Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Diskutiere im Thema Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig kaputt zu sein... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    Unglücklich Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig kaputt zu sein...

    Guten Abend liebe Chaoten,

    Ich will euch ein Bild von meiner gegenwärtigen Situation machen (bestehend aus einem negativen und einem positiven Teil):

    Der negative Teil:

    Ich bin absolut antriebslos. Ich habe keinen Bock auf Aufgaben auf die ich keinen Bock habe oder die mir unangenehm sind. Die geringste Aufgabe ist für mich anstrengend, wenn ich keinen Bock darauf habe oder wenn sie auch nur in geringem Maße unangenehm ist. Was dann bedeutet, dass dann auch die geringste Aufgabe mich stark belastet. Ich gehe stets den Weg des geringsten Widerstands - ich versuche also ALLES was ich tun muss, so wenig unangenehm wie möglich zu gestalten. Oft warte ich solange, bis ich genug "Kraft" für eine Aufgabe habe - denn Kraft habe ich eigentlich schon dafür, nur psychosomatisch sieht es dann aber ganz anders aus. Ich plane die geringste Aufgabe nach Kriterien, wie ich sie angehen sollte, damit sie so wenig unangenehm wie möglich bei der Ausführung ist. Ich denke nicht daran, mich einfach gleich auf die anstehende Aufgabe zu stürzen und den Stress, der dabei entsteht "so wie er ist" in Kauf zu nehmen. Denn meine Stressbereitschaft liegt fast ständig bei Null! Und mit jedem Tag wird meine Stressbereitschaft geringer - ein Außenstehender würde sagen, ich werde jeden Tag immer fauler.

    Doch im Gegensatz zu einem Faulenzer genieße ich diesen Zustand nicht! Es kommt mir manchmal so vor, als ob ich einen Burnout habe, der nie richtig verheilt ist und sich durch die Jahrzehnte zieht - und alle paar Jahre wieder durch ständig eintretende Frustrationen, Enttäuschungen und Schicksalsschläge immer intensiver wird. Wenn dem wirklich so ist, dann würde das meine sinkende Stressbereitschaft erklären.

    Kommen wir zu den Tätigkeiten, die mir Spaß machen: oft habe ich auch auf ehemals angenehme Tätigkeiten keine Motivation. Oder genauer gesagt: Die Motivation ist da aber sie hält nicht lange - insbesondere dann, wenn ich keinen Erfolg bei einer Tätigkeit habe. Solange ich erfolgreich bei einer Sache bin, bleibe ich auch dran - aber sobald ich wiederholt frustrierende Rückschläge erlebe, geht meine Motivation sofort in den Keller - wo sie doch noch vor Kurzem so hoch war. Das beste Beispiel dafür sind Computerspiele: wenn ich ungewohnt erfolgreich bin, steigt meine Motivation himmelwärts wie eine Rakete - um dann wieder ins Bodenlose zu sinken sobald ich wiederholt frustrierende Misserfolge habe. Ich habe definitiv eine sehr starke Frustrationsintoleranz.

    Es macht mir wohl deswegen kaum noch etwas Spaß, weil ich allgemein unzufrieden und unglücklich bin. Was würde mich denn wirklich glücklich machen? Die Antwort ist ganz klar: das andere Geschlecht. Und wie weit ist dieses Erfolgserlebnis noch entfernt? Noch viel zu weit. Egal was ich jetzt tue, egal wie ich jetzt auf dieses Erfolgserlebnis hinarbeite: dieses Erfolgserlebnis wird nicht sofort kommen - es wird noch mindestens ein paar Monate dauern, bis ich "startklar" bin für die Partnersuche. Und dann wird es aufwärts gehen mit meiner Stimmung...

    Somit habe ich derzeit keine Perspektive und befriedige mich stattdessen mit Zwischenbelohnungen: Ich jage einen Dopamin-Kick nach dem anderen - Computerspiele, interessante Nachrichten oder Artikel im Internet und nicht zuletzt: Süßigkeiten. Oft "muss" ich Süßigkeiten essen, bevor ich eine unangenehme Aufgabe angehe, um sie überhaupt angehen zu "können" - denn ich muss erstmal meinen Nucleus Accumbens (das Belohnungszentrum des menschlichen Gehirns) ordentlich mit Dopamin befeuern, um "startklar" zu sein. Meine Jagd nach Belohnung hat einen dermaßen verzweifelten Charakter, dass es schon an Suchtverhalten grenzt. Mein Nucleus Accumbens ist durch die ständig anhaltende Unzufriedenheit stark geschwächt und schreit nach Dopamin!

    Der positive Teil:

    Trotz meiner ständigen Unzufriedenheit, trotz des ständigen Unglücklichseins und der totalen Antriebslosigkeit habe ich erstaunlich gut durchgehalten - ich kann mich trotz Allem immer noch dazu motivieren, Aufgaben anzugehen - und wenn die Motivation von mir selbst ausgeht, dann ist die Aufgabe auch nicht mehr unangenehm. Ich kann mich trotz Allem immer noch für etwas begeistern. Ich kann trotz Allem im immer noch auf ein Ziel hinarbeiten. Ich stehe kurz davor wieder ins Berufsleben einzusteigen - nach über 7 Jahren Pause! Und wenn ich Glück habe, dann wird mir mein Beruf dauerhaft Spaß machen - und das ist der Schlüssel für meine Dauermotivation. Und Letzteres ist die Voraussetzung dafür, dass es wieder aufwärts geht...

    Oxygen
    Geändert von Alex (17.01.2014 um 00:11 Uhr) Grund: Thementitel gesellschaftskonform gestaltet (Ausdrucksweise!)

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig im Arsch zu sein...

    heyho, wie alt bist du denn? und wo wohnst du eigentlich xD

    na aber du kannst dein glück ja nicht von einem partner abhängiug machen oder? habe mich auch gerade mit dem thema ein wenig beschäftigt..
    https://adhs-chaoten.net/smalltalk-q...tml#post457786

    also weiß nicht, ob das dann so hilft, oder meinst du körperlichkeiten im sinne des belohnungssystems, hehehe, wäre also nicht anders, als das was gerade bei dir läuft, ich glaube auch dass dieses gehirnchemische ding ebenso ein rausch ist, und jopp, den hätte ich auch gern mal wieder, nur erzwingen kann man das ja leider nicht.

    bekommst du nichts für dein dopamin?

    aso ja und wie halt in meinem thread, kann man lieben ohne dopamin?
    habe da z.b. das gefunden

    Dopamin

    Bedingt durch vermehrte Ausschüttung der Botenstoffe Dopamin (der „Belohnungs-Neurotransmitter“) wird Verliebtheit von den meisten Menschen als außerordentliches Glücksgefühl empfunden. Dopamin-Ausschüttung im Gehirn[6][7] von Verliebten konnte bildlich dokumentiert werden. Das Hochgefühl erleichtert die Vorstellung, sich auf eine monogame Sexualbeziehung einzulassen und die Verantwortung für eine eigene Familie zu bewältigen.[8]

    wikipedia

    demnach können sich adhsler weniger leicht verlieben, was voll blödsinn ist, oder?
    Geändert von zeta (16.01.2014 um 23:47 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig im Arsch zu sein...

    zeta schreibt:
    heyho, wie alt bist du denn? und wo wohnst du eigentlich xD

    bekommst du nichts für dein dopamin?
    Ich bin 27 und bekomme Amphetaminsulfat - eine entscheidende Besserung an meinem Antrieb tut es leider nicht, dafür kann ich mich deutlich besser und subsequenter konzentrieren *wenn* es eine Tätigkeit ist, die mir Spaß macht.

  4. #4
    howie

    Gast

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig im Arsch zu sein...

    Frauen:
    Noch viel zu weit.
    warum? was willst Du alles ändern.

    ja, mei, machst halt nur was Dir Spaß macht.

    Geht mir auch so - aber jetzt hab ich was gefunden was mir ziemlich spaß macht - und schon mach ich auch krass viel.

    wo genau ist Dein Problem?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ja, man kann krass viel amphetamin nehmen und trotzdem "herumgammeln"

    wenn man was gefunden hat, das einem spaß macht, dann naja...

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig im Arsch zu sein...

    und du bist verliebt? und warum sollte das helfen? wegen der chemie?

    magst du dich mal mit mir treffen? schaden tut es ja nicht..

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig im Arsch zu sein...

    howie schreibt:
    Frauen:

    warum? was willst Du alles ändern.
    Vieles: Aussehen, Status, Fähigkeiten (körperlich und geistig) - ich habe nämlich hohe Ansprüche, was die Partnerwahl angeht...

    howie schreibt:
    ja, man kann krass viel amphetamin nehmen und trotzdem "herumgammeln"

    wenn man was gefunden hat, das einem spaß macht, dann naja...
    Also seit ein paar Tagen ist meine Flasche Amphetamin leer - und ich merke den Unterschied: auch bei angenehmen Tätigkeiten bin ich nicht wirklich bei der Sache und unkonzentriert (bei unangenehmen sowieso...) und ich bin schneller erschöpft wenn ich Aufgaben angehe.

    Und ich sage es nochmal um eines deutlich zu machen: Ich habe NICHT meinen Spaß daran, herumzugammeln! Eigentlich will ich das auch gar nicht...

    Oxygen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig im Arsch zu sein...

    Hey Oxygen,
    ich kenne den Zustand den du da beschreibst nur all zu gut. Und Wünschte ich hätte jetzt einen guten Tipp parat.
    Aber ich ich fürchte das ist mir nicht vergönnt. Ich könnte mit den typischen Ideen daher kommen und sagen:"Mach dir eine "to do liste", damit du jedes mal ein postives Erlebnisse hast.
    Naja, bringt nicht viel, wissen wir alle

    Das mit dem anderen Geschlecht kann da tatsächlich helfen, nur läuft man da Gefahr sich all zu schnell zu verrennen.
    Klar, grade eine neue Beziehung versorgt einem mit Energie ohne Ende.
    Wenn du dir noch zu unsicher bist, verschnauf ruhig noch erst, denn naja, mit einem langen traurigen Gesicht findet man nicht sein Glück fürs Leben.
    Aber dann muss auch der punkt kommen an dem du dir einen Ruck geben musst, der Rest der motivationskurve läuft dann auch schnell von alleine.
    Vorallem wenn man schon ein Auge auf jemanden geworfen hat.

    Aber da ich das gut kenne, und grade selber eine ähnliche Phase durchmache (Kurz vor den Klausuren natürlich), nur mit dem Unterschied das ich eine Freundin habe und jetzt der Task ist sie nicht mit meiner Niedergeschlagenheit zu vergraueln... sag ich dir: "Da ist Licht am Ende des Tunnels!"
    Grade die kalte nasse jahrezeit ist scheiße! So ganz direkt. Aber stell dir einfach vor, das du happiness für den Sommer sammelst. Da kann man die eh besser gebrauchen

    Bleib am Ball.. lass dich nicht all zu sehr runterziehen, und wenns wirklich mies geht: trau dich ruhig im Forum oder bei guten Freunden auch mal aus zu heulen. Seelischer beistand, und Mitgefühl helfen wunder!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig kaputt zu sein...

    Hallo Oxygen,

    das kommt mir alles sehr bekannt vor. Habe keinerlei Antrieb, schiebe alles ewig auf, mache mir alles so leicht wie möglich.

    Das Beispiel Computerspiele passt auf mich zufälligerweise auch ziemlich gut. Bekomme Lust auf zocken, kaufe mir vielleicht ein neues Game, spiele es dann maximal eine halbe Stunde und hab auch schon keine Lust mehr. Es ist die Hölle: Man man macht so vieles und davon nichts richtig. Bin auch wie du ständig auf der Suche nach den kleinen Kicks, die aber bloß nicht zu viel Aufwand erfordern dürfen.

    Helfen kann ich dir leider auch nicht, weil es mir eben im Moment ganz ähnlich zu gehen scheint wie dir. Ich konnte das Ganze allerdings nicht annähernd so gut in Worte fassen wie du - danke dafür. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft und gute Besserung!

    Bis bald

    Miles

  9. #9
    Lysander

    Gast

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig kaputt zu sein...

    Äh, Nucleus Accumbens kaputt? Neee, Du hast ADS.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig kaputt zu sein...

    Lysander schreibt:
    Äh, Nucleus Accumbens kaputt? Neee, Du hast ADS.
    Hirnforschung: Die Transmitterchemie stimmt nicht - Spektrum.de

    Das Belohnungssystem ist bei ADHSlern definitiv gestört - meiner Meinung nach ist das sogar das Hauptproblem der meisten ADHSler!

    Oxygen

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. mein problemchen. kann Ads die Erklärung sein ??
    Von cruelmoth im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.10.2013, 21:40
  2. Bin wieder völlig verpeilt
    Von Raphell im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 13:59
  3. Mein riesiger Anspruch an mich selbst macht mich kaputt
    Von esther im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 10:41

Stichworte

Thema: Mein Nucleus Accumbens scheint wohl völlig kaputt zu sein... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum