Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Freundschaft und ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    hallo kimbini
    ich kann dir sehr nachfühlen.ich werde auch oft ausgenutzt und ich hab mich acu immer wie mehr zurückgezogen,was ich auch sehr schade finde.hass du dich schon mal gefragt,warum du derjenige bis,der den kontakt abbricht??
    meine therapeutin hat mir gesagt,ich soll mich mal fragen warum ich das mache!!
    ich hab noch keine richtige antwort gefunden!du?
    grüssli müsli

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    müsli schreibt:
    hallo kimbini
    ich kann dir sehr nachfühlen.ich werde auch oft ausgenutzt und ich hab mich acu immer wie mehr zurückgezogen,was ich auch sehr schade finde.hass du dich schon mal gefragt,warum du derjenige bis,der den kontakt abbricht??
    meine therapeutin hat mir gesagt,ich soll mich mal fragen warum ich das mache!!
    ich hab noch keine richtige antwort gefunden!du?
    grüssli müsli
    Ich glaube, das wurde ich auch schon gefragt und meine Spontanantwort war, daß ich es eben merkte, daß ich ausgenutzt wurde und einfach aus Unlust an diesem Zustand mit den betreffenden Personen nichts mehr zu tun haben wollte.

    Ich habe aber auch bei einer ähnlichen Frage geantwortet, daß ich keine Lust mehr darauf hatte, immer das Opfer zu sein.

    Tiefgehender waren aber meine Therapiesitzungen bisher noch nicht, das soll aber in den kommenden Tagen noch stattfinden, vielleicht kann ich Dir dann verraten, was die "richtige" Antwort auf die Frages des Warums ist.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    Ich habe eine vage Vorstellung davon, wie bei mir Freundschaft an Grenzen stößt: Je persönlicher ein Thema ist, desto mehr denke ich immer, dass es eigentlich belanglos ist. Warum soll es den anderen interessieren? Und dann wird diese Überlegung manchmal noch dadurch bekräftigt, dass ich - vielleicht mit Recht - den Eindruck habe, der andere sei nur neugierig. Und ich will ja schließlich keine Neugier befriedigen. So kommt ein 'persönliches' Gespräch selten zustande. Aber tiefere Freundschaft lebt eben von dem 'Persönlicheren'.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    Mir ist irgendwann aufgegangen, dass es sehr viel hilfreicher ist ADHS direkt offen auf den Tisch zu legen, statt es zu verschweigen, da der andere einen dann besser verstehen kann, aber richtige Freundschaft hab cih dennoch nie kennengelernt, da schließe ich mich denen an, die meinen, dass Freundschaft in frühster Kindheit entsteht, aber auch dann ist sie wacklig, da man sich schnell in andere Richtungen entwickeln kann...

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    Ich kenne das auch. Ich hab einen Gedanken im Kopf, der muss dann raus und ich "texte" ununterbrochen meinen Redeschwall raus..

    Dann unterbreche ich meinen Gegenüber, weil ich schon "weiß", was er sagen will.

    Ich hab 3 echte Freunde, die mich jahrelang kennen und auch immer wieder mal einfach weghören können, wenn ich pampig oder fies werde. Aber generell hab ich einen sehr kleinen Bekanntenkreis.

    Liebt wohl daran, dass mir die Motivation fehlt aus dem Haus zu gehen und mich um die Freundschaftspflege zu kümmern.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    Den Umgang mit Mitmenschen und Freunden kann man alles lernen hat nicht sehr viel mit AD(H)S direkt zu tun,hat ehr damit zutun das ihr nicht Alpha genug seit.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    Ich habe nur einen richtig guten Kumpel und sonst nur so larifari Bekanntschaften. Kontakte sind mir nicht so wichtig und häufig zu anstrengend. Mit anderen ADSlern geht gar nicht, vielleicht sind wir uns zu ähnlich.Und Normalos haben mit meinem Geträume nichts im Sinn.Ich bin ziemlich ruhig, nicht sehr gesprächig und meine Mitmenschen haben oft das Gefühl ich wäre durch sie gelangweilt.Hmmmmm

  8. #28
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    Ich habe auch nur wenige Freunde, dafür aber sehr gute, denen ich auch vertrauen kann. Ich schaffe es eigentlich, mich regelmäßig zu melden etc., aber was ich gar nicht leiden kann, wenn Telefonanrufe oder Mails von mir ewig lange unbeantwortet bleiben. Da hab ich gleich das Gefühl, ich sei dem anderen egal. Na ja, kommt natürlich auch auf die Definition von "ewig" an... [

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    Ich suche mir meine Freunde/mein Umfeld immer nach meinen eigenen Interessen aus. Nur so schaffe ich es am Ball zu bleiben.

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Freundschaft und ADHS / ADS

    ja, ist bei mir auch immer so gewesen.
    und mit denen ich mich angefreundet hab, das warn meist ähnliche leute wie ich. auch eher außenseiter, einzelgänger, die "komischen vöge",l in der pupertät und junges erwachsenenalter nur subkulturen, und hatten auch so ihre problemchen. da war es auch nicht außergewöhnlich, daß mal jemand wieder für ne weile in der psychatrie verschwunden ist. sei es wegen depressionen, suchtproblemen oder psychosen.

    richtig konstant waren die kontakte nie, entweder war ich irgendwann verkracht oder es hat sich halt auseinander gelaufen.

    ich hab mich oft einsam gefühlt. richtig schlimm war das dann während der pupertät, da hätte ich gerne ne richtige freundin gehabt die mit mir shoppen geht und quatsch macht und mir richtig nah steht.

    durch den ganzen pupertätsquark musste ich ziemlich alleine durch.
    je älter ich wurde, umso weniger hab ichs dann vermisst.
    mein umfeld wurde dann irgendwann relativ "normal" aber als freundeskreis oder freunde kann man das nicht bezeichnen.
    das meiste sind eher zweckbeziehungen.

    am kontakknüpfen mangelts bei mir nicht, ich kann sogar recht offen auf leute zugehn, falls ich interesse habe, wurde auch in der schule zB auch nicht groß gemobbt. aber ich konnte die kontakte dann nicht richtig ausbauen und halten.
    die leute haben mich entweder schnell gelangweilt oder genervt, oder ich wußte mit ihnen nix anzufangen. klingt furchtbar arrogant, ich weiß.

    und ich habs einfach nicht auf die reihe bekommen, nähe aufzubaun, konstant mich zu melden, war zu unzuverlässig und sprunghaft im kontakt, zu launisch. grad wenn zB drum ging, was zu unternehmen gemeinsam. obwohl mir die leute wichtig waren.

    das hat viele vor den kopf gestossen und verwirrt und verunsichert. tut mir auch irre leid, aber ich konnt das einfach nicht abstellen.

    es gab nur eine situation wo das ging: wenn ich verliebt war

    oh mein gott, ich muß jetzt klingen wie ein monster

    ja, das sind alles die baustellen wo ich gerne was tun würde.
    Geändert von nachteule (22.01.2010 um 02:36 Uhr)

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Freundschaft und ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum