Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Schwierigkeiten mit Zeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    Schwierigkeiten mit Zeit

    Hallo,

    ich möchte euch mal fragen wie ihr (mit ADHS und ohne ADHS) über Freunde und Mitmenschen denkt und mit ihnen umgeht die einfach notorisch so gut wie nie pünktlich sind ... da geht es nicht um 10 min sondern oft weit darüber hinaus. Wenn man dann noch die Gründe dafür hört ...

    Ich zeige nach aussen hin sehr viel Geduld und Nachsicht, aber innerlich fechte ich immer einen Kampf mit mir selbst aus : soll ich zulassen dass andere IHR Zeitproblem auch noch zu MEINEM Zeitproblem machen, soll ich gehörig meine Meinung dazu sagen, soll ich eine rote Karte zeigen dass dies so einfach nicht geht trotz Verständnis und Toleranz, dass ich es einfach respektlos finde - sprich mich verarscht fühle - quasi bestellt und erst später nach Lust und Laune abgeholt usw ... fördere ich ihr Zuspätkommen sogar noch indem ich hier Nachsicht übe ? Soll ich hier klare Grenzen setzen und wenn wie das vermitteln ?

    In guten Tagen habe ich meinen dicken Pelz an und dann denke ich nur : "naja ...", an schlechten Tagen aber könnte ich mich nur ärgern. Auch bin ich enttäuscht dass meine Gutmütigkeit ausgenutzt wird ...
    Da ich aber einfach nicht weiß wie ich reagieren soll geschweige denn überhaupt nicht daran glaube dass Bitten hier viel bringt und auch Freundschaften nicht gefährden will ... puhh ... letztenendes bleibt es so dass ich denoch beherrscht und ruhig wirke. Irgendwie bleibt mir ja auch nix anderes übrig weil ich an Erfolg einfach nicht so recht glaube. Manchmal schreibe ich auf SMS zurück: "ZMDS lässt grüßen" ... (Zeit-Management-Defizit-Syndrom).

    Es sind alles Freunde mit ADHS ... Ist das ADHS-typisch oder eine häufige Schwäche ? Denken diese auch mal an ihre Mitmenschen die teils geduldig warten ?

    Ich möchte gerne mal eure Meinung dazu wissen wie ihr das seht bzw damit umgeht oder woher das eigentlich kommt.

    Gruß, Mionar

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Hallo,

    ja ich glaube schon das zu spät kommen was ADHS typisches es. Zum einen haben ADHS ler einen schlechteres Zeitgefühl,erst recht dann wenn auch Depression mit im spiel ist. Ausserdem spielen das Verzetteln und die mangelnde Strukktur eine Rolle.Mir geht es oft so das es, wenn ich mich auf das pünktliche erscheinen konzentriere, auch klappt . Wenn es in meiner Aufmerksamkeit als sehr wichtig eingeordnet ist. Im normalen Leben werde ich aber oft abgelenkt, kurz bevor ich gehen müsste fällt mir noch irgend etwas anderes ein, besonders an extra chaotischen Tage da spring von einer Sache zur anderen. zum Glück ist das bei mir viel besser geworden seit ich von der Krankheit weiß und ihr begegne. Manchmal spielt auch mangelnder Antrieb eine Rolle. Oft tut es mir leid wenn ich zu spät komme. Also das gilt aber nur für mehr als fünf oder zehn Minuten, ausser es ist was wirklich wichtiges. Darunter ist es mir eher egal, soviel Freiheit nehme ich mir einfach. Ich selbst kann mit dem zu spät kommen anderer sehr schlecht umgehen, obwohl ich selbst ein Problem damit habe. Da muss ich mich sehr zusammen reissen und mir das vor Agen führen, was längst nicht immer gelingt.

    Gruß hyppie

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Deswegen habe ich ja auch oft Verständnis und sehe es (meistens) auch gelassen, aber wenn mehrere sich zu einem Treffen vereinbahren und bzw um 19 Uhr gemeinsam losfahren wollen um dann pünktlich zu einer Veranstaltung zu fahren und dann warten müssen weil jemand viel später kommt und dann dadurch alle in Zeitstress geraten dann ist das eben verständlicherweise weniger lustig. So wie es bei Co-Alkoholiker dürfte es sich ähnlich bei Co-ADHSler verhalten ... Grenzen müssen irgendwie schon sein trotz aller Verständnis.
    Ja, ich verstehe schon dass ADHS es einem schon nicht leicht macht (ich habe da ja auch einiges vorzuweisen - nur bei Termine nicht weil ich es schlichtweg als unhöflich finde).
    Unabhängig von ADHS glaube ich auch dass das Unterbewusstsein alles was man über längere Zeit macht fest als "Normal" abspeichert. Will man dann etwas anderes durch Willen tun dann fällt es einem dann schwer weil das Unterbewusstsein dann dagegen "steuert".
    Auch wenn vieles dem ADHS zuzuschreiben ist bzw seine Ursache hat finde ich es doch etwas zu einfach dies alles nur ADHS zuschreiben zu wollen. Schlechte Angewohnheiten sind oft auch angewohnt weil keine Grenzen da sind (waren) oder der Leidensdruck scheinbar nicht hoch genug ist um da zumindest durch Willen sich gewisse Angewohnheiten abzugewöhnen oder sprich "umzuerziehen".

    Mag sein dass ich mich mit dieser Aussage sicher nicht gerade beliebt mache aber ich glaube fest daran dass Grenzen und Unterwusstsein bzw die Macht der Gewohnheiten neben ADHS auch eine große Rolle spielen.

    Ich bin geduldig und warte wenn ich kann aber ich frage mich ob es auch klug ist hier keine Grenzen zu setzen.

    Gruß, Mionar



    - - - Aktualisiert - - -

    Korigiert weil doppelt gepostet

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Hallo!

    Ich bin so gut wie nie unpünktlich, falle da also wohl eher aus dem ADHS-Rahmen

    Du kannst den Leuten durchaus sagen, dass du es als stressig, unhöflich usw. erlebst, wenn sie unpünktlich sind, finde ich.
    Einigen ist das sicher nicht bewusst.
    Klar, manche können es einfach nicht können (pünktlich sein), aber es sind sicher viel mehr mit schlechten Angewohnheiten dabei, sooooviele Menschen können (meiner Meinung nach) nicht ADHS haben!

    Einige brauchen einfach ihren großen Auftritt...andere müssen zeigen, wie viel sie doch zu tun haben und wie wenig Zeit und ach der ganze Stress immer...
    Dass es auch eine Wertschätzung dem anderen gegenüber ist, pünktlich zu sein, sehen viele nicht.
    Wenn jemand ständig zu spät ist, kann ich bzw. das gemeinsame Vorhaben ja nicht besonders wichtig sein.

    Also, einfach mal drauf ansprechen, es kann ja sein, dass dem ein oder anderen dann erst bewusst wird, dass er das vielleicht ändern könnte/möchte.

    Den großen Auftritt gibt es übrigens auch für notorische Zuspätkommer wenn diese mal die ersten an verabredeten Treffpunkt sind! Da wird den ganzen Abend über nichts anderes mehr geredet als darüber, dass sie tatsächlich mal die ersten waren und sogar 10 Minuten vor der Zeit!! Auch in diesem Glanze kann man sich sonnen

  5. #5
    asdf23

    Gast

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Ich bin auch ein notorischer Zuspätkommer, wie man so sagt. Das hat aber weder etwas damit zu tun, dass ich Aufmerksamkeit suche, noch damit dass ich ein Treffen nicht wertschätze. Im Gegenteil, mir ist es sogar oft peinlich wenn ich zu spät bin. Das Problem ist, ich tappe immer wieder in die gleichen Fallen. Ich werde wahrscheinlcih auch zu meiner eigenen Hochzeit zu spät kommen (also liebe künftige Frau, du wirst mir in der Hinsicht in den Arsch treten müssen ).

    Die Ursache dafür, dass ich unpünktlich bin, habe ich selbst noch nicht ganz durchschaut. Meine Vermutung ist, dass es ein Zusammenspiel aus mehreren Komponenten ist:

    1. Mangelndes Zeitgefühl; insbesondere zu optimistische Einschäztung davon, welche Tätigkeit wie viel Zeit in beansprucht

    2. Falsche Fokusierung; ich kann mich schlecht von etwas lösen, was mich gerade interessiert - terminliche Verpflichtungen treten im entscheidenden Moment in den Hintergrund (man könnte es auch "Leben im Hier und Jetzt" nennen)

    3. Impulsivität; man verzettelt sich, weil einem plötzlich Dinge einfallen die man unbedingt noch erledigen muss, bzw. durch andere Reize ablenken lässt

    In dem Thread "Beichte am Sterbebett:..." wurde das Thema mal ausführlicher diskutiert.
    -----

    Btw.: Wir sind hier in Deutschland aber auch besonders empfindlich was Pünktlichkeit angeht. Ein etwas lockerer Umgang würde uns sicher manchmal gut tun.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Nicht ich habe ein Problem mit der Zeit - die Zeit hat ein Problem mit mir

    Ich habe eine eingebaute Unpünklichkeit. Ich habe versucht es zu ändern, und jetzt habe ich ein paar Tricks gefunden. Züge usw.. erreich ich immer pünktlich...eigenartig.

    Zu Terminen sind 5 Min wirklich eingebaut. 10 sehr gut möglich ..15 auch...

    Ich bin recht frei in meiner beruflichlichen Zeitgestaltung und zum Glück in der Position, das ich die Termine machen kann. Ich sage dann oft - "leider kann ich es noch nicht ganz einschätzen, ich bin ca. z.B. 10 Uhr da, es könnte auch etwas später werden) ". Ich versuche Wege zu finden, dass sowohl ich mit meiner Unpünktlichkeit klar komme und die anderen, die warten müssen.

    Es ist übrigens ganz egal WANN der Termin ist. Ich schaffe es immer etwas zu spät zu kommen. Ob morgens um 8 oder mittags um 3.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Junie schreibt:

    Ich habe eine eingebaute Unpünklichkeit. Ich habe versucht es zu ändern, und jetzt habe ich ein paar Tricks gefunden. Züge usw.. erreich ich immer pünktlich...eigenartig.

    Ich versuche Wege zu finden, dass sowohl ich mit meiner Unpünktlichkeit klar komme und die anderen, die warten müssen.


    .
    Klar, weil dieser sonst weg ist und nicht wartet ! Das ist nämlich die "Grenze". Sie ordnen sich Zuspätkommer nicht unter ... Es geht also doch ...

    Und wenn dieser doch weg sein sollte dann habe ich so die Vermutung dass dann das Warten auf den nächsten Zug für Zuspätkommer eine ganz schlimme Sache ist - ich glaube dass viele das Warten selbst nicht mögen ... oder ?

    Das letzte finde ich gut von dir dass du Wege suchst ... wenn das mal auch ein paar andere auch tun würden.
    Geändert von Mionar (17.11.2013 um 17:23 Uhr)

  8. #8
    asdf23

    Gast

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Mionar schreibt:
    Klar, weil dieser sonst weg ist und nicht wartet ! Das ist nämlich die "Grenze". Sie ordnen sich Zuspätkommer nicht unter ... Es geht also doch ...
    "Es geht also doch" - so einfach ist das nicht. Ich kann nicht für alle Menschen mit ADHS sprechen, aber ich habe in der Vergangenheit regelmäßig auch Züge und Busse verpasst. Dieses Problem kann ich aus den oben genannten Gründen auch nicht ohne Weiteres lösen, sondern ich muss mir Hilfsmittel bauen. Bei wirklich wichtigen Terminen ist mein Hilfsmittel mittlerweile ein heftige Anspannunge mit Schlaflosigkeit u.ä. geworden, die sich erst löst wenn ich pünktlich ankomme. Das ist aber dauerhaft kein adäquates Mittel, sondern der teure Preis für ein bisschen Selbstverständlichkeit.

    Mionar schreibt:
    Und wenn dieser doch weg sein sollte dann habe ich so die Vermutung dass dann das Warten auf den nächsten Zug für Zuspätkommer eine ganz schlimme Sache ist - ich glaube dass viele das Warten selbst nicht mögen ... oder ?
    Warten = Mist , stimmt!

    Mionar schreibt:
    Das letzte finde ich gut von dir dass du Wege suchst ... wenn das mal auch ein paar andere auch tun würden.
    Wie gesagt das ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Tatsächlich ist Pünktlichkeit vor jedem Termin ein neuer Kampf, weil man sich von im Augenblick interessanteren Dingen lösen, ausreichend Zeitgefühl mitbringen muss und keinen spontanen Impulsen folgen darf. Das sind nicht gerade meine Stärken

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Ich bin zwar meistens pünktlich wenn nichts unvorhergesehenes dazwischen kommt (wobei auch ich gerne ab und zu mal mir 5-10 min nach hinten Spielraum gebe) aber leicht fällt es mir auch nicht ganz so einfach. Das gebe ich gerne zu. Richtig haarig wirds wenn ich genau weiß dass ich 100% warten muss wie im Wartezimmer von Ärzten. Noch schlimmer wenn ich weiß dass es nur eine kurze Sache ist wie ne Impfspritze. (Dafür ne Std rein hocken ? - Shit!). Da winde ich mich richtig und meine sonst normale Geduld verdrückt sich. Dann gehts auch bei mir nur mit brutaler Willensanstrengung. Seitdem ich für solche Fälle immer ein Buch zum Lesen mitnehme fällts mirs leichter mich auf den Weg zu machen.

    Entgegen Ablenkung ist das aber bei mir eher Abneigung sinnlos Zeit verbraten zu müssen für ne Sache die ich nicht will aber muss. Hier ist die Sache klar ... In anderen Situationen frage ich mich jedoch stellenweise ob insgeheime Abneigung zu Ablenkung führt (und ich weiß nicht dass eine versteckte Abneigung dahinter steckt) oder es es wirklich nur Ablenkung ist oder reine bewusste Abneigung ...

    Vielleicht denke ich auch nur kompliziert .. Ich bin heute relativ pünktlich weil ich früher zu oft Konzequenzen tragen musste und in der Erziehung kaum ein rechts und kein Links gab.
    Keine Ahnung ob ich meinen Eltern heute dafür dankbar sein sollte (wahrscheinlich). Vielleicht wäre ich heute auch ein notorischer Zuspätkommer wenn die Erziehung nicht so streng gewesen wäre ... keine Ahnung ob dass auch mit ne Rolle spielt neben ADS.

  10. #10
    Darius

    Gast

    AW: Schwierigkeiten mit Zeit

    Da man das zuspät kommen eh meistens nicht verhindern kann, ausser mit der wunderbaren Präventivmethode des "notorischen zu früh da seins" (z.B. dann halt 30min oder 1h zu früh...), was ja ansich auch nicht wirklich Sinn macht, ist es sehr wichtig sich nicht deswegen verrückt zu machen.

    Ich stelle mir einfach immer die Frage: Was passiert wenn ich heute zu spät komme? Ist es lebensbedrohlich ?

    Wenn die Frage mit Nein beantwortet werden kann (zumal ich so oder so weiss, dass meine Freunde immer auf mich warten, der Coiffeur mir die Haare auch 10min später noch schneidet und der Arzt mich auch 7min zu spät noch empfängt) , sollte man in der Lage sein, die Sache gemütlicher angehen zu können. Es bringt nämlich nichts, wenn man zu spät kommt und dann auch noch dauern unter Vollstrom steht. Zu Spät kommt man so oder so meistens...

    In 85% der Fälle schaffe ich es mit dieser "Strategie", zwar zu spät zu kommen, aber immerhin dabei locker zu sein. Die anderen 15% komme ich viel zu früh, was ja auch niemals pünktlich ist. .

    Ausserdem und das klingt vielleicht ein wenig arrogant, wobei ich das nicht bin, sag ich mir immer, ich bin interessant genug, dass die Leute gerne auf mich warten. Ich höre dann eh meistens, hey, warum kommst du erst jetzt es war langweilig ohne dich. Dies zumindest im privaten Rahmen. Dort erlaube ich mir teilweise jedoch auch Verspätungen im Bereich von bis zu 2h.
    Geändert von Darius (19.11.2013 um 23:45 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schwierigkeiten bei der Diagnose?
    Von Avis im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 21:46
  2. Schwierigkeiten mit stationärem Aufenthalt
    Von Heike im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.04.2012, 01:01
  3. Idiotisch immer in Schwierigkeiten!
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 20:53

Stichworte

Thema: Schwierigkeiten mit Zeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum