Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 83

Diskutiere im Thema Soziale Kontakte und die Anstrengung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #71
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    @chaos
    Leider bin ich auch in dieser situation und sehr traurig, da ich beide auf keinen fall verlieren will!!!
    Dachte es endlich mal geschaft zu haben!!
    Aber leider scheisse😢
    Da findet man die richtige und bindet sich gefühlsmäßig echt und dann schwimmt alles davon!!!!
    Scheiss ads!!!

    Gruss

  2. #72
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    Das Problem kenne ich zu gut . Geht mir auch sehr oft so .
    Ich war auch ne Zeit lang zuhause ,aber als ich bemerkt ,das sich dann Freunde teilweise nicht mehr bei mir meldeten , hab ich mir echt mal Gedanken gemacht und hatte Angst, meine Freunde ganz zu verlieren und hab mich einfach aufgerafft und als ich dann auch draußen war , bemerkte ich dass mir das gut tut. Hab dann zwar nach 1 ,2 std keine lust mehr gehabt und als ich zuhause war ,war ich auch sehr froh darüber,aber mir tat es auch sehr gut, mich mal mit meinen freunden zu treffen. Trotz des Geräuschpegels um uns herum.
    Ich denke , trotz der riesen Anstrengung,müssen wir dann einfach versuchen dagegen anzukämpfen.
    Du kannst ja versuchen , Anfangs mit paar Std anfangen . Muss ja kein langes treffen werden . Und dann kann man das ja immer noch stück für stück steigern . Du kannst ja schon im Vorfeld sagen , das du nicht so lange zeit hast und nennst schon ne Uhrzeit,wann du gehen musst. Dann muss man sich nicht rechtfertgen, oder fühlt sich dann doof,wenn man aus dem nichts heraus sagt,das man gehen möchte.

    Hoffe du kannst was mit meiner Antort anfangen

    Liebe Grüße

  3. #73
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    Auch ich konnte mir nicht alle acht Seiten durchlesen, aber ich habe schon einiges aus diesem Post mitgenommen und mir Gedanken dazu gemacht. Da ich mir vorgenommen habe offener zu mir zu sein und keine Probleme mehr zu verblenden, grübele ich natürlich sehr viel über mich nach und frage: Warum? Die Antworten wie in etwa: "ich habe einfach keinen Bock, oder heute bin ich nicht entspannt genug" sind keine wahren Antworten mehr für mich. Sie sind Ausreden. ---> (zum Teil)

    Ich merke, dass ich unentspannt bin und mich nach meiner Komfortzone sehne, sobald irgendwer etwas von mir will. Natürlich habe ich manchmal einfach keine Lust, aber sehr viel öfter ist meine Absage mit Angst abgelehnt zu werden, oder sich zu blöd zu verhalten verbunden. Und das wiederum ist mit meiner Unsicherheit verbunden. Als ich mir mal einen Anzug gekauft habe, musste meine Freundin mir helfen. Ich war einfach nicht fähig zu sagen:"der gefällt mir, den nehm ich. "

    Ich brauchte ein "der steht dir gut, du siehst Klasse aus, KAUF IHN". Aber warum brauche ich das? Weiß ich nicht was mir steht oder habe ich einfach Angst beschissen auszusehen? Das ist mein niedriges Selbstwertgefühl nd um das zu bekämpfen, schmeiße ich mich einfach die unangenehme Situation und siehe zu wie all meine Sorgen ins Nichts verpuffen.

    Was ist das eigentlich? Warum bin ich so auf mich fixiert und erwarte böses von allen Seiten? Manchmal erscheine ich mir zu egozentrisch und habe deswegen Sorge, dass die ganze Welt sich umdreht und mich auslacht. Die Welt dreht sich aber nun mal nicht um mich, also sollte ich die Klappe halten.

    Die Sorgen sind dennoch immer stets präsent. Das gehört, zur Zeit zumindest, zu meinem Charakter oder zu meinem Wesen. Wenn ich mir aber selber sagen kann, wie bescheuert das alles ist, dann kann ich mir wenigstens einen Teil der Sorgen nehmen.

    OFFTOPIC: Aus i-einem Grund ist im Textfeld überschreiben, anstatt einsetzen eingeschaltet. Wie kann ich das ändern? Gerne per PN antworten, damit hier nichts zugespammt wird.

  4. #74
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    Die Frage ist ja immer wieder, in wie weit das Erlebte mit ADS zu erklären ist oder in Zusammenhang stehen könnte. Bei sozialen Unsicherheiten, die häufig vorkommen, kann hilfreich sein, zu verstehen, dass die Wahrnehmung bei ADHS aufgrund der Aufmerksamkeitsstörung verändert ist und verschiedene Schwierigkeiten bestehen. So ist die Selbstwahrnehmung oft stark eingeschränkt resp. "behindert" durch starke Aussenreize, weil diese nicht ausgeblendet werden können, das eigene übertönen. Die Neigung auf alles zu reagieren ist in vielerlei Hinsicht problematisch, Kleinigkeiten in der Mimik verunsichern, man mischt sich unvorsichtig in Dinge/Gespräche ein, sagt dann etwas, was andere verletzt und nimmt dann die Irritation wahr, aber nicht den Grund, ..... Durch diese Reizoffenheit entstehen auch schnell Erschöpfung und Ermüdung. Viel wahrnehmen überfordert, da ungefiltert wahrgenommen wird und vieles emotionale Reaktionen auslöst. Diese Wahrnehmungen und Reaktionen können nicht alle interpretiert und verstanden werden, auch weil andere sich nicht ständig erklären (wollen). Auch die Neigung sich wenn, dann intensiv einzubringen, weil die Bremse fehlt ist für andere oft zu viel, vor allem, weil ADSler sich gerne an etwas festbeissen und dann sehr ernst diskutieren, was sehr anstrengend sein kann.

    So ist es vielleicht hilfreich zu wissen, dass man mehr als andere wahrnimmt, resp. weniger filtert und auf deutlich mehr reagiert als andere und sich darauf einzustellen und zu schützen. Aber auch zu akzeptieren, dass man sich nur beschränkt solchen Situationen aussetzen kann, ohne dafür bezahlten zu müssen.

    Dieses "auf sich fixiert sein" kann also bedeuten, die Selbstwahrnehmung nicht filtern und die Gedanken darüber nicht stoppen zu können, damit dann auch die damit verbundenen Ängste nicht oder nur schlecht regulieren zu können.
    Geändert von Dompteur ( 8.01.2015 um 22:30 Uhr)

  5. #75
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    So ist die Selbstwahrnehmung oft stark eingeschränkt resp. "behindert" durch starke Aussenreize, weil diese nicht ausgeblendet werden können, das eigene übertönen.
    Es ist bei mich oft eine Schwierigkeit... Ich finde sehr schwierig, in manche Situationen noch mich genug fühlen und wahrnehmen um zu wissen wo ich bin und was ich möchte... Ist schon mal blöd gekommen, aber ich achte mich gut darauf. Da klinke ich mich lieber kurz aus...

  6. #76
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 175

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    Bei mir ist das anscheinend von meiner Tagesform abhängig.
    Ich habe vor ein paar Jahren mal mehrere Jahre als Techniker in einer großen Discothek gearbeitet. Zwangsläufig kennt man dann irgendwann hunderte von Leuten, die sich alle mit Bussi hier und Bussi da begrüßen und das selbe auch von einem erwarten. Anschließend noch belangloser Smalltalk. GRAUSAM!!!!!!!!
    Mittlerweile führe ich ein ruhiges Eremitendasein und gehe kaum unter Leute.
    Mein Freundeskreis ist auf quasi null zusammengeschrumpft weil ich es als viel zu anstrengend empfinde mich ständig bei allen möglichen Leuten melden zu müssen.
    Oder dieses ständige erfinden von Ausreden warum man nicht zu irgendwelchen Festivitäten mitkommt.
    Zuhause fühle ich mich am wohlsten, nur meine Frau, mein Sohn und das Viehzeugs um mich herum, alles Wesen die mit mir umzugehen wissen.
    Andererseits finde ich es schade das ich mich so in mein Schneckenhaus verkrieche.
    Gruß
    Lucky

  7. #77
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 107

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    Dompteur schreibt:
    Die Frage ist ja immer wieder, in wie weit das Erlebte mit ADS zu erklären ist oder in Zusammenhang stehen könnte. Bei sozialen Unsicherheiten, die häufig vorkommen, kann hilfreich sein, zu verstehen, dass die Wahrnehmung bei ADHS aufgrund der Aufmerksamkeitsstörung verändert ist und verschiedene Schwierigkeiten bestehen. So ist die Selbstwahrnehmung oft stark eingeschränkt resp. "behindert" durch starke Aussenreize, weil diese nicht ausgeblendet werden können, das eigene übertönen. Die Neigung auf alles zu reagieren ist in vielerlei Hinsicht problematisch, Kleinigkeiten in der Mimik verunsichern, man mischt sich unvorsichtig in Dinge/Gespräche ein, sagt dann etwas, was andere verletzt und nimmt dann die Irritation wahr, aber nicht den Grund, ..... Durch diese Reizoffenheit entstehen auch schnell Erschöpfung und Ermüdung. Viel wahrnehmen überfordert, da ungefiltert wahrgenommen wird und vieles emotionale Reaktionen auslöst. Diese Wahrnehmungen und Reaktionen können nicht alle interpretiert und verstanden werden, auch weil andere sich nicht ständig erklären (wollen). Auch die Neigung sich wenn, dann intensiv einzubringen, weil die Bremse fehlt ist für andere oft zu viel, vor allem, weil ADSler sich gerne an etwas festbeissen und dann sehr ernst diskutieren, was sehr anstrengend sein kann.
    Sehr gut beschrieben! Leider ist es aber genau das, was mich im Alltag extrem stresst und enorm viel Energie kostet. Je nach Verfassung drehe ich es noch tausend mal hin und her, interpretiere, interpretiere... Oft habe ich das Gefühl mich selber verrückt zu machen. Möchte ich es mit meinem Mann besprechen, so kann er die nicht verstehen. Er hat kein ADHS und ist sehr rational denkend. So gelange ich oft mit diesen Problem nicht an ihm. Zum Glück habe ich einen guten Psychologen, der mit mir alles wieder gerade rückt.

    All dies finde ich extrem anstrengend und ich habe mich auch schon gefragt, wie lange ich das mitmache. Oft wünschte ich mir einen ON-Schalter oder einen Winterschlaf...

    Einige Beiträge weiter vorne wurden die Kontakte zu Schule/Kindergarten beschrieben. Auch ich finde dies voll mühsam. Vor allem wenn man die Kontakte zu den Eltern der Freunden meiner Tochter halten soll. Alleine Abmachen geht noch nicht, alleine gehen auch nicht. Somit muss oder müsste ich den Kontakt aufnehmen... Auf der anderen Seite mache ich mir dann Vorwürfe, dass sie keine Freunde hat. Echt zum Heulen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #78
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    hallo,

    kennt ihr das vielleicht auch? ich war mit einem Kumpel in Düsseldorf. Der erste Tag war wirklich super, aber am nächsten Tag habe ich das Gefühl etwas privatsphäre zu brauchen, da wir in einem Zimmer geschlafen haben. Ich brauche einfach Zeit für mich. Keine Ahnung warum, aber dieses Gefühl habe ich schon immer, wenn ich mit einer Gruppe länger wie eine Nacht zusammen bin. Ich bin dann schlecht gelaunt und möchte nach Hause. Deshalb habe ich den Urlaub dann auch vorzeitig abgebrochen... Es tut mir auch leid, weil er noch länger da bleiben wollte aber Ich konnte es einfach nicht.
    Jeden Moment länger den ich zusammen mit ihm verbracht hatte, da kam eine wut ihn mir hoch bzw so eine art unterdrücktes gefühl noch länger etwas mit ihm machen zu müssen. Ich habe dann gesagt, das es am Geld liegt, dass wir schon früher aus der Stadt müssen, aber in Wirklichkeit musste ich alleine sein...
    Es ist so anstrengend mit Leuten zusammen zu sein und etwas gemeinsam zu machen... wenn man dann zusammen in der Stadt ist wünsche ich mir allein im Zimmer zu sein und dann darüber nachzudenken... ich weiß nicht... über diese Situation oder sonst was. Ich weiß es nicht.
    Als ich mit meinem Kumpel in Düsseldorf war haben wir in einem Bett geschlafen und das konnte ich einfach nicht...
    Es ging nicht darum das er neben mir lag, sondern das die nähe zu einem anderen Menschen mir fremd ist, denke ich.

    Wer weiß vll geht es euch auch so...

  9. #79
    ⭐ohne Sinn⭐

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    Von allem mal abgesehen. .. völlig verständlich.
    Der eine braucht seine Ruhe früher, der andere später.
    Da gibts keinen Grund sich sorgen zu machen.


    ...

    Aaaaber....

    Wie kann man im wunderschönen Düsseldorf unglücklich sein?

    Nein.. das verstehe ich gar nicht...

  10. #80
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Soziale Kontakte und die Anstrengung

    hallo,

    es lag nicht an der Stadt denke ich, wenn ich alleine da wäre. wäre ich länger da geblieben.
    Naja, ich denke das ich da vielleicht etwas tolleranter werden muss denke ich.
    Vielleicht sollte ich mit meiner Ärztin darüber reden.

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Soziale Kontakte - Fazit nach einem weiteren Jahr...
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 25.02.2014, 14:33
  2. kontakte pflegen
    Von zeta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 21:32
  3. Tips für soziale Kontakte
    Von Isabaellchen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 22:37
  4. Freundschaften / soziale Kontakte
    Von Muck im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 2.04.2012, 01:07
  5. Soziale Kontakte
    Von Birgit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 18:09

Stichworte

Thema: Soziale Kontakte und die Anstrengung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum