Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 33 von 33

Diskutiere im Thema Heilkräuter und Tee bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Heilkräuter und Tee bei ADHS / ADS

    nun hauchi kräuti..........." du pingpong!"

    (......da sprechen wir noch drüber ------magikyr----- ....!)
    .
    .
    .

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Heilkräuter und Tee bei ADHS / ADS

    Hallo,

    die Dosierung ist sicherlich wichtig, ähnlich wie die Mischung oder Sortenreinheit.

    Freies Herumexperimentieren dürfte deshalb auch in diesem Bereich nur bedingt angebracht sein, wenn der Tee vor allem nutzen und nicht etwa schaden soll.

    Besonders bei bestimmten Bestandteilen und deren Kombination mit anderen Dingen, wie bereits in vorherigen Beiträgen ausgeführt.



    Was m.E. auch sehr wichtig sein dürfte, ist die Bereitschaft, sich tatsächlich darauf einzulassen. Ohne diese Bereitschaft dürften m.E. ähnlich wie in der Schulmedizin, positive Effekte weitgehend blockiert bleiben.

    Der "Geist", bewusst eingesetzt, kann m.E. krank aber auch gesund machen.



    Als Jugendlicher brauchte ich eine halbe Stunde "Selbsthypnose" um kreidebleich zu erbrechen und mit Fieber zum Arzt gebracht zu werden. Eine Krankschreibung war dann sicher (2x gemacht). Die Schwierigkeit lag eher in der längeren Aufrechterhaltung dieses Zustandes als in der Herbeiführung. Kaum raus aus der Arztpraxis war ich wieder "fit wie ein Turnschuh".

    Ein Verwandter von mir sieht regelmäßig "Ärztesendungen" (nicht "Schwarzwaldklinik" und so, sondern, wo Krankheiten erklärt werden).. Nicht selten "erkrankt" er unmittelbar danach an genau den Symptomen dieser Krankheiten. 2x musste er deshalb schon auf die Intensivstation.

    Umgekehrt habe ich es auch schon einmal am eigenen Leib erlebt, wie Schüttelfrost, Unwohlsein und erhöhte Temperatur durch Handauflegen bei mir innerhalb einer halben Stunde vollständig verschwanden. Ich hatte dies bis dahin eigentlich nicht wirklich für möglich gehalten und mich mehr aus Neugier und weil es mir schon den ganzen Tag nicht gut ging darauf eingelassen.

    Wie stark der "Geist" etwas beeinflussen kann, merke ich auch beim Zahnarzt. Sobald ich auf dem Stuhl sitze, läuft mein Kreislauf unter dem Hyperfocus "Gleich-muss-Schmerz-kommen" Amok. Da helfen auch Spritzen kaum oder gar nicht. Wenn ich jedoch in Hypnose gehe, können Zähne ohne Spritze gezogen werden und ich bin während dessen und danach relativ entspannt.

    Aus diesen Beispielen rührt bei mir die Überzeugung, dass neben der tatsächlichen Wirkung des Tees bzw. seiner Bestandteile, auch das Bewusstsein benötigt wird, damit er seine Wirkung wirklich voll entfalten kann.


    Wie seht ihr das?

    Lieber Gruß
    andreas

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.252

    AW: Heilkräuter und Tee bei ADHS / ADS

    adehs schreibt:
    Ich habe da noch ein Kraut, daß eine Linderrung verspricht. Es ist allerdings auch Verschreibungspflichtig, wie die Pflanzen der Ephedrae Gattung ( Mormonentee ).
    Es ist der Kathstrauch, aus der Familie der Spindelbaumgewächse ( Celastraceae ).
    Oh, Ephedra selbst hilft nicht so gut? Hat da jemand Erfahrung? Früher war der Tee ja frei verkäuflich in Apotheken, ich habe ihn ganz gerne getrunken. Wirkte anregend, anders als Koffein.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Stichworte

Thema: Heilkräuter und Tee bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum