Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema mein leidensweg im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    AW: mein leidensweg

    hallo ellipirelli

    guten morgen

    ich habe alex schon vor ein paar tagen wegen dem status angeschrieben
    aber er hat wohl keine zeit oder hat es vergessen (woran das wohl liegen könnte )
    wenn sich nicht bald was tut werde ich ihn halt nochmal anschreiben

    gruß da kater

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    AW: mein leidensweg

    hallo gretchen

    ich möchte mich so gut wie möglich nicht mehr verstecken ich hatte ja mein ganzes leben lang eine maske auf damit ich so aussehe wie alle es wollten (sie ist zwar ein paarmal herunter gefallen und
    somit bekam ich meine schwirigkeiten) aber heute würde ich es am liebsten einfach nur so rausschreien das diese maske mir das gesicht wund gescheurt hat
    vieleicht kann ich so auch jemanden helfen seine maske weg zu werfen aber das geht nicht wenn ich mich weiterhin verstecke
    ich habe dafür EINEN blöden kommentar einstecken müssen aber dafür waren die anderen umso hilfreicher


    gruß katerkarlos

  3. #13
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: mein leidensweg

    Hallo Karlos,

    du musst dich nicht verstecken!

    Aber meiner Meinung nach müssen solche sehr persönlichen Beiträge nicht die Menschen lesen, die
    nicht vorgestellt, bzw. freigeschaltet sind. Obwohl - Yuhu sich am 02.02. vorgestellt hat und wird sicher
    auch bald freigeschaltet.

    Das Forum kann vielen Menschen nützen und hat bestimmt auch schon vielen geholfen, einen Schritt,
    ein paar Schritte vorwärts zu kommen, und ich wünsche dir, dass es auch für dich jetzt aufwärts geht.

    Niederschreiben seiner Probleme kann viel beitragen!
    Natürlich ist es auch gut, wenn man im RL jemanden hat, der einen helfen kann, all diese negativen
    Erfahrungen an einen Platz zu tun, wo sie einen nicht mehr quälen.

    LG Gretchen

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: mein leidensweg

    Lieber Karlos,

    sei nachsichtig mit diesem Yuhu jeder von uns kann sich vergreifen, das passiert mir ständig liegt in der Natur von ADHS und durch ADHS ließt man sich eben auch manchmal nichts durch.
    Du weißt ja bereits und villt von Dir selber das man nicht nur schnell Unfälle baut (Störung der Aufmerksamkeit), sondern auch dadurch auch Unfälle in der 'Kommunikation hat.

    Und es ist schwierig aus einem Posting viel heraus zu lesen, manchmal bin einfach wütend oder jemand wird zu meinem Opfer.....(Störung der Impulskontrolle)

    Mir sagen andere oft, das ich mich so verhalten würde als hätte mich plötzlich jemand gebissen.

    Und oft einen kleinen Auslöser mal sehen, ob das mit dem Mph weggeht......
    Ich finde man kann das ruhig öffentlich machen. Damit andere Nicht ADS ler lernen, dass es sowas gibt. Und besonders, dass Kinder in Deutschland geschlagen und vernachlässigt werden.

    Jeder Nachbar, hätte die Pflicht nicht nur das J- Amt einzuschalten, sondern erstmal mit den Nachbarn zu reden und Unterstützung anzubieten....Dadurch dass eine Familie ein
    fach von Mitmenschen im Stich gelassen wird. Kommt so was zustande. Es ist unmöglich, dass Alleinerziehende und Elternpaare alleingelassen werden in der Kindererziehung, da wo keine Großeltern da sind.

    Kinder gehen uns alle was an.


    Karlos es ist ein wichtiger Prozeß die Dinge in die Welt hinauszuposauenen ich bin nicht hier im Forum um ein bestimmtes Image zu wahren, sondern eine Lösung für meine Defizite und Verletzungen zu finden.

    Die Umwelt sollte die "Wahrheit" ertragen können. Es gab mal eine Zeit, da wurden Menschen hingerichtet und ehlendig ans Kreuz geschlagen. Das sehen wir in jeder Kirche, Gewalt gegen Kinder oder in der Vergangenheit wird da plötzlich so geheimgehalten, oder ist es tabuisieren.

    Meine Vergangenheitstherapieform war eine Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, da geht der Therapeut so vor, Du erzählst in vielen Stunden Deine Lebensgeschichte, und was Dir so einfällt, dabei erzählst Du Dir dann alles von der Seele, was Dir einfällt.

    Bei mir war es so ich habe dann vieles erinnern können und meine Gefühle erleben können. Ich lernte auch mit meinen Gefühlen umgehen. Dir mir ja nicht bewußt waren. Die Therapeutin hat dann mit mir besprochen, was ich so und so empfunden habe, und was man aber heute retrospektiv villt falsch oder instinktiv richtig gemacht habe.

    Sie hat mir schon sehr geholfen, auch eine Verknüpfung mit dem Verhalten von heute wurde hergestellt.

    Ich lernte aber auch zuzuordnen, was mit meinen Träumen ist, und was Vorbewußt ist, und was aus dem Unbewußten entspringt.

    So kann ich mit mir selber besser umgehen. Allerdings sollten Deine Depressionen medikamentös im Griff sein.

    Traumatische Erlebnisse sollen nicht so viel erinnert werden, höchstens einmal und dann müssen sie in eine Schublade verschwinden.
    Manchmal ist es nicht sinnvoll Tiefenpsychologisch vorzugehen, eher Biographisch etwas abarbeiten und neue Lösungen zu erarbeiten unter Zuhilfenahme zB von EMDR Verfahren....

    Das wird aber Dein Psychologischer Psychotherapeut gut ermitteln können und die Therapie empfehlen oder sie auf Deine Bedürfnisse und Biogaphie abstimmen.
    Wenn Du schon eine Therapie gemacht hast, dann emphielt es sich erneut auf bestimmte Aspekte einzugehen. Du meintest ja vor einiger Zeit, "wie das wars schon" Diagnose und Mph nein bei mir wars das nicht.

    Ich mache PsychoTherapie villt Gruppentherapie ADHS schulung....gesondert und bekomme abgestimmte MEDIS:......

    Wenn ich nach zwei Jahren merke es ist nicht besser, dann mache ich wieder eine gezielte Therapie....es dient auch der Selbstreflexion...ich finde das steht mir zu, so wie sich ein Therapeut oder Lehrer fortbildet so muss auch ich in so eine Art Inspektion für ADSler

    Früher hatte ich nur eine andere Diagnose.....aber die Vorgehensweisen sind dieselben.........
    Wenn natürlich alles gut läuft ....und ich immer glücklich bin mache ich auch keine Therapie. Das sollte klar sein.



    LG Timo
    Geändert von Timotheus ( 5.02.2014 um 14:08 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 82

    AW: mein leidensweg

    Oh je,

    ich habe um 5 Uhr geantwortet.
    Ich kann es nicht ab, wenn jemand mir Infos gibt, die mir schlechte Laune nachts machen.
    Meine Meinung ist eben mal die mit dem Ausweis, klar machst dus nicht wegen dem Parkausweis, du hast deine Gründe.
    Aber warum denn, bin jetzt etwas neu im Bereich ADHS ?

    Ich lese, bleibe aber lieber jetzt vom Thread weg.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    AW: mein leidensweg

    hallo yuhu

    ich habe dir keine infos gegeben genau genommen hat du sie dir geholt in dem du meinen thread gelesen hast
    und dafür kann ja wohl nicht ich schuld sein
    warum ich einen behinderten Ausweis haben will ?
    da gibt es mehrere gründe einen werde ich dir nennen
    da mir ja keine arme oder beine fehlen kann man mir nicht ansehen das ich trotzdem nicht gesund bin
    also werde ich so behandelt als wäre ich gesund
    ein beispiel ist die arbeitsuche wäre ich gleichgestellt (ich hoffe du weist was das ist) hätte ich es viel leichter
    eine gute arbeit zu finden
    aber so finde ich nur stellen wo man mich bis zum bornout ausgebeutet hat

    gruß katerkarlos

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    AW: mein leidensweg

    hallo timotheus

    du hast schon recht das man sich in der wortwahl vergreifen kann

    und das selbe recht hab auch ich

    und so hart war meine antwort nicht

    denn glaub mir ich habe nicht das geschrieben was ich mir zu dem zeitpunkt dachte als ich es las

    gruß katerkarlos

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: mein leidensweg

    Hey Kater,

    zu bedenken möchte ich dir aber noch geben, das es mit einer Schwerbehinderung NICHT einfacher ist, eine gute Arbeit zu bekommen. Ich werde grundsätzlich deswegen abgelehnt, übrigens auch bei öffentlichen Stellen. Eine ehrliche Mitarbeiterin beim AA hat mir dieses "Phänomen" auch bestätigt.

    Es ist also ein Abwägen der Situation. Hat man bereits eine Abeitsstelle, ist es kein Problem, aber arbeitssuchend, ist der GdB oft ein Problem.

    Sollten die Leiden aber so gravierend sein, dass ein Arbeiten ohne besonderen Schutz wirklich nicht möglich ist, beantrage ihn. Immerhin hat man dann auch besondere Bestimmungen bei der Arbeitssuche. Das ist dann noch ein kleiner Lichtblick.

    Sicherlich kommt es auch auf die Branche an, wo man arbeitet. Manche sind da offener.



  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 239

    AW: mein leidensweg

    hi creatice

    das problem ist halt aufm amt heisst es wenn sie nicht krankgeschrieben oder sonst was vorweisen können gelten sie als 100 prozent

    einsatzfähig und müssen alles nehmen was nicht sittenwidrig ist

    ich habe schlosser gelernt und habe schon den grad der behinderung von 20

    es hat halt mal einer gemeint er müsse mir ein messer in den arm stechen wobei die hauptschlagader und ein nerv durchtrennt wurde

    und wegen dem kaputten nerv kann ich meine linke hand nicht mehr richtig gebrauchen (ich bin linkshänder) und deswegen kann ich

    auch nicht mehr als schlosser arbeiten

    gruß katerkarlos

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: mein leidensweg

    Kater da erzählen die (wie nicht selten) mal wieder Stuss auf dem Amt!
    Du kannst auch ohne Krankschreibung etc. auf einen Termin beim Amtsarzt bestehen, der stellt dann fest, ob du evt. in eine Reha kannst, in eine Umschulung etc. etc.
    Wenn du aufgrund einer Armbeeinträchtigung nicht mehr in deinem Beruf arbeiten kannst, was bieten die dir denn dann an?
    Dir steht doch dann eine Umschulung zu!

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sprachlos...oder: Der lange Leidensweg der B. aus B....
    Von fasan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 13:16

Stichworte

Thema: mein leidensweg im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum