Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    tam schreibt:

    .....In letzter Zeit ist aber mal wieder die Luftpumpe abhanden gekommen, der Drang überhaupt irgendwas zu tun ist minimal.

    Bei alltäglichen Arbeiten ziehe ich aber auch die Routine vor, alles andere würde aber auch wegen Schusseligkeit und Vergesslichkeit im Chaos enden.
    Das kommt mir grad sehr bekannt vor....

    - - - Aktualisiert - - -

    Wintersaat schreibt:
    Bei mir ist es eine Mischung aus beidem:
    Ich bin furchtbar schnell gelangweilt, wenn alles beim Alten bleibt habe gleichzeitig aber Angst davor, aus der Routine auszubrechen, weil ich im ersten Moment von zu vielen neuen Eindrücken erschlagen werde.
    Persönlich habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass es sich bisher immer gelohnt hat, etwas Neues zu beginnen. Zunächst packt einen zwar unwahrscheinliche Angst und gerade als AD(H)Sler braucht man einige Tagen bis Wochen, um sich zu restrukturieren. Anschließend aber bringt man Höchstleistungen, weil der Reiz des Neuen einen fordert.
    Jo genau so sehe ich das auch: Zuerst unsicher,ängstlich, vielleicht etwas "tollpatschig", dann aber später dafür um einiges besser als die Stinos

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    Wintersaat schreibt:
    Bei mir ist es eine Mischung aus beidem:
    Ich bin furchtbar schnell gelangweilt, wenn alles beim Alten bleibt habe gleichzeitig aber Angst davor, aus der Routine auszubrechen, weil ich im ersten Moment von zu vielen neuen Eindrücken erschlagen werde.
    Persönlich habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass es sich bisher immer gelohnt hat, etwas Neues zu beginnen. Zunächst packt einen zwar unwahrscheinliche Angst und gerade als AD(H)Sler braucht man einige Tagen bis Wochen, um sich zu restrukturieren. Anschließend aber bringt man Höchstleistungen, weil der Reiz des Neuen einen fordert.
    Wunderbar beschrieben, treffender kann ich es nicht ausdrücken. Ich interessiere mich immer für neue Dinge, begeistere mich wahnsinnig dafür bis es gelernt und automatisiert habe, dann bin ich einerseits glücklich mich sicher zu fühlen und andererseits folgt eine bleiernde Müdigkeit durch die Routine. Gleichzeitig kommt aber wahnsinnige Angst auf mich auf Neues einzulassen- "Hallo schlechtes Selbstwertgefühl"

    Aber ich habe noch keine Diagnose.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    Trifft bei mir auch 100%ig zu.

    Fange Dienstag neuen Job an . Freue mich riesig darüber endlich was neues zu machen obwohl es schwierig wird. Neue Namen merken, Abläufe in der neuen Firma und so. Hoffentlich krieg ich das einigermaßen geregelt.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 26

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    Ich kann Wintersaat und so viele Andere hier nur zustimmen!

    Bei mir merke ich:

    wenn es um neue Tätigkeiten (oder Träume/Geplanntes in der Tat umzusetzen - auch wenn die Motivation dazu sehr groß war/ist!!) geht, dann habe ich eine riesen Angst (bzw. Selbstzweifel "Schaff' ich das alles?" "Krieg' ich das hin?", etc.) - und möchte alles beim Alten haben, da sowas halt vertrauter ist (ich tue es in der Regel trotzdem aber die Angst ist dennoch leider immer noch da bis ich mich wieder an die neuen Zustände gewöhne!)

    wenn es aber um neue Themen geht, bin ich oft für fast alles zu haben (führt aber dazu, dass mein Wissen regelrecht breit ist - aber in vielen Themen leider nicht so tief, da ich entweder so schnell bei was anderem bin oder die Aufmerksamkeit an das Thema nicht aufrecht erhalten kann)

    irgendwie sowas, wenn das Sinn macht
    Geändert von Peregrina (27.09.2013 um 18:14 Uhr)

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 66

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    Hallo ihr lieben. Also ich denke eher das dies nicht für einem mit ad(h)s typisch ist mit dem neuen, wir können untereinander trotzdem noch sooo unterschiedlich sein und das ist auch gut sooo!

    Bei mir z.b. ich liebe es nach der arbeit oder einfach mal spontan mit dem auto eine andere route zu nehmen da ich schnell die lust verliere an gewohntem und ich neues brauche was mir den gewissen reiz gibt, weil ich schnell die lust verliere und mir langweilig wird. dies gilt in vielen bereichen aber außer in einer partnerschaft und freunden, obwohl ich gerne auch neue menschen kennen lerne. Ich bin letztens z.b. mit einer freundin, die auch adhs hat, spontan in die schweiz gefahren und ohne ein ziel zu haben, dies war sooo geil, über gefährliche pässe zu fahren und die überraschung was da hinter für z.b. eine schöne landschaft oder dorf kommt. in sachen die man lernen soll oder möchte,wenn ich was neues aus eigenem interesse mache, oder ich muss es machen aber ich interesse mich dafür, tue ich das mit einer gewissen genialität und ergeiz,sollte ich aber eher was machen was mich nicht interessiert, tue ich dies nur halb wegs und stelle mich auch unbewusst doof an.

  6. #16
    tam


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 151

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    Peregrina schreibt:
    irgendwie sowas, wenn das Sinn macht
    Macht Sinn

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    Am liebsten neue, aufregende Impulse innerhalb der bekannten "sicheren" Strukturen.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 12

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    Nietzsche schreibt:
    Am liebsten neue, aufregende Impulse innerhalb der bekannten "sicheren" Strukturen.
    Besser koennte ich es fuer mich auch ned ausdruecken. Ich liebe meine Routinen und ich liebe es sie konsequent durchzuziehen. Dennoch will ich auf einer anderen Ebene staendig neues entdecken...was ich dann auch tue aber auch gleichzeitig unglaublich schnell wieder davon gelangweilt bin. Und das Betrifft bei mir auch neue Bekanntschaften, wobei ich hier auch sehr schnell von Menschen gelangweilt bin wenn ich merke das sie mir doch nicht genug Impulse geben...ich weiss das das eigentlich keine gute Sache ist, aber weiss ned wie ich das aendern sollte oder kann.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    bei mir ist das auch so ein Mix aus "sich nicht vom alten trennen wollen" und aus "ich will sofort hier raus"

    ich mag es nicht neue Menschen kennen zu lernen. Ich mag es auch nicht die Arbeitsstelle wechseln zu müssen.

    als ich arbeitslos war fiel mir das bewerben meist nie schwer. Aber wenn es dann darauf ankam wieder was neues zu haben schreckte mich das ab, und habe sogar schon mal abgesagt das ich schon etwas hätte, nur weil ich Angst hatte was neues zu haben und evtl auch zu versagen.

    wenn ich dann Arbeit hatte und jetzt noch habe und einen schlechten Tag habe, wo ich das Gefühl habe alles falsch zu machen habe ich den Drang zu wechseln, mich nicht einstellen zu lassen, weil mir das alles zu schwierig wird, dann sind alle blöd und ich komme einfach nicht mit der Arbeit klar usw usw. Da muss sich echt aufpassen das mir sowas mal nicht kurz vor einer Einstellung passiert, das ich dann impulsiv handel und sage "nein danke". Aber ein tag später sieht es wieder anders aus. so ein Wechselspiel von Gefühlen die auf mich eintreffen. Heute Hü morgen Hot wenn was schief gelaufen ist.

    Beziehungsmäßig war ich früher immer sehr extrem gewesen. Auch wenn es mal weh tat, aber dann war es nach einem Tag wieder gut und genoss die Freiheit. Doch nach paar Monaten wurde es wieder langweilig und wollte jemanden neues kennenlernen. Aber der "alte" wurde dann wieder nach 1-2 Monaten langweilig und mich kotzten die Freundeskreise an etc hatte dann auch keine Motivation mehr was für de Beziehung zu tun. Jedes Jahr hatte ich jemand anderen, Und jetzt habe ich keinen Drang mehr jemanden neues haben zu wollen. Anscheinend der richtige?

    bei Büchern......wenn ich weiß das könnte mich noch weiter reizen, da könnte noch mehr interessantes drin stehen , dann bin ich auch offen für neues und bestelle neue, merke dann aber auch das sie mich nach wenigen Tagen langweilen.Genauso wie bei Pc spielen, das spiel könnte mich interessieren

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten?

    ..ist bei mir so eine ganz ambivalente Sache.
    ich brauche gewohnte Dinge, Beziehungen, ein sicheres Umfeld,in dem ich mich auskenn,Vertrauen in Dinge und Personen(ganz wichtig!)...
    um genügent Halt zu finden,mich sicher zu fühlen.

    andrerseits hab ich aber auch ne ganz starken Drang aus mir rauszukommen, neues zu unternehmen, zu erleben,
    neue Leute kennen zu lernen.
    das ist aber so stakt angstbesetzt für mich, dass ich es oft von mir aus nicht umsetzen kann
    und dann unglücklich gewohnte Dinge tu/oder auch gar nichts tu,
    nur um nicht möglicherweise meinen Halt zu verlieren oder vielleicht eher meinen "vermeintlichen Halt",
    indem ich mich überfordert fühle,
    meine Konzentration mich verlässt oder ich von Menschen Ablehnung erfahr.
    Ich gerate schnell ins taumeln, hab das Gefühl mich selbst zu verlieren...

    Selbst die Aktion, mich hier in diesem Forum anzumelden und einen Beitrag zu schreiben,
    konnte ich nur angehn weil meine Verzweiflung mir genug Druck gemacht hat, irgendwas zu unternehmen...mir Menschen zu suchen, die mich vielleicht verstehen.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Drang Großes oder Schreckliches zu tun
    Von Tetrian im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 10:44
  2. Antidepressiva oder doch lieber ein ADHS Präparat? Gewichtsprobleme ohne
    Von sunfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2012, 23:42
  3. Soll ich es sagen oder lieber nicht??
    Von piccolin@ im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 20:37

Stichworte

Thema: ADS , Drang nach immer neuen oder lieber bekanntes beibehalten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum