Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Wie motiviert ihr euch für eine Tagesstruktur? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 60

    Wie motiviert ihr euch für eine Tagesstruktur?

    Ihr Lieben (und auch die anderen),

    ich bin zur Zeit in einer Extremsituation, alles bricht über und unter mir zusammen, ich muss seit Monaten aus der Wohnung raus, finde keine andere, kann diese nicht bezahlen, hätte dringend eine Lücke im Krankengeld regeln müssen, wo die Sachbearbeiterin schon beide Augen zudrückt, hatte aber Angst vor meinem Hausarzt (für den bin ich irgendwie in der Suchti-Schublade gelandet und ADHS hält er für eine "Modediagnose", beharrt auf "Depression" auf der Überweisung zum Facharzt), dann einen Termin in der Klinik-Ambulanz und einen bei der Caritas verpennt (konnte abends nicht einschlafen).

    Vom Kopf her weiß ich, dass ich mir meinen Tag durchplanen müsste: Aufstehen, Bad, Frühstück mit Uhrzeit, Rausgehen für Bewegung, auch für den Kopf, vormittags Telefonate, spätnachmittags Telefonate. Auch bevor ich die Diagnose hatte, habe ich immer wieder Ansätze gestartet. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es mir gut täte, dass ich mich besser fühlte nach so einem Tag. Nur ich tu es nicht. Ich bring mich nicht dazu.

    Irgendwie seh "ich" (also der Teil, den meine Vernunft überzeugen müsste) keinen Sinn in einer Struktur um der Struktur willen. Wenn ich einen Job habe, kommt sie eh von selbst wieder, meint der kleine Mann. Ja, so nenne ich ihn vielleicht am besten. Ist ja irgendwie, als wäre ich 2 Personen: der eine weiß, was zu machen ist und sieht die Lösungen, der andere steht im Weg rum, lenkt ab, bringt Bedenken vor und diskutiert mögliche Hindernisse. Nur im Hyperfokus macht er begeistert mit, aber da ist die Aufgabe klar und begrenzt.

    Durch das Chaos zwischen gepackten Kartons, mit vollgepackten Tischen und Bänken, kann ich auch den Raum nicht gliedern: ein Platz für Mahlzeiten, einer zum Lesen, einer für die Tagesplanung, einer für die Pause usw., um meinem Inneren eine äußere Ordnung vorzugeben, an der es sich orientieren kann, wo jeweils nur eine Aufgabe wartet.

    Leichter tue ich mich von jeher in Settings, wo noch andere im Raum sind, die nicht ständige Aufmerksamkeit von mir erwarten - manches habe ich früher gemütlich im Café erledigt, aber hier in Bayern sind ja sogar abgetrennte Raucherbereiche verboten. Statt nervös 3 Zigaretten in Serie zu rauchen und dann fertig zu sein, muss ich ständig unterbrechen, raus laufen, Kippe in der einen Hand, Schreiber in der zweiten, Papier in der dritten, ... Wenn ich hier nicht so lange und umständlich um und über die Berge rollern müsste mit meinen 3 PS bei der Kälte, wäre ich wohl jede Woche in Kufstein oder anderswo in Ösiland in irgendeinem Café. Äh, bin ich noch beim Thema?

    Also: Wie macht ihr das? Wie bringt ihr dem trotzigen Kind in euch bei, dass es sinnvoll ist, eine Struktur um der Struktur willen aufrecht zu erhalten? Gebt mir einfache, einleuchtende Gründe, die möglichst wenig Verstand erfordern, möglichst wenig Diskussionspotenzial. Einen Satz, den ich mir morgens beim Aufwachen sagen kann, um schon das Liegenbleiben zu unterbinden.

    (Blick auf die Uhr: Mehr habe ich in 2 Stunden nicht geschafft?)

    Andere Frage: Hat jemand zufällig noch so ein Kalenderbuch für 2014 übrig? DIN A 5, 1 Tag = 1 Seite

  2. #2
    ellipirelli

    Gast

    AW: Wie motiviert ihr euch für eine Tagesstruktur?

    Das deine Situation schwierig ist, kann ich nachvollziehen..
    Dennoch ist es an DIR, dir nicht noch mehr Probleme zu machen, indem du zb AU-Bescheinigungen nicht zuverlässig holst.

    Wie meine ADHS Psychiaterin neulich sagte: "es ist mir völlig klar, das sie all das nicht wollen. Es ist klar, das das unendlich nervt.
    Aber entweder sehen sie zu, das sie es hinkriegen, oder ich such einen Betreuer für sie. Wenn sie das Gefühl haben, all dem nicht mehr gewachsen zu sein,und nicht mehr kämpfen zu wollen, ist DAS eine Möglichkeit..
    *Ächz.
    Nö. Will ich nicht.

    Also:

    Egal, was dein trotziges Kind sagt: du bist der Erwachsene, der die Probleme auszubaden hat, wenn das Kind nicht mitmacht. Also kriegt das trotzige Kind "was auf die Finger"---> hallo?? nörgel nicht rum, du verstehst da nix von, das ist Erwachsenenkram und wichtig

    Und genau so gehe ich z. Zt auch meine Aufgaben an:
    ich habe diverse finanzielle Verpflichtungen-----> also MUSS ich mich an meine Steuererklärung 2013 machen, damit Geld reinkommt. Sonst wird alles finanziell noch enger.

    es gibt etliche Probleme mit der DRV. Es KOTZT mich an und ist by far nicht das, womit ich mich - in meinem Zustand- befassen will. Aber wenn ich die Probleme nicht noch steigern will, muss ich da was regeln: Telefonate führen, mir Bescheinigungen einholen etcpp..

    uswusf...

    mit kurzen Worten und so leid es mir tut:
    DU musst machen. Ohne machen wirds nix.. Doch: schlimmer!!
    Um bei deinem Strukturgedanken zu bleiben: es ist eine Überlebensstruktur. und die ist immer lohnenswert um ihrer selbst willen.

    Aufstehsatz (?):
    Move your ass !!!!!!!!!!!!


    ------- and your Mind will follow

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wie motiviert ihr euch für eine Tagesstruktur?

    Hi LatentTalent!

    Wie gut ich diese Situation kenne..

    Aber mal im Erns. Wie mein vorschreiber schon erwähnt hat.. Sei Unternehmer! Also unternehm was.. Gründe dafür liegen auf der Hand. Lust auf diesen ganzen Stress wirst du ncht bekommen.

    Was du aber bekommen kannst, ist Erleichterung. Nämlich Abends auf dem Sofa (oder in der ruhigen Ecke zwischen den Kartons wenn wichtige Dinge erledigt sind. Ich persönlich habe mir meistens die ganz banalen "to do" Listen geschrieben. Auf denen habe ich mir aufgeführt was alles zu tun ist, und was ich heute realistisch schaffe. Davon habe ich dann sicherheitshalber noch einen Punkt weg genommen

    Las dir Zeit. Rede dir nicht ein das dein tag minutiös durchgeplant sein muss. .o0(Das wird eh nicht funktionieren) Auch kleine Schritte führen ans Ziel!

    Gruß Thorsten

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Wie motiviert ihr euch für eine Tagesstruktur?

    Mein "Aus-der-Knete-komm" Trick ist: Eine klitzekleine Teilaufgabe rauspicken und dann habe ich mich wenigstens schon mal bewegt.
    Damit überliste ich dieses störrische trotzige Wesen.

    Also z.B. Ich muß jemanden anrufen. Dann sag ich zu dem kleinen Wesen, komm, wir suchen wenigstens mal die Telefonnummer raus.
    Darfst sie auch erst mal auf nen Zettel schreiben. In Schönschrift. Und wenn du willst sogar schön bunt. Dann hast du es geschafft.
    Komisch, aber meistens ist das trotzige Wesen dann ganz wild auf Anrufen.

    Was mich so lähmt, ist der Gedanke an viele Aufgaben, die alle irgendwie zusammenhängen und daher unlösbar scheinen.
    Und ich immer das Gefühl habe, in ein paar unstrukturierten (also für mein Gefühl freien) Stunden "alles" schaffen zu wollen.
    Oder, noch schlimmer, erst etwas "beenden" wollen. Manches wird und wird nicht fertig (was gar nicht immer an mir liegt) und ich steh mir mit diesem "erst eins beenden" ziemlich im Weg.
    Ich finde es inzwischen völlig ok, mehrere Aufgaben parallel zu haben und mal hier und mal da weiterzumachen.

    Also am Morgen mir sagen: Heute will ich "nur" eine Aufgabe schaffen.
    Wenn ich mir irgendwas rauspicke, geht es dann irgendwie auch weiter. Klappt nicht immer, aber oft.

  5. #5
    ellipirelli

    Gast

    AW: Wie motiviert ihr euch für eine Tagesstruktur?

    Genau um das geht es: Teilschritte..
    nicht ALLES auf dem Tisch haben, sondern a-b oder c
    abarbeiten- weiter...

    Wenn "unsereins" die Gesamtheit sieht, geben wir auf..
    Teile sind schaffbar..

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult: Trotzdem keine Tagesstruktur
    Von Silwi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 2.07.2013, 14:42
  2. Schlechte Laune? Das motiviert!! :)
    Von Stefanus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 19:45
  3. Wie motiviert ihr euch zu alltäglichen, öden Arbeiten??
    Von moeba75 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 5.06.2012, 09:39
  4. Tagesstruktur
    Von Feechen2011 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 19:45
  5. Wie motiviert Ihr euch bei unerfreulichem Lernen
    Von erinraven im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 14:01

Stichworte

Thema: Wie motiviert ihr euch für eine Tagesstruktur? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum