Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 61

Diskutiere im Thema Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    Kenne das sehr gut, es gibt dinge die ich Ernst nehme und die mehrheit eher nicht, deshalb werde ich öfters Verarscht.
    Hatte auch schon stress mirt meinem Chef da ich was falsch verstanden hatte als wie er gemeint hatte, das hat ihn sehr sauer gemacht.

    Traute mich nicht mehr zur Arbeit zu gehen (Panikartaken), weiche Kniehe, zittern, Ängstlich, Selbstbewusstsein gleich null.
    Nach 2 Wochen Krank, bin ich wieder hin, das schlimmste war die Überwindung in das Büro zu gehen, nach 2 Stunden ging die Angst langsam vorbei.

    Ich würd sagen, ohne meine Betablocker hätte ich es nicht geschafft. Glaube aber schon das ähnliche Situationen immer wieder im Leben auftauchen werden, man sollte Lernen da durch zu gehen und anders damit Umgehen, das schlimmste bei ADS in solchen Situationen ist das Kopfkino und davon haben wir zu viel.

    @Wazoon gebe nicht auf, gebe dir und den Collegen noch eine Chance bevor du Kündigst, wir ADSler müssen halt mehr Kämpfen als andere.

    Ob jemand wirklich böse meint, schaue ich auch auf der Körpersprache dabei, es gibt schon Hinweisen... Besonders der Tonfall ist oft eindeutig genug. Dabei kann auch jemand mal gereizt reagieren weil er nur überfordert war, aber gar nicht böse meint.
    Sehr guter Tipp!!! bei anderen auf die Körpersprache achten.
    Geändert von ADD (22.01.2014 um 22:02 Uhr)

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    @datBär mit dinge falsch verstehen meinte ich in diesem kontext sachen die ggf gegen mich gemeint sind und nicht arbeitsabläufe. gebe dir da recht und das mit dem aufschreiben mache ich und ist bei mir wie anderen auch gewünscht.

    das mit dem vorstellen: habe mich hier mal vorgestellt, doch wohl leider in einem falschen forenbereich. nehme ich zumindest an, denn sonst würde ja "vorgestellt" in meiner info stehen.
    finde ich persönlich aber nicht wichtig ob das jetzt bei jemandem steht oder nicht, denn das hat mit dem thema nichts zu tun das jemand erfasst.

    auch in deinem oberen absatz gebe ich dir recht. zu den grenzen: ich persönlich finde das gewisse grenzen da (an meinem arbeitsplatz bzw. nur 2 kollegen) schon manchmal überschritten werden. manche merken es nicht, wegen ihrer art gerne ein bisschen anzuecken oder "schroffem" humor. ich hab mich da jetzt ein bisschen ausgeklinkt und bin zudem ca die hälfte der woche an einem anderen platz. das bringt erstmal entspannung. wie der zufall will, haben sich auch dinge ohne mein zutun von selbst geklärt und ich sah das ich wieder so einiges falsch verstanden habe.

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    so gehts mir auch viel. Heute sagten wieder Leute irgendwas, und meinten als wie "die ist eben so" oder lachten und sagten irgndwas und bezog das natürlich gleich wieder auf mich weil es ja nur "eine " geben kann die so chaotisch arbeitet bzw denkt.

    ich beziehe viele Dinge auf mich. Redet einer von einer Sache die ich kenne, denke ich die meinen im Endeffekt mich damit.

    ich hab ja auch wie daheim das Problem das ich einfach chaotische Gedanke habe. Ich renne von A nach B und merke ich hab bei A was vergessen. Dann will ich was holen und weiß nich mehr was. Andere merken das ja natürlich auch und die wissen auch das ich eine chaotische Ordung habe, eine andere Ordnung, halt meine. Wo andere sagen "du hast ja gar kein Platz" oder "räum das erstmal hier weg" weil ich es eben übersehen/vergessen habe. Ich kann ja auch nichts dafür. Ich denke immer ziemlich im Kreis irgend wie, so durcheinander.


    zu hause ist das ja oki, aber auf Arbeit wird man dann schnell als "du kannst nicht mitdenken" oder " Unordentlich" bezeichnet. Z.b als die heute meinen schrank sahen meinten die " bei dir siehts ja auch aus


  4. #14
    AlteEiche

    Gast

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    Das Problem mit dem Falsch verstehen hängt oft mit der eigenen mangelhaften Konstruktion des Menschenbildes, des Selbstbildes und in korrelation auch des Weltbildes zusammen. Es ist durchaus auch eine Folge negativer Erfahrungen, muss es aber nicht, es gnügt durchaus eine negative Haltung zu diesen Dingen.

    Das Problem entsteht, wenn wir die negativen Erfahrungen generalisieren, was eigentlich ein normaler Vorgang ist. Dann gehen wir durch diese Verallgemeinerung unserer Erfahrungsmuster davon aus, das die ganze Welt so böse wäre, wie die paar Menschen, die uns begegneten oder in schlimmen Fällen wie die eine Person, die uns schlimmes angetan hat.

    Das verändert die Sicht auf die Welt, es verstellt unsere Wahrnehmung, wir stehen in Hab-Acht-Stellung und passen auf, das uns keiner zu nah kommt oder uns angreift. Sobald wir so etwas auch nur vermuten wollen wir uns wehren.

    Beim ADS bzw. in der Kombination mit einem negativen Selbstbild ergibt sich das man alle Dinge um einen herum auf sich selbst bezieht. Auch die Kommunikation wird ständig auf Aggressionen gegen einen Selbst abgeklopft. Jede Information, jeder Gedanke, jede Aktion wird analysiert als wären wir an einer Front und als gelte es unser Leben zu verteidigen. Und genau aus diesem Fallstrick muss man sich befreien.

    Die Welt ist nicht böse, die meisten Menschen sind Nervensägen, aber wirklich abgrundtief bösartig im Sinne von jenen, die uns um jeden Preis Böses zufügen wollen, das ist selten. Das kommt fast nicht vor. Wenn überhaupt sind Menschen unachtsam, getriebene ihrer eigenen Probleme und Ängste und aus diesem Aspekt entwickeln sie Aggressionen gegen diesen oder jenen Menschen, gegen diesen oder jenen Menschentypen.

    Selbst wenn jemand zu dir kommt und dich angreift, dir Vorwürfe macht, dich verbal attackiert: Das hat in aller Regel nichts mit dir zu tun, sondern mit ihm selbst.

    Und genauso ist es mit dir: Deine Denkmaschine ist in einem "falschen" Zustand. Die anderen Menschen sind nicht deine Feinde, sondern einfach nur deine Mitmenschen. Sie sind mal mehr und mal weniger nett, mal mehr und mal weniger an dir interessiert und mal mehr und mal weniger nerven sie mit ihrer Gegenwart.

    Das ist völlig normal.

    Du kannst an deiner Haltung arbeiten, wenn du dir darüber weiter Gedanken machst. Damit angefangen hast du ja schon. Du merkst auch das das Verhalten völlig irrational ist und das ist schon der erste Schritt damit du es lernen kannst mit den Anderen einfach besser umzugehen.


    Ein erster Schritt wäre wenn du mit den Leuten redest. Geh zu ihnen und entschuldige dich für dein komisches Verhalten und sei offen und ehrlich. Also wenn sonst keine Mobbingprobleme oder Verständigungsprobleme herrschen. Wenn es auf der Firma ist, dann versuch doch einen Chef dazu zu bekommen und erklär den Leuten deine Ambivalenzen.

    Ein anderer ergänzender Ansatz wäre folgender:

    Ich vermute, das du einen empfindlichen Wahrnehmungsreiz von den Leuten bekommst. ZB. nervt es wenn manche Leute eine bestimmte Art zu reden, eine bestimmte Art zu formulieren haben. Oder die Stimme hat eine bestimmte Tonlage, die als laut, als nervend wahr genommen werden kann. So kenne ich das auch von mir, das ist typisch für alle reizoffenen Menschen bzw. pathologische Reizfilterschwächen das ihnen mal mehr mal weniger irrational Töne, Gerüche, Attitüden von anderen Personen total auf den Zeiger gehen. Oder WAS die Leute sagen und was sie so inhaltlich vertreten tierisch auf den Sack geht und durch die Reizoffenheit kann man das nicht einfach ausschalten, es beherrscht den Kopf und die Gedanken. Bei ADS kommt die Ablenkbarkeit, der Konzentrationsmangel hinzu. Es wird echt schwer unter einem solchen Dauerbombardement sich noch mit den eigentlichen Aufgaben zu befassen. Durch die ständige Ablenkung und die ständige Reizung entsteht dann auch Aggression, gerade ADSler haben durchaus eine kurze Lunte und wenn die abgebrandt ist, dann brennen wir gern mal durch.

    Daran zu arbeiten ist vor allem auf der Ebene sinnvoll, meiner Meinung nach, das man sich mit seinen Mitmenschen aussöhnt. Das man sie kennen lernt, sie versteht. Das man sich von der "Feindbild" Konstruktion entfernt und sich davor hütet.
    Es ist ja unfair so etwas zu denken! Der Andere ist einfach so und hat seine Gründe und sein Recht zu sein wie er ist. Auch wenn er damit andere nervt, kann man keine Vorschriften erlassen, damit Mr. oder Mrs ADS sich wohler fühlt.

    Es gibt sicher auch Dinge, die einfach von der Netiquette her manchmal nicht gehen. Ich erinnere mich an einen Kollegen, der Probleme mit anderen Arbeitskollegen hatte, die sich ständig extrem widerlich über alle möglichen Gossenthemen unterhielten. Lautstark wärend der Arbeit. Da kann man nicht anders als ausrasten und wenn dann ein Arbeitgeber da nicht eingreifen will und oder kann, dann ist die Konsequenz durchaus möglich eine andere Abteilung oder eine andere Arbeitsstelle. So hat der Kollege das letztlich auch gelöst. Man tut es nicht weil die Leute so scheiße sind, sondern weil es ein wichtiges Bedürfniss für dich ist, bzw. für einen Selbst.

    Gut ist wenn man sich die Leute, die einen so nerven einfach mal als Menschen vorstellt, die ja arbeiten um ihre Familien zu ernähren. Die ihre Träume und Wünsche, Gefühle und Ängste, ihre Probleme und Lösungsstrategien haben. Eigentlich ist jeder Mensch nur eine Kopie von dir. Und von daher: Wenn wir mit Uns selbst soviel Verständniss haben und auch gerade wegen der ADS aufbringen sollen und müssen, dann ist es unsere Pflicht auch anderen Menschen dieses Verständniss entgegenbringen.


    Es kommt immer darauf an mit welchem Bewußtsein man auf die Welt und die Menschen zugeht. Das ist der Kern vieler Menschen, die ein zufriedenes und relativ glückliches Leben führen. Wer immer und überall Bedrohung und Mißachtung wittert, wird nie innere Ruhe und Frieden finden.
    Ich weiß auch aus eigener Erfahrung das es sich sehr lohnt sich Mühe zu geben. Ich hatte diese unfairen typischen Aggressionsmerkmale von ADS auch, zum Glück im Introvertierten Sinne. Heute kommt es fast nicht mehr vor, das ich dazu tendiere andere in Gedanken zu verprügeln Aber den Reiz bekämpfen, das muss ich noch heute. Das ist nicht immer so einfach, weil man ja auch manchmal zu REcht über Andere zornig wird. Das ist dann auch ok, aber wir haben halt nicht das Recht sie dafür zu verprügeln, auch nicht virtuell Wem das nicht genügt der sollte daran denken das das virtuelle Prügeln negative Wirkungen auf uns hat. Mit Wut im Bauch entspannt es sich schlecht.

    Ich hoffe dir bringen meine Überlegungen den einen oder anderen nützlichen Gedanken nahe.

    Viel Erfolg WAAZOON!

  5. #15
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    Noch wegen anecken und schroffe humor: es gibt tatsächlich einiges dass Stinos (nicht betroffenen) nicht böse meinen, aber es verletzt uns und wir haben auch das Recht, davon geschützt zu werden!

    Wenn mich ein Witz oder Neckerei mich verletzt, kann ich zwar rasch wahrnehmen dass es nicht böse gemeint ist, aber auch klar sagen dass ich so etwas nicht lustig finde. Die meinstens Menschen respektieren es... Manchmal merken sie sogar auf der Körpersprache, ohne dass ich etwas sage. Auch wenn da so was kommt wie "ach, es ist nicht böse gemeint, ist ein Witz" kann ich sagen: "Ich weiss, aber ich kann darüber nicht lachen".

    Mich ist auch wichtig, eine Umfeld zu haben der mich nicht ständig verletzt! Ab und zu ist unvermeidlich, aber ich erwarte, dass anderen, auch auf mich ein bisschen Rücksicht nehmen. Die meinsten Menschen können es.

    lg

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    ich hatte früher viele negative Erfahrungen in der Schule gehabt. Ich hatte immer das Gefühl ich wäre dumm und zu nichts zu gebrauchen und dieses Gefühl trug ich jahrelang mit mir herum, manmchmal immer noch. Wenn ich etwas tue, und es wird gelacht, denke ich ich mach was falsch und denke "was muss ich tun um etwas richtig zu machen?" oder "hätte ich nur nicht dies und jenis gemacht, dann hätten die nie gelacht" oder halt sowas in der Art. Ich leide schon seit langem unter einem schlechten Selbstvertrauen und weiß auch nicht wie ich sowas aufbauen kann.

    Ich mein ich habe schon Therapie gehabt bzw hab ich noch aber irgendwie wird das nie was. Ich bin zwar offener geworden aber ich komm mir manchmal so klein vor und weiß nicht wie ich was machen soll um es in den Griff zu bekommen. Vor allem das Problem ist auch das ich wütend werde. Das ich dann mal laut die Tür knalle vor lajuter Wut. Oder ich dann anfange Sachen zu sagen die vielleicht nicht so gut wären etc. weil ich dann einfach denke "jeder ist gegen mich, nie kann ich was richtig machen" Ich würde dann am liebsten nie mehr auf Arbeit gehen, weil ich dort immer die meisten Probleme hatte/habe. Meist hat es immer mit der Auffassungsgabe zu tun, durch meine Vergesslichkeit. DAs ich manchmal ewig brauche um etwas zu kappieren. und das stempeln sicher viele als Doofheit ab. Deswegen hab ich manchmal keine Lust mehr auf Abeit zu gehen

    manchmal freue ich mich echt auf meine Rente.
    Geändert von sourcream (22.01.2014 um 23:16 Uhr)

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    vielen dank ADD und auch dir viel glück .

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    danke auch an sourcream und alte eiche für eure offenheit und ansätze und ja es gibt mir sehr viel. freut mich das ihr das nachvollziehen könnt und mich versteht und sourcream ich kann auch viel bei dir nachvollziehen. auch du bestärkst mich also hoffe ich, das ich oder andere ansätze die hier stehen dir ebenso helfen können.

    alte eiche echt für mich schlüssiger langer und informativer text. werde mir auf jeden fall einiges davon durch den kopf gehen lassen. so und jetzt erstmal gute nacht leute

  9. #19
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    Hallo,

    Nach meine letzte Beitrag Gestern ist mich auch noch etwas in Sinn gekommen: Manchmal reagieren Stinos mit unsere Macken in dem sie uns "stichelen" wollen, damit wir uns ändern. bei Stinois selber funktionniert ja gut, da es auch um einiges geht dass sie ehe schaffen. Bei uns ist es ganz anders... Es tut uns zuerst nicht nur ein bisschen "stichen" es verletzt uns tief und zeigt keine Wirkung, weil wir oft nicht viel anders können. Es kann traumatisierend sein.

    Wenn du 1-2 Beispielen geben mag was du für Bemerkungen hörst, können wir auch gezielter und genauer darauf antworten. Ohne, geht auch jeden ein bisschen mit seine eigene Interpretation.

    lg

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen

    Früher konnte ich mit dem "Aufziehen" anderer Kollegen überhaupt nicht umgehen, und hab das natürlich missgedeutet und auch entsprechend empfindlich reagiert. Damit war ich dann oft gebrandtmarkt. "Du, der versteht ja gar keinen Spass ...".

    Heute weiß ich jedoch dass dies einfach (meist) zum sozialen "Spiel" dazu gehört. Es wird oft im freundlichen und netten Ton betrieben.

    Dann weiß ich auch dass meine Kollegen mich mögen und wertschätzen ...

    Und sollte ich dann das mal nicht so genau einschätzen können dann gehe ich zur Sicherheit von der "positiven" Annahme aus ...

    Böses (sowie übertriebenes) Aufziehen ist natürlich eine andere Sache und dass merke ich sofort, das andere aber gehört einfach zum Spiel und ich bewerte das durchaus positiv.

    Echte Stichelleien dagegen (wenn das mal vorkam - selten) begegne ich heute einfach mich einem leichtem Lächeln (auch wenn ich innerlich dann "dunkle" Gedanken bekomme) - dann nehme ich dem "Angreifer" damit sowieso den Wind weg ... brauche da dann etwas Geduld (schwer, aber es lohnt sich), aber die Ruhe kehrt dann schon ein.

    LG
    Mionar
    Geändert von Mionar (23.01.2014 um 22:09 Uhr) Grund: Zusatz

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was für Gedanken kreisen in eurem Kopf?
    Von Quirin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 20.10.2013, 02:14
  2. Arztsuche in den Kreisen ES, S, RT, GP, WN
    Von Nervzwerg81 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.03.2012, 10:11
  3. Die Beschissenheit der Dinge
    Von tagtraum im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 18:19

Stichworte

Thema: Dinge falsch verstehen / Gedanken kreisen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum