Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ADHS kombinationen, fragen! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    ADHS kombinationen, fragen!

    Hallo meine leiben chaoten, ich habe mal einige allgemeine fragen an euch!

    -kann man ADHS auch verwechseln, oder gleichzeitig zu andern krankheiten haben?
    -wenn ja, mit welchen krankheiten kann man es verwechseln?
    -kann man adhs zusammen mit posttraumatischer belastungsstörung haben, gibt es da verwechslungsgefahr,
    entwickelt sich unter umständen das eine aus dem andern?
    -gibt es ADHSler, die psychotisch sind, werden, oder ab und zu mal sind?

    lieben dank für eure antworten!

    eure zeta

  2. #2
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: ADHS kombinationen, fragen!

    zeta schreibt:
    -kann man ADHS auch verwechseln, oder gleichzeitig zu andern krankheiten haben?
    Das, das ist mit einer der Gründe, warum die Diagnostik so schwierig ist.
    Man spricht z.B. von Komorbiditäten, das bezeichnet Erkrankungen, die sich aufgrund anderer (Vor-)Erkrankungen entwickelt haben.
    Beispielsweise die Problematik der "anderen Wahrnehmung", wenn die meisten um mich herum anders wahrnehmen, als ich, fange ich irgendwann an, an meiner eigenen Wahrnehmung und damit an mir) zu zweifeln, mir selbst nicht mehr zu trauen,
    die Komorbidität zu der "Wahrnehmungsstörung" wäre in dem Fall ein vermindertes Selbstvertrauen.

    Komorbiditäten können da aber weitaus vielschichtiger sein....

    -wenn ja, mit welchen krankheiten kann man es verwechseln?
    Ich würde die Spannbreite der "Verwechslungsdiagnosen" von "schlecht erzogen" bis "zu 100% psychisch schwerbehindert" benennen.
    Es liegt wohl stark daran, welche individuelle Problematik und Ausprägung der Symptome vorliegt.
    Die Sozialisationsbedingungen spielen da m.E. auch eine große Rolle, insbesondere, was die Entwicklung von Komorbiditäten angeht.

    -kann man adhs zusammen mit posttraumatischer belastungsstörung haben, gibt es da verwechslungsgefahr,
    entwickelt sich unter umständen das eine aus dem andern?
    Begünstigt durch eine AD(H)S kann sich eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) entwickeln, aber auch da sind die Zusammenhänge so vielschichtig, dass man das hier nicht mal eben mit ein paar Sätzen beschreiben könnte.

    Da die AD(H)S eine genetisch vererbte, neurologische Stoffwechselstörung ist, kann sie sich nicht aufgrund einer PTBS entwickeln. Allerdings kann eine PTBS, bzw. ihre (individuellen) Folgen der Grund sein, sich (erstmals) mit sich selbst intensiv auseinanderzusetzen und zu reflektieren (weil man soweit am Boden ist, dass das der einzige Weg "nach oben" ist) und dabei auf die (schon immer vorhandene) AD(H)S stossen.


    -gibt es ADHSler, die psychotisch sind, werden, oder ab und zu mal sind?
    Sicher, da sind alle erdenklichen Kombinationen möglich.

    Um fundierte Antworten auf Deine Fragen zu finden, empfehle ich Dir, dich intensiv im Forum umzuschauen, und in den threads zu lesen
    (um gezielte Themen zu finden kannst Du die Suchfunktion "oben rechts" nutzen)
    Das bietet Dir ein umfassendes (in vielen threads auch wissenschaftlich fundiertes) Bild von der AD(H)S....

    Vielleicht helfen Dir meine kurzen Antworten, um das Ganze ein wenig zu "sortieren"...

    Erst viele Stimmen bringen ein halbwegs repräsentatives Meinungsbild....

    LG Chaostanja

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS kombinationen, fragen!

    Kurz noch zur Verwechslungsgefahr:

    ADHS bei Erwachsenen ist erst seit 2004 in Deutschland anerkannt, rum gesprochen hat es sich bis heute nicht zu allen Ärzten.

    Manche heute mit ADHS diagnostizierten hatten ein Vordiagnose mit Borderline-Persönlichkeitsstörung oder als Bipolar, eben weil ADHS noch nicht so lange bekannt ist. Bei manchen treten die Komorbiditäten wie zum Beispiel Depressionen oder Angsstörung so stark in den Vordergrund, dass sie zunächst das Hauptproblem völlig verdecken.

    Zur ADHS-Diagnostik gehört der Ausschluss anderer psychischer und körperlicher Erkrankungen. Dabei wird festgestellt, ob etwas anderes vorliegt oder eventuell zB eine Art Zwangsverhalten voliegt, nur um die ADHS zu kompensieren. Teilweise können Schilddrüsenerkrankiungen auch ADHS-Symptome auslösen. Aber es kann auch beides vorliegen, also ADHS und eine Schilddrüsenerkrankung...

    Eine PTBS kann die Folge der ADHS sein, kann aber auch durch andere traumatische Erfahrungen neben einer ADHS entstehen. Auch eine Psychose kann jeden erwischen, egal ob ADHS oder nicht ADHS vorhanden ist.

    Es ist also sehr kompliziert und darum ist eine standarisierte Diagnostik sehr wichtig.

    Wie Tanja schon schrieb, es gibt zu diesen Themen ziemlich viele Beiträge. Such und lies dich mal durch, und wenn du noch Fragen hast, immer man raus damit!

    LG Trine

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: ADHS kombinationen, fragen!

    zeta schreibt:
    Hallo meine leiben chaoten, ich habe mal einige allgemeine fragen an euch!

    -kann man ADHS auch verwechseln, oder gleichzeitig zu andern krankheiten haben?
    -wenn ja, mit welchen krankheiten kann man es verwechseln?
    -kann man adhs zusammen mit posttraumatischer belastungsstörung haben, gibt es da verwechslungsgefahr,
    entwickelt sich unter umständen das eine aus dem andern?
    -gibt es ADHSler, die psychotisch sind, werden, oder ab und zu mal sind?

    lieben dank für eure antworten!

    eure zeta
    Ja man kann ADHS sehr leicht verwechseln, mit anderen Stoffwechselkrankheiten.

    Zb Schildrüsenunterfunktion bzw Entzündung und Nebennierenrinden bzw Nebennierenmarkfunktionsstöru ngen.
    Aber es gibt noch einige andere Krankheiten (auch des Gehirns) welche die gleichen Symptome des ADHS haben.

    Eine umfangreiche Blutuntersuchung kann schon etwas mehr Klarheit bringen.

Ähnliche Themen

  1. ADHS-Diagnostik, Fragen
    Von Joe2301 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 14:25
  2. Beantragung einer Reha-Maßnahme: Fragen über Fragen...
    Von dirk im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 18:21
  3. Diagnose gestellt bekommen - Fragen über Fragen
    Von Sailor24 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.07.2012, 21:56
  4. ADHS Studie und Diagnostik -> Fragen
    Von Allanon im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 00:53
  5. Habe viele Fragen rund um ADHS
    Von Ronnie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 11:22
Thema: ADHS kombinationen, fragen! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum