Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema bezahlen Krankenkassen Coating im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    bezahlen Krankenkassen Coating

    Würde mich freuen, wenn mir jemand diese Frage beantworten kann. Daran knüpft sich natürlich die Frage an, ob Psychotherapeuten auch solche Coatings machen oder nur Verhaltenstherapien.

  2. #2
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: bezahlen Krankenkassen Coating

    erste Frage: gesetzlich oder private Versicherung?

    Also ich bin gesetzlich und meine ist unter bestimmten Voraussetzungen bereit meine Termine die ich beim "ADHS-Arzt", der in Bayern keine Kassenzulassung hat zu bezahlen. Hier aber nur den Kassensatz und weil es sich um einen Facharzt handelt.

    Bei reinen Coaches ohne irgendeiner Kassenzulassung und dann evtl noch nicht mal Arzt ist könnte es sehr problematisch werden. Besser ist, der Therapeut diagnostiziert etwas und leitet die "Behandlung/Coaching" ein. Ob man die "Behandlung" bei einem Psychotherapeuten jetzt Beratung, Behandlung oder Coaching nennt ist verbal egal. Der Psychotherapeut macht seinen Job. Für die Krankenkasse kann das aber einen Unterschied machen. Am besten mit deinem Arzt sprechen.

  3. #3
    pero

    Gast

    AW: bezahlen Krankenkassen Coating

    Coach ist kein geschützter Begriff, jeder kann sich so bezeichnen, daher werden gesetzliche KK das in der Regel nicht übernehmen. Ich würde daher einen zugelassenen Therapeuten bevorzugen.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: bezahlen Krankenkassen Coating

    pero schreibt:
    Coach ist kein geschützter Begriff, jeder kann sich so bezeichnen, daher werden gesetzliche KK das in der Regel nicht übernehmen. Ich würde daher einen zugelassenen Therapeuten bevorzugen.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
    und kann man einen zugelassene Therapeuten dann bitten sozusagen nur Coaching zu machen und kann der das dann abrechnen ?

  5. #5
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: bezahlen Krankenkassen Coating

    es stellt sich die prinzipielle Frage, wo der Unterschied zwischen Coaching und Psychotherapie liegt. Es geht doch bei beiden Begriffen darum, sich selber besser zu verstehen und entsprechende Verhaltensweisen an sich und/oder Anderen anzuwenden und psychische Zusammenhänge mit sich und in Interaktion mit Anderen zu verstehen.

    Ein paar Unterschiede gibt es aber doch:

    Beim Coaching (speziell in Führungspositionen) geht es darum, psychologische Taktiken zu erlernen um erfolgreich zu sein und Andere besser kontrollieren zu können.

    Bei der Psychotherapie geht es in erster Linie darum, sich selbst zu verstehen und damit umzugehen.

    Wenn man zum Coach geht ist man der Fortbildungswütige Held, wenn du zum Psychotherapeuten gehst bist du irgendwie gaga in der Birne und die Kariere kannste knicken wenn es raus kommt.

    Wenn bei dir ADHS diagnostiziert ist, sollte es kein Problem sein, dass du von deiner Krankenkasse unterstützt wirst. Letzten Mittwoch bin ich freiwillig zu einer Psychologin gegangen, die für die Krankenkasse die Situation abklopft. Sie hat mir Unterstützung in allen Bereichen zugesichert, egal wie lange es dauern wird.

    Sei offen und ehrlich zu deiner Krankenkasse und es wird einen Weg geben der dich unterstützt.

  6. #6
    ellipirelli

    Gast

    AW: bezahlen Krankenkassen Coating

    sorry, aber "normales" und erst recht ADHS- Coaching ist ganz sicher nicht dazu da, um "andere besser kontrollieren" zu können...
    Sondern dafür, eigene Stärken und Defizite zu erkennen und herauszuarbeiten und zu lernen, wie ich was am Besten für mich einsetzen kann.
    Keineswegs, um andere zu kontrollieren, sondern um selbst nicht immer wieder zu scheitern, weil mir dummerweise überhaupt nicht klar ist, das ich mich immer wieder auf meine Defizite stürze, statt auf meine Stärken..(<----- das bezieht sich jetzt auf Coaching bei zb ADHSlern)

    Ebensowenig, wie man ein Held ist, wenn man zum Coaching und ein Loser, wenn man zum PTh geht...

    Coaching ist bis heute keine Kassenleistung- und (leider) kann sich jeder Hans und Franz Coach nennen. Auch, wenn die es nicht können.
    Es gibt spezielle ADHS Coaches- aber auch da muss man sehr genau gucken, woher die ihre Kompetenz haben: nur, weil man selbst ADHS hat, ist man nicht zwangsläufig ein guter Coach für diesen Bereich..
    Also Augen auf!!

    Ob ein PTh mit dir "nur" Coaching machen würde, kann dir hier niemand beantworten- die erste Hürde ist ja schon, erstmal einen zu finden, der einen aufnimmt.
    Wie der dann reagiert, musst du gucken (ich würde allerdings raten, dann kein "Coating" von ihm zu verlangen )
    WAS ihr in den Stunden macht, ist im Prinzip "Verhandlungssache"- und ich würde behaupten, das mein Verhaltenstherapeut zwar hauptsächlich "therapiert", grade die Verhaltenstherapie aber sehr eng mit Coaching verflochten ist...

  7. #7
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: bezahlen Krankenkassen Coating

    @ ellipirelli
    so meinte ich das nicht. Es mag sein, dass es etwas wirr und mit zu wenigen Infos, die mir im Kopf dazu schwirren rüber kam. Quintessenz von mir:

    Coaching = privat Geld in die Hand nehmen
    PTH = bei positiver Diagnose übernimmt die KK
    ADHS Coaching und ADHS PTH ist im Prinzip das gleiche
    Ein Coach arbeitet im übertragen Sinne therapeutisch und umgekehrt arbeitet ein Therapeut im bereich Coaching

    Und ja, ich gebe dir Recht, ein Coach muss keine wirkliche Ausbildung haben. Ein Pth der ADHS verweigert kann aber auch komplett ungeeignet sein.

    Einen kleinen Einwand hätte ich aber, auch wenn es nicht zur ADHS Behandlung passt. Ich habe mehrmals "normale" Coachings für Abteilungsleiter und Führungspersonal mitgemacht und da geht es sehr wohl darum das Personal psychisch zu kontrollieren und gegeben falls mit den erlernten Methoden unter Druck zu setzen. Grausam, was da möglich ist! Ein Pth wäre dazu auch in der Lage, würde das aber nie machen.

    Selbstverständlich wollte ich das nicht auf spezielle ADHS Coaches übertragen.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: bezahlen Krankenkassen Coating

    Wie schon gesagt wurde, gesetzliche Krankenkasse zahlen kein Coaching, aber eventuell findest Du eine Therapeuten, der mit Dir Coaching macht und es als Therapie abrechnen kann.

    Eventuell könntest Du auch zum Ergotherapeuten gehen, damit Du ein von der GKK bezahltes Coaching zu bekommen.. leider habe ich nur dazu Halbwissen und hoffe, dass noch jemand anderes etwas dazu sagen kann.
    Von den Fall, von dem ich gehört habe, wurde die Ergotherapie richtig als Coaching bezahlt, nur nicht wegen ADS, sondern wegen Aufmerksamkeitsproblemen (also ADS-sypmtomen... nur wurde ADS nicht genannt).


    Weshalb willst Du Coaching? Also solltest Du Dir nicht einen Coaching leisten können, dann gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, an ein Coaching oder coachingartiges heranzukommen z.B.

    - persönliches Budget
    - wenn Du studierst Studienhilfe als Nachteilsausgleich für ADS
    - Gegenseitige Hilfe aus SHGs oder solchen Gruppen wie hier im Forum - Alltags IG, TandemTeam-Partner

Ähnliche Themen

  1. Welche Krankenkassen bezahlen unretardiertes Methylphenidat?
    Von Carina29 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2013, 23:42
  2. Diagnostik selbst bezahlen, sonst Gefährdung des Arbeitsplatzes
    Von Taube im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 00:05
  3. Medikinet retard: weiter selbst bezahlen?
    Von Anni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.08.2011, 12:02
  4. Methylphenidat selbst bezahlen?
    Von Digitus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 23:38
  5. Kostenübernahme Krankenkassen
    Von Frank im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 22:23

Stichworte

Thema: bezahlen Krankenkassen Coating im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum