Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 47

    Cool Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H)S

    hey Leute,


    eigentlich wollte ich ja heute mein Schriftkram-Chaos ordnen, aber als mir ca. 1 Zentner geöffnete und ungeöffnete (!!!) Post aus eine stabilen Plastiktüte entgegenfiel, verließ mich der Mut und die Auseinandersetzung mit noch unbezahlten Mahnungen, Vollstreckungsbescheiden und noch vielem Unwichtem.


    Dafür fand ich meine Zeugnisse von der 1. Klasse Grundschule bis 9. Klasse Hauptschule...


    Die Bemerkungen sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...


    Wenn z.B. drinstand, "arbeitete mit großem häuslichen Fleiß", so habe ich dies meiner Mutter zu verdanken, die da sehr dahinter war, und mich nicht eher vom Hausaufgabentisch entließ, bis alles tadellos niedergeschrieben war.. Ich muss dazu noch erwähnen, daß ich bis zur 4. Klasse Grundschule NIE oder nur teilweise wusste was an Hausaufgaben auf war. Also rannte meine Mum von einer Klassenkameradin zur anderen, damit nicht auffiel, daß ich schon wieder nicht wußte was an Hausaufgaben auf war und immer alles so gut wie immer an mir abprallte.


    Mein Betragen war stets tadellos, was ja kein Wunder ist, wenn man den Mund nicht aufbringt..




    Also... hier die Bemerkungen, wenn das mal kein Anhaltspunkt für ADS gewesen wäre?


    1. Klasse Zwischenzeugnis


    Doris ist eine fleißige Schülerin mit sehr lobenswertem Betragen. Sie kann Arbeitsanweisungen nicht genau befolgen. Sie wirkt oft zertreut und abwesend. Sie muß an selbständiges Arbeiten gewöhnt werden.
    Leistung:
    Die Leistungen im Schreiben und Lesen sind gut. In der Mathematik hat Doris große Schwierigkeiten. (In Mathe war ich noch nie 'ne Leuchte)


    1. Klasse Jahreszeugnis


    Doris ist eine sehr brave Schülerin und zeigt großen häuslichen Fleiß. Ihre Mitarbeit im Unterricht schwankt. In Mathematik und im Sachunterricht fasst sie nur langsam auf. Sie muß sich um größere Selbständigkeit bemühen.


    2. Klasse Zwischenzeugnis
    Doris zeigt häuslichen Fleiß und sehr lobenswertes Betragen. Sie sollte aufmerksamer und reger im Unterricht mitarbeiten. In Mathematik fehlt es ihr an Sicherheit. Ihre Heftführung ist befriedigend.


    2. Klasse Jahreszeugnis
    Die Schülerin zeigt sehr lobenswertes Betragen und häuslichen Fleiß. Ihre Mitarbeit im Unterricht sollte reger werden. Aufmerksamkeit und Konzentration ermüden schnell. Ihre Heftführung sollte wieder sorgfältiger werden.


    3. Klasse Zwischenzeugnis
    Die stille, höfliche Schülerin bemüht sich meist, sollte in der mündlichen Mitarbeit aber aktiver sein und sich nicht so leicht ablenken lassen.


    3. Klasse Jahreszeugnis
    Doris zeigte sich im Unterricht oft konzentrationsschwach und leicht ablenkbar. Fleiß und Mitarbeit stellten zufrieden .
    (4. Klasse Zwischenzeugnis fehlt in meinen Unterlagen)


    4. Klasse Jahreszeugnis
    Die zurückhaltende, sensible Schülerin bemüht sich, arbeitet zuverlässig und gewissenhaft, sollte in der mündlichen Mitarbeit aber noch mehr Selbstvertrauen zeigen. Ihr Benehmen ist tadellos.


    (5. Klasse Zwischenzeugnis fehlt in meinen Unterlagen)


    5. Klasse Jahreszeugnis
    Die sehr in sich gekehrte Schülerin wirkte oft verträumt. Schriftliches führte sie gewissenhaft und selbständig aus. Ihr Betragen war sehr gut.


    6. Klasse Zwischenzeugnis
    Doris zeigt sich ruhig und zurückhaltend. Sie arbeitet nur wenig mit. Ihre schriftlichen Arbeiten erledigt sie teilweise zu flüchtig.


    6. Klasse Jahreszeugnis
    Doris ist eine ruhige, recht schüchterne Schülerin, die häufig vor sich hin träumt und dadurch vom Unterricht wenig profitiert. Sie muß lernen, beständiger und konzentrierter zu arbeiten. Ihre schriftlichen Aufgaben erledigt sie oft nur flüchtig.


    7. Klasse Zwischenzeugnis
    Die Schülerin schreibt und lernt ihre Aufgaben gut. Im Unterricht erscheint sie meint passiv, zuweilen abgelenkt. Ihr Betragen ist stets tadellos.


    7. Klasse Jahreszeugnis
    Die Schülerin besitzt gute Fähigkeiten. Sie setzt diese aber nicht ein, sondern übt im Unterricht meistens bequeme Zurückhaltung und verziert stattdessen ihre Hefte. Ihr Betragen ist sehr freundlich und höflich.


    7. Klasse Übertrittszeugnis: (nicht geschafft)
    Die Schülerin ist vom Wesen her ruhig, fast etwas schüchtern. Sie beteiligt sich am Unterricht nur sehr wenig, obwohl sie positive Beiträge bringen könnte. Gerne beschäftigt sie sich mit andern Dingen oder ist träumerisch abwesend.
    Ihre schriftlichen Aufgaben erledigt sie zuverlässig und ordentlich. In der Gemeinschaft tritt sie nicht hervor. Sie ist höflich und hilfsbereit.


    (ab der 8. Klasse, als der Stoff interessanter wurde, wurden auch die Bemerkungen nur noch positiv, also kann ich dies weglassen. )
    Geändert von Chaoskönigin ( 7.01.2014 um 17:47 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    Hey Chaoskönigin,

    war bei mir genauso und meine Schrift war super schrecklich, meine Mum hat sogar die Hausaufgaben gemacht und meine Aufsätze in Schönschrift geschrieben. Der
    Lehrer hat es nicht gepeilt. Tja manche Lehrer wollen betrogen werden.

    Zur Zeit sagen alle Ärzte und Hausärztin dauernd, das wurde aber spät erkannt auch die Arzthelferinnen, ich kann diesen Satz nicht mehr hören.

    sie denken ich lüge, weder in den 70 ern noch in den 80ern (späte 80er) war ADHS bekannt ,das war eine Neue"" Strörung HKS war bekannt.

    Bei uns in den Schulen gab es Legasthenieförderungen, in den Dorfschulen nicht mal das, das kam erst mitte der 80er Jahre stärker.

    Ich galt als Opfer des ganzheitlichen Deutsch Unterrichts und war Mengenlehre geschädigt, so nannte man das. eventl eine kl. Legasthenie oder doch nen Intelligenzmangel....
    Schüler die mich auslachten, waren "Schuld" an meiner Schulneurose........Michel von Lönnebergersyndrom Opfer schwarzer Pädagogik und Opfer einer noch zu repressiven Erziehung, wer Laissez -faire und Anti- autoritär erzogen war, der war gesund ....gelle ist natürlich überholt...(lach)

    Und meine emotionalen Entwicklungsstörungen......
    Verträumte Schüler die zuuu viel Fantasie hatten, das war keine Krankheit.

    Aber was die Ärzte und Lehrer von heute von mir wollen verstehe ich nicht. Was sie dauernd mit zuu spät meinen????

    Sei gewarnt es kommt ganz dicke auf Dich zu sobald Du ADS in den Mund nimmst.

    LG Timo

    Setze noch einen Drauf meine Klassenlehrerin meinte in der Grundschule es sei etwas in meinem Hinterkopf nicht in Ordnung....also müsste ich nicht zum Psychologen sondern zum Tiefenpsychologen....

    Ich kam dann zu einem Nazi lehrer, der hat mich dann gerettet"" er war auf Adolf ******s Schulen gewesen, wurde aber bekehrt von Christen
    Geändert von Timotheus ( 7.01.2014 um 19:34 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    Hab meine Zeugnisse vor kurzem erst meiner Psychologin gezeigt.
    Das war bei mir genau so. Stehen fast identische Sätze.
    Ich bin sprachlos .....

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    Timotheus schreibt:

    Ich galt als Opfer des ganzheitlichen Deutsch Unterrichts und war Mengenlehre geschädigt, so nannte man das. eventl eine kl. Legasthenie oder doch nen Intelligenzmangel....
    Schüler die mich auslachten, waren "Schuld" an meiner Schulneurose
    genau wie bei mir, ich war auch ein Versuchskaninchen der Mengenlehre und die verschiedenen Formen, Farben usw verwirrten mich nur noch mehr. Dazu hatte ich Dyskalkulie... hat sich im Laufe des Lebens zwar gebessert, aber meine mittlerweile 76 Jahre alte Mum rechnet im Kopf schneller als ich
    Scheiß Plutimikation


    Das Schlimmste war eigentlich daß mich die wenigsten mochten und als doof bezeichneten... zumal ich eine meterlange Leitung hatte bis ich was kapiert hatte. Erzählte jemand einen Witz, lachte ich erst am anderen Tag....

    Beim Brennball konnte ich mir die Leute meiner eigenen Mannschaft nicht merken, so daß ich die aus der eigenen Mannschaft abwarf bzw dem Gegner den Ball zuwarf.. Logisch daß bei der Zusammenstellung der Mannschaften immer übrig blieb, und oftmals versteckte ich mich hinter dem Trennvorhang der Turnhalle...

    Traurig sowas.... ich hasste die Schule, die Lehrerin der 1 + 2 Klasse blamierte mich stets vor den anderen... als ich wiedermal nicht aufpasste, holte sie mich vor zu ihr an den Lehrertisch und fragte mich laut vor den anderen ob ich denn bestimmte Medikamente nehmen würde, die mich müde machten???
    Abgesehen von der Blamage vor den anderen.. (Ich würde heute frecher sein und antworten, nee... ihr Unterricht ist sowas von langweilig, da muss man ja aus dem Fenster schauen...)

    Ich bekam ja noch nicht mal mit, wenn der Unterricht von Rechnen auf Lesen wechselte... irgendwann wurde ich wieder aufgerufen, bis meine Banknachbarin mir ihr Lesebuch hinschob und mit dem Finger zeigte wo ich weiterlesen sollte!
    Geändert von Chaoskönigin ( 7.01.2014 um 23:42 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    @chaoskönigin,

    Hi chaoskönigin,

    heute sagen ich meinen Schülern - ich bin kein Lehrer- "rechnet es mit dem Taschenrechner aus" na klappt doch oder?

    Eintippen bekommen die meisten noch hin. Hihihihi.

    Es gibt auch Papierrechenmaschine die kann man sich aufmalen alles eine Erfindung von damals als ich nicht rechnen konnte. Ich habe mein eigenen Methoden im Bereich der Lerntherapie.....

    Krankheit macht erfinderisch .......

    Aber mal ne Frage wozu gibt es Taschenrechner Arithmie ist eine Langweilige Wissenschaft und die Groß und Kleinschreibung hätte man längst abschaffen können, kein Land auf dieser Erde hat Groß und Kleinschreibung und die meisten Sprachen schreiben so wie sie sprechen.

    LG Timo

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    Hi Timo,

    ich wollte ja eigentlich nur aus einem einzigen Grund in die Schule gehen, und zwar um endlich lesen und schreiben zu können. Als ich das konnte, (und das dauerte nicht lange) war die Schule für mich gelaufen... Diktate hatte ich die schlechteste Note die 3, meinstens nur Einser, selten Zweier...

    Mein Problem lag beim rechnen... (sag ich doch: Scheiß-Plutimikation) und diese Scheiß-Mengenlehre die mich anhand dieser Plättchen in verschiedenen Formen und Farben noch mehr verwirrten..

    Ich hab eigentlich nur schlechte Erinnerungen an die Schule.. ab der 8. Klasse Hauptschule und in der Neunten war ich richtig gut, keine Ahnung warum... sogar noch den Quali geschafft...

    Die nächste große Hürde war dann die Berufsschule, die ich total gehasst habe... ich hab Industriekaufmann gelernt... und BWL, Buchhaltung usw war für mich wie chinesische Dörfer... pfui Teufel...
    Trotzdem blieb ich bis letztes Jahr in diesem Beruf bis der große Crash kam... ich war einfach mit den Nerven runter, und die neue Chefin war auch so ein Ar.........

    Jetzt möchte ich was ganz anderes machen.. irgendwas mit besonderen Menschen.. die es in unserer Gesellschaft nicht leicht haben.. aber ab Februar zuerst mal ne Beratung bei der Jobagentur.

    lg
    Pippi Langstrumpf

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    Hi Chaoskönigin, Pippi....

    ja das kenne ich das Finanzamt hat mir voll den ärger gemacht ich war selbstständig und habe dann auch leider gedacht die Zahlen kolonnen in den Griff zu bekommen...und natürlich viel verrechn et, dazu eine schlampige Buchhaltung

    ADS und Buchhaltung das passt leider nicht wie auch ....es Sei denn man hat ne Zwangserkrankung entwickelt das kann dann helfen.

    Ich bin glücklich in meinem Beruf, wo ich menschen helfen kann. Und genauso bin wie sie, die auch Probleme haben.....
    Das schöne ist man kann ihnen Helfen, weil man ja selber betroffen ist/ war.

    Und ich werde nicht müde dabei.....und es ist vor allem Abwechslungsreich.....und der Tag wird nicht langweilig, aber diese Zahlenkolonnen und Schriftstücke zu bearbeiten nee. Da schlafe ich ein.

    Das Job- Center ja sei aber vorsichtig da war ich auch schon.....manche ob das ausser Pflegeberuf schulen die nichts um. Da müsstest Du schon klagen.

    Erzieher kann man so machen aber leider zahlen die das nicht. Du müsstest das über ALG II machen und bekommst Praktikum, das ganze geht
    Jahre in einer Schule.....die werden zukünftig gebraucht.

    Kitas werden nicht geschlossen ebenso Schulen da wir ja Europaweit Migranten aus Rumänien und allen EU Ländern bekommen.
    OGS geht auch ohne Erzieher zT........

    LG Timo

    - - - Aktualisiert - - -

    Hi Chaoskönigin, Pippi....

    ja das kenne ich das Finanzamt hat mir voll den ärger gemacht ich war selbstständig und habe dann auch leider gedacht die Zahlen kolonnen in den Griff zu bekommen...und natürlich viel verrechn et, dazu eine schlampige Buchhaltung

    ADS und Buchhaltung das passt leider nicht wie auch ....es Sei denn man hat ne Zwangserkrankung entwickelt das kann dann helfen.

    Ich bin glücklich in meinem Beruf, wo ich menschen helfen kann. Und genauso bin wie sie, die auch Probleme haben.....
    Das schöne ist man kann ihnen Helfen, weil man ja selber betroffen ist/ war.

    Und ich werde nicht müde dabei.....und es ist vor allem Abwechslungsreich.....und der Tag wird nicht langweilig, aber diese Zahlenkolonnen und Schriftstücke zu bearbeiten nee. Da schlafe ich ein.

    Das Job- Center ja sei aber vorsichtig da war ich auch schon.....manche ob das ausser Pflegeberuf schulen die nichts um. Da müsstest Du schon klagen.

    Erzieher kann man so machen aber leider zahlen die das nicht. Du müsstest das über ALG II machen und bekommst Praktikum, das ganze geht
    Jahre in einer Schule.....die werden zukünftig gebraucht.

    Kitas werden nicht geschlossen ebenso Schulen da wir ja Europaweit Migranten aus Rumänien und allen EU Ländern bekommen.
    OGS geht auch ohne Erzieher zT........

    LG Timo

    Meine wichtigsten Fähigkeiten lernte ich nicht auf einer Schule, sondern das kann ich so und indem ich viel rum gekommen bin. Sowohl in inneren Welten als auch in äusseren Welten

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    hi Timo,

    ich möchte irgendwas mit Behinderten machen... ich muss mich nur noch genauer informieren welche Berufe dies sind, oder was ich zusätzlich an Umschulung bekomme...
    Zuerst aber steht da noch die Diagnose im Raum, ich hoffe ich bekomme bald einen Termin..
    Den Termin macht mein Psychologe.

    lg
    Pippi alias Doris alias Chaoskönigin....

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    Auja da mach ich mal mit (auszugsweise)

    Hinweis: Früher eingeschult worden nach Eignungstest, d.h. immer der jüngste und kleinste gewesen

    1. Klasse

    "Der sehr selbstbewußte und aufgeweckte Schüler hat sich jetzt recht gut in die Klassengemeinschaft eingefügt. Am Unterrichtsgeschehen beteiligt er sich stets sehr eifrig und ausdauernd, sein unaufgefordertes Sprechen stört jedoch des öfteren den Unterrichtsablauf."


    2. Klasse

    "...ist ein gewitzter, lebhafter Schüler, der sein Temperament jedoch des öfteren sehr unbeherrscht und ohne Rücksicht auf seine Mitschüler auch während des Unterrichts auslebt. Im Unterricht arbeitet er sehr rege mit, seine Beiträge zeugen von Kreativität und Fähigkeit zu problemlösendem Denken. Er sollte es sich jedoch allmählich abgewöhnen, unaufgefordert seine Kommentare abzugeben. [...] Seine Leistungen sind insgesamt überdurchschnittlich gut."


    3. Klasse

    "...ist ein freundlicher, sich behauptender, hilfsbereiter und sehr strebsamer Schüler, der seine vielseitigen Interessen und Fähigkeiten durch aktive Mitarbeit beweist."

    4. Klasse

    "Der [...] überaus lebhafte Schüler [...]. Seine weiterführenden Denkanstöße bringt er spontan, ohne Rücksicht auf seine Mitschüler in den Unterricht ein"
    5. Klasse (Gymnasium)

    "...ist ein aufgeweckter, lebhafter Schüler. Allerdings hat er sein Temperament oft nicht unter Kontrolle. Er erzielte sehr erfreuliche Leistungen. Seine Mitarbeit war überdurchschnittlich"

    6. Klasse (Gymnasium) - bis dahin waren meine Noten im 1er und 2er Bereich!!

    "...ist ein aufgeweckter, lebhafter Schüler. Er arbeitete eifrig mit, war jedoch zum Teil vorlaut und unkonzentriert. Sein Verhalten war nicht immer tadellos."

    7. Klasse (Gymnasium) - ab hier geht es bergab. Noten sacken erstmals auf 3 ab

    - Ordnungsmaßnahme - Ausschluß vom Unterricht für 4 Tage (!!!)

    Zeugnis:
    - "...mangelt es noch an Selbstbeherrschung. Er versuchte häufig, die Aufmerksamkeit der Klasse auf sich zu lenken. In einem Fall gab sein Verhalten zu ernsten Beanstandungen anlaß."

    8. Klasse (Gymnasium) - zu den 3en gesellen sich erstmalig 4en

    "...Aktiv und ausdauernd beteiligte er sich am Unterrichtsgespräch. Gelegentlich fällt es ihm schwer, sich zu konzentrieren"

    9. Klasse (Gymnasium) - zu den 4en gesellen sich noch mehr 4en
    "...ist ein aufgeweckter, vielseitig interessierter Schüler. Beständigkeit und Sorgfalt seiner Arbeitsweise muß er noch verbessern."

    10. Klasse (Gymnasium) - Noten anhaltend schlecht.

    "..ist im Laufe des Jahres ruhiger und ernster geworden. Gelegentlich fällt es ihm schwer, sich zu konzentrieren"


    Danach gab es keine Bemerkungen mehr (wegen Oberstufe), die Noten blieben jedoch schlecht. Meine Hauptstärke lag immer im Fach Englisch wo ich ohne zu lernen immer mind. Note 2 schaffte.
    Das Abitur habe ich mit einem miesen Schnitt geschafft (war sicher auch Glück dabei weil die Themenauswahl genau auf das gepasst hatte wofür ich am besten gelernt habe. In der mündlichen Prüfung (Mathe - mein schlimmstes Fach!) haben mich die Lehrer glaub ich auch bestehen lassen weil ich ansonsten enorm fit war (z.B. in Informatik)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H

    Hi Drop,

    immerhin finde ich, daß sich deine Zeugnisse immer noch besser lesen lassen als meine.... ich bewundere jeden der es ins Gymnasium geschafft hat... Meine Noten waren eigentlich gar nicht so schlecht, Realschule wäre schon drin gewesen, aber ich hab es damals versemmelt daß ich für das Übergangszeugnis gelernt hätte...
    Spätestens wenn ich ins Gymnasium gekommen wäre, dann wäre ich bei Mathe ins rudern gekommen...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Damals schon absehbares ADS, nur wusste in dieser Zeit noch niemand von AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum