Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Kontaktunfähig oder blockiert im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 140

    AW: Kontaktunfähig oder blockiert

    Es gibt hier nur eine Altersangabe. Ich vermute euch alle
    unter 30?
    Als Alterchen kann ich zum Thema sagen: Verschieden.
    Als + / - zwanzig jähriger war ich extrem einsam.
    Ich erinnere mich an ein Gefühl des kompletten eingeschlossen seins.
    Es war schlimm. Und paradoxerweise, wenn sich dann jemand,
    eine jemandin, für mich interessierte, habe ich mich erschreckt kleingemacht
    und mich entzogen.
    Die Widersprüchlichkeit wird in einem der Beiträge oben genannt.

    Aber es blieb nicht immer so. Ich fand, v.a. nach dreissig langsam zu meinem Ich,
    grub meine Fähigkeiten aus, und wendete sie an.
    Die Ängste zogen langsam ab, ich wurde zunehmend Beziehungs fähig,
    lernte mit 32 die Frau kennen mit der ich heute verheiratet bin und zwei Kinder habe.

    Es gab meinerseits verschiedene Anläufe ein normales Mitglied der Gesellschaft zu werden.
    Vor allem wegen der Kinder. (Bei der Geburt unserer Ersten war ich 36)
    Schule, Elternabend, Konversation.
    Hat nicht geklappt. Was nicht weiter schlimm ist.

    Heute stehen mir einige wenige Menschen sehr nah.
    Intelligente, bewusste Leute,
    aber auch schwierige, die allgemein als gescheitert gelten. Ich sehe sie nicht so.

    Und ich habe meine Familie.
    Wie alle Familien: Himmel und Hölle. Zetern und Lachen hilft!

    Wählt euch eine Seelenheimat nach eurer eigentlichen Art - ihr werdet dort Menschen finden die euch verstehen,
    und die Ihr versteht.

    Eine Pflanzen liebende Person, die sich oft in botanischen Gärten aufhält, lernt zwangsläufig Botanikfans kennen.
    Simpel, nicht?
    Ich habe mich mal vor einer Kaffee Pflanze mit einer sehr schönen Dame über mein Lieblingsgetränk unterhalten.
    Da war ich aber schon verheiratet, und ich (brav!) liess den Widerspruch ungelöst ....

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Kontaktunfähig oder blockiert

    danke adenium für deinen beitrag,
    ja ich denke auch, dass man sich für andere menschen interessiert und kontaktpflege einfacher betreiben kann,
    wenn einfach die interessen füreinander stimmen.

    aber was partnerschaften angeht,
    ergibt + und + nicht -?
    fühlt man sich von anderen menschen, die andere hobbies, fähigkeiten nicht eher angezogen, als von eigenen?
    hmm

    ja ich glaube auch eher, dass man als hypo diese problematik mit der einsamkeit eher hat, als hyperaktive leute,
    die stundenlang reden können-ohne punkt und komma (jetzt nichts gegen hypers )

    aber paradoxerweise steht hier wieder das verlangen nach aufmerksamkeit, manchmal, nicht immer- egal wie
    zumindest ist das bei mir so

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Kontaktunfähig oder blockiert

    Ich gehöre eher zu den Kontaktscheuen. Freundschaften entwickeln sich bei mir nur über einen sehr langen Zeitraum (bin recht misstrauisch und autonomiebedürftig). Es geht dann meist auch von der anderen Seite aus, die den Kontakt zu mir sucht. Bin ich dann mit jemanden befreundet, bin ich auch sehr loyal. Es gibt dann zwar schon mal Phasen, in denen ich mich zurückziehe, wenn es mir zu eng ist, aber die halten nicht lang an und werden auch akzeptiert.

    Bekanntschaften habe ich mehrere durch die Hobbys, die ich betreibe. Da man bei diesen eher oberflächlich miteinander kommuniziert, kann ich damit gut umgehen und mich drauf einstellen.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Kontaktunfähig oder blockiert

    Hallo ihr lieben

    man ich bin berührt über eure Antworten und darüber das ihr mir oder uns gegenseitig so offen gegenüber seid. Vielen lieben dank dafür. Ich werd jetzt mal zu einigen Beiträgen oder Passagen antworten und auch so noch ein wenig dazu schreiben.


    orka28 schreibt:
    Ich bin eher zurück gezogen, bei Leuten die ich näher kenne kann ich auch ganz gesellig sein.
    Aber Freunde habe ich nicht. Hätte aber gern welche.
    Liegt aber mehr daran das ich eher zurückgezogen lebe und so nie so richtig jemanden kennen lerne.
    genauso geht es mir auch, ich bin ein kleiner Igel in meiner eigenen kleinen Welt. Ich hab zwei Freunde von der einen weiss ich eigentlich das sie mir nicht gut tut denn da ist einfach zu viel negatives Passiert und von der anderen naja die ist ne total liebe aber auch anstrengend und das zehrt so an meinen Nerven wenn ich sie trefffe. Doch habe ich beide zu lieb und zu gern um auf eine davovn zu verzichten.
    Es heisst ja "schlechte Behandlungen sind manchmal besser als gar keine" und das ist so, ich kann auf die eine nicht verzichten. Wahrscheinlich ist es meine persönliche Sucht hab mich schon von ihr rumschubsen lassen schlagen lassen und doch ist sie immer noch meine Beste, oder ich red mir das zumindest ein. Aber was soll ich amchen? ganz alleine da stehen? das kann ich auch nicht, das bringt mich um. Ok ich bin jetzt schon meist allein und zurückgezogen aber den Kontakt ganz abrechen? Ich weiss nicht ich glaub das könnt ich nicht. Egal ob nur über Handy schreiben hauptsache kontakt. Ich lass mich von ihr auch runtermachen lass mich als hässlich beschimpfen wenn wir mit anderen unterwegs sind und schlucke alles runter aber danach geht es mir mehr als dreckig.



    Es gibt hier nur eine Altersangabe. Ich vermute euch alle
    unter 30?
    Als Alterchen kann ich zum Thema sagen: Verschieden.
    Als + / - zwanzig jähriger war ich extrem einsam.
    Ich erinnere mich an ein Gefühl des kompletten eingeschlossen seins.
    Es war schlimm. Und paradoxerweise, wenn sich dann jemand,
    eine jemandin, für mich interessierte, habe ich mich erschreckt kleingemacht
    und mich entzogen.
    Die Widersprüchlichkeit wird in einem der Beiträge oben genannt.
    Ich bin mitte 30 und genauso wie dir damals geht es mir jetzt. Ich kann interesse von jemanden nicht ernst nehmen, denke immer das kann nicht sein das " er" sich für mich interessiert. Ich kann nicht das sien was er sucht oder glaubt zu sehen. Oder wenn es eine Jemanidin(gutes Wort) ist die einfach nur kontakt will, hab ich das Gefühl nicht in der Lage zu sein ihr gegenüber offen zu sein. Ich hab immer Angst meine beste (oben beschrieben) zu hintergehen oder i Stich zu lassen. Wie gesagt sie ist meine Sucht. Und ich weiss sie hat viele Freunde doch für mich zählt fataler Weise nur sie. Ich wiss nicht warum das so ist.
    Deshalb lass ich glaub ich mittlerweile auch keinen jemanden an mich ran, denn das hieße ja ich müsste zeit mit jemanden verbringen oder jemanden aufmerksamkeit und Gefühle entgegenbringen die ich ihr dann nicht geben kann. Ahh ich könnt schreiein wenn ich das hier lese was ich schreibe, Ich hab das noch nie jemanden erzählt keine Therapeuten niemanden.


    Wählt euch eine Seelenheimat nach eurer eigentlichen Art - ihr werdet dort Menschen finden die euch verstehen,
    und die Ihr versteht.

    Eine Pflanzen liebende Person, die sich oft in botanischen Gärten aufhält, lernt zwangsläufig Botanikfans kennen.
    Simpel, nicht?
    Ich habe mich mal vor einer Kaffee Pflanze mit einer sehr schönen Dame über mein Lieblingsgetränk unterhalten.
    Da war ich aber schon verheiratet, und ich (brav!) liess den Widerspruch ungelöst ....
    Du glaubst nicht wie gut das tut das zu lesen. Das ist so schön geschrieben, auch wenns sich vielleicht blöd anhört aber es berührt mich. Ich danke dir für die Worte

    Tja und nun die große Frage was mache ich um endlcih whahre Freunde zu finden? Ich möcht jemanden haben der mich so nimmt wie ich bin egal ob ich schön oder hässlich, dick oder dünn, selbstständig oder nicht, selbstbewusst oder nicht bin, Ich will geliebt und gemocht werden!!!!

    Verdamt ich bin ein PRACHTWEIB!!! wieso sieht das denn keiner und ich hab Charakter wieso erkennt den denn keiner? Ist es so schwer ADHS`ler zu mögen zu respektiere und am Leben zu beteiligen mit ihren Diagnosen die da noch dran hängen oder mit ihren Fehlern?

    Nein ich verstecke mich nicht hinter dem ADHS oder ruh mich darauf aus, aber irgendwie kommt es mir so vor, als ob ich ein "schwierige Persönlichkeit" auf der Stirn tragen würde und das geht mir so auf die "Nüsse" oh da könnt ich mich so aufregen halleluja. Da würd jeder andere rot bei werden. Und ich bin nicht einfach, ich bin kompliziert und manchmal auch ziemlich dreist und so aber ich bin einfach nur "gestört" (mir fiel kein anderer Ausdruck ein) Ich ticke einfach anders wie andere.

    So das wollt ich immer schon mal los werden:-)
    Geändert von rliecksche ( 2.01.2014 um 18:03 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07
  2. Suche ADS Arzt und/oder Klinik in München oder 150 km Radius
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 15:30
Thema: Kontaktunfähig oder blockiert im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum