Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 40

Diskutiere im Thema Wie sah eure Heftführung aus? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 305

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    dressiermaus schreibt:

    Als ich irgendwann begriffen habe, dass Buchstaben nichts anderes als kleine Bilder sind,
    Wie treffend - so ähnlich habe ich es auch irgendwann mal wahrgenommen, nachdem eine Freundin sagte, sie hat sich eine neue Schrift "zugelegt".
    Das war faszinierend, ich hab es auch versucht und seitdem geht es, je nach Zeitdruck von "gestochen" bis unleserlich

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    also eine Heftführung war echt schlimm. In der Grundschule mussten wir noch in Schreibschrift schreiben, das ging gar nicht. Konnte manchmal meine eigene Schrift nicht lesen. Blätter nicht abgeheftet, Eselsohren, oft hab ich auch Arbeitsblätter verschlampt... In der weiterführenden Schule hab ich zu erst die Schreibschrift abgeschafft und bin auf Druckschrift umgestiegen, mit ein paar Buchstaben aus der altdeutschen Schrift. Nun konnte ich auch, wenn ich schnell geschrieben habe meine Schrift lesen. Sogar andere konnten die lesen. Die Hefte waren aber immer noch schlampig geführt. Und wenn mir langweilig war, oder ich mich nicht mehr konzentrieren konnte, hab ich immer die Hefte an den Seiten vollgekritzelt. Hab Figuren und Comics gemalt, aber auch Menschen und irgendwelche Kleider entworfen. Hab Anfangsbuchstaben ausgemalt ect. Also, wenn wir das Heft zur Kontrolle abgeben mussten, hab ich das komplette Heft immer neu schreiben müssen, weil ich sonst eine 5 oder 6 kassiert hätte. Danach bin ich auf Blöcke umgestiegen und hab dann Hefter gemacht. Dann konnte ich die Kritzeleien auf freien Seiten machen, und musste nur einzelne Seiten neu schreiben. Allerdings hab ich oft die Sachen erst weggeheftet, wenn wir es abgeben mussten oder der Block voll war. Dumm nur, wenn ich nicht mehr genau wusste, ob die Seiten für Geschichte, Deutsch oder Erdkunde waren. Und in welcher Reihenfolge wir was gemacht hatten. Musste immer das Fach und das Datum drauf schreiben. Hab ich aber oft vergessen. on Ordnung also keine Spur.

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Ich habe wie Muriel auch alle Schulhefte weggeschmissen.
    Aber meine Berichtshefte aus der Lehre sind interessante Zeitzeugen meiner Krakelschrift, die Bemerkungen des Lehrmeisters Zeugen meiner Beratungsresistenz

    Ganz symptomatisch auch bei mir , das Verkrampfen der Schreibhand, das mich schon von Anfang an quälte, mich so unter Druck brachte, dass ich Hitzewallungen bekam, einen ungeheuerlichen inneren Druck empfand....zumal ich mich laut Aussagen meiner Lehrkräfte und Ausbilder ja "nur" anstrengen müsste...mehr Anstrengung führte jedoch nur zur Kaltverformung des Schreibgerätes und zwar ausserhalb der elastischen Verformungsgrenze

    Wenn ich mir überlege von wievielen Dilettanten ich geformt werden sollte, bin ich froh wenigstens selber innerhalb der oben beschriebene Grenze geblieben zu sein.

    Sehr interessant auch das "erease and rewind" prinzip...also Heftführung gescheitert, Neuanfang im neuen Schuljahr, Scheitern jedoch leider unausweichlich.


    lg
    banjo

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Da meine Kinder das ja hier nicht lesen können,kann ich ehrlich sein:Heft-und Mappenführung war bei mir die reinste Katastrophe...zwar immer schön bunt (damals gab es so tolle Duftpatronen in bunten Farben,die schön stark parfümiert waren...oh man...ja,ich mochte das...),aber das was da so stand,war eher nix Überall rumgekritzelt,Herzchen gemalt,meine Lieblingsrockbands waren auch überall zu lesen.Songtexte draufgekritzelt und andere "wichtige" Sachen.Die Hälfte der Zettel fehlten,dafür waren eben meine "Werke" stark vertreten.Inhaltsverzeichnisse waren auch eher selten anzufinden und wenn dann unangemeldet mal Hefte oder Mappen vom Lehrer eingesammelt wurden,stand ich da mit meinem Talent...

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Hallo
    also bei mir war es in der primar furchtbar! Dann wurde es aber besser!

    lg

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Ich schließe mich an: Heftführung war katastrophal. Teilweise mit riesigen Lücken. Als das aufflog, wurde streng kontrolliert. Unordentliches musste ich neu machen.
    Zu meiner Schulzeit gesagt wurde, ich hätte die Schrift eines Jungen. Wann immer es erlaubt war, habe ich meine Hausaufgaben auf dem PC geschrieben. Da war es dann für mich selbst besser lesbar.

    Dabei habe ich mich wirklich bemüht, eine ordentliche Schrift zu bekommen und habe unterschiedliche Schriften geübt. Sogar noch mit 17 in der Ausbildung ist es aufgefallen, dass ich ziemlich wild schreibe.

    Ich war auch immer das einzige Mädchen das wegen nicht gemachter Hausaufgaben nachsitzen musste. (In der ersten Klasse schon)

    Meine Schrift ist durch Medikinet sehr schön gleichmäßig, so dass sie sogar als "schön" bezeichnet wird. Ohne dass ich mich darum bemühen muss. Setze ich das MPH ab, ist alles wieder beim Alten: Eine drei-Zeilen große Doktorschrift.

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Gruselig...total gruselig!!!!! Zudem ich noch Linkshänder bin!!! Grausame Schrift und totales Chaos in der Schultasche!!!!
    Das gab immer Ärger!!!! Ist heute aber auch nicht anders geworden....ein Schriftstück zu finden, ist für mich mindestens eine
    Tagesaufgabe.....nörv!!!!! Manchmal habe ich gute Ansätze....wenn nichts mehr geht, sortiere ich....hält aber leider nicht lange vor!!!!

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Heftführung ? Was war oder ist das ?? Das konnte ich noch nie richtig, alles immer lose statt sauber eingeheftet. Wenn ich Glück hatte dann hatte ich auch die richtigen Blätter im Unterricht dabei. (war meist aber nicht der Fall und bekam dewegen öfters Ärger und Strafarbeiten). Und meine Krakelschrift konnte ich ein paar Tage später selbst kaum mehr lesen. Im Prinzip konnte ich eigentlich alles Mitgeschriebene später in den Ofen werfen ... War auch teils einer der Gründe warum ich eine meiner drei Ausbildungen an die Wand fuhr ... Geschriebenes war einfach nichts mehr zu gebrauchen zum späteren Nachlesen. Wenn ich aber nicht unter Lernstress stehe dann habe ich dagegen ein schönes Schriftbild. Ich kann heute noch perfektes Schulschrift, technische Kursiv-Schrift und Kaligraphie. Zuhause schrieb ich dann immer schön - da war ich auch nicht im Zuhörstress in der Schule und Mutter kontrollierte nach ... Wie aber schon gesagt: unter Stress: Nur Krakel das nicht einmal mein Doc lesen könnte ...

    Deswegen habe ich heute sowenig Papier (ausser Bücher) wie irgendwie möglich im Haushalt - dann gehts noch gerade mit der Ordnung.

    LG
    Mionar
    Geändert von Mionar (19.01.2014 um 23:19 Uhr)

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Hallo, ich hab zwar (noch) kein diagnostiziertes ADS, aber bei mir war es eigentlich exakt so.

    Alles vollgekritzelt, durcheinander, chaotisch, verknickt, meine Schrift unleserlich und ich hatte als Linkshänder immer große Anstrengungen beim Schreiben, habe auch oft Buchstaben falschherum geschrieben, dabei auch noch langsam. Und konnte in diesen Übungsheften für die Buchstaben (Wo man ganz viele A's, c's usw. ordentlich nacheinander schreiben musste) nicht eine Zeile einheitlich oder geradeaus. Musste auch das ein oder andere Diktat nochmal abschreiben um eine Note zu bekommen..

    Hat sich alles nicht verbessert, bis jetzt zum Studium.. in der Mittel/Oberstufe war es der Höhepunkt der Schrecklichkeit. Meine Hefter waren Sammlungen loser Blätter, unleserlich-lustloser Mitschriften und tausend Kritzeleien. Arbeitsblätter und anderes wichtiges ist bei mir auch generell verschwunden.

    Dabei habe ich immer alle beneidet, die so ordentliche, toll illustrierte und ansprechend gestaltete Mitschriften hatten..

    Habt ihr eigentlich die Erfahrung gemacht, dass mit der medikamentösen Behandlung sich euer Schriftbild z.B. verbessert hat?

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Wie sah eure Heftführung aus?

    Nina04 schreibt:
    Da meine Kinder das ja hier nicht lesen können,kann ich ehrlich sein:Heft-und Mappenführung war bei mir die reinste Katastrophe...zwar immer schön bunt (damals gab es so tolle Duftpatronen in bunten Farben,die schön stark parfümiert waren...oh man...ja,ich mochte das...),aber das was da so stand,war eher nix Überall rumgekritzelt,Herzchen gemalt,meine Lieblingsrockbands waren auch überall zu lesen.Songtexte draufgekritzelt und andere "wichtige" Sachen.Die Hälfte der Zettel fehlten,dafür waren eben meine "Werke" stark vertreten.Inhaltsverzeichnisse waren auch eher selten anzufinden und wenn dann unangemeldet mal Hefte oder Mappen vom Lehrer eingesammelt wurden,stand ich da mit meinem Talent...
    Hast Du meine Hefte gemopst? Naja Dufttinte habe ich gelassen, da ich diese künstlichen Aromen widerlich finde und statt Herzchen waren es eher Cartoon-Figuren, Schnörkel und Augen, Maschinendoodles und Blumen... Songtexte, ja super Sache um die Leere zu füllen. Nunja. Ich habe dann ab der 8. etwa jedes Jahr, manchmal auch zum Halbjahr mein Organisationssystem geändert. Dicker Ordner für alle Fächer, Mappen für einzelne Fächer, Hefte und Einkleben, Hefter für die Fächer oder oder... habe versucht mich in meiner Unordnung und meinem Chaos selbst zu überlisten. Ist mir bis heute nicht geglückt

Seite 4 von 4 Erste 1234

Stichworte

Thema: Wie sah eure Heftführung aus? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum