Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Das macht mich traurig... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Das macht mich traurig...

    Guten Morgen,

    es tut so gut, Euch alle zu haben. Das musste ich mal loswerden. Auch wenn ich schon einiges einordnen kann, komme ich immer noch schnell an meine Grenzen.

    Ich werde ihr das nicht so sagen, dass in diesem Verein so gehetzt wird. Sie fühlt sich nicht wohl und merkt, dass sie ausgegrenzt wird. Und sie weiß auch, dass sie mit ihrer Art aneckt. Aber sie kann es halt nicht ändern. Sie ist motorisch so drauf und dass geht den Leuten auf den Geist. Würde ich ihr das sagen, wäre sie sicher noch mehr unter Druck. Meine Familie damit überhaupt kein Problem und dort ist sie dann auch entspannter.

    Die Erfahrung, dass ich dann der Buhmann bin, durfte ich auch oft machen. Selbst in der Schule. Wenn ich mich (meist zusammen mit einer Freundin) für ein Mobbingopfer eingesetzt hatte, kam da ganz schnell ein Bumerang zurück und das "Opfer" setzte sich auf die Seite der Angreifer. Ich habe gelernt, auch mal abzuwarten.

    Ja, mit Small Talk meine ich tatsächlich, flache Sprüche und Witze über nichts. Über das Wetter geht noch. Aber danach flacht das ja ganz schnell ab und die Leute erzählen über Dinge, die ich einfach nicht mehr verstehe. Dann drifte ich mit meinen Gedanken ab und bin ganz woanders. Das kommt dann nicht so gut Ich mag es auch, wenn Menschen über Dinge sprechen, die sie interessieren. Da kann ich mich wirklich gut dranhängen.

    In der ADHS Gruppe gibt es nur solche Gespräche. Da bin ich dann wirklich stundenlang bei der Sache.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Das macht mich traurig...

    Oh Weia das wäre genau eine Situation für mich wo ich diesem Verein den Rücken kehren würde.

    War schon viele Male in solchen Situationen.

    Ah ok dann wird sie das sicherlich eher verletzen. Nee dann bin ich froh das ich den Beitrag noch mal abändern kann....

    Ich kann mit den Leuten auch nicht umgehen die nur lästern, anderen Menschen Sachen unterstellen.

    Leb hier total zurückgezogen. Ich kann keinem erzählen wie es mir geht, habe das mal versucht hier in der Gegend aber so
    wirklich verstanden haben es die Leute nicht.

    Kann Dich total gut verstehen.

    Und ja auch ich war oftmals der Buhmann wenn ich mich für andere Leute die es schwer hatten in so einem Haifischbecken sag ich mal.

    Egal ob das Privat oder Arbeit war ..ich bekam es dann doppelt und dreifach ab....

    Seither zieh ich mich zurück und halt mich aus allem raus.
    Geändert von swamped ( 4.10.2013 um 10:09 Uhr)

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Das macht mich traurig...

    Wenn man sich einsetzt, bekommt man meistens Probleme. Das geht aber auch wohl Leuten ohne ADHS so. Die Gruppe möchte einfach nicht über ihr Verhalten nachdenken. Das ist ja auch schwieriger. Und jemanden als Sündenbock zu haben, verdeckt ja auch die eigenen Schwächen. Das schlimme an diesem Verein ist ja auch, das sie nicht nur "besondere" Menschen mobben, sondern sich auch untereinander. Da geht es um Posten und Pöstchen. Absoluter Irrsinn. Haben die eigentlich kein Leben? Das beruhigt auf der einen Seite, aber macht mir auch Angst.

    Je länger ich darüber nachdenke....

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Das macht mich traurig...

    Wie gesagt ich könnte sowas nicht aushalten, es erinnert mich sehr an den Förderverein aus unserer Schule wo ich leider Mitglied bin. Gut dies jedoch nicht ohne Eigennutz.

    Dann war ich mal vor 3 Jahren in einem Tierschutzverein drin (mein erster und letzter), aber auch da bin ich so schnell es ging wieder raus. Denn beim ersten Treffen mit den Leuten war mir eine
    ziemlich unsympathisch.

    Habe mit diesen Leuten dann hinterher Stress bekommen und mir wurde was unterstellt was ich nicht gemacht habe wo ich heute nicht weiss ob es nicht die Person selbst war
    um mir eins reinzuwürgen und zwar einfach so weil ich mich mit einer ihrer Freundinnen so gut verstand....

    Erst vor ein paar Monaten erfuhr ich durch eine andere Bekannte das diese Frau aus dem Verein geflogen ist weil sie Geld veruntreut hat. Geld von Mitgliedern und das Geld
    für die Pferde die man aus schlechter Haltung rettete oder bevor sie zum Schlachter landen weil sie im Sport nix mehr bringen.....

    Jetzt muss man sich vorstellen ich geh schon seit Jahren ungern unter Leuten weils mir aber um die Tiere ging und mich das brennend interessiert und ich Pferdefan bin
    hab ich das gemacht. Ich saß also unter Leute die mich eigentlich so im normalen Leben nicht die Bohne gejuckt hätten und ich fühlte mich auf einmal derbe unwohl.

    Vermutlich weil ich spürte wie unsympathisch ich der Vorsitzenden des Vereins war, mit der ich aber wochenlang telefonierte und wir uns eigentlich gut verstanden.....

    Mal zum Punkt: Die Vereinsmitglieder haben sich fast immer nur gestritten, es ging meist um völlig nichtige Kleinigkeiten. Da kamen Beleidigungen, Unterstellungen, Intrigen
    und geläster.....

    Sowas kam schon beim ersten Treffen vor und ich saß da als Neuling und mir ist die Spucke weggeblieben. Später stand ich bei denen in der Mailingliste....ich ging damals noch arbeiten,
    kam nach Hause rief meine Mails ab und hatte an einem Tag sage und schreibe über 200 Mails !!!! nur mit wüsten Beschimpfungen und Gezanke weil sich da zwei Leute (Vorsitzende und ein Mitglied) Streit hatten.

    Ich dachte es geht um wichtige Rettungsaktionen...nein .....nur um Privatkrieg....

    Im Endeffekt war das ein Verein von vereinsamten gelangweilten Hausfrauen, es ging da nie um die Pferde sondern um ihren Privatkrieg. Sie fanden immer etwas um sich zu zanken.

    Und dann kam da auch noch ich ....ich und mein Aussehen, mein Verhalten...usw. usf. ..ich war denen zu temperamentvoll zu impulsiv zu emotional usw. usf.

    Sprich ich eckte mal wieder an. Nein böse zu den Leuten war ich anfangs gar nicht im Gegenteil habe so gut es geht mich versucht anzupassen für jeden da sein usw.

    Mobbing, Intrigen, Geläster, geht bei mir gar nicht. Es macht mich wütend ich werde hass und rachsüchtig, dann bekomm ich angst, am Ende hau ich ab. Weil ich das nicht mehr aushalte.

    Gebe offen und ehrlich zu ich kann mit Menschen nicht.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Das macht mich traurig...

    Fällt das eigentlich den normalen Leuten gar nicht auf? Ich wundere mich immer wieder, wie die so einfach weitermachen können. Erst fetzen, streiten, mobben dann feiern, trinken bis zum nächsten fetzen, streiten und mobben.

    Irgendjemand hat mir mal gesagt, dass das in allen Vereinen so ist. Egal, um was es in dem Verein eigentlich geht.

    Die ADHS Gruppe ist ja auch ein Verein. Und einer organiert und die anderen helfen mit. Aber so einen Stress gibt es da einfach nicht. Was machen wir denn anders?

    Ich blicke das noch nicht wirklich. Ich glaube nur, dass dort kein Neid herrscht und alle an einem Strang ziehen. Wir gehen ja auch manchemal esse usw. So etwas habe ich da nie erlebt. Schwächere werden getragen und die Starken ziehen. Das ändert sich zwischendurch schon mal. Aber Intrigen erlebe ich da nicht.

  6. #16
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Das macht mich traurig...

    @swamped

    Hallo du,

    das klingt ja ganz schön traurig, was du schreibst.

    Ich hoffe du findest bald ein Grüppchen, wo du du selbst sein kannst.

    Ich habe festgestellt, dass deine like-Bilanz unausgeglichen ist, du vergibst viel
    mehr als du erhältst.

    Einen schönen Tag, bei uns ist leider der Himmel sehr verhangen und ich
    muss mich aufraffen, rauszugehen.

    Liebe Grüße
    Gretchen

  7. #17
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Das macht mich traurig...

    Gretchen schreibt:

    Ich habe festgestellt, dass deine like-Bilanz unausgeglichen ist, du vergibst viel
    mehr als du erhältst.
    entschuldigung fürs offtopic, aber... sollte ich mir sorgen machen, weil meine vergebenen und erhaltenen likes nicht in der balance sind?

  8. #18
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Das macht mich traurig...

    Vereine sind doch aber immer ein Sonderfall. Allein schon, da man Antrag auf Aufnahme stellen muss, das ist ja schon eindeutige exklusion von "den anderen". Ich kenne von Vereinen nichts anderes, das ist immer eine Gruppe bestimmter Leute, die sich alle gut verstehen und irgendwie gemeinsame Ziele haben. Sich in so eine feste Gruppe zu integrieren ist immer nicht ganz einfach.

    Ich habe inzwischen auch schon Vereine/ Vereinigungen, die ich mitgegründet habe wieder verlassen, weil ich festgestellt habe, das sich die Kerngruppe und ich nicht mehr verstanden haben. In andere Gruppen bin ich schon gar nicht mehr eingetreten.

    Ich halte es jetzt so, dass ich bei einzelnen Projekten mitmache, ohne, dass ich mich fest an einen verein oder so binden muss, weil ich weiss, dass durch meine Hypersensibilität einfach zu viel Stress für mich entsteht.

    Also Vereine: nein. (Außer hier, den Chaotenverein, aber das ist ja schon was anderes, vielleicht) Aber ich kann ja trotzdem mit den Leuen, die ich mag und die gleiche Interessen haben, Zeit verbringen.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Das macht mich traurig...

    Jetzt bin ich in einem Verein, in dem ich mich tatsächlich immer unwohler fühle, da ich merke, dass hinter den Kulissen wirklich böse Dinge ablaufen. Dort werden Intrigen gesponnen, Menschen versuchen "Posten" zu bekommen und sind bereit, alles dafür zu tun.
    Also ich würde mal sagen nichts wie raus aus den Verein.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Das macht mich traurig...

    Yep denke genauso das man den Verein verlassen sollte.

    Weiss ja nicht wie TA diesen Stress verkraften kann.

    In meinem Fall: Einmal heftigst ausrasten und dann gehen.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. was mich fertig macht...
    Von oiuz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 18:22
  2. Alles was ein Normalo wach macht, macht mich müde und entspannt....
    Von LadyRedBull im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 19:46
  3. Mein riesiger Anspruch an mich selbst macht mich kaputt
    Von esther im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 10:41
  4. Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.
    Von Chrüsi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 1.07.2011, 10:56

Stichworte

Thema: Das macht mich traurig... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum