Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    Blinzeln Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Hallo liebe ADHSler,

    ich arbeite grad an meiner Uni Abschlussarbeit und mich beschäftigt die Frage,

    warum ich so schlecht komplexe, wissenschaftliche Themen bearbeiten kann?

    Dauernd denke ich zu weit, was ich auch schon mit meinem Betreuer festgestellt habe.

    Ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Kreativität und abstrakte komplexe Analysen sind wiederum ein Kinderspiel.

    Kennt ihr das ?

    Auch auf der Arbeit wenn ich in Exceldokumenten arbeite werde ich fast verrückt.

    Es ist für mich verdammt schwer dem langweiligen nachzugehen ohne das wieder was anderes querschießt und ich aufhöre

    da weiter zu machen. Grundsätzlich dauert sowas ewig und kostet sehr viel kraft.

    Kennt ihr das und warum is das so?

    Habe übrigens auch daran denken müssen, dass meine sozialen Ängste auch damit zusammen hängen, dass ich immmer zu weit denke......

    Gerne auch biologische Ursachen.

    Vielen Dank

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    ola adrenalie,

    mir geht es ziemlich aehnlich, wissentschaftliches arbeiten geht eig. kaum

    zu den ursachen:

    biologisch fällt mir ein: Der spiegel bestimmter glückshormone im hirn ist bei uns generell niedriger bzw. sinkt sehr schnell ab, das führt dazu, dass
    wir den ansprechenden/interessanten teil einer arbeit gut erledigen können, wehe aber es wird langweilig oder eintönig dann geht der spiegel in den keller
    und wir haben wörtlich keine lust mehr.

    das könnte auch das zu weit denken erklären: die kleinen naheliegenden dinge sind einfach zu wenig interessant...

    so vielleicht fällt mir später noch mehr ein

    beste grüße

    disordian

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Unser Gehirn arbeitet einfach anders und kann nicht so dolle linear und vorausschauend planen und Infos verarbeiten. Möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, aber die meisten Probleme resultieren (u.A.) nach diversenStudien aus einer Disfunktion im Bereich des Fronthirns, wo kognititve und exekutive Funktionen sitzen (Kurzzeitgedächtnis,Zeitmanag ement, Analytisches Denken, Motivationssystem..).
    Die Angst die du ansprichst, liegt ziemliche warscheinlich auch an deinem ADS. Emotionen schlagen ungefiltert bei uns ein, da der "Emotionsfilter" nicht richtig (gar nicht) funktioniert.

    Google einfach mal ein wenig wenn dich die medizinischen Detail interessieren....

  4. #4
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Medikinet enthält bsp Serontinin, wo ja bei uns, Mangel herrscht. Mit viel Übung, Übung, Willenskraft und Medikinet, kriegt man es aber halbswegs hin.

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Hallo Tetrian,
    bin grad nach Hause gekommen, da muss ich noch mal ins Forum schauen und ich lese mit Erstaunen "Medikinet enthält bsp. Serotonin".

    Ich will jetzt nicht erst nachlesen über die Wirkungsweise von Methylphenidat, weil die, so weit ich weiß, gar nicht zweifelsfrei geklärt. Man
    vermutet, dass es die Dopamintransporter hindert, dass das Dopamin, das ausgeschieden wird, um einen Reiz weiterzuleiten, so schnell
    aus dem synaptischen Spalt abtransportiert wird. Es wird als "Dopaminwiederaufnahmehemm er" bezeichnet. Nicht zu verwechseln mit
    "Serotoninwiederaufnahmehemmer " "SSRI", einge bestimmte Art von Antidepressiva. aber eigentlich müsste ich den Beitrag des Themenstarters
    lesen und überhaupt müsste ich ein Protokoll korigieren, aber mein Medikinet hat aufgehört zu wirken, und deshalb flattere ich lieber durch das
    Forum.

    LG Gretchen

    P.S. @adrenalie
    Jetzt habe ich deinen Beitrag gelesen und bin erleichert, dass du nicht nach Angaben für deine Arbeit gefragt hast.

    Mir fällt gerade kein Buch ein, wo kurz und knackig das wie und warum erklärt wird, letztendlich vermutlich in allen Büchern von
    Medizinern. Wenn man hier im Forum Rat sucht, finde ich ist Fliegerlein einsame Spitze, aber er hat schon so oft lange Beiträge
    geschrieben.

    Gute Nacht, ich mache mich an das verdammte Protokoll.
    Geändert von Gretchen (18.12.2013 um 01:37 Uhr) Grund: P.S.

  6. #6
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Hallo Gretchen

    gut, ich korrigiere mich und erlaube mir zu zitieren"

    "Wie genau, ist nicht erforscht. Fest steht nur, dass Ritalin den Spiegel des Neurotransmitters Serotonin, einem Botenstoff, der Informationen zwischen Nervenzellen überträgt, im Gehirn erhöht".

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Lieber Tetrian,

    sag mir bitte noch, wo das zitiert wird.
    Eilt aber nicht, weil ich mir ohnehin eigentlich bis Sonntag Nacht Forumsverbot auferlegt habe.

    LG Gretchen

  8. #8
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Psychopharmaka und Drogen

    aber es gibt noch andere Seiten, die das behaupten, aber ich täte auch nicht darauf schwören, das das genau stimmt,was ich gesagt habe, das Medikinet den Serotinspiegel erhöht.
    Ja, muss ich mich auch nochmal einlesen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Tetrian schreibt:
    Hallo Gretchen

    gut, ich korrigiere mich und erlaube mir zu zitieren"

    "Wie genau, ist nicht erforscht. Fest steht nur, dass Ritalin den Spiegel des Neurotransmitters Serotonin, einem Botenstoff, der Informationen zwischen Nervenzellen überträgt, im Gehirn erhöht".

    Was noch nicht heißt, dass es Serotonin enthält. Das war es nämlich, was Gretchen aus Deinem ersten Post nochmal hinterfragt hat...

    Also geordnetes wissenschaftliches Arbeiten zielgerichteter Natur stand bei mir noch nicht auf dem Tagesplan, aber so wie ich mich durcheinander durch diverse Teilgebiete von VWL, BWL, Soziologie, Pädagogik durchgearbeitet habe, ist es sicher nicht im Sinne eines Studenten. Denn ich lese immer von den Sachen, die mich grundsätzlich interessieren das was am lautesten nach mir ruft. Was dazu führt, dass ich hier zuhause mittlerweile 40 To-Read-Bücher liegen habe, 5 davon angefangen, wovon ich wieder 4 noch aktiv lese. Das 5. ist grad nicht sooooooo wichtig für meinen "Wissensdurst".

    Für mich liegt das Problem einfach daran, dass alles gleichzeitig nach mir ruft und ich nicht weiß, welchem Ruf ich folgen soll. Kann die anderen Rufe nicht ausfiltern. Also: Antwort m.E. wieder mal die vielbesungene Reizfilterschwäche. Und außerdem muss eine Lektüre schon wirklich wirklich spannend, packend, gut sein, damit ich nicht nach 2 Sätzen schon drüber nachdenke, was ich denn Übermorgen kochen möchte, oder ob meine Tochter noch saubere Socken im Schrank hat....

    Und jetzt weiß ich wiedermal gar nicht so genau worauf ich hinaus wollte. Mannometer.

  10. #10
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen?

    Bitte nur wirkliche Experten zu Rate ziehen, versuche sie demnächst mal zusammen zu kriegen,

    Am Anfang natürlich Dr. Johanna Krause und Prof. Dr. Henning Krause .........

    (bin in Eile!)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Soll ich den Chef informieren, warum es immer auf der Arbeit schlecht lief?
    Von Xemi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 7.03.2013, 16:19
  2. Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?
    Von l1nch3n im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 8.02.2013, 21:58
  3. Immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit
    Von SHenry im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 12:33
  4. warum können wir uns schlecht anpassen und denken quer???
    Von sille im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 6.09.2011, 20:56

Stichworte

Thema: Warum können wir so schlecht filtern und komplexer Arbeit nachgehen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum