Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 44

Diskutiere im Thema Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    Decke gleich weg??

    Wie brutal!!!

    Da hätte ich gleich schlechte Laune!!

    Ich lass mich immer eine halbe stunde frühe rwecken, damit ich den wecker alle 5 minuten noch mal nachwecken lassen kann.

    Irgendwann überwinde ich mich dann und steh auf.

    Ich brauch auch minimum 8 stunden schlaf!

    Ich dusche nur und geh los, kein frühstück, nix.

    aufm weg zur arbeit nehm ich dann die medis, so dass sie wirken, wenn ich dort bin.

    wenn die wirken bin ich nicht mehr müde.

    am wochenende ist es schwerer und meistens bin ich sofort wieder müde wenn ich zur ruhe komme.

    Meine Freundin meint sie kennt mich gar ned richtig wach *gg*

    Dabei geh ich auch immer zur gleichen zeit ins bett so um mitternacht und steh gegen halb neun auf.

    Aber wehe ich muss mal ne stundefrüher zur arbeit, das macht mich dann richtig fertig!

    war schon in der schule so.
    da bin ich 15 min bevor ich los musste auf gestanden und war immer zu spät und vor der dritten stunde nie aufnahmefähig.
    hab nur gegen die müdigkeit gekämpft.
    und am nachmittag dann geschlafen und am wochenende bis zum mittag.

    ist wie ich gehört habe ein problem der aktivierung, dass viele adsler haben.

    justus

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    Wenn man daran den ADSler erkennt, dann spare ich mir die Diagnostik

    Ich habe eine absolute Aufwachstörung...ich träume morgens auch immer total intensiv und kann mich davon kaum losreißen...als ich noch in die Schule ging, habe ich meinen Vater zur Verzweiflung getrieben, weil ich im Schlaf mit ihm reden konnte ohne dabei aufzuwachen...er wusste nie ob der Weckversuch erfolgreich war, bevor meine Füße tatsächlich den Boden berührten....
    Abends kann ich allerdings kaum abschalten- da nach Ende meines meist ausgeprägten Nachmittagstiefes, erst so richtig fit werde.

    Außerdem könnte ich bestimmt 20 Stunden am Stück schlafen, wenn meine Kinder mich nur ließen...

    Ich bin auch schlecht an den 24 Stunden Rhythmus angepasst....ich habe mir schon oft gedacht mit einem 36 Stunden Tag wäre ich voll fit...

    LG Alice

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    war schon in der schule so.
    da bin ich 15 min bevor ich los musste auf gestanden und war immer zu spät und vor der dritten stunde nie aufnahmefähig.
    hab nur gegen die müdigkeit gekämpft.
    und am nachmittag dann geschlafen und am wochenende bis zum mittag.

    ist wie ich gehört habe ein problem der aktivierung, dass viele adsler haben.
    war bei mir haargenauso.

    und ohne meinen mittagsschlaf ging überhaupt nix.
    aufstehn morgens geht nur mit grösstem druck aufgrund von terminen, ansonsten fängt der tag bei mir um 12 an.

    die erste std nach dem aufstehn bin ich generell sowas von neben der mütze, wie betrunken zum teil und überhaupt nicht ansprechbar.

    dann werd ich langsam wach.
    abends hab ich dann gegenteiliges problem, ich fahr und dreh auf 180 hoch und komm nicht zur ruhe und somit nicht ins bett bzw zum schlafen. gelernt usw hab ich immer frühestens ab nachmittags, eher abends, und dann bis in tiefe nacht rein.
    war mir immer ein rätsel wie leute schon frühs morgens was in den kopf bekommen
    spielt auch hier keine rolle, um wieviel uhr ich in der früh aufgestanden bin.
    nimmst du die medis dann nüchtern und das klappt gut?
    Geändert von nachteule ( 7.02.2010 um 02:08 Uhr)

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    ist vielleicht kein gutes beispiel und man soll es auch überhaupt nicht so machen, aber ich nehm sie nüchtern und ohne alles.
    ich schluck die auf dem weg einfach nur runter.
    sind aber keine retard, weiß nicht ob das mit denen auch gehen würde.
    mit den normalen gehts gut, wenn man das kann.
    ohne essen geht definitiv.
    ich esse erst am abend gegen 22 uhr.
    das ist manchmal gewichtstechnisch kritisch, aber ich kann unter mediation nix essen und komm halt erst um halb zehn heim.

    mein arzt findet es nicht so schlimm und dem vertrau ich da.
    er sagt ich muss halt auf den bmi aufpassen.

    dafür futter ich am wochenende wie ein weltmeister.
    da nehm ich auch keine medis.

    musst es halt ausprobieren, ob dein magen das verträgt nüchtern medis zu nehmen.
    grundsätzlich ist vorher essen sicher gesünder.

    just

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    @ justus,

    ich krieg morgens auch keinen bissen runter. im falle einer mph einnahme werd ich die unweigerlich daher nüchtern nehmen müssen zum teil.
    nix essen unter mediaktion klingt auch nicht gut.

    vergisst du damit einfach das essen weil du keinen hunger hast oder kriegst du einfach nix runter?

    sorry daß ich da so blöd nachfrag, aber das sind so die nebenwirkungen von mph, vor denen ich etwas schiß hab.

    wäre für mich nicht gut, abzunehmen.

  6. #36
    Sunshine

    Gast

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    Hallo Justus und Hallo nachteule

    ich muss das Thema mal wieder ein wenig umlenken, denn ihr diskutiert gerade über die Einnahme und evtl. Nebenwirkungen von mph, wofür wir ja unseren Medikamenten Bereich haben

    Zu den Schlafstörungen habe ich mal eine Frage: geht es einigen von euch auch so, dass ihr das Gefühl habt, dass Schlafstörungen in dieser Jahreszeit irgendwie schlimmer sind, als in den Frühjahrs und Sommermonaten?

    Einige sagten zwar, das es schon immer so war, also auch in der Kindheit, aber ich frage mich gerade, ob das auch mit der Jahreszeit zusammenhängen könnte. Habt ihr da einen Unterschied festgestellt?


    Liebe Grüße
    Sunshine

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    @ sunshine

    sorry for offtopic

    zu dieser jahrezeit hab ich auf alle fälle mehr probleme rauszukommen und morgens in die gänge zu kommen.

    wer will schon raus in die kälte

    generell ist das problem aber ganzjährig präsent, leider. im sommer fällt es mir etwas leichter wach zu werden, ich hab generell mehr energie, aber ich kann nicht behaupten, daß ich da dann munter morgens aus der heia hüpfe

    ein graus bleibt das morgens aufstehn für mich immer

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    ich bin auch zu jeder jahreszeit morgens müde.
    aber im sommer wirds früher hell und es ist nicht so kalt wenn man aus dem bett krabbelt.
    außerdem hat man mehr lust nach draußen zu gehen an die sonne..
    also sommer ist schon besser, aber früh ist früh und da ist aufstehen nix!

  9. #39
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    Im Sommer ist es einfacher - wenn es draußen schon hell ist, da kann ich nur beipflichten!

    Dennoch fällt es mir nicht nur morgens mehr als schwer aus dem Bett zu kommen (die 3 Wecker hatte ich ja bereits geschildert...), es ist bei mir ebenfalls tageszeitunabhängig, wann ich geschlafen habe und aus dem Bett komme - BITTE NICHT ANSPRECHEN....

    Besonders übel fühle ich mich übrigens, wenn ich über Tag mal etwas geschlafen habe - dann werde ich den ganzen Tag nicht mehr richtig fit und mir geht´s echt mal irgendwie schlecht danach, so dringend ich das vielleicht auch nötig hatte...

    Kennt ihr das auf?

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS

    alsoo wir sollen hier ja nicht über medikamentenwirkung sprechen.

    aber seit ich die antideressiva nehme bin ich das erste mal am morgen zwar müde und mag ned aufstehen, aber wenn ich dann aufstehe werde ich auch wach!

    das war mir bisher völlig unbekannt!

    ich steh immer schon erst nach 8 auf, weil vorher geht gar ned und vor 10 bin ich kaum ansprechbar.
    und das auch nur, wenn ich die mph vorher nehme.

    jetzt kann ich um 7 aufstehen und bin vielleicht ne halbe stunde lang müde.
    und das ohne mph.

    irgendwas macht das adhsler gehirn da gewaltig falsch am morgen!

    ich hab schon immer gesagt das ist nicht normal dass ich immer so verpennt bin!

    und wie ich lese scheint das vielen von uns so zu gehen!

    justus

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum