Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema "Unter-Aktiviert".....? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    NorthLight

    Gast

    "Unter-Aktiviert".....?

    Hallo ihr!

    Wie der Titel schon mitteilt, bin ich mir nicht ganz sicher wie ich das Phänomen bezeichnen soll, was ich manchmal habe. Im Zusammenhang mit ADHS spricht man ja oft von Aktivierung oder Stimulierung, also hab ich das mal aufgegriffen, weils mir am passendsten erschien.
    Ich mache seit etwa zwei Jahren ziemlich regelmäßg Sport, so zwischen ein- und viermal die Woche, je nach Zeit und sonstigen Faktoren. So etwa eine Stunde jedesmal, mal mehr, mal etwas weniger. Sport besteht bei mir vor allem aus Joggen, da sind die Hürden für mich einfach am niedrigsten: man braucht ganz wenig dazu, kann direkt vor der Haustür loslegen, braucht keine Termine einhalten etc.

    Anfang des neuen Semesters gings mir nicht besonders, ich war ständig aggressiv und genervt und ziemlich überfordert vom Übergang Ferien/Vorlesungszeit. Studenten werden das kennen.... ^^ Jedenfalls bin ich da auch laufen gegangen, in dem Wissen, dass mir das normal gut hilft gegen solche Sachen. Doch ich war bisschen aus der Routine und bin darum erst mal nur ein paar Runden um den Sportplatz bei uns um die Ecke gelaufen.
    Tja und das hat mich dann in einen recht seltsamen Zustand gebracht, den ich da oben als "unter-aktiviert" bezeichnet habe. Das fühlt sich etwa so an, als hätte mein Körper zwar ein paar der Stoffe hergestellt, die man so zum Denken und Konzentrieren braucht - aber nicht genug. So irgendwie auf halber Strecke aufgehört, ganz seltsam.
    Dadurch war ich dann in einem Zustand, der so einer halben Dissoziation entspricht und außerdem immer noch genervt, aggressiv, wütend etc. -.-"
    Die paar Runde Laufen haben also quasi so ganz kurz geholfen und der Stoff war aber viel zu schnell wieder alle. So fühlt es sich an. Wirklich fieser Zustand, ich hätte da echt die Wände hochgehen können.

    Der einzige Zusammenhang, den ich bisher entdeckt habe, ist der mit dem Laufen. Seit ich wieder länger, weiter und häufiger laufe, ist der Zustand wie weggeblasen. Dass das früher schon so stattgefunden hat, konnte ich mit bisschen Überlegen dann auch rausfinden.

    Jetzt ist die Frage: gibts sowas wie unter-aktiviert überhaupt? Oder sind das dann depressive Episoden, die durch das Laufen weggehen? Keine Ahnung, aber für mich hat immer der Zustand meiner Motivation gegen Depressionen in jeder Form gesprochen. Wenn es das wäre, sollte es mir doch viel schwerer fallen rauszugehen und was zu tun, oder?

    Es ist auch mehr eine Neugier-Frage, weil die Lösung hab ich ja quasi schon für mich gefunden ^^ Ich hätte nur gern gewusst, ob es sowas überhaupt gibt oder ob ich da mit meiner Theorie völlig auf dem falschen Dampfer bin.

    Liebe Grüße,
    NorthLight

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: "Unter-Aktiviert".....?

    Hallo NorthLight,

    also ich studiere nicht, aber ich muss mich manchmal erst auf Trapp bringen,
    also renne ich morgens durch meine Wohnung, räume mal hier, mal da was auf,
    und ich merke wie es meinem Gehirn gut tut.

    Gerade habe ich einen Kuchen gebacken und Lasagne mit und ohne Fleisch zubereitet.
    Die Küche schaute aus wie ein Schlachtfeld, aber gerade dabei geht's mir gut. (Habe schon
    alles wieder in den Geschirrspüler gesteckt.)

    Wenn du Lust hast, google mal "low arousel / underarousel ADHD".

    Das ADHD-Gehirn braucht ein gewisses "Erregungsniveau", damit es gescheit arbeitet.
    Nicht von ungefähr das Zitat von Hermann Hesse "Man muss das Unmögliche versuchen,
    um das Mögliche zu erreichen."

    Weiter viel Spaß beim Laufen!

    LG Gretchen
    Geändert von Gretchen (12.11.2013 um 19:23 Uhr) Grund: zu früh abgesandt

  3. #3
    NorthLight

    Gast

    AW: "Unter-Aktiviert".....?

    Also SO hätte ich das Zitat nie interpretiert! Aber ist auf eine Art einleuchtend. *lach*

    Ich hab das tatsächlich mal gegoogelt, "level of arousal", bin mir aber nicht ganz sicher, ob es das beschreibt, was ich meine. Es könnte aber zumindest sehr gut sein, nur dass ich eben zuerst wütend und aggressiv werde und erst im Anschluss müde. Die Beiträge, die ich gefunden habe, beziehen sich auf das ständige Rumspielen mit Gegenständen oder das Zappelphilipp-Phänomen, was ja allseits bekannt ist.
    Aber wenn ich bedenke, dass meine Wut defintiv auch mit Genervtheit und absoluter Intoleranz gegenüber langweiligen Situationen zusammenhängt, dann passt es.

    Ist halt die Frage, ob es sowas wie "halb aktiviert" gibt. Oder ob das dann bei mir eigentlich eine "Nicht-Aktiviertheit" ist.

    Über was man so alles nachdenken kann...

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: "Unter-Aktiviert".....?

    Im Notfall Redbull und Attentin reinziehen, aber nur im Notfall. Danach haste erstmal nen Kater.

  5. #5
    NorthLight

    Gast

    AW: "Unter-Aktiviert".....?

    Ich nehme keine Medikamente, da ich keine offizielle Diagnose habe. Also das fällt schon mal weg ^^
    Außerdem trinke ich weder Kaffee, noch Energy Drinks noch Cola. Bzw letzteres nur mal ausnahmsweise, weil ich davon einen regelrechten Kater bekomme.

  6. #6
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: "Unter-Aktiviert".....?

    Wie willst du weiter vorgehen mit deinem Level of arousel?

    Schlecht wäre es, wenn du zu oft aggressiv und wütend wärst (das macht hässlich).

    Andererseits geht ja heute nichts ohne Diagnose nach Leitlinien. Aber die hat man dann
    lebenslänglich. Wichtig dabei ist, dass ausgeschlossen werden kann, dass man was anderes hat.
    (Ein Bekannter von mir gebärdete sich vor einiger Zeit plötzlich fast wie ein ADHS-ler, es stellte
    sich heraus, dass er einen gutartigen Tumor hatte und es wurde ihm geholfen.)

    Also, ich habe vor 20 Jahren mit Büchern angefangen, und die ersten beiden, die
    auf deutsch verfügbar waren, sind diese:

    Thom Hartmann, Eine andere Art die Welt zu sehen
    Hallowell/Ratey, Zwanghaft zerstreut

    Hast du auch schon welche gelesen?
    Oder willst du dich mal einer Fachperson in die Arme werfen?

    LG Gretchen

  7. #7
    NorthLight

    Gast

    AW: "Unter-Aktiviert".....?

    Hallo Gretchen!

    Also die Diagnostik ist bei mir nicht einfach, darüber hatte ich im Unterforum Diagnose auch schon einen Thread. Die Ambulanz hat ADHS dieses Jahr nach einer Testung bei mir ausgeschlossen, allerdings bin ich aus einigen Gründen (steht alles in dem Thread ^^) der Meinung, dass es eben doch eine ADHS bei mir ist. Ein bisschen die Frage nach dem Huhn und dem Ei bei mir.
    Ausschließen, dass es etwas körperliches ist, kann ich jedenfalls sicher.

    Das "Zwanghaft zerstreut" habe ich gelesen, da gibt es auf jeden Fall Stellen, in denen ich mich wiederfinde. Es ist nur bei mir nicht der Fall - was ja viele ADHSler berichten - dass es ihnen vorkommt, als hätte in dem Buch jemand ihre Lebensgeschichte aufgeschrieben.
    Worin ich mich sehr wiederfinde, sind teilweise Symptome, die weibliche Asperger-Betroffene berichten: Reizüberflutung, Aggressionen bei Geräuschen, Berührungsempfindlichkeit, dass man zum Beispiel Gerede im Hintergrund nicht ausblenden kann, Impulsivität, Rituale und der Wunsch nach Sicherheit usw. Aber ich bin nicht autistisch, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Solange das Laufen gegen die Aggressionen hilft, ist es in Ordnung für mich. Im Moment habe ich so viele Baustellen in meinem Leben und keine Lust auf weitere Therapie. Die hatte ich jetzt vier Jahre lang mit Unterbrechungen, das reicht.

    Was schön wäre, wäre bloß, dass Medikamente das Problem mit der Unter-Aktivierung leichter machen könnten. Dass ich besser lernen könnte, länger aufpassen und weniger Aggressionen deswegen hätte. Aber immerhin hilft Laufen ja, das ist besser als nichts.

Stichworte

Thema: "Unter-Aktiviert".....? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum