Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 16

    gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    Hallo zusammen
    also ich fang mal an , ich bin nun bald fast 2 Jahre in einer Beziehung und wir wohnen seid 6 Monaten zusammen. Doch soviel Nähe ich auch brauche so erdrückend ist es für mich zusammenzuwohnen! Mein Freund kennt mich, geht gut mit meiner ADHS um und lässt mir alle Freiheiten, ich kann mich in ein Zimmer verschanzen er in seins und es ist ok, doch mir ist trotzdem alles zu nah und zu eng ! Gestern konnte ich ihn nochnicht mal küssen weil ich hatte das Gefühl ich bekomme keine Luft, ich sehnte mich nach neuer unbekannter Nähe obwohl ich ihn echt liebe! Am liebsten würde ich ausziehen obwohl alles super läuft zwischen uns aber ich ertrage diese ständige Nähe nicht obwohl ich ständig unterwegs bin auch ohne ihn und würde ich die Nähe nicht spüren würde sie mir fehlen! Ich für mich denke es war ein Fehler zu ihm zu ziehen! mir wird schnell langweilig und ich glaube dies liegt eben an ADHS! Nun wollte ich euch fragen wie gehts euch wenn ihr euren Partner ständig um euch habt? Also wenn ihr zusammenlebt?? WAs macht ihr dagegen ?würde mich freuen über eure Erfahrungen zu lesen!
    LG peanutcaro

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    vieles liebe peanutcaro

    kommt mir sehr bekannt vor



    mit hat meine therapeutin geholfen die dinge anders zu sehen und vor allem um mich zu verstehen


    es gibt möglichkeiten mit der langeweile um zugehen


    alles gute für euch

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 49

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    Tja...so geht es mir mein Leben lang! Daran ist früher oder später jede Beziehung gescheitert!
    Auch bei mir ist es die Langeweile....das Neue reizt mich einfach zu sehr!!! Obwohl ich das Alte
    auch nicht aufgeben möchte...es gibt ja auch Sicherheit.....nicht nur Langeweile!

    Aber da der Partner natürlich immer wieder die Nähe sucht, sperre ich mich immer mehr dagegen,
    bis ich bald zuviel kriege! Das sorgt natürlich nicht für Harmonie! Leider kann ich es nicht beeinflussen!

    Ich hatte eine 17jährige Beziehung, wo wir nachher überwiegend wie gute Freunde zusammen gelebt
    haben! Ich konnte meine Neugierde woanders ausleben ohne diese Beziehung zu verlieren. Leider
    habe ich mich dann verliebt und die langjährige Beziehung beendet!

    Die neue Beziehung hat leider nicht 3 Jahre überdauert....war ja zu erwarten! Kriege das leider auch
    nicht in den Griff!!!!

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    uhhhh genau meine Thematim momentan

    Allerdings eher andersherum.

    Mein Freund und ich sind jetzt auhc 2 einhalb Jahre zusammen und ich würde gern zusammen ziehen, aber er nicht

    Allerdings sagt er liegt es daran, dass er eben in ... studiert udn wir in ...wohnen. Er lebt also unter der Woche in der Unistadt und am we weiterhin in der Heimatstadt (die ist auch nur 30min Auto oder Zugfahrt entfernt). Er würde den Stress des Pendelns nicht haben wollen, wobei ich finde dass er sich anstellt ^^ Ich persönlich pendele jeden Tag 3 Stunden...aber nun gut , jeder ist da anders.

    Ich glaube er ist kein Mensch für die Zukunft. Nicht beziehungstechnisch...er spricht nicht gern darüber und plant sie auch nicht. Mich nervt das in letzter Zeit extrem, weil wir jetzt einfach in ein Alter kommen, wo man das machen kann udn evtl auch sollte...erwachsen werden ist blöd- ja! Aber drumrum kommt man durch Ignoranz eben auch nicht.

    Ich finde das Wissen "Ich komme nach Hause und er wird da sein" wunderschön und entspannend, so fehlt er mir ständig. Er gibt mir Halt udn Kraft und geht mit mir durch all meine Probleme.

    Du sagtest dein Partner ist auch verständnisvoll etc...sieh´s doch vllt mal aus dem Blickwinkel.

    Gegen Langeweile kann man immer was tun. Geht raus, essen, klettern, in ein Cafe, wandern,schwimmen, Freunde treffen...wonach auch immer euch ist. Wenn man nur in der Wohnung ist dann kann es wirklich mal sehr nah und eng werden.

    Viel Glück euch

  5. #5
    ellipirelli

    Gast

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    Ich lebe ich gern mit Menschen zusammen (23 Jahre WG-Erfahrung) - mit Partner ist das was völlig anderes für mich.

    Beziehungen sind (eine nach 15 Jahren) genau dann gescheitert, wenn wir zusammengezogen waren..
    Ist nix für mich. (Wenigstens so schlau bin ich inzwischen). Und ich könnte mir sogar vorstellen, als Verheiratete in verschiedenen Wohnungen zu leben
    Es ist einfach weniger "alltäglich" und die Routine droht nicht so.

    "Er" kann gern meinen Hausschlüssel haben und da sein, wann immer er will- aber ich will auch sagen können: "ich möchte lieber allein sein-geh mal bitte nachhause", ohne ihn damit "auf die Straße zu schicken"..



    @ayapap: 3 Stunden täglich pendeln??? *spontanePanikattackekrieg*

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 16

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    Hallo Ellipirelli
    Du sprichst mir so aus dem Herzen !!! Genauso geht es mir auch! Ich brauche meinen eigen Raum! Nicht immer "unser" oder "Wir "das ist zwar schön aber mit der Zeit boah nein danke! Ich habe es ihm heute gesagt dass ich vorhabe auszuziehen und auch schon Wohnungen angeschrieben! Er ist tottraurig und auch echt enttäuscht ,dass wiederum tut mir schrecklich leid weil für ihn gibt es nichts schöneres als das ich bei ihm wohne ;-) es ist sooo toll wenn man so geliebt wird und das komische es läuft ja zwischen uns echt gut aber ich ertrage es nicht immer den anderen um mich zu haben! Ich weiß ich muß eine Entscheidung treffen und wenn es nach mir ginge würde ich heute schon ausziehen aber ich will ihn auch nicht verlieren!

  7. #7
    ellipirelli

    Gast

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    peanutcaro schreibt:
    es ist sooo toll wenn man so geliebt wird und das komische es läuft ja zwischen uns echt gut aber ich ertrage es nicht immer den anderen um mich zu haben! Ich weiß ich muß......
    und ich weiß- inzwischen- das es für mich nur über Freiwilligkeit geht.
    Jeden Moment entscheiden zu können, ob ich "will" oder nicht.

    Freiwillig kann es dann durchaus sein, das ich glücklich und zufrieden damit bin, 3 Monate am Stück bei "ihm" zu sein(oder es toll finde, wenn er ein halbes Jahr nur bei mir ist)

    (mir ist übrigens inzwischen auch klar, das ich aus ähnlichem Grund nie geheiratet habe: ich hätte NIE unterschreiben können, immer bei jemandem zu bleiben. Freiwilligkeit ja- vertragliche Regelung nein)

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 16

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    Hallo Ellipirelli
    Oh ja da hast du Recht es geht um Freiwilligkeit! Und wie gehts dir damit nie geheiratet zu haben? Bist du deshalb einsam??? Also ich will weder heiraten noch Kinder ich will FREIWILLIG ;-) frei bleiben aber eine Beziehung haben, ist aber nicht so einfach solche Vorstellungen weil ofr beruht es ja nicht auf Gegenseitigkeit! Ich frage mich muss ich mich dann zwischen meiner Liebe zu meinem Freund und meiner Unabhängigkeit entscheiden ????

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    und wie wäre es mit offiziell getrennten zimmern?
    ich habe noch mit niemandem zusammen gewohnt. kann mir das auch so gar nicht vorstellen.... wenn ich es mal probieren sollte, dann nur, wenn ich ein zimmer habe, dass ganz klar meins ist.

    ich kenne ein paar, verheiratet, die haben es sich inzwischen so eingerichtet. jeder ein eigenes zimmer und dann besuchen sie sich da sozusagen oder eben auch nicht, wenn jemand seine ruhe haben will. wie die zusammenwohnen, hat also wg-charakter. und das auch deshalb, weil sie mehr freiraum brauchte. so funktioniert es bei denen jetzt gut.

  10. #10
    Lysander

    Gast

    AW: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit?

    Ich habe mit mehreren Partnerinnen und Ehefrauen zusammen gelebt, selbstverständlich nacheinander. Daran sind die Beziehungen aber nicht gescheitert. Zeitweise waren das auch Fernbeziehungen. Jetzt leben wir inderselben Stadt in zwei getrennten Wohnungen. Ich fühle mich damit sehr wohl, weil es somit einen Rückzugsraum gibt, der mir sehr wichtig ist. Den muss man auch in einer gemeinsamen Wohnung haben. Klare Grenzen erschaffen und ermöglichen erst gemeinsame Räume.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ---> Wie gehts euch mit der Wirkdauer von mph (Methylphenidat) ?
    Von Psychonaut im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 09:40
  2. Mhd Pause wie gehts euch damit?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 23:38

Stichworte

Thema: gemeinsame Wohnung... wie gehts euch damit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum