Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ADHS hat keinen Krankheitswert,.... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    ADHS hat keinen Krankheitswert,....

    ADHS hat keinen Krankheitswert, in Kliniken werden auch nur Komorbiditäten behandelt.
    Dieser Satz geht mir seit ich ihn gesagt bekam nichtmehr aus dem Kopf.

    Stimmt das wirklich? Das bedeudet doch aber auch, dass Kliniken die ADHS behandeln überflüssig sind.

    Ich meine ADHS hat sehr wohl einen Krankheitswert.
    Das Impulsive Verhalten, das oft zu Ausgrenzungen führt.
    Das ständige Gedankenkarusell, nicht abschalten können. Tausend Gedanken was ich tun möchte aber kann es nicht umsetzen.
    Die Vergesslichkeit, drei Sachen merken zwei davon sofort wieder vergessen.
    Das aufschieben ungeliebter Aufgaben, weil ich nicht weiß wo und wie ich beginnen soll.
    Ich seh immer nur Berge vor mir niemals ein Tal in dem ich mich ausruhen kann.
    Vergesse mich immer wieder in den unwichtigsten Dingen.
    Es gäbe soviele Beispiele die ich schreiben dazu könnte.

    Für mich hat ADHS einen sehr großen Krankheitswert, wie ist das bei euch? Seht ihr das anderst?

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: ADHS hat keinen Krankheitswert,....

    Hallo Zumania,

    Ich denke mehr, in Klinik wird ADS ignoriert, wie wenn es nicht gibt... Manche Fachleuten meinen, es sei eine Mode-diagnose... Naja, die Erde ist eine scheibe und Mama ist immer an alles schuld, auch an verdorbenen Genen (Naja, wieso hat sie mich mit diese Kerl gezeugt? Weil sie ihm liebt).

    Ich frage mich manchmal ob hinten diese ablehnen von ADS nicht mal um eine Dogma geht (alles kommt von Erlebnissen) oder ein Allmachtfantäsie (alles ist heilbar, weil erworben). Also, eine heilige Kuh...

    Sorry, ich musste mich auskotzen, bin ehe in meine gereizte Stimmung im Moment...

    Wenn was leiden bringt eine Krankheit ist, dass ist ADS eine Krankheit! Dabei kann der Umfeld schön dazu beitragen durch viel Ignoranz. Ich hoffe, es ändert sich. In jeden Fall, erlebe ich als einschränkung, weil ich trotz eine gute potential doch auffällig viel scheitere.

    Was mich belastet, ist wirklich sehr viel Energie und Kraftaufwand für mein Alltag zu brauchen und dennoch eine bescheidene Ergebnis zu erreichen... Es wäre halb so schlimm, wenn einigen ihre Klappe halten würden... Was ich manchmal hören musste hat mich auch krank gemacht, nicht nur meine Missgeschickt. Ich kann damit gut leben, habe ein Weg gefunden damit zu leben.

    lg

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: ADHS hat keinen Krankheitswert,....

    Naja.."Krankheitswert" hat für mich so einen Klang wie "Unkosten" ..gibts für mich nicht und vermittelt mir den Sinn dieses Wortes auch nicht.

    Schubladendenken und Ignoranz sind Symptome einer nicht vorhandenen ADHS und meiner Meinung nach eher behandlungsbedürftig, weil schädigender, als die "sorry" spinnerte Verschrobenheit eines Andersdenkers

    Natürlich werden nur die Symptome und Bei- und Folgeerkrankungen einer ADHS behandelt...weil ADHS selber (noch) nicht heilbar ist.

    Nach dieser Definition hätte dann Krebs oder AIDS oder Hepatitis C in einigen Fällen auch keinen Krankheitswert...oder sehe ich das falsch ?

    Es gibt halt immer wieder Leute, die meinen schlau daherreden zu müssen...alles heisse Luft.

    lg
    banjo

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS hat keinen Krankheitswert,....

    Hi...die frage ob ich ADS habe oder einfach einen Spunk (Pipilamgstrumpf läßt grüßen!) im Kopf....habe ich mir auch schon gestellt. Ob das alles so richtig mit den Ritas ist....oder nur Geschäftemacherei....
    So ähnlich habe ich das auch mal zu meiner Psychotante gesagt ....nun meine Einstellung ist (war) ob ,ob nicht ist letztendlich mir egal....fest steht mit Rita bekomme ich mehr auf die Reihe...wäre nicht da wo ich heute bin...hätte mehr Probleme mit mir und meiner Umwelt....aber das auch viel Schmuh getrieben wird kann ich mir sehr gut vorstellen, ist auch mit Sicherheit so......aber wo ist das nicht der Fall!?

Ähnliche Themen

  1. Keinen Partner finden durch ADHS?
    Von Hurts im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 18:19
  2. Keinen ADHS-Arzt, dennoch Bewilligung für Medikinet von Krankenkasse?
    Von Malemaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 21:25
  3. Verstärkt/vermindert Mph Schmerzen bei ADHS oder hat das keinen Einfluss?
    Von crazyy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 15:33
  4. Hyperfokus? Hab ich keinen?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 22:53

Stichworte

Thema: ADHS hat keinen Krankheitswert,.... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum