Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Bildliche Vorstellungskraft im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 395

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    Hey

    Ich denke sooo viel in Bildern ich hab eigentlich immer irgendein Bild/FIlm im Kopf...

    Es kann durchaus lustig sein wenn man die Dinge vor Augen hat aber manchmal auch eine echte Qual, da ich dass nich abschalten kann, dh. Situationen werden werden auch manchmal mit schlimmen Bildern verknüpft und die dann aus dem Kopf zu kriegen ist fast unmöglich...

    Vieles kann man sich dadurch einfach leichter vorstellen...

    Gutes aber eben auch schlechtes...

    Lg Cat

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    Vakuum ich meine noch was anderes, aber ich danke dir trotzdem für deine Worte:

    Ich meine, dass ich immer bunte Bilder im Kopf hatte, eine unheimliche Phantasie, total starke auch empathische Emotionen,

    diese aber mit der Sprache nicht zum Ausdruck bringen konnte.

    Meine Therapeutin sagt oft:

    "Sie haben von vielem wirkiich überdurchschnittlich viel, darüber können sie wirklich froh sein und dann gibt es die Bereiche in denen sie in ihrer Entwicklung zu wenig mitbekommen haben. "
    Damit meint sie den Zuspruch und die Bestätigung die mir oft fehlten.
    Ich war nie sehr "taktisch" was das Anbringen von z.B. Bedürfnissen anbetrifft. Vielleicht wäre es in anderen Momenten ganz anders angekommen. Es überflutet mich halt.
    Und dann übersehe ich manche Dinge zum Teil.
    Gebe mir aber große Mühe. Früher war ich sicher gar nicht so bewusst.

  3. #13
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    Ich finde es Mühsam und ich bin etwas faul wenn ich bildhaft Gedachtes erklären sollte.
    Um eine Bildhaft gedachte Situation zu erklären, braucht es so viele Wörter und Sätze.
    Das dauert ewig.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    adrenalie schreibt:
    Hey Vakuum,

    habe mit großem Interesse deinen Beitrag gelesen und frage mich nun ob du das
    auch begründen kannst
    Hab das im Text makiert.

    :/
    Ich hatte als Kind große Probleme Geschichten zu schreiben oder Erlebnisse zu beschreiben. Ich gehe stark davon aus, dass dies auf ein dominantes nonverbales denken zurückzuführen ist und vor allem auf ein gestörtes arbeitsgedächtnis. Man fühlt sich quasi wie ein Ausländer dr die Sprache nicht beherrscht Weil das Vokabular nicht vorhanden ist, um die Bilder im Kopf zu beschreiben. Zudem bilden sich Verknüpfungen, die das vorherige Bild in Vergessenheit geraten lässt und die Sache sich auszudrücken noch schwieriger gestaltet. Es gibt auch einige Berichte im Internet über visuell begabte Kinder. Leider habe ich die Links nicht mehr. Ich für meinen Teil meine, dass solche Kinder eine zusätzliche Art von Unterricht brauchen. Sie müssen lernen wie ihr nonverbales denken in Sprache übersetzt werden kann. Damit wie ich erwähnt hatte, dieser Prozess automatisiert werden kann und sich der Welt mitteilen zu können. Was mir spontan einfällt wäre zum beispiel diesen Kindern stark frequente Unterrichtseinheiten zu bieten, bei der sie Bilder beschreiben müssen. Genau so wie das bei der erlernung von Schrift und Alphabet oder dem lesen ist.


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    Vielen Dank, dass ihr hier so offen euer bildliches Erleben beschreibt.

    Mir sind 2 Sachen eingefallen in dem Zusammenhang:

    Das 1. habe ich vergessen und schreibe es, wenn es mir wieder einfällt.

    Das andere ist:
    Ich speichere Inhalte dann auch in meinen Bildern ab. Das führt aber dazu, dass ich sie für andere nicht gut ohne meine Bilder weiter geben kann. Vielleicht hat das sogar bei meiner Prüfungsangst mit eine Rolle gespielt. Ich traue mich nicht, Dinge konkret zu bennen, weil sie nur für mich dann konkret sind mit meinen Bildern eben. Und ich habe Angst, dass es falsch ist und ich es mir nicht richtig gemerkt habe oder die anderen meine Bilder nicht richtig verstehen. Das ist sicher nur eine Teilkomponente meiner Prüfungsangst aber ich könnte mir vorstellen, dass sie dadurch verstärkt wurde.

    Mein Freund sagt immer wieder zu mir, dass ich Dinge doch mal beim richtigen Namen nennen soll und so, wie sie tatsächlich heißen oder einfach bei den richtigen Fakten bleiben. Aber da ist eben mein Problem, dass ich die Informationen in für mich speicherbares Bildformat abgelegt habe und dann eben nicht die ursprünglichen Formulierungen wieder zusammen bringe.

    Das mit dem 3x lachen, wenn's keiner kappiert und ich etwas immer noch bildlich vor Augen habe und mich innerlich wegschmeiße vor lachen, kenne ich zu gut.

  6. #16
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    Swidi schreibt:
    ...
    Das 1. habe ich vergessen und schreibe es, wenn es mir wieder einfällt.

    Das andere ist:
    Ich speichere Inhalte dann auch in meinen Bildern ab. Das führt aber dazu, dass ich sie für andere nicht gut ohne meine Bilder weiter geben kann. Vielleicht hat das sogar bei meiner Prüfungsangst mit eine Rolle gespielt. Ich traue mich nicht, Dinge konkret zu bennen, weil sie nur für mich dann konkret sind mit meinen Bildern eben. Und ich habe Angst, dass es falsch ist und ich es mir nicht richtig gemerkt habe oder die anderen meine Bilder nicht richtig verstehen. Das ist sicher nur eine Teilkomponente meiner Prüfungsangst aber ich könnte mir vorstellen, dass sie dadurch verstärkt wurde.

    Mein Freund sagt immer wieder zu mir, dass ich Dinge doch mal beim richtigen Namen nennen soll und so, wie sie tatsächlich heißen oder einfach bei den richtigen Fakten bleiben. Aber da ist eben mein Problem, dass ich die Informationen in für mich speicherbares Bildformat abgelegt habe und dann eben nicht die ursprünglichen Formulierungen wieder zusammen bringe.
    ...

    Das ist ja interessant.
    Ich mich wiedererkenn.
    Wie löst du das mit der Prüfungsangst und dem abspeichern?

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    Eti schreibt:
    Das ist ja interessant.
    Ich mich wiedererkenn.
    Wie löst du das mit der Prüfungsangst und dem abspeichern?
    Sehr gute Frage. Ich habe noch kein Patentrezept.

    Das mit der Prüfungsangst habe ich damit gelöst, dass ich vorerest mal erst keine Prüfungen mehr haben werde . Nein, mal im ernst: Wenn mein Gegenüber mir wohlwollend ist, dann geht es einigermaßen. Dann traue ich mich eher zu sprechen, wenn mir mein Gegenüber offensichtlich nichts Böses will.

    Was mir viel geholfen hat, war, wenn ich das Wissen laut jemandem erklärt habe. Ob der Wand oder jemandem, der es nicht versteht war primär egal. Hauptsache es wieder einmal von Bildern in allgemeingebräuchliche Worte zurückverwandeln. Dann ging es in der Prüfung auch leichter, weil ich es ja schon einmal geschafft habe und wusste, dass ich es kann.

    Im Berufsalltag und bei meinen Hobbys spielt das nicht so die Rolle. Da ist es eher hilfreich, wenn ich Laien mit vereinfachten Bildern Fakten erklären kann. Wenn allerdings jemand in einer "abfragenden Art" Fragen stellt, dann ist das auch heute noch schwierig.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    Beim nonverbalen denken kommt man oft zu Schlüssen, die für andere nicht nachvollziehbar sind. Es fällt dann sehr schwer zu erklären, wie man darauf gekommen, weil die teilschritte, wie man dazu gekommen ist, nicht mehr abrufbar sind, weil das arbeitsgedächtnis gestört ist ( zumindest bei vielen ADSlern). Das zum einen. Zum anderen Bedarf es bei dieser Denkweise manchmal auch keiner Argumentation, weil diese Denkweise es einfach nicht zulässt. Wenn das Gehirn dieses und jenes in der Vergangenheit verknüpft hat und daraus ein Schluss gefolgert hat, so ist nur noch dieser Schluss als Baustein vorhanden aber nicht mehr die Teile des ganzen denkprozesses. Zwei solcher Schlüsse Können dann verknüpft werden und führen dann zu einem Ergebnis, das für einen selbst logisch ist, aber für andere nicht.


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  9. #19
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    vakuum schreibt:
    Beim nonverbalen denken kommt man oft zu Schlüssen, die für andere nicht nachvollziehbar sind. Es fällt dann sehr schwer zu erklären, wie man darauf gekommen, weil die teilschritte, wie man dazu gekommen ist, nicht mehr abrufbar sind, weil das arbeitsgedächtnis gestört ist ( zumindest bei vielen ADSlern). Das zum einen. Zum anderen Bedarf es bei dieser Denkweise manchmal auch keiner Argumentation, weil diese Denkweise es einfach nicht zulässt. Wenn das Gehirn dieses und jenes in der Vergangenheit verknüpft hat und daraus ein Schluss gefolgert hat, so ist nur noch dieser Schluss als Baustein vorhanden aber nicht mehr die Teile des ganzen denkprozesses. Zwei solcher Schlüsse Können dann verknüpft werden und führen dann zu einem Ergebnis, das für einen selbst logisch ist, aber für andere nicht.


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Ich kenne es sehr gut, so wie alles was noch oben steht!

    Ich denke auch, wenn wir in Bildern denken, denken wir ehe vernetzt, als ganze grosse und nicht in Details und Schritt nach Schritt... Weil es eben ein andere Art von denken ist, habe ich auch oft Mühe mich klar auszudrücken. Lustig ist nun, dass andere ADSler sehr rasch verstehen was ich meine... Also, wir können was wir in Kopf haben wohl erklären, aber jemand der anders verdraht ist, versteht es nicht...
    Ich habe Mühe wenn man mich erklärt wie ich zu eine bestimmte Gedanken gekommen bin, ausser, ich sage die Wahrheit: Es ist nun spontan gekommen.

    Es passiert mich oft, bei eine Arbeit oder eine Projekt, dass ich irgendetwas frage der ehe am Ende kommt. Weil ich eben der Ziel sehe, der Endeergebnis und daraus finde ich der Weg (stinos geht es anders: Aus der Weg ergibt sich der Ziel) und dann kommt der Antwort: "Wir schauen es Schritt nach Schritt".

    Wenn es um Handwerkliches geht, brauche ich nicht lange eine detaillierte Anleitung, (damit bin ich überfordert) aber ehe eine Muster und daraus, finde ich schon wie machen, wenn ich die Grundtechnik kenne... Stinos sind am anfang etwa verwirrt und dann geht es schon...

    Sonst nütze ich viel meine bildhafte Vorstellungesvermögen im Alltag... In der Schule hatte ich genützt um zu lernen, jetzt merke ich dass wenn ich mich in Kopf eine To-do liste im Bilder einpräge, oder eine bestimmte Ablauf oder eine Einkaufliste (mit Vorstellung wo jede Sache zu finden ist, sogar die verschiedene Läden in der Gegend wie auf ein Plan), kann ich wohl gut planen und es mich noch merken... Aber da muss ich alles im Bilder übersetzen und nicht bei die Wörter bleiben die ich nicht behalten kann.

    Ich halte einfach diese Fähigkeit als Begabung und nützte sie gerne zu mein Vorteil überall wo es geht...

    Noch eine Tolle link dazu:

    Eigen-Sinn - Hochbegabung und ADS - Eine andere Sicht

    Es hat mich geholfen mich zu verstehen, Missverständnisse mit Stinos zu verstehen und besser mit ihnen zu kommunizieren.

    lg

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 1.910

    AW: Bildliche Vorstellungskraft

    vakuum schreibt:
    Beim nonverbalen denken kommt man oft zu Schlüssen, die für andere nicht nachvollziehbar sind. Es fällt dann sehr schwer zu erklären, wie man darauf gekommen, weil die teilschritte, wie man dazu gekommen ist, nicht mehr abrufbar sind, weil das arbeitsgedächtnis gestört ist ( zumindest bei vielen ADSlern). Das zum einen. Zum anderen Bedarf es bei dieser Denkweise manchmal auch keiner Argumentation, weil diese Denkweise es einfach nicht zulässt. Wenn das Gehirn dieses und jenes in der Vergangenheit verknüpft hat und daraus ein Schluss gefolgert hat, so ist nur noch dieser Schluss als Baustein vorhanden aber nicht mehr die Teile des ganzen denkprozesses. Zwei solcher Schlüsse Können dann verknüpft werden und führen dann zu einem Ergebnis, das für einen selbst logisch ist, aber für andere nicht.
    Ist irgendwie so, wie wenn man nur das Ergebnis einer Mathematik-Aufgabe hinschreibt - ohne den dazu führenden Rechenweg...

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Thema: Bildliche Vorstellungskraft im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum