Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie

    Liebe Teichnymphe,

    ja welche Art von Freiheit möchtest Du denn haben.

    Ich habe Geldmangel ich kann nicht mal für meine Tochter eine Reise bezahlen, nicht mal in die Heimat.
    Arbeit mit wenig Geld, oder Arbeit in Zeitarbeitsfirmen das ist erstmal Unfreiheit nein unfreiheit, moderne Sklaverei.

    Wenn Du nur Angestellt bist könnten sie Dich nur befristen, dann mögl. arbeitslos zeitweilig dann bist Du Lehrerin aber immer benachteiligt, mach das bloß nicht.
    Privatschulen na ja alles Notlösungen.

    Die elementare Freiheit geht ja nicht verloren....Zelten zu gehen im Wald in der Wildnis im Gegenteil Du gewinnst durch das Geld erkaufte Freiheit dazu.

    Es ist heute alles auf Geld gerichtet.......so ist das.

    Oder meinst Du, weil Du dann nicht demonstrieren kannst, wilde Bücher schreiben kannst.
    Gut ich habe diese Freiheiten, aber AKW demos da hört eh keiner drauf. Und wenn ich zum Streik aufrufe hört da keiner drauf. Diese Marionetten um mich herum.

    Also ich bin Gefangen"" von Gehirngewaschenen unfreien Menschen um mich herum, die Sklave ihres Geldes sind und dem Mammon dienen, kein "De servo arbitrio" (Luther 1525) oder gerade desswegen.

    Nun denn aber der Geldmangel macht mich unfrei.....Deine Unfreiheit bei Dir ist vermutlich das Gefühl eine Schülerin zu sein....villt.

    Lehrjahre sind keine Herrenjahre, aber wenn Du eine Herrin bist....dann kommen unsägliche Freiheiten dazu in nie dagewesener Größenordnung.
    was sagten meine Kommilitonen immer: Zitat " erst zum Magister examinieren und dann am System partizipieren??" (Studentischer Volksmund)

    Ha und dann sind da noch die Ferien, und das Haus, und das Auto, der Wohnwagen .........von Barbie nicht von Ken, sondern von ihr.

    Ja oder welche Freiheit"" willst Du haben?

    Nebenher Freiheit ist Gift für ADSler wir brauchen Struktur, dann werden wir leistungsfähig, das würde eigentlich bedeuten: Nonne, Lehrerin und Kloster für Dich mit strengen Ordensregeln. ...........

    Ansonsten geh im Frühling barfuß in die Stadt shoppen, das ist wahre elementare Freiheit.

    Ganz liebe Grüße Timo
    Geändert von Timotheus ( 5.02.2014 um 04:40 Uhr)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie

    @ Timo

    Das ist ja mal eine Diskussion nach meinem Geschmack. Ich wußte gar nicht, dass man als Beamter nicht demonstrieren darf? Huupps...

    Also, ick' war bei der Anti-Atom Demo in Berlin dabei - wir sind einmal um die Waschmaschine (das Kanzleramt) herumgelaufen, die Presse war da, alles war ordentich angemeldet, es waren ich-weiß-nicht-wieviele-Leute - und eine Woche später war der Atomausstieg beschlossen von Frau Kanzlerin persönlich. Ich bin immernoch fest davon überzeugt, dass sie an jenem Samstag hinter ihrer Gardiene aus dem Kanzleramt rausgeguckt hat und die Massen gesehen hat.

    Es war die einzige Anti-Atom Demo, bei der ich in meinem Leben mitgemacht habe (und mein Partner, der Beamter ist, war auch da :-) - und sie hatte gleich Erfolg!

    Auch alle anderen Demos, an denen ich je teilgenommen habe, haben immer zum Ergebnis geführt. Anti-Studiengebühren, Anti-Studierenden-Ausweis mit OHNE DAtenschutz ..
    Mal gegen einen Brückenbau in der Pfalz demonstriert, das hat länger gedauert und wurde dann vor Gericht entschieden, nicht auf der Strasse.

    "Wilde Bücher" können auch Uniprofs leider nicht schreiben. Mir fällt dazu nur D. Graeber ein, der dann seinen Lehrstuhl an der YALE University verlohren hat, nachdem er sich als Anarchist geoutet hat. Insofern muss man auch im Wissenschaftsbetrieb gannz schön brav sein, denke ich. Traurige Opportunistengesellschaft, ja sicher! -

    Aber was Du sagst, mit dem Geld, stimmt nur so lange, wie man keines hat. Ich habe beides erlebt: fast keine Kohle zum (Über-)leben und so-viel-kohle-dass-man-es-nicht-ausgeben-kann-im-Monat. Rate dreimal, was mir heute lieber ist?
    Genau, Rucksacktourismus mit ohne Luxushotel, total an der Grenze des Machbaren, mit Nervenkitzel - ohne ausreichenden Impfschutz und ohne die dumme Gewißheit, dass man nur seine Kreditkartenfirma anrufen muss - am anderen Ende der Welt - und sofort "raus"geholt wird, wenn man möchte. Denn gerade so eine Sicherheit ist es, die den ganzen Nervenkitzel wieder kaputtmacht.

    Ich freue mich eigentlich am meißten über ein Ding, was generell gar nicht als Freiheit gilt sondern als politishe Festschreibung und auch als Zwang: meine Staatsangehörigkeit. Mit irgendeiner anderen europäsischen Staatsangehörigkeit als der deutschen wäre ich auch zufrieden, aber es ist einfach ein ungeheurer Luxus in der Welt in Diktaturen einreisen zu können und zu wissen, dass man im Notfall von der deutschen Botschaft, dem Goethe-Institut und allen anderen unterstützt wird, solange man nicht in dem fremden Lang zur Revolution aufruft. (Denn dann können die einem auch nicht mehr helfen, schon klar...). Insofern liebe ich auch ein bisschen meine politische Unfreiheit, eben immer schon auch zu einer Nation zu gehören. Und die Pflichten, die vermeintlichen Grenzen und angeblichen Probleme in Deutschland - all' das nehme ich sehr gern' in Kauf. Kritisch, wach - und dennoch gern'. Wirklich!

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie

    Momentchen mal - es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man als Beamter nicht demonstrieren darf! Beim streiken sieht das anders aus, da das gegen einige der Beamtenpflichten verstoßen würde
    --> näheres dazu hier: Dienst nach Vorschrift | DIE ZEIT Archiv | Ausgabe 48/1968 ... An Demonstrationen außerhalb der Dienstzeit teilzunehmen ist ein Grundrecht, dass man auch den Beamten nicht nehmen kann ... während seiner Dienstzeit ist der Beamte demgegenüber dem Neutralitätsgebot bzw. der Mäßigungspflicht unterworfen, d.h. er darf beispielsweise privat einer bestimmten religiösen oder politischen Gemeinschaft angehören (Er hat ja dieselben Grundrechte wie jeder andere auch), sollte das aber nicht großartig nach außen tragen und die Schüler nicht bewusst beeinflussen (u.U. gäbe es also Probleme wenn ich mit einem Kopftuch oder einem Antifasticker auf dem Rucksack in den Unterricht käme)

    --> näheres dazu hier:

    Der Katalog der Beamtenpflichten des BeamtStG enthält in seinen §§ 33 – 42 einen allgemeinen Pflichtenrahmen, mit dem im Wesentlichen allgemeingültige Grundsätze seines Handelns beschrieben werden. Das erste grundlegende Prinzip beamtlichen Handelns ist die in § 33 Abs. 1 BeamtStG beschriebene Unparteilichkeit und Uneigennützigkeit. Darunter ist vorrangig die Unabhängigkeit des Beamten von Parteien und Interessen Dritter zu verstehen. Mit anderen Worten: Das Handeln jedes Beamten hat sich nur von Sach- und nicht von Personeninteressen, wie sie von Parteien, Verbänden oder Einzelpersonen artikuliert werden, leiten zu lassen.
    Neben dem Neutralitätsgebot bei Ausübung seiner dienstlichen Handlungen gehört nach § 33 Abs. 1 Satz 3 BeamtStG zu den Grundanforderungen an die Tätigkeit eines Beamten, dass er durch sein gesamtes Verhalten für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes und der Verfassung des jeweiligen Bundeslandes und deren Erhaltung eintritt.
    Jeder Beamte ist Träger von Grundrechten und darf u.a. für sich das Recht auf Religionsausübungsfreiheit gemäß Art 4 Abs. 1 GG in Anspruch nehmen. Daneben hat er wegen seiner Stellung als Beamter und Lehrer eine Vorbildfunktion gegenüber den ihm anvertrauten Schülern, die ihn zur Rücksichtnahme verpflichtet. Dementsprechend ist es einem Lehrer zuzumuten, während des Dienstes auf das Tragen religiös motivierter Kleidung, wie z.B. ein Kopftuch, zu verzichten, andernfalls würde er gegen seine Mäßigungspflicht verstoßen.



  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie

    Ein Tip der Schlüssel im Refrendariat sind die Schüler, die musst Du auf Deine Seite ziehen mit jedem einzelnen Schüler eine Beziehung aufbauen. (Assoziative Freundschaft)

    Das Du sie verstehst und das Du auch nur ein Mensch bist, wie sie und auch Fehler machst, Sage nicht dass Du ADS hast sondern einfach auch mal Müde (kenne das von der Tafel, das man sich vor den Kindern verschreibt und so )

    Wenn Du die Schüler erreichst und keine kalte Lehrerin bist, dann werden sie Deine Fehler akzeptieren, wenn Du verstehen kannst warum einige Fehler machen, zB unkonzentriert müde sind, hol Dir viel feedback und bitte sie, dass sie Dir helfen. Aber nur unter Euch versteht sich....

    Dann ist Dir jede Prüfung sicher, übe verschiedene Unterrichtsstile und trainiere das mit Deiner Klasse.....

    Hallo

    Also, ADHSler können gute Lehrer sein. Sie können aber auch eine Zumutung für jeden Schüler sein - das hängt davon ab, wie weit der betroffene Lehrer von seinen Problemen weiß und sie allein oder mit Hilfe in den Griff bekommt. DIese Hilfe können aber nicht die Schüler geben. Nicht die Schüler sind dafür da, dass der Lehrer seine Prüfungen besteht und sein Leben meistert - umgekehrt wird ein Schuh daraus.

    Ich selber bin auch in einem pädagogischen Beruf und habe oft genug erlebet, dass nicht die ADHS bei Kollegen das Problem ist - sondern ihr Umgang damit und ob sie bereit sind Verantwortung für sich, für ihre AD(H)S und für ihre Arbeit zu übernehmen.

    bis denne

    Elwirrwarr

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie

    Ja aber die Frage an de Basis bleibt ja: Ref beendet, dann wird bei den Eintritt ins Beamtentum überprüft, was man in den letzten 10(!) Jahren an Krankheiten hatte - man muss die Kasse von der Schweigepflicht entbinden (!) - und damit sieht es nicht nur für eine Beamtung sondern auch für eine Einstellung schlecht aus.
    Egal ob man guter Lehrer wäre. Ich sag' ja, es gibt auch Uniprofs mit ADS (nicht wenige übrigens..) - es hat also keinen Einfluss auf die Fähigkeiten aber auf die Jobsuche eben schon.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie

    Ja demnach muss man sich eben überlegen, ob man wirklich unbedingt verbeamtet werden möchte und zwar vorher...mir persönlich ist aber adäquate Hilfe und mein Seelenheil wichtiger als die dämliche Verbeamtung und daher muss ich es eben in Kauf nehmen nicht verbeamtet zu werden...

    Ob das jetzt klug ist oder nicht bzw., ob die Gesundheitsprüfung bei der Verbeamtung gerecht bzw. sinnvoll ist oder eher finanzielle Belange des Landes/Staates bedient sei dahingestellt

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie

    Hi ,

    ah ok das wusste ich nicht mit dem Demonstrieren, mmh es wäre zu Prüfen, ob Du selbst als Behinderte nicht doch zu verbeamten bist, wegen einer gewißen Quotenregelung, und wenn Du dann Lehrerin geworden bist,hängt ja auch von Deinen Vornoten ab.

    Also wenn Du zB gute Noten bekommst zw Note 1 - 2 (ADHS ler leisten ja oft gute Arbeit und sind ja viel intelligent) dann kannst du ja am Ende sagen hehe ich habe ADHS ich denke als Leistungsträger wird Dir das kaum einer glauben.

    Probleme gibt esbei den Wackelkandidaten, wie es meine Frau sagt. Der zweite Schritt wäre dann bei der Verbeamtung mit offenen Karten zu spielen, und der SachbearberIn zu verhandeln sehr nett zu sein, ob das denn ein Hindernis sei. Wenn ADS eingestellt sei und Du als geheilt entlassen wurdest. ...Ein Versuch wärs wert.

    Ansonsten ja die Gesundheit geht vor, und zum Gesetz mein Gesetz ist und bleibt die Bibel und was Gott mir sagt, ich stelle alle Gesetze unter das NT Bergpredigt und die 10 Gebote.....

    damit bin ich schlimmer als ein Anarchist....zudem geniesse ich auch noch den Schutz meiner Amtskirche und meiner Brüder und Schwester im Glauben.....

    Na ja und Frau Merkel huch sie ist ja eine christliche Schwester wow. ( Partei mit dem C interessant! nicht) von mir und Obama auch, tja da haben die aber pech......und das Geld, das bringe ich nicht mehr auf die Bank sondern horte es an einem Geheimen ort und vergrabe das wie einst es meine Vorfahren taten.. Aber mit den Banken arbeite ich nicht zusammen.

    Christ sein ist schon Rebellion genug.....man stellt ein Gesetz über ein anderes Gesetz übrigens auch ein jüdisches Gesetz .....zwar achtet man den König hier aber man hat einen ganz anderen König und erwartet die Herrschaft eines anderen also die Königsherrschaft Jesu , was mit der Zerstörung aller Reiche und Länder einhergeht, und dem Sturz aller Kaiser und Könige und aller Demokratien.und Präsidenten ..nur mal so zur info.......,

    @ellwirwarr, hallo, ich kann es nicht belegen oder beweisen, aber ich würde behaupten, das ein Chaotischer Lehrer natürlich eine Zumutung ist, villt auch ein Lehrer, der vor den Schülern weint, und sagt er wolle zu Mama......

    Aber viel schlimmer finde ich die Sadistischen Lehrer, die sich an Schülern aufgeilen und sich an ihnen rächen mit ihrem Wissen und das Leben zerstören, wo jede Nachhilfe vergebens ist, passiv- aggressive Persönlichkeitsstörung - Histrionische Pers.....und die Sadisten oder sadistische Pädophile und davon wird es vermutlich sehr viel mehr geben.

    als ein Lehrer der ADHS hat und es villt nicht zugeben will, oder wenn man sich menschlich mühe gibt, dann kann das nicht so schlimm sein. aber wie gesagt ich habe jetzt keine Feldstudie, die es auch nicht gibt....

    Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen, dass nicht die ADS das Problem ist, bei einem Lehrer sondern ganz andere Probleme oft sind es gerade die hochintelligenten Mathematiker zB die sich nicht in die Kinderseele hineinversetzen können, für sie ist das logisch, oder oder Lehrer, die kein Empathievermögen besitzen.....

    viele Lehrer kommen an den Punkt, dass sie "burn outet" sind, dass sind m E. ähnliche Symptome wie bei ADHS Überforderung, Reizbarkeit Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit,....das kommt einer ADHS dann gleich....

    Im übrigen gibt es neue Studien aus Australien im wesentlichen sollte ein lehrer sich für seine Schüler privat interessieren, Zb auch sich merken, was ein Schüler für Hobbies hat, und sich
    mit jedem einzelnen Beschäftigen,
    Eigentlich ist das eine alte Erkenntnis die Waldorf - Pädagogen praktizieren das bereits schon seit 100 Jahren so. Abend im Bett den Schüler vorstellen und wegwischen, aber jeden Einzelnen.


    LG Timo
    Geändert von Timotheus (11.02.2014 um 04:08 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Durch Medikinet adult Müdigkeit bis hin zur Lethargie. Normal?
    Von Maj im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 23:48
  2. selbsthilfe-gruppe berlin die ein wenig tiefer in die materie eintaucht
    Von hunter s.t. im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 10:29
  3. Mutter treibt mich in den Wahnsinn
    Von daylight im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 18:25

Stichworte

Thema: Unverständnis treibt mich tiefer in die Lethargie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum