Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Diskutiere im Thema Weihnachten und Familie: eine große Herausforderung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Weihnachten und Familie: eine große Herausforderung

    Hallo Schnupp,
    ja, so etwa werden wir es auch tun.

    Meine Mutter betrachte ich als Herausforderung. Vielleicht gebe ich auch einfach nicht auf, um von Ihr eines Tages doch noch ein Lob zu bekommen. (Damit habe ich jetzt wahrscheinlich einen neuen Thread geschaffen, falls es den noch nicht gibt: Mutter-Tochter-Konflikt...)

    Weihnachten ist einfach eine herrliche Zeit, Familienkonflikte und entsprechende Neurosen aufzufrischen. ;-)

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Weihnachten und Familie: eine große Herausforderung

    Weihnachten wird bei mir wohl so ausschaun das ich mich nach Enschede absetz weil ich keine lust auf die Familie hab. Bloß weil Weihnachten ist mag ich nicht so tun als würden sie mir was bedeuten oder mir wichtig sein, das fänd ich ziemlich heuchlerisch.
    Da mach ich mir lieber mit Freunden einen ungezwungenen, entspannten Abend.

    Gruß
    Engel

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Weihnachten und Familie: eine große Herausforderung

    Jaaa, das hat mich auch jahrelang motiviert.

    Seitdem ich mich davon verabschiedet habe gehts mir besser...

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Weihnachten und Familie: eine große Herausforderung

    Alle Jahre wieder ... bei uns war es früher leider so dass pünktlich zu Heiligabend irgendeine Kleinigkeit reichte und der Weihnachtsstress noch dazu "Frieden und Harmonie" unter allen Umständen wahren zu wollen gerade erst recht dazu führte dass es unschön endete. Da kamen plötzlich alle ungelöste und nicht ausgesprochene Probleme die unter dem Jahr entstanden und nicht richtig verarbeitet wurden irgendwie auf den Tisch. Seltsam ... aber wahr. Dazu noch jedesmal das Theater und Bestreben mit der Verwandtschaft, Familie und Liebsten es jedem recht machen zu wollen ohne dass irgend jemand sich zurück gesetzt fühle usw ...

    Das war und ist kein Weihnachten der Besinnlichkeit ... zumindest wir hatten es nicht hin bekommen.

    Eines Tages beschlossen meine Eltern mit uns folgendes: Am Heiligabend verbringt ein jeder von der Familie mit den Menschen mit denen er gerne verbringen möchte oder gerade nur mit dem aktuellen Freund/Freundin - ohne Angabe von Gründen und Zwänge.
    Die Zusammenkunft und das Feiern in Familie und Verwandtschaft wurde dann für immer auf den 1. oder 2. Weihnachtsfeiertag verlegt.

    Seitdem ist Ruhe, Harmonie und kein Stress bzw Zwang. Funktioniert seit 10 Jahren sehr gut!

    Gruß, Mionar

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Das Leben ist doch nur eine große Wanderung
    Von Tetrian im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.11.2013, 05:25
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 4.10.2011, 11:14
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 13:42

Stichworte

Thema: Weihnachten und Familie: eine große Herausforderung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum