Seite 5 von 11 Erste 12345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 101

Diskutiere im Thema Wie sieht es bei euch zu Hause aus? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    wie siehts bei mir zuhause aus?
    Derzeit wie bei Pippi Langstrumpf in der villa Kunterbunt....

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Chaos in der Wohnung? Joar...
    Mit meinem Mitbewohner liefere ich mir da regelmäßig kleine Kämpfe, denn ich mags eigentlich ordentlich. Ich finde bei manchen Sachen auch, dass man sie einfach sofort tun sollte und in die Routine einarbeiten sollte, damit manche Probleme nicht erst auftauchen...

    Wir haben zum Beispiel ein halbes Jahr gebraucht, bis er sich daran gewöhnt hat, die Kaffeekanne wieder zu verschließen, nachdem er sich einen Kaffee eingeschüttet hat. Lieber unordentliche Wohnung, als kalter Kaffee!

    In einem meiner Schränke im Wohnzimmer hatte ich zum Beispiel besondere Glasflaschen und Gläser gesammelt. Mein Mitbewohner hat festgestellt, dass man da noch locker stapelweise Zeitungen und Papier drauf tun kann. Die Türen sind stark genug, dass zu halten. Jedenfalls, bis ich unwissentlich mal eine aufmache....

    Auf der anderen Seite liegt auf einem unserer Sofas immer noch ein Haufen Anziehsachen von mir

    Wir versuchen es jetzt mit einer neuen Technik. Ich verkaufe alles, was wir nicht zwangsläufig brauchen und wir fangen einfach mal von vorne an. Im Badezimmer hab ich mittlerweile ein kleines Putzeimerchen offen stehen, dass man nur noch kurz hingreifen muss und dann mal schnell was wegputzen kann. Danach kann man das Zeug einfach wieder in den Eimer werfen. Im Bad funktioniert das super, ich denke ich werde das später in der ganzen Wohnung mit vielen Eimerchen testen.... aber erstmal zu Ende ausmisten ^^

    Eine nette Errungenschaft aus unseren Testphasen ist noch, dass wir die Klobürste immer mit etwas Reiniger überschütten. Seither putzt sich das Klo quasi von alleine. Finde ich super und vereinfacht mir wieder etwas den Alltag

  3. #43
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Bei mich sieht es weder total chaotisch aus, noch steril. Es liegen immer einiges herum, aber ich finde meine Sachen. Grosse Chaos ist es nicht.

    Ich räume immer wieder ein bisschen, aber selten grèndlich. Es gibt immer wieder Sachen die ich nicht weiss wo sie hingehören, andere Sachen die lange irgendwo herumliegen...

    Geputzt wird auch regelmässig. Es hat sich ehe ausgependelt. Wenn ich viel zu tun habe, kommt mehr Chaos, aber da es mich stört räume ich mal auf. Ich mache mich kein Kopf mehr dafür, es sieht zwar immer etwa chaotisch aus, aber nicht immer schlimmer und Zeit etwas zu suchen verbringe ich nicht so viel. Also, es ist in grüne Bereich.

    Vor die Diagnose hatte ich mit Putzen und Ordung etwa mehr Mühe gehabt, aber mit Kompensation, Plan und Medis geht es einfach besser. Es wird auch regelmässiger gemacht.

    lg

  4. #44
    Chaos13

    Gast

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Ups, wenn ich das so lese, habe ich wohl kein Ads.Spass beiseite, habe ein diagnostiziertes Ads. Ich bin nur mit meinem Papierkram sehr chaotisch, wegheften ist ein Problem. bin, was die Wohnung anbelangt sehr ordentlich, aber nicht zwanghaft. Es ist sauber, auch lege ich grossen Wert darauf ordentlich und sauber rumzulaufen, das habe ich auch erfolgreich an mein Kind weitergegeben. Mein Kind ist lediglich sehr unordentlich mit seinem Zimmer, wenn ich da nicht aufpassen wuerde, sehe das Zimmer schon aus wie eine Muellhalte.
    Dann bin ich wohl ein ordentlicher Adsler, grins
    Gruss Chaos13

  5. #45
    Stefanus

    Gast

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Vor der Medikation war mein Zimmer ein Chaos. Jetzt ist meine Wohnung im Studienort absolut sauber und aufgeräumt, mein Zimmer zu Hause allerdings eher chaotisch

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Ich habe es mittlerweile geschafft meine 2 Zimmer sehr ordentlich einzurichten und das auch beizubehalten. Folgende Tipps und Trick habe ich dazu angewandt:

    1. Ausmisten: Alles was man nicht definitiv in absehbarer Zeit braucht --> wegschmeissen oder spenden --> mehr platz für wichtige dinge und weniger "optischen Stress"

    2. Alle Dinge haben einen festen Platz, Schubladen sind teilweise beschriftet mit den Kategorien (z.B. Schreibzeugs, Papier, ect.). Alle Ordner habe ich neu sortiert und mit einem Ablage-System versehen.

    3. Papierkram in Ablagesystem "zwingen". d.h. es gibt kein Papier das ohne eine Funktion ist (was unwichtig ist fliegt direkt in den Papierkorb). Wichtiges kommt in den Eingangskorb und wird dann sobald bearbeitet in das Fach "Archiv " gelegt, welches ich dann 1 mal monatlich leere und den Inhalt in die entspr. ordner ablege. Dann habe ich noch ein Fach, für Dinge, wo ich auf Antorte warte (so habe ich einen physischen Reminder dass da noch etwas passieren muss) und eines wo ich Material aufbewahre, das ich innerhalb der nächsten 4-6 Wochen benötigen werde z.B. Eintrittskarten, Unterlagen die zu einem gewissen termin benötige ect.
    --> Jeder sollte sich ein individuelles System zurecht legen, das für einen selbst passt und logisch ist

    4. Aufräumen: Mein Motto: Jeden Tag max. 15 Minuten! D.h. alle widerholenden Arbeiten (Waschen, staubsaugen, Wischen ect.) habe ich in Häppchen aufgeteilt und erledige jedes davon in einem regelmäßigen Turnus (i.d. R. 2 Wöchentlich) .Kalendereinträge erinnern mich dann daran;-)

    5. Ordnung halten: Alles sofort wieder wegräumen, wenn nicht mehr benötigt; so kann sich auch kein Chaos aufbauen:-)

    Insgesamt fühle ich mich viel entspannter dadurch, weil ich weiß ich habe alles im Griff und es gibt keine mentale Verschmutzung durch herumliegendes Zeugs mehr :-)

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Wenn ich nicht täglich aufräume, versinke ich im Chaos. Ich lasse dann überall, wo ich gewerkelt habe, Monumente meiner Taten zurück. Und wenn man die nicht weg macht, ziehen sie magisch weitere Gegenstände an, bis man Probleme hat irgendwohin zu laufen.
    Dieses Durcheinander dann wegzumachen ist anstrengend und dauert lange.


    Mir hilft (wie vielen anderen vermutlich auch), eine Kombination aus:

    - alles sofort nach Benutzung aufräumen, Geschirr sofort nach dem Essen abwaschen usw.

    - Überflüssiges am Besten gleich ganz rauswerfen und regelmäßig (z.B. alle vier Wochen) ausmisten und lieber mehr als weniger weggeben, ganz besonders nachdem ich Geschenke bekommen habe

    - Post, Papierkram etc. sofort erledigen (Prinzip "Nur 1x anfassen" : sobald es in mein Haus kommt, wird es bearbeitet und dann abgeheftet oder entsorgt)

    - jeden Abend ein Rundgang, bei dem die restliche Unordnung beseitigt wird

    - feste Plätze für meine Sachen, weil ich sie sonst nur von A nach B schiebe, bis sie sich in einer Ecke einnisten

    - feste Termine für Putzen, Wäschewaschen usw., an die ich mich von meinem Handy erinnern lasse

    - das Wissen, dass ich definitiv Ordnung in meiner sichtbaren Umgebung brauche, um klarer denken zu können


    Das klappt aber auch nur, wenn ich keinen Stress habe, oder keine großen Projekte wie Sachen für Weihnachten basteln etc., oder wenn mein Freund mitmacht (hat zwar kein ADHS, aber lagert z.B. gerne alte Socken und Briefe auf seinem Schreibtisch ohne dass es ihn stört).

    Wenn ich mal wieder genug Chaos für einen Großputz angerichtet habe, hilft mir eigentlich nur mit einem Timer und einer To-Do-Liste zu arbeiten... ich erlaube mir immer wieder ein paar Minuten lang Sachen die Spaß machen und dazwischen wird aufgeräumt. So verzettele ich mich dann auch nicht so schlimm... und einen Punkt von der Liste streichen zu dürfen, ist für mich sehr motivierend.

  8. #48
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Dressiermaus du spircht mir aus der Seele

  9. #49
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Meine Wohnung sehr chaotisch, aber ich behaupte immer, das es es noch nicht unter Junggesellen-Niveau liegt


    Bei mir spiegelt die Wohnung sehr wohl mein Seelenleben wieder, negative Belastung verschlimmert sofort den Zustand, je ausgeglichener ich bin, umso besser gelingt es mir, alles in Ordnung zu halten.

    Die Ordnung hat sich schon deutlich verbessert über die 10 Jahre, wo ich hier wohne, aber sehen tut man das nicht... Das hört sich sicherlich erstmal widersprüchlich an. Damit meine ich, dass ich versuche mit unterschiedliche Techniken versuche, das Chaos geringer zu halten. Zwar sieht es immer wieder chaotisch aus, aber ich brauche immer weniger Zeit, das Chaos wieder zu beseitigen.

    Dazu gehören dann solche Maßnahmen wie Schränke optimaler einzuräumen, freie Flächen die ich zu müllen kann reduzieren, Papierkorb in jeden Zimmer,festen Platz für Sachen bestimmen und den Zimmerfreiflug wenigstens ordentlich in Stapel hinzulegen.

    Leider komme derzeit überhaupt nicht mit meine Ordnungsaltlasten voran z.B. Umzugskisten, die ich noch aussortierten müsste, da ich riesengroße Antriebsprobleme habe und es mir schon schwerfällt eine Tagesstrucktur einzuhalten. Dadurch sieht meine Wohnung immer noch chaotisch aus..

  10. #50
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.210

    AW: Wie sieht es bei euch zu Hause aus?

    Wie wunderbar, dass es dieses Forum gibt und man sich gegenseitig ermutigen kann.
    Mein ADHS-Gehirn erfreut es wunderbar, wenn ich aufräume, allerdings bitte nicht täglich.
    Es muss schon ein bisschen was rumliegen, sonst komme ich mir vor wie im Möbelhaus.

    Als ich heute vom Job heimgekommen bin, habe ich erfahren, dass ein geliebter Verwandter aus dem Ausland
    uns schon morgen besuchen wird, und nicht wie ursprünglich angekündigt, nach Neujahr.
    Ich schließe jetzt hier und lege noch eine kleine Aufräumschicht ein.

Seite 5 von 11 Erste 12345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ....wie sieht das bei euch aus
    Von Damon 1987 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 00:02
  2. Chaos auch zu Hause
    Von ChaosDani im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.03.2012, 13:43
  3. Wut (unter anderem) aufgrund von Nichtigkeiten, wie sieht's bei euch aus?
    Von FailingAngel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.03.2012, 20:20
  4. wie sieht es bei euch aus....?
    Von Je im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 20:09
Thema: Wie sieht es bei euch zu Hause aus? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum