Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Hat mein Freund ADHS? Und wenn ja, was kann ich tun, um ihm zu helfen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 3

    Frage Hat mein Freund ADHS? Und wenn ja, was kann ich tun, um ihm zu helfen?

    Hallo,

    Ich schreibe einfach mal drauf los, weil mich das alles gerade wirklich sehr beschäftigt.

    Also zunächst einmal, es geht nicht wirklich um mich selbst, sondern um meinen Freund.
    Wir sind jetzt seit 4 Jahren zusammen.

    Er war schon immer sprunghaft, häufig gestresst, dabei ein wenig unruhig und hat sich viele Gedanken über seine Zukunft gemacht und dass nichts aus ihm wird. Gewissermaßen liebe ich diesen unvorhersehbaren Teil ja auch ganz besonders an ihm, weil es nie langweilig wird und jeden Tag etwas Neues kommt. Aber es kann halt mitunter auch sehr anstrengend sein.


    Vor 2 Jahren ist er dann nach Deutschland gekommen um hier zu studieren und mit mir zusammen zu wohnen. Das Grübeln über seine Zukunft und seine Angst erfolgslos zu bleiben haben sich dabei noch mal deutlich verstärkt.

    Das liegt glaub ich aber auch daran, dass er die Sprache noch nicht wirklich gut spricht (er kann sich nicht einfach hinsetzen und Vokabeln lernen. Das wird ihm schnell langweilig und er ist abgelenkt)und auch keinen richtigen Freundeskreis hat. Ich dachte erst an eine Depression.

    Er hat zwar mehr oder weniger zugestimmt, dass das ne Möglichkeit ist, wollte aber nicht zum Psychologen/Psychiater, um das mal abchecken zu lassen. Er hat davor so ne gewisse Abneigung. Vor ein paar tagen kam dann so nen Artikel in der Zeit zu einem Arzt mit ADHS. Ich hatte das vorher nur mit Kindern assoziiert. ich musste sofort an meinen Freund denken. Das war als würden sie genau Ihn beschreiben. Hab dann auch noch ein bisschen recherchiert.

    Ihr habt ja alle wahrscheinlich mehr Erfahrung damit und deswegen wollte ich mal fragen, ob ihr das für möglich haltet, dass das ADHS ist.

    Zur Beurteilung noch mal ein bisschen mehr zu ihm:

    Er raucht nach wie vor, obwohl er schon versucht hat mir zu liebe ein paar Mal aufzuhören. vor allem, wenn er stress hat, braucht er das. Er trinkt gerne. Wenn wir feiern gehn trinkt er meistens bis er am ende im Club schläft oder brechen muss. Wenn ich nicht immer zu hause wäre würde er im Haus glaub auch mehr trinken.

    Nachts zockt er oft bis in die frühen Morgenstunden, obwohl er eigentlich super viel zu tun hat und morgens früh raus muss. Er ändert seine Meinung zu Themen alle paar Minuten oder Stunden. Einen Moment mag er Spinat, dann wieder nicht.

    Ich muss ihm außerdem alles hinterherräumen, obwohl er eigentlich in dieser Hinsicht auch nach Gleichberechtigung strebt und sich später schlecht fühlt, weil er seine Aufgaben nicht erfüllt. Wenn er dann doch mal aufräumt, dann alles auf einmal und gleich ganze Räume oder die Wohnung.

    wenn ich ihm sage, dass er den Abwasch machen soll, reagiert er meistens total über. fühlt sich gleich in seiner Persönlichkeit angegriffen und trotzt. Es dauert oft bis zum nächsten tag bis er sich wieder gefangen hat und man mit ihm normal sprechen kann.

    Auch Papierkram und so muss ich für ihn meistens machen, weil er solche Sachen immer vergisst. Bei den Sachen, die ihn interessieren fängt er dagegen immer tausend Sachen auf einmal.

    Für seine Prüfungen lernt er immer erst einen Tag oder so vorher. Behält die Sachen für die Prüfung dann auch sehr gut. Wenn er etwas Neues lernen soll bzw. Will, gibt er schnell auf, wenn er merkt, dass es nicht sofort geht oder andere besser sind als er.

    Ich kann nicht genau sagen, wie es früher in der Schule war bei ihm, weiß nur, dass er Sportcaptain war. Inzwischen macht er kaum noch Sport, aber wenn dann so richtig und total exzessiv.



    Ich weiß das hört sich jetzt alles sehr negativ an, aber es gibt auch sehr viele Momente die das wett machen . Aber dennoch ist es halt oft einfach sehr anstrengend und ich wäre froh, wenn er sich besser fühlen würde und vor allem auch positiver in die Zukunft schauen würde. Manchmal stellt es die Beziehung halt auch auf ne harte Probe.

    So.. das war ja jetzt ein roman ^^ ….was denkt ihr? Meint ihr, dass das adhs sein könnte?

    Außerdem würde ich gern noch wissen, wie ich ihn, wenn ja, darauf ansprechen sollte. Habt ihr sonst Ideen was man gegen ein paar der Probleme machen könnte und wie man ihn vielleicht doch dazu bewegen könnte, mal zum Arzt zu gehen?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Hat mein Freund ADHS? Und wenn ja, was kann ich tun, um ihm zu helfen?

    liebe sultanine


    schön dass du bei uns gestrandet bist und gleich so schön loslegst


    dein text ist so toll geworden und du beschreibst deinen partner so liebe voll und ins detail genau.....
    leider ist das hier der vorstellungsbereich und deine fragen gehen hier leider unter


    wir haben hier für angehörige zwei bereiche,sei so lieb und schreib nur dort sultanine

    vielleicht magst du dort deinen text von hier posten ,denn ich denke mir,dort bekommst du das feadback das du brauchst


    wir haben zwei vorstellungsbereiche in dem ersten ,kann jeder mit lesen https://adhs-chaoten.net/angehoerige...enen-ads-adhs/


    in diesem hier https://adhs-chaoten.net/treffpunkt-...enen-ads-adhs/ kann du erst lesen wenn du vorgestellt bist
    dass heißt hier bist du aber auch dein partner geschützter


    ich wünsche euch beiden alles denkbar gute


    und um nur mal kurz auf eine deiner fragen einzugehen.....du beschreibst eigentlich mich......


    fühl dich wohl bei uns
    viele grüsse

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Hat mein Freund ADHS? Und wenn ja, was kann ich tun, um ihm zu helfen?

    Achso ok Hab den Text jetzt verschoben. Also hier kann der Text dann theoretisch gelöscht werden, ich weiß bloß nicht, wie man das macht^^

    Und vielen Dank Butterblume

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.197

    AW: Hat mein Freund ADHS? Und wenn ja, was kann ich tun, um ihm zu helfen?

    [Anmerkung Sunshine]:

    Thema befindet sich im Angehörigenbereich: https://adhs-chaoten.net/angehoerige...hm-helfen.html

    daher hier --> geschlossen!



    Liebe Grüße
    Sunshine

Ähnliche Themen

  1. Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?
    Von Kerstin im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.02.2012, 10:02
  2. wer kann mir helfen mein freund zu verstehn?
    Von jules410 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 12:07

Stichworte

Thema: Hat mein Freund ADHS? Und wenn ja, was kann ich tun, um ihm zu helfen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum