder von etwas anderem abgelenkt werden.

    Genau deswegen hilft Medikamentation ja auch viel besser als VT: sie hilft uns, Impulse zu steuern und auf die wichtigsten Dinge zu lenken weil wir einfach klarer und rationaler denken können...

    Deswegen meine Frage an dich zurück: nimmst Du MPH? Mit MPH sollte Prokastination nicht vorkommen sondern ganz im Gegenteil, du müsstest unter MPH nach neuen Aufgaben nur so lechzen, diese hierarchisch nach Wichtigkeit einordnen können und es einfach tun.

    Ansonsten die Strategie aus dem Buch "ADD friendly ways to organize your Life" ist: SIMPLIFY. Wir tendieren nämlich nicht nur zur Hyperfokissierung und Ablenkbarkeit sondern auch dazu, alles komplizierter zu machen als es ist weil wir es besonders gut machen wollen Im Englishen funktioniert es sprachlich besser: "Get it simple - don't overcomplicate tasks."

    (Andere Strategien, wie alles in kleine Schritte einzuteilen, kennst du ja schon und ob sie bei ADS helfen, sei mal dahingestellt..)

    Was mir auch geholfen hat, war einfach ein ZEIT-Limit festzusetzen für meine Aufgaben. Statt das ganze Buch lesen zu wollen, und jegliches Gefühl für Zeit zu verlieren, nehme ich mir vor, das Buch genau 1 Stunde zu lesen. Das ist eine viel klarere Aufgabe. Und das ist eigentlich das, was hinter der Idee von "Simplify" steckt.

    Resumé:
    - Medikament richtig einstellen - > mehr Impulskontrolle,
    - Zeitmanagement: Zeitlimit statt Aufgabenlimit
    - Simplify: don't overcomplicate. Wir wollen Dinge häufig einfach zu gut machen und bekommen es deswegen nicht fertig.

    (Kleine Unteraufgaben und Schritte können hilfreich sein - aber eher für Stinos als für ADSler.)
    Geändert von slippyamelia ( 1.03.2014 um 10:50 Uhr) Grund: Typos.

  2. #22
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Hier gab es schon viele gute Tipps. Was mir noch dazu einfällt, ist Dir genau anzuschauen, weshalb Du aufschiebst. Bei mir ist es oft so, dass da in irgendwelcher Form Ängste eine Rolle spielen z.B. dass ich Angst habe, die Aufgabe nicht bewältigen zu können. Oder ich muss etwas machen, was mir mit meinen sozialen Ängsten besonders schwerfällt.

    Das fiese dabei ist, dass auch nur eine einzige solcher Aufgabe dazu führen kann, dass ich anfange alle anderen Aufgaben auch aufzuschieben, auch wenn ich mit den anderen keine keine Probleme gehabt hätte.

    Und zu erkennen, was genau der Auslöser für diese Aufschieberrei ist, kann mir helfen, diese Aufschieberei zu überwinden.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    slippyamelia schreibt:
    Aufschieben ist halt einfach normal für einen ADSler, weil wir Impulse schlecht kontrollieren können.

    Was hält uns davon ab, Dinge zu erledigen?

    Wir folgen einfach anderen Impulsen - statt dem wichtigsten Handlungsimpuls. Genau diesen Impuls für die wichtigste Aktion spüren wir vielleicht gar nicht mal, weil wir in der Sekunde selbst schon wieder von etwas anderem abgelenkt werden.

    Genau deswegen hilft Medikamentation ja auch viel besser als VT: sie hilft uns, Impulse zu steuern und auf die wichtigsten Dinge zu lenken weil wir einfach klarer und rationaler denken können...

    Deswegen meine Frage an dich zurück: nimmst Du MDH? Mit MDH sollte Prokastination nicht vorkommen sondern ganz im Gegenteil, du müsstest unter MDH nach neuen Aufgaben nur so lechzen, diese hierarchisch nach Wichtigkeit einordnen können und es einfach tun.

    Ansonsten die Strategie aus dem Buch "ADD friendly ways to organize your Life" ist: SIMPLIFY. Wir tendieren nämlich nicht nur zur Hyperfokissierung und Ablenkbarkeit sondern auch dazu, alles komplizierter zu machen als es ist weil wir es besonders gut machen wollen Im Englishen funktioniert es sprachlich besser: "Get it simple - don't overcomplicate tasks."

    (Andere Strategien, wie alles in kleine Schritte einzuteilen, kennst du ja schon und ob sie bei ADS helfen, sei mal dahingestellt..)

    Was mir auch geholfen hat, war einfach ein ZEIT-Limit festzusetzen für meine Aufgaben. Statt das ganze Buch lesen zu wollen, und jegliches Gefühl für Zeit zu verlieren, nehme ich mir vor, das Buch genau 1 Stunde zu lesen. Das ist eine viel klarere Aufgabe. Und das ist eigentlich das, was hinter der Idee von "Simplify" steckt.

    Resumé:
    - Medikament richtig einstellen - > mehr Impulskontrolle,
    - Zeitmanagement: Zeitlimit statt Aufgabenlimit
    - Simplify: don't overcomplicate. Wir wollen Dinge häufig einfach zu gut machen und bekommen es deswegen nicht fertig.

    (Kleine Unteraufgaben und Schritte können hilfreich sein - aber eher für Stinos als für ADSler.)
    Ach verdammt, welches Medikament steht eigentlich für MDH? Methylphendiat kann das sein?
    Methylphenidat habe ich genommen aber starke Herzschmerzen bekommen ...??...
    Hmmmh Ich werde das nochmal mit meinem zuständigen Arzt besprechen.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    @Syphx:

    ich habe es oben bereits korrigiert MDH MPH.

    Danke für Deinen Sarkasmus und das Vollzitat.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Ich habe in Google danach gesucht. Sarkasmus ist hier unangebracht. Hoffe das kam nicht so rüber...Naja alles gut dir! :oP

  6. #26
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Hallo.

    Ich kenne das aber nur seit ca. 4 Jahren. Vorher hatte ich immer soviel Power das selbst
    Menschen ohne ADHS mich als "Macher" bezeichnet haben. Ich hatte einfach keine Lust
    mir meinen Kopf mit unerledigten Dingen voll zu packen und habe einfach immer solange gearbeitet
    bis alles erledigt war.

    Jetzt fehlt mir die Power um eine Aufgabe richtig anzugehen die mit relativ wenig Arbeit ca. 20 ST/Wo,
    10000€ in 3 Monaten bringen würde und wo ich mir sogar die Arbeitszeiten selber aussuchen kann.

    Das einzige was mich im Moment vorwärts bringt, das ich zum mindesten Kleinigkeiten erledige bekomme auch
    wenn es nur ein kleiner oder Mini Teil ist, Hauptsache es geht vorwärts aber im Gegensatz zu früher
    ist das echt wenig......


    LG AP

  7. #27
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    ja, ja, die letzte Millisekunde kenne ich auch nur zu gut. Bei wichtigen Sachen bekomme ich das aber immer genau auf diese letzte Sekunde hin.

    Richtig schlimm wird es, wenn jemand zu mir sagt: "wenn du irgendwann Zeit hast, könntest du mal........... . Ist auch nicht eilig" Dann passiert bei mir gar nichts.
    Sobald die Signalwörter "könntest", "irgendwann". "nicht eilig" usw. auftauchen, habe ich die Anfrage schon vergessen

    Ich versuche bei mir an Kleinigkeiten zu üben und es ist manchmal faszinierend wie viel positives eine "viel zu früh" erledigte Aufgabe ausstrahlen kann. Trotzdem verbringe ich lieber mehr Zeit damit zu berechnen wie lange eine Aufgabe an Zeit benötigt, damit ich den letzt möglichen Starttermin habe, dass ich zum Termin fertig werde

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Oh ja...
    Leider habe ich auch extreme Probleme Dinge rechtzeitig zu erledigen
    Bzw. Ich versuche es /gebe mir durchaus auch Mühe,
    Jedoch hilft es oft nicht und es gerät nicht rechtzeitig....
    Ich behelfen mir zur Zeit mit einer täglichen To Do App und terminiere die Zeiten der Termine vor.... Lach

    Anders habe ich mein Chaos nicht im Griff außer mich selbst zu beduppen :-)

    Viele Grüsse
    MiMaMutta

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Kenne ich auch, aber auch ich habe das Gefühl, dass das nicht nur schlecht ist. Gerade wenn ich etwas halbwegs Kreatives vorbereiten muss, arbeitet das Thema gerade wegen des latent schlechten Gewissens schon bis zur letzten Sekunde in mir. Wenn man gedanklich oft anfängt, dann hat man die Auswahl an Startperspektiven erweitert und mir gelingt es dann, umfassender in eine Thematik einzusteigen.

    Ich habe auch schon Dinge rechtzeitig erledigt und hatte dann irgendwie das Gefühl, dass es zwar einerseits entspannend ist, andererseits hing ich danach auch irgendwie in der Luft, fühlte mich unausgelastet und war irgendwie verwundert darüber, dass ich schon fertig bin, obwohl das doch noch gar nicht nötig gewesen wäre....^^

    Übrigens gibt es in meinem Umfeld nur eine Handvoll Leute, die nicht dazu neigen, Dinge bis zum Schluss aufzuschieben, insofern würde ich das nicht zwingend und direkt mit ADHS in Verbindung bringen... Und MPH führt bei mir kein klitzekleines bisschen dazu, dass ich nach prioritätengesteuerter Alltagsorganisation lechze...^^

    Eher im Gegenteil, ich fühle mich nun noch mehr in der Lage, auch aus einer letzten Sekunde 2 volle Arbeitstage machen zu können!
    Und nein- es klappt natürlich nicht immer. Aber in allen Fällen, in denen es nicht klappt, war mir das latent bewusst und ich habe es von Anfang an billigend in Kauf genommen!
    Dass ich Dinge tatsächlich verplane, vergesse oder nicht mehr schaffe, kommt eigentlich höchst selten und nur in Überlastungsphasen vor. Das war auch vor der Medikation so.

    LG
    Geändert von Entropie ( 2.03.2014 um 18:00 Uhr)

  10. #30
    Stefanus

    Gast

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Ist eines meiner Hauptprobleme die leider durch die Medis auch nicht wirklich weg sind. Ich glaube das ist einfach so fest schon ankonditioniert dass das im Unterbewusstsein nicht so schnell veränderbar ist. Ich meine durch die Medis habe ich mittlerweile so verdammt viel positives geschafft und verändern können, ja fast schon wie ein normaler Mensch leben, aber dieses Aufschieben bei Prüfungen und alltäglichen Dingen mach ich immer noch seeeeehr oft. Ich habe halt nie einen Anreiz etwas zu tun wenn ich weiss dass es auch noch am nächsten Tag geht. Manchmal sag ich mir selbst, dass es am nächsten Tag genau der gleiche Moment ist und ich eben dann die Energie aufbringe aber irgendwie findet man dann doch eine Ausrede. Eigentlich total unlogisch, ich glaub das kann man zumindest mit Medis aber abkonditionieren, ich glaub das sollte ich auch mal anpacken Bis jetzt ist es immer wieder gescheitert.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer auf den letzten Drücker
    Von Jutta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 21:03
Thema: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum