Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 58

Diskutiere im Thema Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    sizifo

    Gast

    Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    Moinsen,

    ich hab zwar schon das eine oder andere Mal Hinweise gelesen, dass ich nicht alleine damit bin, aber ich würde gerne wissen, wie andere damit klarkommen - mit dem notorischen Zähne-Zusammenbeißen , das vermutlich viele ADHSler kennen. Ja, wir beißen uns halt so durch.

    Mir geht es so, dass ich mich immer wieder dabei ertappe, wie ich die Zähne zusammenbeiße, scheinbar mache ich das fast ständig - und oft, ohne es zu merken. Vor allem auch in der Nacht. Wenn ich morgens aufwache, fühlen meine Kiefer sich an wie ein Schraubstock. Ich habe auch eine Beißschiene, aber die verhilft mir nicht zur Entspannung, außer, dass die Zähne vielleicht etwas geschont werden. Meine Zahnärztin hat mir auch schon mal eine manuelle Kiefertherapie verschrieben, weil ich so von Verspannungskopfschmerzen geplagt bin, das war auch eine gute Sache, aber nur zeitlich befristet.

    Mal entspannt schlafen oder weniger verbissen durch die Gegend laufen wär toll - allerdings versuche ich seit meiner Diagnose ohne chemische Medikamente durchzukommen.

    Habt ihr Tipps? Wie sind Eure Erfahrungen?

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    Hallo,

    bitte alles tun, um dieses am meisten malträtierte Gelenk zu entlasten.

    Ich habe in meinem frühen Erwachsenen-Dasein mir mal einen Zahn entzwei gebissen.

    Du schreibst, du möchtest ohne chemische Medikamente durchkommen - das sind zwar
    paar Stiefel. Bei mir war es so, dass ich mit ca. 45 mit MPH angefangen habe.

    Kurz darauf lernte ich meinen wunderbaren Chor kennen und durch Singen und Stimmbildung
    hat sich der Zustand meines Kiefers deutlich entspannt. (Schon mehrmals am Tag Zungeblecken
    ist hilfreich!).

    Eine Stimmlehrerin hat sich mal meines Kiefers osteophatisch angenommen. Ich war mir nicht
    sicher, ob sie mich umbringen will. Später am Tag fuhr ein Schmerz durch mich durch, dass ich
    dachte, mein letztes Stündlein habe geschlagen. Danach fühlte ich mich wunderbar entspannt.

    Allerdings ist es wieder einmal an der Zeit, was zu tun.

    Vielleicht kann dir außer deiner Zahnärztin auch ein Physiotherapeut helfen.

    Alles Gute
    Gretchen
    Geändert von Gretchen (27.10.2013 um 12:38 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    hallo

    ich leide mit dir. Kenne diese Problematik nur zu gut. Ich merke dann erst wenn es schon weh tut dass ich die ganze Zeit anspanne. Ein wirkliches Patentrezept dagegen hab ich allerdings auch noch nicht gefunden. Ich versuche dann immer rauszufinden weswegen ich gerad eig so angespannt bin oder sein könnte. das sind auch Dinge die schon längere Zeit zurückliegen, an denen das Unterbewusstsein aber eben noch "knabbert".

    Ansonsten wenn man zu Hause ist: Entspannungsübungen: ich persönlich finde die progressive Muskelentspannung super (gerade auch für ADHSler weil man dabei eben nciht nur still rumliegt ). Falls es Feldenkraiskurse in deiner Nähe gibt versuch es mal damit (auch da wird mit Bewegung entspannt). Für unterwegs sind Achtsamkeitsübungen gut.

    Bei Achtsamkeitsübungen legst du den Fokus auf einen , höchstens 2 Sinne udn blendest die anderen aus. Auf diese konzentrierst du dich ohne die Situation zu bewerten. Beispiel:


    Trubel. Dir ist gerad alles zu viel. Setz dich hin , schließe die Augen und lausche den geräuschen in deiner Umgebung. Wenn es Vogelzwitschern und Blätterrauschen ist: gut! Wenn dann aber ein Motorrad an dir vorbei fährt - nimm es nur wahr. Ärgere dich nicht darüber. Bewerte es nicht. Sei einfach in dem Moment JETZT und nicht schon wieder 5 Schritte weiter.

    Dasselbe gilt eben auch fürs sehen, nimm alles um dich herum bewusst wahr udn beobachte ohne zu bewerten.

    Oder Fühlen ....oder oder oder

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    hallo

    ich leide mit dir. Kenne diese Problematik nur zu gut. Ich merke dann erst wenn es schon weh tut dass ich die ganze Zeit anspanne. Ein wirkliches Patentrezept dagegen hab ich allerdings auch noch nicht gefunden. Ich versuche dann immer rauszufinden weswegen ich gerad eig so angespannt bin oder sein könnte. das sind auch Dinge die schon längere Zeit zurückliegen, an denen das Unterbewusstsein aber eben noch "knabbert".

    Ansonsten wenn man zu Hause ist: Entspannungsübungen: ich persönlich finde die progressive Muskelentspannung super (gerade auch für ADHSler weil man dabei eben nciht nur still rumliegt ). Falls es Feldenkraiskurse in deiner Nähe gibt versuch es mal damit (auch da wird mit Bewegung entspannt). Für unterwegs sind Achtsamkeitsübungen gut.

    Bei Achtsamkeitsübungen legst du den Fokus auf einen , höchstens 2 Sinne udn blendest die anderen aus. Auf diese konzentrierst du dich ohne die Situation zu bewerten. Beispiel:


    Trubel. Dir ist gerad alles zu viel. Setz dich hin , schließe die Augen und lausche den geräuschen in deiner Umgebung. Wenn es Vogelzwitschern und Blätterrauschen ist: gut! Wenn dann aber ein Motorrad an dir vorbei fährt - nimm es nur wahr. Ärgere dich nicht darüber. Bewerte es nicht. Sei einfach in dem Moment JETZT und nicht schon wieder 5 Schritte weiter.

    Dasselbe gilt eben auch fürs sehen, nimm alles um dich herum bewusst wahr udn beobachte ohne zu bewerten.

    Oder Fühlen ....oder oder oder

    Achtsamkeit lernen

    Feldenkrais-Methode

    Progressive Muskelentspannung

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    ich bin dankbar dass ich die Schiene habe, so malträtiert, wie die aussieht ....meine ZÄ sagt, dass da richtig viel los ist, und meine Zähne sonst total kaputt wären....

    ich merke das inzwischen auch am Tag mal, dass ich "mich pitbullmäßig" fest beiße, und versuche dann etwas zu lockern...

    aber stimmt, richtig kümmern tut ich mich da nicht ....ich glaube ich bin da echt immer steif, fest gekrampft.....

    hatte auch schon einige Physiotherapien....


    manchmal werde ich wach weil mein Knirschen zu laut ist....


    insgesamt jedoch habe ich einen ziemlich hohen Muskeltonus, so dass Verkrampfungen keine Seltenheit sind


    stimmt, dieses autogene ist ganz gut, danke für die Erinnerung, sollte ich mal wieder machen....


    ja wir beißen uns durch!!

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    *Seufzer*

    Ich bin auch betroffen. Das geht so weit, dass ich regelmäßig irre Kopfschmerzen, Tinnitus und Schwindel davon bekomme. Meist beschließt meine Nackenmuskulatur, den Kiefer tatkräftig zu unterstützen, was die Sache noch delikater macht. *großer Seufzer*

    Progressive Muskelentspannung hilft mir auch, leider vergesse ich meist, die Technik einzusetzen. Ich behelfe mir ansonsten mit bewusster Lockerung der Muskeln, leichten Massagen am Kiefergelenk, wenn's schlimm ist auch mal mit TENS ("Reizstrom"). Funktioniert leider nicht zur vollen Zufriedenheit (v.a. natürlich nicht während des Schlafs). Habe auch eine Aufbissschiene, aber dieser Fremdkörper im Mund macht mich wahnsinnig und ich presse noch mehr. *RIESENSEUFZER*

  7. #7
    Sweety86

    Gast

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    Ich wusste garnicht das das mit dem ADHS zusammenhängen kann. Also ich mach das schon ewig, habe auch öfters Kieferschmerzen und damit zusammenhängend Verspannungen, Kopfschmerzen. Hatte auch mal eine Knirschschiene.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    Hatte ich extrem. Mit 15 hat mir ein Doc massive Kiefergelenkschmerzen spätestens mit 30 prophezeit (zum Glück hat er sich geirrt), ich hab schon ewig ne Knirschschine.

    Das gehört zu den körperlichen Folgen die durch MPH schlagartig besser geworden sind. Lustigerweise hilft auch drauf achten und gezielt die Kiefermuskeln entspannen - so man es merkt.



    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    Das ist ein ganz schwieriges Thema.

    Ich knirsche auch eine Schiene nach der anderen durch... Jetzt habe ich eine neue bekommen, die angeblich länger halten soll und aus einer härteren und einer weicheren Komponente besteht. Ich habe sie noch keine 2 Wochen und die harten Anteile sind schon mehrfach gesprungen und gut "runtergeschmiergelt"...

    Leider finde ich es extrem schwer, dagegen anzugehen, weil es bei mir hauptsächlich nachts passiert. Tagsüber auch, wobei ich auch das nicht so sehr merke. Ich sehe nur die Auswirkungen an meinen Zähnen...

    Ich komme grad nicht drauf, aber ich denke drüber nach. Von irgendjemandem habe ich einen Buchtipp hier gelesen und es mir besorgt, bei dem es mir besorgt, bei dem es um Training der Gesichtsmuskulatur geht. Wenn ich es wieder finde, werde ich es verlinken oder posten.

    Mein Logopäde hat mir auch einige Übungen gezeigt, die bei ihm selbst wohl geholfen haben gegen das Zähneknirschen. Leider lihlft das immer nur, wenn man regelmäßig übt und da liegt mein Problem...

    Mir ist aber aufgefallen, dass ich nachts sehr viel bearbeite, was mich in irgendeiner Form beschäftigt. Daher weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, ob man mir rein "lokalen" Lösungsansätzen für das Kiefergelenk arg weit kommt. Immerhin ändert das nichts an dem, was nachts in meinem Kopf abgeht und mich zum Knirschen bringt...

  10. #10
    sizifo

    Gast

    AW: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln?

    Swidi schreibt:

    Mir ist aber aufgefallen, dass ich nachts sehr viel bearbeite, was mich in irgendeiner Form beschäftigt. Daher weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, ob man mir rein "lokalen" Lösungsansätzen für das Kiefergelenk arg weit kommt. Immerhin ändert das nichts an dem, was nachts in meinem Kopf abgeht und mich zum Knirschen bringt...
    Das denke ich auch. Aber das, was in meinem Kopf abgeht, ist ja nicht unbedingt hauptsächlich "psycho", sondern vielleicht ganz ADHS-mäßig einfach gehirnstoffwechselbedingt, wobei vielleicht dann doch Medikamente helfen? (Siehe Wildfangs Beitrag)

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie geht ihr mit euren Stimmungsschwankungen um?
    Von abc im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 14:47
  2. Nächtliches Zähneknirschen und Zusammenbeißen (Bruxismus)
    Von aSID1712 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 00:51
  3. Durch MPH Methylphenidat schlechte/faule Zähne?!
    Von chrissi1978 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 23:00
  4. Wie geht ihr mit euren schuldgefühlen um?
    Von Polarlicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.05.2010, 13:02

Stichworte

Thema: Zähne zusammenbeißen - wie geht es Euren Kiefermuskeln? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum