Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Nachtrag:
    ich habe mir gerade John Perrys
    "Einfach liegen lassen: Das kleine Buch vom effektiven Arbeiten durch gezieltes Nichtstun"
    heruntergeladen.

    Das Buch beginnt mit einem Zitat von Mark Twain: "Verschiebe nie auf morgen, was du auch übermorgen noch besorgen kannst".
    Das isses doch - oder ?



    Man muss es ja nur vor der Deadline hinkriegen ....

    tumme

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    "In drei Wochen ist die Prüfung, lernt frühzeitig."
    Mache keinen Finger krumm bis zum Vorabend.

    "Präsentation in einem Monat."
    Lese die Lektüre nicht mal durch, überfliege es mal kurz und quetsche noch PowerPoint & Handout zusammen - am Vorabend.

    Letzter Freelancer Auftrag:
    "Das Making-Of muss bis zum XY fertig sein."
    Schneide alles in der Nacht vor dem Abgabetermin.

    Es ist, als würden Raum und Zeit vor unmittelbarer Nähe der Deadline gar nicht existieren. Trotzdem kriege ich das alles immer überdurchschnittlich gut auf die Reihe, so I got that going for me, which is nice.


  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Mit diesem Thema müsste ich mich intensiv befassen.

    Dass ich nicht weiss was Zeit ist, ist vielleicht das Hauptproblem in meinem Leben. Ist doch schön, wenn man keine grösseren Probleme hat?

    Ich kann mich räumlich orientieren, aber auf der Zeitlinie finde ich mich nicht zurecht. Wenn ich mich mit was beschäftige, dann versenke ich mich ins Thema und vergesse alles andere. Um etwas fertig zu machen brauche ich Druck. Wenn der Abgabetermin unmittelbar bevorsteht, werde ich produktiv und effizient. So lange Zeit keine Rolle spielt, komme ich zu keinem Schluss.

    Hilfreiche Ratschläge sind bei mir nicht hilfreich: ich verstehe zwar was gemeint ist und weiss, dass es gute Tipps sind, erkenne aber nicht den Moment, in dem es an der Zeit wäre, sie anzuwenden.

    Unheilbar

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Tumme schreibt:
    Falls nein:
    Rückwärtsplanen. Am 31. muss ich abgeben. d.h. am 29. ausdrucken, am 27. fertig haben, 14 Tage brauche ich zum zusammentragen, also muss ich am xx. beginnen.
    Dann mache ich mir einen Zeitstrahl und erledige stur was da drauf steht. OHNE mir selbst die Möglichkeit zu geben zu cheaten.
    Mh.... ja.... eigentlich schon. So mache ich es auch. Rückwärtsplanen etc. aber dann habe ich nicht genug Kapazitäten frei um Eventualitäten nebenbei zu erledigen und schon kommt mein Plan durcheinander, dann ist es entweder: Später fertig werden in dem ich einfach unermüdlich weitermache und die Eventualitäten trotz akuter Überlastung noch irgendwie zu erledigen - oder gleich aufgeben. In den letzten Jahren ist es immer öfter gleich aufgeben geworden.

    Ich allein ging noch. Dann kam mein Mann und diverser Papierkram dazu. Dann ein Kind und noch mehr Papierkram und dann ein Vollzeitjob, Kind, Schwangerschaft. 2. Kind war in den ersten 3 Jahren sehr aufmerksamkeitsbedürftig, weil oft sehr krank. Außerdem sind in der Zeit unsere Arbeitsverhältnisse unter unseren Hintern wegkorrodiert. Da ist dann soviel liegen geblieben, dass ich jetzt vor dem Himalaya an unerledigten Aufgaben stehe und nicht mehr weiß, wie vor und zurück.

    Jetzt bin ich, weil der chronische "nur noch erledigen, was am lautesten schreit"-Stress mich einfach total fertig gemacht hat in der Tagesklinik und versuche jetzt mal im "Priorisieren mit System" (also nicht vom Last-Minute-Stress gesteuert, sondern logisch geordnet...). Alles was zu machen ist oder sein wird, wird nach dem Eisenhower Prinzip geordnet und ich versuche mich dazu zu erziehen, das durchzuziehen. Mal sehen, wie lange ich durchhalte, ohne dass vom Berg, der noch wartet eine Lawine runterpurzelt und mich überrrennt...

    Was mich ankotzt: Meist komme ich über Kategorie 2 nicht raus. Seltenst mal kurzfristig zu Aufgaben in Kategorie 3. Da es im Privatbereich nicht
    3: Delegieren
    4: Papierkorb
    sondern
    3: Etwas später machen, wenn 1 und 2 abgearbeitet sind und
    4: Diletto
    heisst, komme ich kaum noch zum Spass an der Freude. Das deprimiert mich so masslos, dass ich hin und wieder einfach 4 mache, obwohl 1 noch nicht erledigt ist. Und das ist Kacke fürs Pflichtgefühl.... ein Teufelskreis...

    Wie ich es hasse...
    Geändert von snowhopper (16.02.2014 um 11:08 Uhr) Grund: Noch mehr und Absätze...

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Theonar schreibt:
    "In drei Wochen ist die Prüfung, lernt frühzeitig."
    Blöder Spruch
    Das ist genau die Sorte von guten Ratschlägen die uns das Leben vergällen.


    Es ist, als würden Raum und Zeit vor unmittelbarer Nähe der Deadline gar nicht existieren. Trotzdem kriege ich das alles immer überdurchschnittlich gut auf die Reihe, so I got that going for me, which is nice.

    Tun sie auch nicht. Weil Zeit nicht linear fließt, sondern sich anpasst. Und wenns doch klappt, dann denk ich, ist das einzige Problem das wir haben, uns davon frei zu machen, dass die DInge so wie sie uns von Stinos gepredigt werden für uns nicht funzen. Und nicht vor lauter Verzweiflung gar nichts mehr tun.

    schönen Sonntag morgen

    tumme - beim Procrastinieren

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    snowhopper schreibt:

    Ich allein ging noch. Dann kam mein Mann und diverser Papierkram dazu. Dann ein Kind und noch mehr Papierkram und dann ein Vollzeitjob, Kind, Schwangerschaft. 2. Kind war in den ersten 3 Jahren sehr aufmerksamkeitsbedürftig, weil oft sehr krank. Außerdem sind in der Zeit unsere Arbeitsverhältnisse unter unseren Hintern wegkorrodiert. Da ist dann soviel liegen geblieben, dass ich jetzt vor dem Himalaya an unerledigten Aufgaben stehe und nicht mehr weiß, wie vor und zurück.

    Jetzt bin ich, weil der chronische "nur noch erledigen, was am lautesten schreit"-Stress mich einfach total fertig gemacht hat in der Tagesklinik und versuche jetzt mal im "Priorisieren mit System" (also nicht vom Last-Minute-Stress gesteuert, sondern logisch geordnet...). Alles was zu machen ist oder sein wird, wird nach dem Eisenhower Prinzip geordnet und ich versuche mich dazu zu erziehen, das durchzuziehen. Mal sehen, wie lange ich durchhalte, ohne dass vom Berg, der noch wartet eine Lawine runterpurzelt und mich überrrennt...
    Können die dir in der Tagesklinik keine Hilfe vermitteln?
    Das klingt alles nach "Viel zu viel"
    ADSler können manchmal auch nicht richtig einschätzen was sie packen können und was nicht. Und das was du hier schreibst erscheint mir wirklich "zu viel".
    Mach einfach mal zur Priorität zu schauen wo du Hilfe herbekommst.

    Eventuell durch eine SHG ? Wir helfen oft bei anderen aus, das beruht dann auf Gegenseitigkeit. Weil ein Packen Schreibkram für andere schneller erledigt ist, als für einen selber. Oder sich eine Garage zu viert besser entrümpelt als alleine.


    heisst, komme ich kaum noch zum Spass an der Freude. Das deprimiert mich so masslos, dass ich hin und wieder einfach 4 mache, obwohl 1 noch nicht erledigt ist. Und das ist Kacke fürs Pflichtgefühl.... ein Teufelskreis...

    Wie ich es hasse...
    *knuddel*
    Hol dir Hilfe. Du bist kein Übermensch.

    tumme

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Auf den Punkt gebracht :-)

    Geht mir fast täglich so. Nur noch schnell aufräumen, damit ich mich besser auf die Arbeit konzentrieren kann...

  8. #18
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Irgendwas aufzuschieben hält mich seit Jahren am Leben .............

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Tumme schreibt:
    Können die dir in der Tagesklinik keine Hilfe vermitteln?
    Psychoedukative Programme. Verhaltenstherapie. Toll. Das weiß ich alles eh schon. Nur umsetzen... irgendwann mal vielleicht
    Tumme schreibt:
    Das klingt alles nach "Viel zu viel"
    Das haben mir ein paar Therapeuten auch schon gesagt und meine bisherigen "Chaos-Verwaltungsstrategien" auch für korrekt und sinnvoll empfunden, allerdings ist der Therapeut in der TK nicht von der ADS-Diagnose - oder von der ausufernden Problematik überzeugt und versucht sich seit 8 Wochen mit Elontril an mir (naja, hat etwas die Stimmung aufgehellt... manchmal... und den Drive wieder etwas gehoben...) aber BTM-Meds hält er für unnötig. Dass ich in den Gesprächen oft abschweife und dann nur durch clevere (naja, mehr oder weniger, er ist schon mal sauer geworden, weil ich irgendwie voll am Thema vorbei war) Improvisation die Kurve bekomme ist für Ihn kein Anzeichen, dass ich mich nicht konzentrieren kann. Dass mir das bei allen Aufgaben und mittlerweile auch bei Aufgaben an denen ich normalerweise total viel Spaß habe und noch halbwegs einen Fokus finde so geht, ist auch noch kein Anzeichen...

    Tumme schreibt:
    ADSler können manchmal auch nicht richtig einschätzen was sie packen können und was nicht.
    Stimmt wohl. Und ja, es ist zuviel und ich lerne leider jetzt erst, mal um Hilfe zu bitten. Aus dem Freundeskreis gibts manchmal ein paar Unterstützer, aber die sind grad selbst ein wenig in der Midlife-Rushour... aus der Familie ist - bis auf meinen Bruder (trotz schwerer Depressionen!! echt super!) nichts zu erwarten. Wir sind ja groß und können selber alles regeln... HMPF... naja.

    Danke für deine lieben Worte! Ich werde es jetzt auf die stoische Methode ankommen lassen. Ich mach nur noch, was ich kann (mit und ohne Hilfe), ohne dass alle Sicherungen durchbrennen. Der Rest bleibt liegen. Mal sehen, wie es nächstes Jahr aussieht. Vielleicht haben wir irgendwann nochmal mit irgendwas Glück - die Hoffnung stirbt zuletzt

    So und jetzt schiebe ich den versprochenen Trip zum Flughafen mit Sohnemann und seinem Kumpel nicht mehr weiter auf.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben...

    Aufschieberitis ist mein zweiter Vorname.

    Ich bin schon wieder dabei. Ach, bin ich froh, dass ich in 20 Minuten einen Termin, habe, sonst würde ich den ganzen Nachmittag hier verbringen. Ich plane auch immer, bis wann etwas fertig sein muss und dann mache ich es exakt in der letzten Minute. Bisher hatte ich einfach nur Glück, dass da nichts schief gegangen ist.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer auf den letzten Drücker
    Von Jutta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 21:03
Thema: Alles bis zur wirklich letzten Millisekunde rausschieben... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum